Ankündigung:
Die Forumssoftware ist jetzt auf aktuellem Stand.

T-Rex

Batterie wieder leer...

Hier steht alles zu Kymcos neuem 400er ... Komm rein !
Kally
Testfahrer
Beiträge: 36
Registriert: 14.04.2019, 10:15
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Batterie wieder leer...

Beitrag von Kally »

So hab mir ja letztes Jahr den S400i geholt wo dann gleich die Probleme mit der sich entladenen Batterie losgingen :oops:
Hatte da schonmal berichtet. Hab dann ne neue Batterie bekommen aber dieses Jahr selbes Spiel wieder.... :shock:
Der Roller lädt richtig die Batterie ist meiner Meinung O.K und es gibt keinen messbaren Kriechstrom ( beim Händler geprüft war dabei )
Gepäckfach Licht geht aus, Roller steht in Garage mit eingerastetem Lenkschloss , Noodoe ist auf dem neuesten Stand und trotzdem ist nach zwei, drei Tagen die Batterie so leer das man nicht starten kann :roll:
So jetzt hab ich den Frost , sowas hat ich noch bei keinem Fahrzeug und ich hab , hatte nicht grad wenige.........
Wollte ihn schon in Zahlung geben nur der Wertverlust wäre Horrend und außerdem tät mir der Zweitbesitzer irgendwie leid den auch der hofft ja auf ein einwandfreies Fahrzeug....

Naja evtl. gibt ja hier noch ein Tipp sonst müsste ich mal beim Händler eine Wandlung ansprechen weil irgedwie gehts ja so nicht oder :?

So long ,......

Achso führe jetzt schon etwas Werkzeug mit und hab mir so eine Powerbox geholt um mir dann selbst Starthilfe geben zu können bei nem einjährigen Fahrzeug....
Aloha Kally

_______________________________________________________
Gaudeamus igitur...
Benutzeravatar
bagger68
Profi
Beiträge: 866
Registriert: 08.08.2014, 07:58
Wohnort: Bramsche
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von bagger68 »

Meiner stand 2 wochen so heute angesprungen
Vorher 2013 DT 125 ABS
Jetzt 11/ 2019 Xciting S 400i
Und immer Daumenbreite Asphalt unterm Reifen
Benutzeravatar
seppi850
Testfahrer de luxe
Beiträge: 231
Registriert: 15.08.2016, 18:35
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von seppi850 »

Wenn es beim bagger68 geht,kann es ja nur eine Kleinigkeit sein.
Ich dacht das Problem sei gelöst. Irgend ein neues Update hat jemand geschrieben.
Das müsste man doch in den Griff bekommen. Kanns doch nicht sein.
bagger68 soll mal schreiben was bei ihm gemacht worden ist.

Gruß an alle
Benutzeravatar
seppi850
Testfahrer de luxe
Beiträge: 231
Registriert: 15.08.2016, 18:35
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von seppi850 »

So das habe ich mal eruiert im Netz.
Betrifft den AK 550. Aber es geht um die Problematik mit dem Noodoe das sich verbinden will und zieht dabei Strom.
Das Noodoe hat ja der S400i auch

Auch beim deutschen Kymco Importeur MSA Germany informieren wir uns. Dort wird uns gesagt, dass die Problematik mit der NOODOE Smartphone Connectivity zusammenhängt. Selbst bei ausgeschalteter Zündung versucht sich der Roller mit dem Handy zu verbinden, wenn es sich in der Nähe des Fahrzeugs befindet. Er versetzt sich dabei für einen gewissen Zeitraum in den Standby Modus, der mehr Strom aus der Batterie zieht. Als Lösung dafür gibt es ein Softwareupdate, das in der Werkstatt auf den Roller gespielt werden kann. Das Update bewirkt auch, dass die Scheinwerfer erst mit Starten des Motors aufleuchten, was das Batterieleben ebenso verlängern soll. Unser Exemplar war wohl noch nicht umgerüstet und auch die Werkstatt die wir bald besuchten mussten, wusste von der Umrüstaktion wohl nichts.

Gruß an alle
Benutzeravatar
bagger68
Profi
Beiträge: 866
Registriert: 08.08.2014, 07:58
Wohnort: Bramsche
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von bagger68 »

Bei meinem ist nichts gemacht worden so vom Händler am 30.10.2019 bekommen steht auch draußen unter Abdach . Er war am 20.12.2019 zur 1000 er Inspektion hin ,hatte nur wegen Licht einstellung bescheid gesagt aber paste alles . Er stand dann drei wochen und zeigte immer noch 12.4 volt an . Du must mal schauen ob dein Bluetoohs auf schnell steht sonst sucht es unermüdlich .
Vorher 2013 DT 125 ABS
Jetzt 11/ 2019 Xciting S 400i
Und immer Daumenbreite Asphalt unterm Reifen
Benutzeravatar
seppi850
Testfahrer de luxe
Beiträge: 231
Registriert: 15.08.2016, 18:35
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von seppi850 »

Kally das wird schon wieder. Probiere das was bagger geschrieben hat mit dem bluetooth.

Gruß an alle
Kally
Testfahrer
Beiträge: 36
Registriert: 14.04.2019, 10:15
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Kally »

Hi, erstmal vielen Dank für die Tipps.
Ist jetzt so das ich diese Einstellung auf schnell schon seit letztem Jahr hatte....
Noodoe mach ich auch nicht an und es ist kein Handy in der nähe....

Die Batterie entlädt sich trotzdem irgendwie. Man kann aber keinen Kriechstrom messen.... :shock:

Desweiteren bei 12,4 Volt ist eine Batterie halb leer.....Normalerweise sollte eine gesunde Batterie nicht unter 12,6 Volt kommen.
Wäre eigentlich ja egal, aber meiner springt bei 12,4 V gerade noch so eben an......
Also so langsam weiss ich echt nicht mehr was ich dazu sagen soll.....
Werd das Ding wohl über kurz oder lang irgendwo in Zahlung geben und fertig........
Man lernt halt wirklich nie aus................
War übrigens von Anfang an so mit der ersten Batterie und jetzt mit der zweiten auch.
Mein Oldie Motorrad ( 30 Jahre ) springt übrigens ohne was zu machen nach 4 Monaten an als wäre ich gestern noch gefahren...
Aloha Kally

_______________________________________________________
Gaudeamus igitur...
Benutzeravatar
bagger68
Profi
Beiträge: 866
Registriert: 08.08.2014, 07:58
Wohnort: Bramsche
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von bagger68 »

Ist vielleicht irgendwo ein masse fehler das er strom zieht
Vorher 2013 DT 125 ABS
Jetzt 11/ 2019 Xciting S 400i
Und immer Daumenbreite Asphalt unterm Reifen
Benutzeravatar
seppi850
Testfahrer de luxe
Beiträge: 231
Registriert: 15.08.2016, 18:35
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von seppi850 »

Kally,

das darf es doch nicht geben. Da muss es eine Lösung geben. Stelle den Roller beim Kymco Händler ab,er
soll dir ein kostenloses Leih Fahrzeug geben bis er das Problem gelöst hat. Rufe bei der MSA GmbH in Weiden an,
informiere sie über dein Problem. Die sollen sich mit deinem Vertrauten in Verbindung setzen.
Benutzeravatar
Rhoeni
Testfahrer de luxe
Beiträge: 163
Registriert: 26.10.2019, 21:32
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Rhoeni »

Kally hat geschrieben: 31.03.2020, 19:45 Desweiteren bei 12,4 Volt ist eine Batterie halb leer.....Normalerweise sollte eine gesunde Batterie nicht unter 12,6 Volt kommen.
Wäre eigentlich ja egal, aber meiner springt bei 12,4 V gerade noch so eben an......
Das kenne ich alles! Und wenn er bei 12,4V nicht auf den ersten oder zweiten Drücker kommt. Dann hilft nur noch Überbrücken.

Ich habe mir nun extra wegen dem Problem eine bessere Batterie einsetzen lassen. Er steht nun schon wieder 5 Tage, Batterie ist noch auf 13,5V.
Screenshot_20200401_191450_at.bikersos.jpg
Screenshot_20200401_191450_at.bikersos.jpg (383.36 KiB) 3947 mal betrachtet
Musste aber für die Batterie im Tausch gegen die Originale, 29,90€ beim Albert in Arnstein drauflegen. Ist ein Lionen Batterie.
Benutzeravatar
melmag
Profi
Beiträge: 896
Registriert: 02.09.2016, 17:33
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von melmag »

Ihr habt mein Mitgefühl, Männer. Das ist echt übel.
Speziell Kallys Situation. Keinen Bock mehr auf den Roller, aber ohne Gewissensbisse mag man ihn auch nicht veräussern. Kenne ich zu gut aus anderem Zusammenhang.
Seppi hat natürlich Recht. Das ist Sache von MSA. Dann ist der Roller allerdings erstmal vom Hof, auch nicht zielführend. :cry:

Ob dieser "Komfort" am Roller den Ärger wert ist, ich weiss es nicht. Das meiste von dem Schnickschnack braucht man nicht zum fahren. Ich habs jedenfalls noch nicht vermisst.
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)
Benutzeravatar
Ulrich
Kymco-King
Beiträge: 5492
Registriert: 17.07.2008, 17:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Ulrich »

...was ich seit meiner Anmeldunghier (2008) predige...:

"Was soll "infotainment" in einem Fahrzeug? Dieser unnötige Müll lenkt nur von der hoch-komplizierten Aufgabe ab - dem Fahren..."


Das beweißt, das ich mit meiner "altertümlichen" Meinung doch nicht so unrecht habe...
Nodoo = Nogo...
Ist offensichtlich un-ausgereift, und bereitet in der Praxis mehr Probleme..., und legt die Karre lahm...

Für mich ist damit klar:
Der nächste Roller wird wieder ein Kymco, wenn er denn ohne diesen Müll lieferbar ist...

Meine Damen und Herren Ingenieure:
Bitte, macht eure Hausaufgaben:
Erspart uns Kunden diesen Unsinn, und baut lieber das, was ihr wirklich können solltet:

Gebt uns anständig Leistung, und "Instrumente", die wirklich sagen, was "Phase" ist...

...kann doch nicht so schwierig sein,

meint
der Ulrich
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...
Benutzeravatar
Rhoeni
Testfahrer de luxe
Beiträge: 163
Registriert: 26.10.2019, 21:32
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Rhoeni »

Ja selbst nicht den S 400i fahren, Noodoe nicht kennen, aber fest seine Meinung vertreten.
Update von heute, noch immer 13,5V..
Das einzige was mir am Noodoe nicht gefällt ist das man die Veraltete Pfeilnavigation verwendet.
Inzwischen geht auch Touren erstellen. Kurvige Strecken geht auch und somit wird daran gearbeitet.
Screenshot_20200402_160952_at.bikersos.jpg
Screenshot_20200402_160952_at.bikersos.jpg (363.49 KiB) 3832 mal betrachtet




Meint der, der einen S 400i fährt.
Zuletzt geändert von Rhoeni am 02.04.2020, 19:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ulrich
Kymco-King
Beiträge: 5492
Registriert: 17.07.2008, 17:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Ulrich »

Ist ja schön, das Dein Roller einwandfrei funktioniert, lieber Rhoeni...
Offensichtlich gibt es den Berichten hier zufolge aber mehr, als genug Probleme mit dem "NoGo"..., betrifft ja nicht nur eine Serie/Modellreihe - und das tut dem ansonsten sehr guten Qualitätsempfinden der Kymcos ganz sicher nicht gut...

Es ist völlig egal, wieviel Geld ich für ´n Scooter auf den Tisch lege:
Problemlos zuverlässig funktionieren sollte er schon können...

"NoGo" muß ich nicht kennen, den "S" auch nicht:
Ich habe mit "elctronic-überfrachteten" Fahrzeugen genug Pleiten, Pech und Pannen erlebt...
Das muß ich mir ganz sicher nicht auch noch auf ´nem Scooter antun...

Mein "i" hat zwar auch ´ne electronische Einspritzung, aber:
Solche Systeme sind inzwischen so weit ausgereift, das mann so etwas selbst einen 1-Zylinder anvertrauen darf... - ist also ´ne andere Baustelle...

Aus gutem Grund setze ich daher(bei Autos) eher auf "altertümliche" Technik (Viele Zylinder, Vergaser):
Die ist auf jeden Fall zuverlässig, und kann von jedem "Dorfschmied" in Gang gehalten werden.

Das "Electronic-Zeitalter" hat sicherlich so manch nützliche Erfindung hervor gebracht, keine Frage..., aber an die Zuverlässigkeit muß wohl doch noch ein wenig Hirnschmalz verwendet werden...

Last not least:
Natürlich vertrete ich vehement meine Meinung, obwohl ich gar kein strikter Gegner von "Electronic" bin...
Ich bin mit aber als "Testpilot" für Kymco zu schade - außerdem sollte ich für den Job das Fahrzeug gratis gestellt bekommen, und ein ordendliches Gehalt für meine Tätigkeit beziehen...
Ist aber nicht, also mache ich es nicht.

So einfach ist das,
meint
der Ulrich
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...
Benutzeravatar
Rhoeni
Testfahrer de luxe
Beiträge: 163
Registriert: 26.10.2019, 21:32
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Rhoeni »

Kally hat geschrieben: 31.03.2020, 19:45 Die Batterie entlädt sich trotzdem irgendwie. Man kann aber keinen Kriechstrom messen.... :shock:
Hallo Kally,
bei MSA kennt man das Problem, weis ich von einem Gespräch auf der Messe in München im letzten Monat.
Verstehe auch nicht warum die sich nicht darum kümmern :evil:

Wenn Du noch in der Garantie bist, oder den Roller noch kein halbes Jahr hast. Auf die neue Batterie gibt es auch ein halbes Jahr Garantie.
Dann rufe Deinen Händler von dem Du ihn gekauft hast an. Und bemängele die Batterie nochmal. Der Händler soll Garantieantrag bei MSA stellen, wegen der Batterie.
Leider kommt dann wieder eine Original Batterie rein. Dann sage Deinem Händler ob die diese Original Batterie nicht Einbauen und Du möchtest lieber eine bessere Lithium Batterie (LI06 BS LITHIUM) rein haben. Die Mehrkosten müsstest leider Du übernehmen (29,90€), aber dann ist Ruhe und er springt endlich gescheit an.

Hier meine Rechnung
Hier meine Rechnung
IMG_20200402_200933.jpg (1.79 MiB) 3790 mal betrachtet
Ist zwar auch nicht die Ideal Lösung, aber zu mindestens musst Du den Roller nicht mehr mit viel Verlust verkaufen.
Benutzeravatar
Tegler
Testfahrer
Beiträge: 40
Registriert: 27.05.2014, 17:08
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Tegler »

Mein 2014`er Xciting frisst auch anscheinend seine Batterie. Fehlerstrom lt. Werkstatt nicht vorhanden, er startet sehr schwer, Batterie dreht morgens bis "Rote Lampe", Benzin- und Einspritzanlage ist auch in Ordnung, jetzt haben sie die Kerze gewechselt. Nun, heute werde ich den Roller abholen. Bin gespannt, was es jetzt wird. Erst dachte ich, die Alarmanlage saugt die Batterie leer, aber auch nach Abklemmung der Heulboje hatte ich den gleichen Efekt.
Gruß an Alle

Tegler
Bequem ist auch eine Lebenseinstellung
Xciting 400 i
Kally
Testfahrer
Beiträge: 36
Registriert: 14.04.2019, 10:15
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Kally »

Hi,
erst nochmal vielen Dank für die Tipps. Also auf dem "S" oder Noodoe rumzuhacken ist ja mit Verlaub Quatsch... :shock:
Alle Fahrzeuge sind heutzutage voll Elektronik und mein Auto hat sogar auch ein Navi und Bluetooth und Alarmanlage und Wegfahrsperre und und und....
Und trozdem entläd sich da nichts :mrgreen:
Es ist ja wohl nicht zuviel verlangt die Software so zu programmieren das sie sich auch wirklich abschaltet bzw nicht selbständig einschaltet..
So einen Fehler beheben unsere Programmierer bei einer Inbetriebnahme in der Kaffeepause..... :wink:

Der Fehler ist scheinbar lange bekannt, normalerweise müsste Kymco per Rückrufaktion ein Softwareupdate aufspielen lassen oder eine geeignete
Batterie einbauen lassen oder beides ....
Das spricht alles nicht für den Hersteller....... :|
Meiner steht beim Händler seit gestern die wollen jetzt am Mo sehen was passiert. Weiß ich jetzt schon...........nichts :oops:
Naja dann sehen wir weiter....
Schönes WE...
Aloha Kally

_______________________________________________________
Gaudeamus igitur...
Benutzeravatar
Ulrich
Kymco-King
Beiträge: 5492
Registriert: 17.07.2008, 17:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Ulrich »

Ja, genau...
Wenn mann nicht in der Lage ist, so etwas vernünftig zu programmieren, dann sollte mann es nicht einbauen...
Im Übrigen halte ich solche "Spielereien" für fragwürdig:
Der Nutzen ist zweifelhaft,
Über den Verdruß, den das bringt, lesen wir ja genug,

...und warum soll ich für etwas Geld ausgeben, was ich nicht brauche?

Im Übrigen "hacke ich nicht auf dem "S" herum", dazu gibt es keinen Anlaß:
Ein sicherlich sehr guter Roller, wie der "i" auch, mit einigen "Ungereimtheiten"..., wie der "i" auch...

Schließlich gibt es in der Klasse wohl kaum etwas Besseres, als die beiden Kymcos.
Der "i" ist genial, der "S" auch, wenn mann denn das Kabel für das NoGo kappt...,

meint
der Ulrich
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...
Kally
Testfahrer
Beiträge: 36
Registriert: 14.04.2019, 10:15
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Kally »

Hi,

naja erstmal ist ja die Sache warum reagiert MSA nach all den schon Jahren nicht angemessen???

Sind alle Roller betroffen oder nur hier und da einer ? Warum auch immer?

Liegt es wirklich am Noodoe ??? Den auch unter BMW Fahrern hört man immer mal wieder von Maschinen mit Geisterentladung

deren Ursache nie so richtig gefunden wurde :shock: :shock:

Wären alle Roller betroffen geben sich wohl die anderen damit zufrieden den alle zwei Tage aufzuladen oder halt immer am Lader zu parken.

Das es der beste in der Klasse ist wage ich zu bezweifeln ( X-Max 400 )

Wäre ja schön wenn das Problem durch eine andere Batterie gelöst würde, nur die nuckelt der doch auch leer, dann dauert es halt ein zwei Tage länger oder denke ich falsch???

Dann braucht er halt wie beim AK Test Zehn Tage und nicht nur zwei, aber das wäre für mich auch nicht akzeptabel.

Wie auch immer, aber Freunde werden wir in diesem Leben wohl nicht mehr ....



PS: Wenn es eine halbwegs akzeptable Lösung gäbe, dann hätte sie der Meister bestimmt schon gepostet

Naja Fortsetzung folgt,..................
Aloha Kally

_______________________________________________________
Gaudeamus igitur...
Verdon
Testfahrer
Beiträge: 22
Registriert: 02.10.2019, 07:01
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Verdon »

ist ein Trauerspiel, schade so ist ein eigentlich sehr guter Roller nicht alltagstauglich. verstehe nicht das das nicht schon längst werksseitig behoben wurde.bei dem 400 i ohne S funktioniert das eigentlich bestens, kaum Batterientladung über das gesamte Jahr, auch wenn gelegentliches Nachladen natürlich Sinn macht. Meine 5 Jahre alte Einfachbatterie ist uneingeschränkt einsatzbereit.
Benutzeravatar
bagger68
Profi
Beiträge: 866
Registriert: 08.08.2014, 07:58
Wohnort: Bramsche
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von bagger68 »

Eine möglichkeit gibt es noch stelle mal auf m wenn du ihn abstellst und nicht auf Noodoe
Vorher 2013 DT 125 ABS
Jetzt 11/ 2019 Xciting S 400i
Und immer Daumenbreite Asphalt unterm Reifen
Benutzeravatar
Ulrich
Kymco-King
Beiträge: 5492
Registriert: 17.07.2008, 17:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Ulrich »

Ääähmm...,
der "i" hat kein "NoGo"...
Batterie-Entladung: Gegen 0...
Wenn mann fleißg fährt hält selbst die "Billigst-Batterie" der Serie bei dem Fahrzeug gefühlte 7 Pfingsten....

Meine Erst-Batt. hat 4 Jahre gehalten, dann ist sie von mir "gestorben worden" - war mein Fehler...

Ohne unnötigen "Müll" also kein Batt.-Problem...

Das da von MSA nichts unternommen wird, erscheint mir völlig unverständlich, geradezu "geschäfts-schädigend"...
Schlafen die da alle?

fragt
der Ulrich
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...
Benutzeravatar
Rhoeni
Testfahrer de luxe
Beiträge: 163
Registriert: 26.10.2019, 21:32
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Rhoeni »

Nun ist die Batterie doch noch um 0,2V abgefallen in den letzten Tagen.

Warte jetzt noch die ganze Zeit der Corona Beschränkungen ab. Dann sehe ich wie viel er abgefallen ist und ob er dann nach über 3 Wochen noch anspringt.
Screenshot_20200405_212603_at.bikersos.jpg
Screenshot_20200405_212603_at.bikersos.jpg (389.58 KiB) 3527 mal betrachtet
Tegler hat geschrieben: 03.04.2020, 10:38 Mein 2014`er Xciting frisst auch anscheinend seine Batterie. Fehlerstrom lt. Werkstatt nicht vorhanden, er startet sehr schwer, Batterie dreht morgens bis "Rote Lampe", Benzin- und Einspritzanlage ist auch in Ordnung, jetzt haben sie die Kerze gewechselt.
Tegler
Da ist nach 6Jahren wohl doch die Batterie fertig.

Mein S 400 tut sich im kalten zustand auch schwer bei Starten, so kraftlos der Anlasser. Wenn es mit der neuen besseren Batterie nach längerem Stehen nicht besser ist. Kann es ja nur noch der Anlasser sein. Die Lima arbeitet gut und lädt die Batterie zuverlässig beim fahren.
Benutzeravatar
Ulrich
Kymco-King
Beiträge: 5492
Registriert: 17.07.2008, 17:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Ulrich »

@Rhoeni:
Ist ja merkwürdig...
Dein Roller "S" tut sich schwer beim Start in kaltem Zustand..?
Mein Roller "i" scharrt mit den Hufen, wenn ich in sein "Schlafgemach" komme - dem brauche ich nur den Schlüssel zu zeigen, dann läuft der schon..., auch kalt...,
:mrgreen:
der Ulrich
(dessen Fahrzeug ohne "Schnickschnack" einfach läuft)
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...
Benutzeravatar
Rhoeni
Testfahrer de luxe
Beiträge: 163
Registriert: 26.10.2019, 21:32
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Rhoeni »

Ulrich hat geschrieben: 05.04.2020, 22:36 @Rhoeni:
Ist ja merkwürdig...
Dein Roller "S" tut sich schwer beim Start in kaltem Zustand..?
Mein Roller "i" scharrt mit den Hufen, wenn ich in sein "Schlafgemach" komme - dem brauche ich nur den Schlüssel zu zeigen, dann läuft der schon..., auch kalt...,
:mrgreen:
der Ulrich
(dessen Fahrzeug ohne "Schnickschnack" einfach läuft)
DER ULLRICH, kannst DU dich nicht mal aus einem Thema mit deiner Meinung raushalten, da deine Beiträge nichts aber auch überhaupt nichts mit dem Thema oder einer angestrebten Lösung zu tun haben!!

Und das Dein 5 Jahre alter Roller keinen technischen Schnick-Schnack hat wissen inzwischen ja alle hier. :mrgreen:
Verdon
Testfahrer
Beiträge: 22
Registriert: 02.10.2019, 07:01
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Verdon »

bleibt mit der Batterie trotzdem unverständlich, die Fahrzeuge sind dann auch gebraucht kaum verkäuflich, wer holt sich denn so ein Problem in die Garage, deswegen ist es um so unverständlicher dass der Hersteller nicht reagiert, scheinen ja nicht die üblichen "Einzelfälle" zu sein
Kally
Testfahrer
Beiträge: 36
Registriert: 14.04.2019, 10:15
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Kally »

So,
hab ihn wieder zurück. Heut Nachmittag konnte ich ihn abholen. Der Händler wollte ja testen. So musste ihn ja am letzten Do
überbrücken um zu starten und bin dann gleich zu Händler gefahren ( 8 km ) und hab ihn stehen lassen.
Der Händler hat erstmal wohl nichts gemacht, hat ihn stehen lassen und was macht der heut morgen :shock: springt auf den ersten Druck an :D
So wo kein Fehler gibts nichts zu reparieren......Das muss meiner Meinung nach auch irgendwie mit der Außentemperatur zu tun haben.
Hat irgendwo glaub mal einer mit nem Downtown gepostet , der sprang auch unter +10 schlecht an bzw machte Probleme.
Achso der Tip mit dem Kippschalter am Lenker da könnte was drann sein ...Beim abstellen nicht auf N stehen lassen :lol:
Da hat ich nie darauf geachtet ....Naja jetzt mal kucken wie es so weitergeht die Kälte ist ja erstmal vorbei............
So jetzt nochmal zum Noodoe an sich : Ich finde das an sich genial und habe den gerade deswegen und des LED Lichtes wegen gekauft...
Was hab ich schon alles an selbstgebastelten Haltern für Navi und Co gesehen :D Auf nem Treffen war da alles ....vom mit Gummis festgemacht über scharfe Blechstreifen, son Eigenbau, Scheiben, Verkleidungen, Lenker, Bremsflüssigkeitsbehälter angebohrt verwendet etc.....
Einer hatte das Handy mit unterm Helm :mrgreen:
Oder sauteure Ramont Geschichten mit Diebstahlschutz und pi pa po.....
Das ist das Noodoe doch viel besser, wasserdicht immer verfügbar kann nicht geklaut werden immer aktuell, was will ich mehr.
Was heisst unnützes Zeug , ich fahre ständig mit Navis mit allen Fahrzeugen da ich oft wo bin wo ich mich nicht auskenne.
Was besseres und nützlicheres gibts doch garnicht oder ?
Ich kann mir die Ansagen auch auf meine Freisprecheinrichtung im Helm geben lassen, dann schau ich garnicht aufs Display sondern fahre ganz entspannt zum Ziel.
Hoffe auf schönes Wetter am WE dann legen wir mal richtig los...............

Achso da fällt mir noch ne Schote ein: :D Grosser Piaggio Roller der Typ legt nen Ampelstart hin , da fällt ihm das mit Sauger angepappte Navi
von der Scheibe und er fährt selbst drüber , tut mir ja leid aber :lol: :mrgreen: :mrgreen: ich konnte nicht mehr .....
Aloha Kally

_______________________________________________________
Gaudeamus igitur...
Benutzeravatar
melmag
Profi
Beiträge: 896
Registriert: 02.09.2016, 17:33
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von melmag »

Was heisst unnützes Zeug , ich fahre ständig mit Navis mit allen Fahrzeugen da ich oft wo bin wo ich mich nicht auskenne.
Was besseres und nützlicheres gibts doch garnicht oder ?


Klares Ja. Kann mir nicht mehr vorstellen, wie man früher mit dem Shell Atlas auf dem Schoss des Beifahrers navigiert hat. Passanten gefragt und umständliche Anweisungen bekommen, die man schon an der 2. Ampel wieder vergessen hat... :mrgreen:
Ich habe seit Ewigkeiten Navis. Erst echte wie Navigon, Becker etc, heute Handy mit Maps und Kurviger (geniales Programm).
Nach Bremen for Example find ich auch ohne künstlichen Globus, aber die letzten Kilometer bis zur Gartenstrasse 24 ist so ein Teil lebenswichtig.

Schön dass der Roller jetzt ohne Zicken anspringt. Denke, das Wetter tut was dazu.
Mein Ventilator sprang heute wieder an jeder Ampel an. Es wird Sommer....
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)
Hasi
Profi
Beiträge: 755
Registriert: 14.02.2015, 12:43
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Hasi »

Vorweg, ich nehme auch immer ein Navi.

Dennoch, ein bisschen Minimalismus ist auch nicht verkehrt. Man gewöhnt sich an die Hilfsmiitel und ist aufgeschmissen wenn das nicht zu Verfügung steht.

Ich hatte auch immer nur mit Taschenrechner gerechnet, erst als ich im Studium im Supermarkt als Kassierer gearbeitet habe ging Kopfrechnen wieder ein bisschen.

Beim Geldzählen abends mußte ich im Gegensatz zu den alten Tanten dennoch meine Finger nehmen.

Dennoch sollte as Fahrzeug in erster Linie alltagstauglich funktioieren und nicht nur der Werkstatt.

Ich verfolge das ja hier auch, aber mir scheint noch keine echte Lösung gefunden zu sein. Immer nur gedankliche Hilfskrücken. Mein Roller fkt. noch nach einer Woche bei -10 Grad. (Toi Toi)
People 50s 4t; Grand Dink 50; Grand Dink 125i; Burgman 125
Benutzeravatar
Ulrich
Kymco-King
Beiträge: 5492
Registriert: 17.07.2008, 17:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Ulrich »

Sehr geehrter Herr Rhoeni,
bezugnehmend auf Ihren etwas befremdlichen Beitrag v. 5. 4. 20 nehmen Sie bitte folgendes zur Kenntnis:

1.) Der "S" ist klar ein genialer Scooter, ist er doch eine Weiter-Entwicklung des wirklich genialen "i"
2.) ...mit den Kymco-typischen "Macken", die leicht "kurierbar" sind, wie fast bei jedem Fahrzeug
3.) Wie schon besprochen, bin ich mir als "Testpilot" angesichts der "Bezahlung" dafür zu schade
4.) Sie haben weder die Berechtigung, noch die Kompetenz, mir meine Meinung zu verbieten
5.) Mein nächster Scooter wird wohl wieder ein Kymco, sofern

a) "NoGo" brauchbar programmiert wird, sodaß es nicht zuverlässig den Scooter außer Gefecht setzt, oder
b) mann mir die Möglichkeit überläßt: Mit, oder ohne...

6.) Das MSA, oder auch Kymco selbst, auf die sich häufenden Probleme nicht reagiert, ist bedenklich

Ich hoffe, Ihnen damit gedient zu haben und verbleibe,

angesichts Ihrer "Äußerung" nicht wirklich
mit freundlichen Grüßen

der Ulrich

Also kommt, Leute,
eine stärkere Batt. ist sicher nicht die Lösung...

Da gehört ein fehlerfreies Programm drauf, das fehlerfrei funktioniert, und nicht die Karre still legt...
Das ist Aufgabe des Herstellers in erster Linie, denn der hat diesen Mist verzapft...

Ich bin gespannt, wie´s weiter geht,
liest interessiert mit
der Ulrich
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...
Benutzeravatar
seppi850
Testfahrer de luxe
Beiträge: 231
Registriert: 15.08.2016, 18:35
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von seppi850 »

Hi Ulrich,

sehe ich genau so, nicht umsonst habe ich auf die MSA verwiesen. Ich bin davon ausgegangen, das es durch ein Update
erledigt sei. Scheint aber nicht so zu sein. Die lesen sicherlich auch die Berichte die hier geschrieben werden.
Der AK 550 und der S400i betrifft es ja gleichermaßen. Arbeitet mit hochdruck daran, damit das Problem erledigt wird.
Ich bin nur ein Laie aber ich bin ziemlich sicher das es am Noodoe liegt. Alles andere ist ja fast gleich außer Vario Optimiert und dieses Noodoe.
Vllt. weiß ja der Meister mehr dazu.
Benutzeravatar
AH
Testfahrer de luxe
Beiträge: 159
Registriert: 25.04.2015, 13:52
Wohnort: Viersen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von AH »

Eine Software ist nur so gut, wie die Hardware es zulässt (Regel für Systemprogrammierer) :) .

Ich denke mal, hier hat Kymco mit Software-Patches (Flicken) versucht die Batterieentladung in den Griff zu bekommen.
Der nächste Schritt wird wahrscheinlich der Tausch von Hardware sein (ähnlich der Aktion Anfang 2015, wo die XC400i Instrumente mit weißer Schrift auf schwarzem Hintergrund kostenlos auf schwarze Schrift mit weißem Hintergrund getauscht hat.
Da der Scooter damals eine Neuentwicklung war, musste Kymco aus Imagegründen Wohl oder Übel in den sauren Apfel beißen.

Da ein Hardwareaustausch mit hohen Kosten verbunden ist, die dem Hersteller den Profit verhageln, wird beim XC400 Facelift (S400) erstmal abgewartet, ob einem Kymco SW-Ingenieur noch die Erleuchtung in Form eines preiswerten Software-Flicken einfällt.
Wir werden es sehen...
Viele Grüße Axel

2015 KYMCO Xciting 400i ABS
laeuferheini
Testfahrer de luxe
Beiträge: 224
Registriert: 21.01.2011, 10:25
Wohnort: Olfen, Tor zum Münsterland
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von laeuferheini »

Hallo Axel

ich will jetzt nicht vom eigentlichen Thema abkommen, aber folgendes interessiert mich jetzt doch:
Der nächste Schritt wird wahrscheinlich der Tausch von Hardware sein (ähnlich der Aktion Anfang 2015, wo die XC400i Instrumente mit weißer Schrift auf schwarzem Hintergrund kostenlos auf schwarze Schrift mit weißem Hintergrund getauscht hat.

Wer hat denn so etwas behauptet? Ich fahre auch einen der ersten Xciting 400i mit dem dunkelen Display. Das Kymco die kostenlos austauscht ist mir neu. Wäre toll, wenn du Deine Aussage belegen könntest, dann würde ich das Display nämlich auch sofort austauschen. Das ist eine Frechheit, das Kymco das verbaut hat. Man sieht meistens rein gar nichts.

Oder bin ich der einzige, der das nicht weiß?
Gruß aus Olfen, "ein gutes Stückchen Münsterland"
Heiner

XCiting400Bild
Benutzeravatar
AH
Testfahrer de luxe
Beiträge: 159
Registriert: 25.04.2015, 13:52
Wohnort: Viersen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von AH »

laeuferheini hat geschrieben: 07.04.2020, 15:03 Hallo Axel

ich will jetzt nicht vom eigentlichen Thema abkommen, aber folgendes interessiert mich jetzt doch:
Der nächste Schritt wird wahrscheinlich der Tausch von Hardware sein (ähnlich der Aktion Anfang 2015, wo die XC400i Instrumente mit weißer Schrift auf schwarzem Hintergrund kostenlos auf schwarze Schrift mit weißem Hintergrund getauscht hat.

Wer hat denn so etwas behauptet? Ich fahre auch einen der ersten Xciting 400i mit dem dunkelen Display. Das Kymco die kostenlos austauscht ist mir neu. Wäre toll, wenn du Deine Aussage belegen könntest, dann würde ich das Display nämlich auch sofort austauschen. Das ist eine Frechheit, das Kymco das verbaut hat. Man sieht meistens rein gar nichts.

Oder bin ich der einzige, der das nicht weiß?
Ich hatte damals bei meinem Kymco-Händler ein Gespräch über das Thema mitbekommen, wo das Instrument kostenlos gewechselt wurde.
Zwar nicht kostenlos aber für 100 € incl. Umbau siehe: https://zzip.de/forum/viewtopic.php?f=155&t=14546
Viele Grüße Axel

2015 KYMCO Xciting 400i ABS
laeuferheini
Testfahrer de luxe
Beiträge: 224
Registriert: 21.01.2011, 10:25
Wohnort: Olfen, Tor zum Münsterland
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von laeuferheini »

Danke für die Info. Obwohl man dann mit 200€ dabei wäre :(

Mich würde mal interessieren, ob das jemand gemacht hat.
Gruß aus Olfen, "ein gutes Stückchen Münsterland"
Heiner

XCiting400Bild
Benutzeravatar
Ulrich
Kymco-King
Beiträge: 5492
Registriert: 17.07.2008, 17:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Ulrich »

Ist zwar OT, dennoch:
Mein 2015er "i" hat noch den Original-Tacho, also dunkel - und damit auch nur bei Dunkelheit einigermaßen ablesbar...

Bei Tageslicht geht´s noch so, bei Sonne geht nix...
Komisch, das das bei den Testfahrten mit den Vor-Serien-Modellen nicht aufgefallen ist...

Na ja, ich brauche das nicht, denn ich fahre (so komisch das klingt) nach Drehzahl...

Nachdem ich "ausbaldowert" habe, wie die Instrumente spinnen, fahre ich nach meiner Abstimmung des Fahrzeugs eben halt nach Drehzahl...
Wenn die stabil ist, weiß ich die Geschwindigkeit, reicht...

Demnach reichen selbst auf einem analogen Tacho nur ganz wenige "Marken":
0, 50, 100, 150, 200...

Alles dazwischen "schwimmt mit" (egal wo), und alles darüber ist eh egal...(und zumeist zu schnell...)

meint
der Ulrich
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...
Benutzeravatar
Rhoeni
Testfahrer de luxe
Beiträge: 163
Registriert: 26.10.2019, 21:32
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Rhoeni »

Ulrich hat geschrieben: 06.04.2020, 21:33 Sehr geehrter Herr Rhoeni,
bezugnehmend auf Ihren etwas befremdlichen Beitrag v. 5. 4. 20 nehmen Sie bitte folgendes zur Kenntnis:
Sehr geehrter Herr "DER ULLRICH"
habe es zur Kenntnis genommen :D


Ulrich hat geschrieben: 06.04.2020, 21:33 1.) Der "S" ist klar ein genialer Scooter, ist er doch eine Weiter-Entwicklung des wirklich genialen "i"
2.) ...mit den Kymco-typischen "Macken", die leicht "kurierbar" sind, wie fast bei jedem Fahrzeug
3.) Wie schon besprochen, bin ich mir als "Testpilot" angesichts der "Bezahlung" dafür zu schade
4.) Sie haben weder die Berechtigung, noch die Kompetenz, mir meine Meinung zu verbieten
5.) Mein nächster Scooter wird wohl wieder ein Kymco, sofern

a) "NoGo" brauchbar programmiert wird, sodaß es nicht zuverlässig den Scooter außer Gefecht setzt, oder
b) mann mir die Möglichkeit überläßt: Mit, oder ohne...

6.) Das MSA, oder auch Kymco selbst, auf die sich häufenden Probleme nicht reagiert, ist bedenklich

Ich hoffe, Ihnen damit gedient zu haben und verbleibe,
Zu Punkt 4.
Habe ich dem "der ullrich" nicht die Meinung verboten, sondern nur mal angeraten sich mal zurück zu halten.
Dass ein gelernter "Einzelhandelskaufmann mir als gelerntem "Maschinenschlosser" später hies der Beruf "Industriemechaniker" jetzt "Mechatroniker".
Mir hier erzählen möchte das ich nicht die Kompetenz habe zu solch einem mehr Technischen Problem zu antworten.
Sollte es um die Kompetenz gehen dass ich dem "der Ullrich" die Meinung verbiete. Das habe ich das ja wie schon geschrieben! nie gemacht. :mrgreen:
Ulrich hat geschrieben: 06.04.2020, 21:33 angesichts Ihrer "Äußerung" nicht wirklich
mit freundlichen Grüßen

der Ulrich
Ob "der Ullrich" mich freundlich oder nicht wirklich freundlich Grüßt, geht mir Kilometerweit an einem Körperteil, aus dem manchmal heiße Luft raus kommt, vorbei. :lol:
Ulrich hat geschrieben: 06.04.2020, 21:33 Also kommt, Leute,
eine stärkere Batt. ist sicher nicht die Lösung...
Nöö aber eine gute Verbesserung an einem schon gut verbessertem Xciting 400i mit dem S im Namen.
Ulrich hat geschrieben: 06.04.2020, 21:33 liest interessiert mit
der Ulrich
Da lesen bildet, kann das die Meinung vom "der Ullrich" ja nur noch verbessern. :wink:

Und nun mein lieber Ullrich höre mal auf mich zu belustigen mit deiner Meinung, sonst werden hier im Forum noch einige Dick vom viel Chips essen. :lol: :lol: :lol:



@Kalle, schön das Du wieder etwas positiv auf deinen schönen Roller schaust, der Sommer kommt, der Roller wird bewegt und es gibt bestimmt demnächst eine Lösung für das problem mit dem schönen Roller.
Benutzeravatar
melmag
Profi
Beiträge: 896
Registriert: 02.09.2016, 17:33
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von melmag »

Diese Fehden sind was fürn Harley Forum. Seid ihr Männer oder Mäuse? ( Monty Phyton)
Die Standpunkte und Satzbausteine einiger Zeitgenossen sind auch nicht immer meins und Gänsefüsschen sind wie eingespieltes Lachen in Comedys: Achtung Witz... Ich entscheide immer gern selbst was ich für witzich halte. Ich brauche keinen betreuten Humor. Aber leben und leben lassen.
Gebt euch die Hände, son Gezicke nervt nur die Mitleser.
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)
Benutzeravatar
Ulrich
Kymco-King
Beiträge: 5492
Registriert: 17.07.2008, 17:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Ulrich »

Sehe ich auch so...
Sag´s dem Rhoeni, der nicht mal in der Lage ist meinen eigendlich einfachen Namen richtig zu schreiben...(oder ist das Absicht im Sinne von Mißachtung?)....

Übrigens:
Jemand, der ein "Fahrzeug" in Gang halten kann, muß nicht zwingend ein (Kfz-) "Mechatroniker" sein...
Klar. technische Berufe ändern sich mit dem Fortschritt des "Electronic-Mülls", und somit auch deren Bezeichnungen...

Aber:
Ich bin sicher, das ein moderner Mechatroniker nicht in der Lage ist, mein Auto zu starten - und am Laufen zu halten, geschweige
denn zu reparieren (falls mal doch etwas kaputt geht)...
Das ist aber äußerst selten, denn das geht mechanisch, und hydraulisch... - also zuverlässig.

Ich finde solche "Kindergarten-Diskussionen" auch zum Ko..en, aber:
Manche begreifen es einfach nicht...

Das ist mir echt zu blöd...SCHLUSS JETZT!
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...
Benutzeravatar
Rhoeni
Testfahrer de luxe
Beiträge: 163
Registriert: 26.10.2019, 21:32
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Rhoeni »

melmag hat geschrieben: 08.04.2020, 20:03 Diese Fehden sind was fürn Harley Forum.
Oh da würde es schon etwas anders abgehen. Ein Harley Fahrer verträgt da null Kritik an seinem Bike.

melmag hat geschrieben: 08.04.2020, 20:03 und Gänsefüsschen sind wie eingespieltes Lachen in Comedys: Achtung Witz...
Oh das sollte eigentlich mehr ein sich darüber lustig machen sein.

melmag hat geschrieben: 08.04.2020, 20:03 Gebt euch die Hände
Damit bin ich voll und ganz einverstanden.


Der Ullrich und ich haben ja auch einige Gemeinschaftliche Dinge.
Zum Beispiel:
Eine Asiatische Frau. Das Bild ist schon älter, der kleine Mann auf dem Arm meiner Frau ist inzwischen 18 Jahre alt.
TEST 3185.jpg
TEST 3185.jpg (912.28 KiB) 3160 mal betrachtet
Es ist eben nun mal so das ich mir nicht gerne ans Bein pinkeln lasse, zumal ich sehr gerne helfe, oder mindestens versuche das der mit seinem Problem eine Lösung findet.

Bin heute auch gut gelaunt, bin etwas mit dem Roller gefahren um meinem Enkel, (der Sohn von dem unserem großen Sohn, auf dem Bild oben) ein Osternest vor die Türe zu stellen. Denn das normalerweise gemeinsame Osteressen fällt in dem Jahr leider aus. :cry:
Benutzeravatar
Rhoeni
Testfahrer de luxe
Beiträge: 163
Registriert: 26.10.2019, 21:32
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Rhoeni »

Ulrich hat geschrieben: 08.04.2020, 20:34 Sehe ich auch so...
Sag´s dem Rhoeni, der nicht mal in der Lage ist meinen eigendlich einfachen Namen richtig zu schreiben...(oder ist das Absicht im Sinne von Mißachtung?)....

Übrigens:
Jemand, der ein "Fahrzeug" in Gang halten kann, muß nicht zwingend ein (Kfz-) "Mechatroniker" sein...
Klar. technische Berufe ändern sich mit dem Fortschritt des "Electronic-Mülls", und somit auch deren Bezeichnungen...

Aber:
Ich bin sicher, das ein moderner Mechatroniker nicht in der Lage ist, mein Auto zu starten - und am Laufen zu halten, geschweige
denn zu reparieren (falls mal doch etwas kaputt geht)...
Das ist aber äußerst selten, denn das geht mechanisch, und hydraulisch... - also zuverlässig.

Ich finde solche "Kindergarten-Diskussionen" auch zum Ko..en, aber:
Manche begreifen es einfach nicht...

Das ist mir echt zu blöd...SCHLUSS JETZT!
Noch während ich meine nette Antwort schreibe fängt Doch "der Ulrich" schon wieder an. Ich zerpflüge jetzt aber dieses Posting nicht, mir ist die Zeit zu schade mich mit solch einen Ulrich zu streiten.
Benutzeravatar
RollerTobi
Testfahrer de luxe
Beiträge: 313
Registriert: 19.11.2019, 03:31
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von RollerTobi »

Mal was gaaaanz anderes...

Rhoeni hat ein neues Profilbild und ich habe ihn erst überhaupt nicht erkannt und konnte die Beiträge nicht richtig zuordnen :mrgreen:

aber jetzt sehe ich wieder klarer......weiter machen.......hatte schon gedacht das sich da jetzt noch ein dritter einmischt. :shock:
Wäre ja nicht auszudenken was dann hier passiert wäre :oops:
Lieben Gruß :D
Tobi


Aktuell:
Kymco AK550
Benutzeravatar
Ulrich
Kymco-King
Beiträge: 5492
Registriert: 17.07.2008, 17:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Ulrich »

@Rhoeni:
Du hast mir gesagt: "Lesen bildet..."

Stimmt:
Lese meine Beiträge nochmal..., un-aufgeregt:
Dann verstehst Du auch, was gemeint ist...

Es geht nicht gegen Deine Person, warum auch?

...und ich bin "der" Ulrich, nicht, weil es hier mehrere gibt...
Das "der" habe ich selbst mir gegeben...
Begründung:
"Ach, der..."
(von "der wieder", oder: "ach, der.." oder so..)

ist eigendlich ganz einfach...
:mrgreen:
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...
Hasi
Profi
Beiträge: 755
Registriert: 14.02.2015, 12:43
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Hasi »

Mir war auch so dass sich das Profilbild geändert hatte. Das neue Bild passt gut zur sachlichen Ausdrucksweise. :lol:
People 50s 4t; Grand Dink 50; Grand Dink 125i; Burgman 125
Benutzeravatar
melmag
Profi
Beiträge: 896
Registriert: 02.09.2016, 17:33
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von melmag »

Son Helm macht schon alt... ich muss mal über was flotteres für meine Runkel nachdenken. :mrgreen:
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)
Benutzeravatar
Rhoeni
Testfahrer de luxe
Beiträge: 163
Registriert: 26.10.2019, 21:32
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Rhoeni »

Ulrich hat geschrieben: 08.04.2020, 21:55 Lese meine Beiträge nochmal..., un-aufgeregt:
Dann verstehst Du auch, was gemeint ist...
Brauch ich nicht lesen, da ich es bereits alles gelesen habe.
un-aufgerregt ich piss mir manchmal fast vor lachen in die Hose über die Meinung von dem "Der Ulrich"
Klar verstehe ich was gemeint ist, alles neue ist schlecht und nur das alte ist gut.
Ulrich hat geschrieben: 08.04.2020, 21:55 ...und ich bin "der" Ulrich, nicht, weil es hier mehrere gibt...
Das "der" habe ich selbst mir gegeben...
Ach so ist das :lol: :lol: :D :D :lol: :lol: ,
also wie "Der Wendler", wer mag denn den überhaupt? :mrgreen:
Benutzeravatar
Rhoeni
Testfahrer de luxe
Beiträge: 163
Registriert: 26.10.2019, 21:32
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Rhoeni »

Hasi hat geschrieben: 09.04.2020, 08:56 Mir war auch so dass sich das Profilbild geändert hatte. Das neue Bild passt gut zur sachlichen Ausdrucksweise. :lol:
Ja, heute habe ich meinen alten Kumpels mal eins zum meiner Coronaschutz Ausrüstung geschickt :D
Hinter mir meine Familie in Öl :D
00001.jpeg
00001.jpeg (148.31 KiB) 3063 mal betrachtet
Benutzeravatar
Ulrich
Kymco-King
Beiträge: 5492
Registriert: 17.07.2008, 17:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Ulrich »

Uuuiiihhhh..., jetzt habe ich aber "Angst"....

:D :D :D

Weißt Du was:
Mir ist das schlicht und ergreifend zu blöd...

Wo is´n hier der "ignore-button"?
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...
Benutzeravatar
k-manne
Profi
Beiträge: 1012
Registriert: 23.10.2016, 14:10
Wohnort: Deckenpfronn
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von k-manne »

Kymco DT 300, Kawasaki ZRX 1200R und 1200S
Benutzeravatar
Tordi
Testfahrer de luxe
Beiträge: 152
Registriert: 09.05.2018, 09:30
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batterie wieder leer...

Beitrag von Tordi »

Rhoeni, ich hab das schon länger aufgegeben mit dem lustigen Kerl, ist die Mühe nicht wert. Da läuft eine Endlosschleife.

Grad eben mal Zündung an, Voltmeter steht bei 12,6. Standzeit 5 Wochen oder so. Bin zuversichtlich, dass der Bolide anspringt, wenn die Ausgangssperre rum ist.
Antworten

Zurück zu „Xciting 400i ABS“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast