Ankündigung:
Die Forumssoftware ist jetzt auf aktuellem Stand.

T-Rex

Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Hier steht alles zu Kymcos neuem 400er ... Komm rein !
Antworten
Benutzeravatar
ShadowBJ21
Testfahrer
Beiträge: 27
Registriert: 10.05.2019, 21:19
Wohnort: Schwindegg
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von ShadowBJ21 »

Hab für meine aktuelle Tour (Bericht gibt's wenn ich zurück bin) einen Doppel-USB Anschluß angesteckt.
Am ersten Tag ging es problemlos mit GoPro und Navi (iPhone). Beide Geräte wurden geladen.

Am zweiten Tag fing dann die Ladenanzeige an zu blinken. Zwar wurden immer noch beide Geräte geladen, aber ich nehme mal an das bedeutet das zuviel Saft gezogen wird (hab leider keine Info dazu gefunden).
Hat man ein Gerät rausgezogen war die Anzeige wieder ok.

Unterschied: Am ersten Tag hab ich die Geräte regenbedingt erst nach gut 2h fahrt angesteckt, am zweiten Tag bereits kurz nach dem Losfahren.
seit 05/2019 Kymco Xciting 400i ABS
Benutzeravatar
melmag
Profi
Beiträge: 896
Registriert: 02.09.2016, 17:33
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von melmag »

Zahlen dazu habe ich nicht.
Ich hatte schon des öfteren mein Handy als Navi und eine, na ja, Action Cam mit Doppelstecker dran. Das ist ja dieselbe Konstellation wie bei dir. Lief immer problemlos. Ich dachte mir, was haben die bloss alle...?
Nun gilt die Schnittstelle als nicht wirklich belastbar. Wahrscheinlich spielts tatsächlich ne Rolle ob die Batterie direkt ab Start belastet wird, oder ein Weilchen geladen wurde.
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)
r103

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von r103 »

Hi,

das sollte absolut kein Problem sein.

Ein Handy lädt i.d.R. mit 5V/1A= 5W (damit ist es nach ca. 1,5 Std. voll)
Meine Gopro hält bei Dauerfilmen mit 1200mAh etwa 3 Stunden, entspricht 0,4A/5V=2W (nur Betrieb ohne Laden)

Wenn man die 7 W auf 12V umrechnet fließen 0,58A. Selbst die absolut schwächsten mir bekannten Steckdosen am Zweirad liefern mindestens 12V mit 1A =12W. Somit ist im schlechtesten Fall sogar noch Luft für die gleichzeitige Ladung der Gopro.

Ich nehme mal an es blinkt die Ladeanzeige an der USB-Doppeldose und nicht die Batterieleuchte am Fzg. Dann würde ich das Problem in der minderwertigen chinesischen Qualität suchen...
Benutzeravatar
melmag
Profi
Beiträge: 896
Registriert: 02.09.2016, 17:33
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von melmag »

Ihr könnt alle rechnen, da fällt mir nix mehr ein... :wink:
Aber es ist was dran, bei mir steckt die Buchse zwei Geräte locker weg.
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)
Benutzeravatar
k-manne
Profi
Beiträge: 1012
Registriert: 23.10.2016, 14:10
Wohnort: Deckenpfronn
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von k-manne »

Nu mal ohne höhere Mathematik, im DT 300 ist die Buchse mit einer 0,8 Ampere Glassicherung abgesichert, ist im letzten Jahr mitten in den Seealpen abgeraucht, war nur mein TomTom angeschlossen.
Navi läuft jetzt über geschaltetem Dauerplus.
Kymco DT 300, Kawasaki ZRX 1200R und 1200S
r103

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von r103 »

Oh das ist ja tatsächlich noch weniger. Ich denke aber mal dass da keine Puppenhauskabel verbaut sind die das rechtfertigen, sondern das man evtl. die Lima schonen will. So ein Navi zieht mit Ladung schon mal 15W. Da bräuchtest du mindestens ne 1,3A Sicherung.
Benutzeravatar
Ulrich
Kymco-King
Beiträge: 5492
Registriert: 17.07.2008, 17:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von Ulrich »

Die Buchse verträgt gar nix...
Bei meinem XC400 Bj. 15 sah es so aus:
Die erste Nutzung eines Handys als Navi endete abrupt nach ein paar Minuten mit dem Abrauchen der Sicherung.
Die weitere Untersuchung ergab:
Die Sicherung ist mit 0,6 A viel zu schwach, die Kabelage ähnelte dem Faden einer Spinne...(Kopf schüttel...)

Nach Versuchen mit Sicherungen bis 1,2 A habe ich dann zu einer radikaleren Lösung gegriffen (Dazu gleich mehr).
Der Sicherungswechsel gestaltet sich nämlich schwierig, weil selbst einige Zentimeter besagten "Spinnenfadens" noch zu teuer waren in der Fertigung...
Wenn mann dann auch noch heraus gefunden hat, das die Buchse ihren Strom von den Armaturen zieht, ist der Fall klar:
Das ist Müll, wie es schlimmer nicht geht - und das bei einem so genialen Fahrzeug...

Meine Lösung hieß: Komplett neu machen.
Eine neue Steckdose (Doppel-USB) mit eigener Kabelage (und Sicherung 5 A) direkt an die Batterie.
Der genutzte original Einbauort zwingt zu einer geringe Einbautiefe - hier paßt längst nicht alles, was der Markt hergibt...

Fündig wurde ich bei Tante Louise, für rd. 20 € - das war´s mir wert.
Die Dose paßt von der Einbautiefe, 5 A - Sicherung, die Kabelage erscheint vertrauenerweckend.
Außerdem verfügt das Ding über einen Deckel, der nicht nur wasserdicht ist, sondern auch beim Aufstecken den Kontakt unterbricht. So bleibt die Batterie startklar...
Die nötigen kabel habe ich weitest-gehend "unterirdisch" verlegt, also unter den Verkleidungen.

Seitdem ist "Ruhe im Karton":
Funktioniert einwandfrei und zuverlässig - so soll es sein,
meint
der Ulrich
Zuletzt geändert von Ulrich am 28.08.2019, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...
Benutzeravatar
ShadowBJ21
Testfahrer
Beiträge: 27
Registriert: 10.05.2019, 21:19
Wohnort: Schwindegg
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von ShadowBJ21 »

Danke für Euer Feedback.

@r103, korrekt ... es blinkt das Handysymbol.

Also könnte mir im schlimmsten Fall die Sicherung den Abgang machen.
Naja, dann bleib ich für den aktuellen Trip mal beim Durchwechseln und schau mir das Zuhause nochmal genauer an.
seit 05/2019 Kymco Xciting 400i ABS
r103

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von r103 »

Ok dann ist meine Einschätzung falsch. Wenn die den Strom vom Armaturenbrett nehmen besteht wohl das Risiko, dass da eine Leiterplatte durchbrennt - deswegen die minimale Absicherung. Dann wäre nämlich im wahrsten Sinne des Wortes Feuer aufm Dach... :mrgreen:

Da ist die Lösung von Ulrich natürlich der Königsweg mit den alle Probleme erschlagen sind.
Benutzeravatar
seppi850
Testfahrer de luxe
Beiträge: 231
Registriert: 15.08.2016, 18:35
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von seppi850 »

Ich habe direkt von der Batterie ein Cetek Kabel angeschlossen.
Damit habe ich Strom für alles ob Navi oder Handy. Und im Winter hängt das Ladegerät dran.
Habe ich an meinen beiden Rollern schon seid Jahren.
Laie1
Testfahrer
Beiträge: 40
Registriert: 03.01.2016, 22:48
Wohnort: Kaiserslautern
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von Laie1 »

Hallo Seppi,
hast Du das Kabel vom Ladegerät angeschlossen?
Wenn ja hoffe ich Du hast eine Sicherung dazwischen, nicht das dir der Roller abraucht.

Gruß

Laie1
mit herzlichem Gruß aus der schönen Pfalz.
Benutzeravatar
seppi850
Testfahrer de luxe
Beiträge: 231
Registriert: 15.08.2016, 18:35
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von seppi850 »

Alles was hinter der Buchse ist,ist abgesichert.
Benutzeravatar
melmag
Profi
Beiträge: 896
Registriert: 02.09.2016, 17:33
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von melmag »

Ich entfremde den Thread mal Zweck:
ich würd gern wissen was meine Batterie so macht im Alltag. Würde mir dazu eine Verlängerung für den Anzünder im Fach vorn besorgen und ein entsprechendes Voltmeter das dann temporär fliegend verlegt im Cockpit Platz finden soll.
Ist dieses Unterfangen wegen der Übergangs- und Kabelwiderstände sinnvoll, oder was für Looser? :oops:
Wie genau können diese Teile überhaupt sein oder soll ich es einfach lassen?

Wie kann man vorgehen OHNE Verdrahtung unter der Verkleidung? Ich habe die Batterie nach draussen verkabelt für ein Ladegerät.
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)
Benutzeravatar
AH
Testfahrer de luxe
Beiträge: 159
Registriert: 25.04.2015, 13:52
Wohnort: Viersen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von AH »

melmag hat geschrieben: 25.08.2019, 19:17 Ich entfremde den Thread mal Zweck:
ich würd gern wissen was meine Batterie so macht im Alltag. Würde mir dazu eine Verlängerung für den Anzünder im Fach vorn besorgen und ein entsprechendes Voltmeter das dann temporär fliegend verlegt im Cockpit Platz finden soll.
Ist dieses Unterfangen wegen der Übergangs- und Kabelwiderstände sinnvoll, oder was für Looser? :oops:
Wie genau können diese Teile überhaupt sein oder soll ich es einfach lassen?

Wie kann man vorgehen OHNE Verdrahtung unter der Verkleidung? Ich habe die Batterie nach draussen verkabelt für ein Ladegerät.
Wenn ich so ein Projekt realisieren würde, dann z. B. mit so etwas https://www.amazon.de/PeakTech-5186-USB ... 9361704864
Ist zwar doppelt so teuer wie ein einfaches Voltmeter, aber präziser, autark und nachhaltig dokumentiert mit Zeitstempel.
Anschluß kann direkt an der Batterie erfolgen, so dass Spannungsabfälle in Zuleitungen wegfallen.
Der Logger hat eine Genauigkeit von +/-1 % und eine Auflösung von 0,01 Volt, dass sollte ausreichen.
Viele Grüße Axel

2015 KYMCO Xciting 400i ABS
Benutzeravatar
melmag
Profi
Beiträge: 896
Registriert: 02.09.2016, 17:33
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von melmag »

Was es alles gibt...
Das ist etwas ambitionierter, in jeder Beziehung. Gewiss präziser als ein verlängertes Teil an der Buchse.
Danke für den Vorschlag, ich lass mir das mal durch den Kopf gehen.
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)
Benutzeravatar
Bastian90
Testfahrer de luxe
Beiträge: 269
Registriert: 31.12.2016, 22:09
Wohnort: Bergisch Gladbach
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von Bastian90 »

Ich habe zwar nich den Xciting aber den Yager 50 und der hat bestimmt eine schwäche Lima. Wie dem auch sei
habe ich aus dem Autozubehör nen USB Ladegerät verbaut (Max Ladestrom 2 x 1200 mA oder 1 x 2400 mA)
sowie eine 5A Gel Batterie, das USB Ladegrät ist geschaltet über Zündplus zzgl. Extra Schalter. Geladen werden
damit ein Huawei P20 Pro sowie eine Power-Bank oder mal ein iPhone 6S und funzt eins ah, selbst im Stand
über Batterie ist über 1 Stunde laden kein Thema.
»»»» Kymco Yager 50 - EZ01 - 43tKm. ««««
Benutzeravatar
melmag
Profi
Beiträge: 896
Registriert: 02.09.2016, 17:33
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von melmag »

Entwarnung. Mit der Batterie ist alles in bester Ordnung. Die Kiste startet sofort, läuft und lädt alles was ich dran mache. Ladegerät hab ich, muss ich nur dann und wann entstauben.
Mich interessiert nur aus Neugier was mit dem Akku so vorgeht.Da ist so ein Gerätle wie AH es vorschlägt das Beste. Mich hält nur der Preis noch ab.
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)
Benutzeravatar
mopedfreak
Kymco-King
Beiträge: 6355
Registriert: 29.02.2008, 18:27
Wohnort: Rabenau bei Dresden
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 239 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von mopedfreak »

Hi,

schau doch mal in der Bucht nach Spannungananzeigen, Voltmeter, etc... Da gibt es vom "Gelben Mann" etliche Produkte zum kleinen Geld.
Wo Du es anklemmst ist zweitrangig, weil es ja nur darum geht eine Tendenz zu haben, also ob geladen oder Entladen wird.

Viele Grüße, Alex
Bild-GT200i
Bild-NC750X
Bild-Sat400
Benutzeravatar
melmag
Profi
Beiträge: 896
Registriert: 02.09.2016, 17:33
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von melmag »

Für eine erste Aufnahme habe ich mal ein Testgerätchen zum Preis von zwei Pils erstanden. Für ne Tendenz wirds wohl tatsächlich reichen. Zum Winter hin sicher mal eine spannende Sache. Mal schauen wanns ankommt.
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)
Benutzeravatar
melmag
Profi
Beiträge: 896
Registriert: 02.09.2016, 17:33
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von melmag »

Zusatzfrage: muss ich so ein Teilchen auch absichern, wenn ich es an die Batterie klemme und wenn ja, mit was/wieviel? (Sicherung, is klar...)
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)
Benutzeravatar
mopedfreak
Kymco-King
Beiträge: 6355
Registriert: 29.02.2008, 18:27
Wohnort: Rabenau bei Dresden
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 239 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von mopedfreak »

Hi,

ja, auch da ist Absichern notwendig. 1A reicht da dicke.

Viele Grüße, Alex
Bild-GT200i
Bild-NC750X
Bild-Sat400
Benutzeravatar
melmag
Profi
Beiträge: 896
Registriert: 02.09.2016, 17:33
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von melmag »

Danke sehr. So werd ichs machen. Das Gerätchen kommt nächste Woche, bis dahin hab ich auch eine Sicherung.
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)
Benutzeravatar
melmag
Profi
Beiträge: 896
Registriert: 02.09.2016, 17:33
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von melmag »

So, das Experiment ist gelaufen. Gestern kam das Kleinod fernöstlicher Ingenieurskunst an. Heute bei Louis zwei Sicherungshalter und zwei 1 Ampere Sicherungen erstanden. Zwei, und das finde ich persönlich besonders pfiffig, weil ich da gleich die passende Anzahl Ringösen habe. :wink:
Angecrimpt, fliegend verdrahtet, dranimprovisiert und sofort ne Anzeige. 12,6V ausgeschaltet, im Stehen.
Nach losfahren wechselnd 14,0 - 14,4V.
Kurze BAB Etappe: 14.0V bei 167 km/h mit 7000 U/min.
Jetzt weiss ich garnicht ob das gesunde Werte sind, strommässig so, Topspeed find ich ok. Jaha, Tacho...
Jetzt ihr...

Da das Ganze Dauerplus ist, hab ichs gleich wieder demontiert und die Uhr wieder gestellt. Um das ans geschaltete Plus zu basteln fehlt mir das Wissen. Ich war in erster Linie neugierig.
Das ganze hat mich den Gegenwert eines Zigeunerschnitzels (ja, hier gibts das noch) mit Pommes und Beilagensalat in unserer Dorfkaschemme gekostet. Ich habe also noch 2000 Kalorien gespart. :mrgreen:
Dateianhänge
IMG_20190831_174830-743x358.jpg
IMG_20190831_174830-743x358.jpg (50.15 KiB) 2966 mal betrachtet
IMG_20190831_174755-743x520.jpg
IMG_20190831_174755-743x520.jpg (74.13 KiB) 2966 mal betrachtet
IMG_20190831_175026-743x573.jpg
IMG_20190831_175026-743x573.jpg (77.32 KiB) 2966 mal betrachtet
IMG_20190831_174910-743x400.jpg
IMG_20190831_174910-743x400.jpg (56 KiB) 2966 mal betrachtet
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)
Benutzeravatar
melmag
Profi
Beiträge: 896
Registriert: 02.09.2016, 17:33
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von melmag »

Na toll, eben noch im Taumel der Hochgefühle...

Eben den Roller vorm Reifenhändler abgestellt und wollte wegfahren. Pustekuchen. Es kam gar nichts mehr. Nicht der leiseste Mux aus dem Maschinenraum, die Instrumente nur schemenhaft zu sehen. Der Zeiger vom Drehzahlmesser drehte alle 5 Sekunden seine Runde, alle Kontrolllampen an, dann mal nix mehr. Beim Zünden ging die Elektrik komplett in die Knie.

Den Roller zwei Kilometer zum Peugeothändler geschoben. Sehr kooperativer Mann. Überbrückt und läuft. Uff... "nur" die Batterie fratze.
Hat mir eine Leihbatterie überlassen und bestellt mir eine neue. Fand ich extrem unbürokratisch.

Knall auf Fall im Eimer das Ding. Bis dato problemlos funktioniert und dann sudden Death, rieng ne va plü.
Bin erstmal wieder temporär ernüchtert.
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)
Benutzeravatar
KDO
Testfahrer de luxe
Beiträge: 476
Registriert: 05.03.2019, 21:26
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von KDO »

Vier Jahre für ne Batterie ist doch ok.
Ich bin gespannt, wann meine ablebt.
Gruß Karl
Wer später bremst, ist länger schnell.
Benutzeravatar
melmag
Profi
Beiträge: 896
Registriert: 02.09.2016, 17:33
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von melmag »

Bisschen konsterniert war ich schon. Am Grand Dink hat die Batterie 12 Jahre gehalten.

Wenigstens passieren die Havarien bislang immer in der Zivilisation. Stelle mir vor wie ich den Kahn 12 km hinter Münster in der tiefsten Wallachei abstelle um an einer Pusteblume zu schnuppern und dann ist Sense. Und das Handy liegt gut verwahrt auf der Kommode... :mrgreen:
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)
Benutzeravatar
Ulrich
Kymco-King
Beiträge: 5492
Registriert: 17.07.2008, 17:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von Ulrich »

Na, da liegt es ja temperiert und trocken...(kicher...)

Die erste Batterie bei meinem "Gaul" ist von mir selbst gestorben worden....
Ich bin ja kein kleiner Dummkopf - ich bin ja schon groß...

Als artiger Junge habe ich auf meine Mama gehört, und im Winter ihr Auto genutzt.
Also den Roller in die Tiefgarage, und mit der Blechdose gefahren.
Nach etwa 6 Wochen war das Wetter wieder nach "Roller", also voller Vorfreude in die Tiefgarage....

Tja, nix war´s, Batterie platt - ich hätte mich wohl ohrfeigen können...
Bisher bin ich die Winter durch gefahren, und hielt so die Batterie am Leben...
Das bedeutet:
Fahren ist die beste Medizin für´s Fahrzeug.... - und für den Reiter auch...
Spart Geld, hält fit, und härtet ab vor dem "schweine-kalten" Klima hier in D...,

meint
der Ulrich
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...
Benutzeravatar
melmag
Profi
Beiträge: 896
Registriert: 02.09.2016, 17:33
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von melmag »

Hat noch keine 3 Tage am Stück gestanden. Okay, im Sommer war ich ne Woche weg, sonst immer in Bewegung.
Hab die Bakterie vor kurzem noch im Betrieb gemessen, schien alles ok.
Nächste Woche gibts die neue. Hoffe ich hab mir nicht irgendeinen Elektrowurm eingefangen, der den Akku entleert. Wüsste nicht wie... ich werd sehen.
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)
Benutzeravatar
melmag
Profi
Beiträge: 896
Registriert: 02.09.2016, 17:33
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von melmag »

Um künftig solche Überraschungen zu vermeiden, habe ich mir mal diese Starthilfe geordert.

https://www.amazon.de/Imazing-Starthilf ... B07GLR94M1
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)
Benutzeravatar
tv23
Testfahrer de luxe
Beiträge: 107
Registriert: 01.02.2015, 10:39
Wohnort: Nettesheim
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von tv23 »

Hallo,

sollte sich noch jemand überlegen, sich so ein Teil zuzulegen, empfehle ich diesen Artikel

https://www.motorradonline.de/zubehoer/ ... ins-leben/

Den Testsieger gibts günstig hier:

https://www.motorradonline.de/zubehoer/ ... ins-leben/

Nur so als Hinweis...

Gehabt Euch wohl!
Gruss
tv
This post was created entirely with recycled electrons.
Benutzeravatar
bigbig
Testfahrer de luxe
Beiträge: 200
Registriert: 15.08.2017, 14:23
Wohnort: Lienen
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von bigbig »

Ich habe so einen Akku-Booster. Den hab ich mir damals für meinen alten Rasentraktor gekauft. Das funktioniert ganz ausgezeichnet. Für meine Zweiräder hab ich ihn zum Glück noch nicht gebraucht.
Gruß Norbert


Sie hat gesagt: Dein Moped oder ich!
Manchmal vermisse ich sie.
Benutzeravatar
melmag
Profi
Beiträge: 896
Registriert: 02.09.2016, 17:33
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von melmag »

tv23 hat geschrieben: 16.10.2019, 16:40 Hallo,

sollte sich noch jemand überlegen, sich so ein Teil zuzulegen, empfehle ich diesen Artikel

https://www.motorradonline.de/zubehoer/ ... ins-leben/

Den Testsieger gibts günstig hier:

https://www.motorradonline.de/zubehoer/ ... ins-leben/
Moin, das ist zweimal der gleiche Link.

Ich kaufe das Teil in der Hoffnung es nie zu brauchen. Wie man sich ein Klistier ins Badezimmerschränkchen legt. Für den Fall... :shock:

Soweit erkennbar sind die Anschlüsse an der Box verpolungssicher und um die Klemmen falsch anzulegen muss man zwei Flaschen Jägermeister geext haben.
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)
Benutzeravatar
tv23
Testfahrer de luxe
Beiträge: 107
Registriert: 01.02.2015, 10:39
Wohnort: Nettesheim
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von tv23 »

melmag hat geschrieben: 17.10.2019, 08:09
Moin, das ist zweimal der gleiche Link.
Sorry, mein Fehler.
Hier ist der richtige Link:

https://www.digitalo.de/products/745004 ... -200A.html

Gruss
tv
This post was created entirely with recycled electrons.
Benutzeravatar
melmag
Profi
Beiträge: 896
Registriert: 02.09.2016, 17:33
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wieviele Geräte verträgt die Ladebuchse / Batterie?

Beitrag von melmag »

Werd ich mal ins Archiv legen, falls der bestellte PowerBar nichts taugt. Das zu testen wird allerdings schwierig. Momentan läuft alles..
Denke aber, in dem Preissegment tun die sich nicht allzuviel. Die Specs sind per se Wunschdenken.
Ein paar von den Dingern werden vernichtend bewertet, da hoffe ich dieses hier ist kein Ausfall, es hat recht gute Kritiken erhalten. Ich weiss, ich weiss, Rezensionen sind geduldig..
Hauptsache das Ding zündet, wenn ich mal im Herzen des Nichts strande.
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)
Antworten

Zurück zu „Xciting 400i ABS“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste