Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Hier steht alles zu Kymcos neuem 400er ... Komm rein !
Benutzeravatar
Peter-Bochum
Profi
Beiträge: 645
Registriert: 05.09.2013, 20:16
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von Peter-Bochum » 14.08.2019, 16:02

Vergiss nicht, den Nachtrag

https://www.google.com/url?sa=t&source= ... DIKNqlZ1zY

mit zu laden, in der 38120 steht der xc400 nicht drin.
Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!
....oder Steine.
Hauptsache du triffst!

Benutzeravatar
Jörnoh
Testfahrer de luxe
Beiträge: 406
Registriert: 06.04.2019, 21:37
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von Jörnoh » 14.08.2019, 18:19

Peter-Bochum hat geschrieben:
14.08.2019, 16:02
Vergiss nicht, den Nachtrag

https://www.google.com/url?sa=t&source= ... DIKNqlZ1zY

mit zu laden, in der 38120 steht der xc400 nicht drin.
Danke Peter,

vielleicht kannst Du mir ja noch kurz helfen?
Diese KBA 38120 gibt es scheinbar zigfach, verschiedene Ausstellungsorte und verschiedene Jahre.
Ich schnall das noch nicht so ganz.
Welches Jahr soll ich denn nun ausdrucken?
Und muss ich die ganzen 57 Seiten dabei haben?

LG Jörn

Benutzeravatar
Peter-Bochum
Profi
Beiträge: 645
Registriert: 05.09.2013, 20:16
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von Peter-Bochum » 14.08.2019, 18:38

Normalerweise nur das Gutachten und die Seite mit dem Hersteller Kymco.
Dort ist auch dein Scheibentyp mit Herstellernummer angeführt.

Peter
Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!
....oder Steine.
Hauptsache du triffst!

Benutzeravatar
Jörnoh
Testfahrer de luxe
Beiträge: 406
Registriert: 06.04.2019, 21:37
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von Jörnoh » 15.08.2019, 17:05

Natürlich interessiert das niemanden mehr, aber ich freu mich soooo :mrgreen:
Scheibe 1.jpg
Scheibe 1.jpg (88.1 KiB) 849 mal betrachtet
Die Scheibe sieht aus wie neu!
Und das Beste: Mit KBA-Aufkleber!
KBA.jpg
KBA.jpg (69.46 KiB) 849 mal betrachtet
Und der absolute Oberhammer ist der Preis von 19,98€ mit Versand!
Windschild.png
Windschild.png (108.87 KiB) 849 mal betrachtet
Was ein schöner Tag.
Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit.

LG Jörnoh

Benutzeravatar
apple65
Testfahrer de luxe
Beiträge: 396
Registriert: 16.03.2016, 20:18
Wohnort: Essen, grüner Kohlenpott
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von apple65 » 15.08.2019, 18:54

Würd' ma' sagen: Alles richtig gemacht :!:
Motorradabstinent seit 04.08.2016, Honda X-ADV 750, Cube HPA 120, 29" mit Bosch Performance Line und Nutrail mit Bosch CX...Hauptsache 2 Räder und 'nen Motor ;-)

seppi850
Testfahrer de luxe
Beiträge: 181
Registriert: 15.08.2016, 17:35
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von seppi850 » 16.08.2019, 12:50

Du willst sie nicht mehr missen,nach der ersten Fahrt.

Gruß an alle

Benutzeravatar
Jörnoh
Testfahrer de luxe
Beiträge: 406
Registriert: 06.04.2019, 21:37
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von Jörnoh » 16.08.2019, 14:47

Ja, morgen kommt sie dran.

Ich muss bestimmt was austüfteln.
Was ist denn eigentlich das Montagematerial?

Diese Scheibe ist ja ohne.
Da sind nur so 4 Buchsen dabei.
Bin gespannt, wie ich die festkriege, vielleicht hilft ja das Befestigungsmaterial von der kleinen Scheibe?

Nach der ersten Fahrt werde ich mal berichten, falls es irgendwen interessiert.

LG Jörn

Benutzeravatar
melmag
Profi
Beiträge: 620
Registriert: 02.09.2016, 16:33
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von melmag » 16.08.2019, 17:24

Bin auf Arbeit, sonst hätte ich geschaut. Sind 4 M-Schrauben nötig, aber nicht die originalen. Ich GLAUBE die beiden schwarzen Holme landen unter der hohen Scheibe. Müsste ich wie gesagt noch mal inspizieren. Ich habs allerdings selbst rausgefunden, das heißt, es ist für Jeden machbar, der seine Schuhe zu kriegt.. 8)
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)

Benutzeravatar
Peter-Bochum
Profi
Beiträge: 645
Registriert: 05.09.2013, 20:16
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von Peter-Bochum » 16.08.2019, 18:25

Schaut doch einfach in die Montageanleitung...
Gibt es unter Mounting Instruktions auf dieser Seite.

https://puig.tv/en/tuning-motos/windshi ... e=&colour=

Peter
Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!
....oder Steine.
Hauptsache du triffst!

Benutzeravatar
Ulrich
Kymco-King
Beiträge: 5232
Registriert: 17.07.2008, 16:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von Ulrich » 16.08.2019, 19:53

Die "Buchsen" gehören unter die Scheibe.
Das sorgt für einen gewissen Abstand der Scheibe zur Verkleidung. Die Schraubenlänge also beachten.
Über die Scheibe gehören kleine Gummidichtungen. Falls nicht vorhanden, genügen auch flache Gummidichtungen aus ´nem Baumarkt.

Bei der Gelegenheit:
Mann kann die Scheibe ein wenig steiler stellen, wenn mann die oberen Schrauben noch ein wenig mehr unterfüttert, z. b. mit besagten Gummidichtungen...
Dann gibt´s weniger Wirbel am Helm bei großen Fahrern...
Ich bin zwar eher "zierlicher Gestalt", dennoch bin ich an dem Thema dran:
Weniger Wind = mehr Ruhe = komfortabler...

Na ja, Schrauben wechseln ist ja nicht so´n Ding....,

meint
der Ulrich
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...

Benutzeravatar
melmag
Profi
Beiträge: 620
Registriert: 02.09.2016, 16:33
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von melmag » 17.08.2019, 08:24

Habe auch versucht meine Scheibe etwas steiler zu stellen. Ohne erkennbaren Erfolg. Bin immer noch 5 cm zu hoch. Der Wind schlägt mir butz in die Fresse, wie man hier sagt. Wenn ich den Kopf einziehe, dann passt es, sieht aber bescheuert aus und ist auch nicht sonderlich bequem.
So fahre ich halt aufrecht mit 2/3 geschlossenem Visier.
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)

Benutzeravatar
Jörnoh
Testfahrer de luxe
Beiträge: 406
Registriert: 06.04.2019, 21:37
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von Jörnoh » 17.08.2019, 12:02

Besten Dank euch allen :)

Ja, hatte mir gestern auch schon gedacht, wird kein Fall für Akte X diese Scheiben zu wechseln.

Vorallem, nachden ich hier so ziemlich alles darüber gelesen habe.
Ich werde beides ausprobieren, normal und steil.
Dazu nehme ich dann die schönen Nummernschildabstandshalter (auch hier im Forum gelernt).

Ich bin gespannt wie´n Flitzebogen (wenn man das heute noch sagt).
Und ich will auch wissen, ob der Roller damit eher 2km/h langsamer ist oder schneller oder ob es nichts bewirkt..
Natürlich ist das völlig pupe in der praxis, aber wissen möchte ich es trotzdem :mrgreen:

17Uhr wird umgebaut und danach wird getestet.
Hach, ich freu mich.

LG Jörn

Benutzeravatar
melmag
Profi
Beiträge: 620
Registriert: 02.09.2016, 16:33
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von melmag » 17.08.2019, 13:02

Ich musste die beiden Balken verwenden, sonst hätten die Löcher nicht gepasst. Man erkennt die professionell unterfütterten Muttern zum ansteilen. Geht halt nix über Steiling.. :mrgreen:


IMG_20190817_140103.jpg
IMG_20190817_140103.jpg (43.26 KiB) 737 mal betrachtet
IMG_20190817_140026.jpg
IMG_20190817_140026.jpg (68.79 KiB) 737 mal betrachtet
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)

Benutzeravatar
Ulrich
Kymco-King
Beiträge: 5232
Registriert: 17.07.2008, 16:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von Ulrich » 17.08.2019, 18:25

@melmag:
Aprospos "Steiling"....:
Reichten da die originalen Schrauben noch (von der Läge her)?
Oder müssen da längere Schrauben her?

Ich will das mal testen, ob´s für mich noch was bringt,
meint
der Ulrich
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...

Benutzeravatar
Jörnoh
Testfahrer de luxe
Beiträge: 406
Registriert: 06.04.2019, 21:37
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von Jörnoh » 17.08.2019, 19:26

Bei mir waren 2 flache Buchsen und 2 dicke Buchsen dabei.
Gummischeiben waren sowohl außen als auch innen.
Also die flachen Buchsen nach unten, die dicken nach oben.

Ich brauchte lediglich 4 40er Schrauben und das war´s.
Also was da sonst groß an Montagematerial dabei sein soll weiß ich nicht :?:

Diese beiden schwarzen Plastikstücke von der kurzen Serienscheibe braucht es garnicht.
4 längere Schrauben in dunkel mit Inbuskopf und fertig.

Also optisch finde ich es so mittelmäßig, aber bei nem Roller ist es wohl auch recht schnurz.
Richtig schick ist echt nur die Kombi Gelber Roller + Schwarze Scheibe.
Meine ist ja nun transparent, aber bei 9,99€ war mir das egal.
Jetzt sieht man halt die Hupe, aber was soll´s..

Bin nun 150km gefahren:
Es ist ungewohnt.
Der Roller klingt komplett anders und das Surren der Vorderbremse ist nun sehr laut.
Der Wind ist weniger, stimmt schon, aber Turbulenzen sind eher etwas mehr geworden, vorallem am Rücken.
Bei der Endgeschwindigkeit hat sich nichts getan, vielleicht 1-2km/h, aber ich habe das Gefühl, er beschleunigt besser bis 80km/h.

Im Großen und Ganzen:
Bei Regen und besonders im Winter (hab kein Auto) werde ich es wohl noch sehr zu schätzen wissen.
Also für 10€ brauchbar, aber 165€ hätte ich dafür nicht ausgegeben.

Wahrscheinlich muss ich mich noch etwas an die andere Geräuschkulisse gewöhnen.

Einen schönen Abend wünsche ich euch :)

LG Jörn

Benutzeravatar
Ulrich
Kymco-King
Beiträge: 5232
Registriert: 17.07.2008, 16:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von Ulrich » 17.08.2019, 20:23

So ist es:
Klar, die Geräuschkulisse ändert sich - mann hört den Motor besser, dafür gibt´s weniger Windbelastung auf die Brust...
Daran gewöhnt mann sich...

Ich bin halt "altmodisch": Ich höre meinen Fahrzeugen zu während der Fahrt...
So bekomme ich rechtzeitig mit, fall´s mal "der Schuh drückt"....
Ansonsten erfreue ich mich an der "Musik", die der Motor macht...

Unter´m Strich wirst Du die Scheibe nicht mehr missen wollen, die Vorteile sind klar, und machen sich auch in der Stadt bemerkbar...
Einen freundlichen Rollerfahrer erkennt mann an den Fliegen zwischen den Zähnen (wenn keine Scheibe vorhanden)...
Mit Scheibe grüßt mann halt per Hand...,
:mrgreen:
der Ulrich
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...

Benutzeravatar
melmag
Profi
Beiträge: 620
Registriert: 02.09.2016, 16:33
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von melmag » 17.08.2019, 21:32

Ulrich hat geschrieben:
17.08.2019, 18:25
@melmag:
Aprospos "Steiling"....:
Reichten da die originalen Schrauben noch (von der Läge her)?
Oder müssen da längere Schrauben her?
Die originalen Schrauben waren lang genug. Werde mal eine weitere Mutter einfügen, wills aber nicht übertreiben, sonst hat die Scheibe möglicherweise zuviel Spannung.

Ich finde den Unterschied zur Serienscheibe derart eklatant positiv, da gibts nix zu überlegen. War zum Glück schon dabei. 170 Euronen hätte ich mir evtl. überlegt.
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)

Benutzeravatar
Jörnoh
Testfahrer de luxe
Beiträge: 406
Registriert: 06.04.2019, 21:37
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von Jörnoh » 17.08.2019, 21:58

melmag hat geschrieben:
17.08.2019, 21:32
Ulrich hat geschrieben:
17.08.2019, 18:25
@melmag:
Aprospos "Steiling"....:
Reichten da die originalen Schrauben noch (von der Läge her)?
Oder müssen da längere Schrauben her?
Die originalen Schrauben waren lang genug. Werde mal eine weitere Mutter einfügen, wills aber nicht übertreiben, sonst hat die Scheibe möglicherweise zuviel Spannung.

Ich finde den Unterschied zur Serienscheibe derart eklatant positiv, da gibts nix zu überlegen. War zum Glück schon dabei. 170 Euronen hätte ich mir evtl. überlegt.
Na dann werd ich morgen mal beides testen:
Einmal Buchsen tauschen, vielleicht ist es bei mir ja schon zu steil..
Und einmal noch was unterfüttern und somit noch steiler.

Ich finde man wird durch die hohe Scheibe so "umwindet".
Hinten weht es nun unter die Jacke und meine Kapuze vom Pulli flattert wie irre :mrgreen:
Aber ist bestimmt gewöhnungssache.
Genau wie die Beschleunigung, ist wahrscheinlich nur die Wahrnehmung, weil die Geräusche jetzt aus anderen Richtungen kommen.

@Magnus:
Hattest Du die kleine Scheibe mal getestet?

Benutzeravatar
melmag
Profi
Beiträge: 620
Registriert: 02.09.2016, 16:33
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von melmag » 17.08.2019, 22:19

Jo, spasseshalber habe ich das Original mal anmontiert, sie sieht ja zweifellos etwas giftiger aus als die grosse Scheibe.
Bis 80 fand ich es noch erträglich, auf der BAB absolut untauglich. Da wird das fahren zum Bodybuilding, man versucht nur irgendwie auf dem Hobel zu bleiben. Die Windlast ist natürlich sehr viel höher.
Ich habe keine Probleme mit Turbulenzen bei der hohen Scheibe. Klar flattert das Gewand, aber das lässt sich auf nem Moped nicht vermeiden. Ausser mit Wurstpelle von Dainese.
Klares Fazit: die originale Scheibe höchstens zum TÜV.
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)

Benutzeravatar
Ulrich
Kymco-King
Beiträge: 5232
Registriert: 17.07.2008, 16:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von Ulrich » 19.08.2019, 20:22

Ach was, ich habe zum "Termin" die große Scheibe drauf gelassen, auch der bollernde Auspuff blieb dran...
Den Kittelträger mit dem so wichtigen Stempel interessierte die Scheibe gar nicht, der brüllende Pott nötigte ihm die Bemerkung: "Ballert ganz ordentlich..." ab.
Der Blick auf das "E-Prüfzeichen" stellte den Mann zufrieden, nicht mal Papiere dazu wollte er sehen...

Also, alles im grünen Bereich,
:mrgreen:
der Ulrich
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...

Benutzeravatar
Peter-Bochum
Profi
Beiträge: 645
Registriert: 05.09.2013, 20:16
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von Peter-Bochum » 19.08.2019, 21:00

Wenn Du schon mal am schrauben bist, dreh mal eine Rund ohne Scheibe.
Du wirst Dich wundern, wie ruhig es um Kopf und Schulter wird, wenn nicht die ganze Windlast konzentriert auf Kragen und Mütze gelenkt wird.
Quasi naked Roller...

Hatte mal eine BMW F800, da habe ich mit Scheibe den Kopf nicht mehr vom Schulterblick nach vorne bekommen.

Seitdem fahre ich alle Bikes im Sommer fast ohne Scheibe.

Peter
Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!
....oder Steine.
Hauptsache du triffst!

Benutzeravatar
Hamburgo
Testfahrer de luxe
Beiträge: 452
Registriert: 22.09.2016, 17:43
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von Hamburgo » 19.08.2019, 21:48

Ich hab letztens mal eine Runde Autobahn auf der Duke 390 vom Sohnemann
gedreht. Das Ding hat quasi keine Scheibe. Bereits bei Tempo 100 wird der
Druck am Oberkörper deutlich spürbar, und führt dazu, dass man sich wirklich
am Lenker festkrallt. An fahren mit offenem Visier ist kaum zu denken. Allerdings
ist der Druck tatsächlich sehr gleichmäßig verteilt, kaum unangenehme Turbulenzen
am Helm. Das Geräuschniveau im (Integral)Helm ist niedrig.

Ab Tempo 130 wird der Druck allerdings so groß, dass die Arme immer länger zu werden
scheinen. Man ist quasi gezwungen sich deutlich nach vorne zu lehnen, damit man
überhaupt noch halbwegs stabil sitzen kann. Ein kleines Stück bin ich dann nach Tacho
auch noch mit 160 gefahren. Das war allerdings komplett spassfrei. Längere Strecken
wird man so sicher nicht zurücklegen wollen. Warum es so viele Nakedbikes gibt, die
noch deutlich schneller unterwegs sein könnten, ist mir ein Rätsel. Vielleicht werden
die alle nur bei starkem Rückenwind flott bewegt? Oder ich bin einfach nur ein Weichei. :oops:

Für gemütliches Landstrassentempo könnte ich mir allerdings auch sehr gut einen
"Nakedroller" vorstellen. :D

Gruß
Jörg
8) carpe diem :D

Benutzeravatar
melmag
Profi
Beiträge: 620
Registriert: 02.09.2016, 16:33
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von melmag » 20.08.2019, 04:40

Jo. Landstrasse ist ok mit der Originalscheibe.
Ganz ohne sieht der Roller etwas strange aus.
Richtig ist, dass eine Windströmung über ne Kante brutaler empfunden wird als eine Belastung über die gesamte Fläche.
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)

Benutzeravatar
Peter-Bochum
Profi
Beiträge: 645
Registriert: 05.09.2013, 20:16
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von Peter-Bochum » 20.08.2019, 08:11

Genau, und das ist für mich die Welt der 2 Räder.
Zwischen 70 und 130 km/h.
Alles andere geht auf Dauer nur mit vollverkleidetem Liegestuhl.

Peter
Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!
....oder Steine.
Hauptsache du triffst!

Benutzeravatar
Jörnoh
Testfahrer de luxe
Beiträge: 406
Registriert: 06.04.2019, 21:37
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von Jörnoh » 20.08.2019, 08:44

Peter-Bochum hat geschrieben:
19.08.2019, 21:00
Wenn Du schon mal am schrauben bist, dreh mal eine Rund ohne Scheibe.
Du wirst Dich wundern, wie ruhig es um Kopf und Schulter wird, wenn nicht die ganze Windlast konzentriert auf Kragen und Mütze gelenkt wird.
Quasi naked Roller...

Hatte mal eine BMW F800, da habe ich mit Scheibe den Kopf nicht mehr vom Schulterblick nach vorne bekommen.

Seitdem fahre ich alle Bikes im Sommer fast ohne Scheibe.

Peter
Ganz genau so empfinde ich das auch.
Auf dem gesamten Bereich ist deutlich weniger Wind, aber mir balltert der Wind jetzt gebündelt genau auf die Mütze.
Mit offenem Visier oder komplett geschlossen ist das Ganze besser als mit der kleinen Scheibe, aber bei ner 1/3 oder 2/3-Stellung ist es unangenehm laut und zugig.
Zudem ist der Roller jetzt echt windanfälliger, besonders von der Seite oder von hinten.
Kommt mir nun ein flotter LKW entgegen, wackelt die ganze Fuhre, das war mit dem kleinen Schild nicht so.
Auch wenn der Wind sich dreht, wird der Roller unruhig.

Was allerdings sehr viel besser ist, ist der Insektenfaktor.
Hatte seitdem kein Tierchen mehr im Helm (kann aber auch daran liegen, dass weniger unterwegs war, weil es deutlich kühler war, denn auf der Scheibe war auch nicht viel).

Im Winter ist die hohe Scheibe bestimmt gut, denn da fährt man ja ohnehin nicht so viel und flott, aber ich überlege, für die nächsten 6-10 Wochen nochmal die Kleine zu montieren.
Wäre ich 180cm und nicht 190cm lang, wäre es wohl ganz wundervoll, aber gebückt sitzen ist nur shice.
Und noch so´n Aufsatz drauf, nee danke.

Also für 10€ top, für 170€ hätte ich mich sehr geärgert.

Aber man darf einfach nicht vergessen, man fährt ein offenes Zweirad, da ist Wind wohl ganz normal :wink:

LG Jörn

Benutzeravatar
ShadowBJ21
Testfahrer
Beiträge: 27
Registriert: 10.05.2019, 20:19
Wohnort: Schwindegg
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von ShadowBJ21 » 20.08.2019, 09:09

Spannend der Unterschied zwischen 184 cm (bei mir) und 190 cm.

Mit Scheibe hatte sich bei mir die Jacke über 100 km/h aufgebläht (genau wie beschrieben ging der Zug nun über den Kragen rein). Der Tipp mit dem steiler stellen der Scheibe hat dann (gerade noch so) die notwendige Besserung gebracht.

Das mit der höheren Windanfälligkeit kann ich allerdings nicht nachvollziehen. Weder Scheibe noch großes Topcase haben da merklich was verändert.
seit 05/2019 Kymco Xciting 400i ABS

Benutzeravatar
Jörnoh
Testfahrer de luxe
Beiträge: 406
Registriert: 06.04.2019, 21:37
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von Jörnoh » 20.08.2019, 11:19

ShadowBJ21 hat geschrieben:
20.08.2019, 09:09
Spannend der Unterschied zwischen 184 cm (bei mir) und 190 cm.

Mit Scheibe hatte sich bei mir die Jacke über 100 km/h aufgebläht (genau wie beschrieben ging der Zug nun über den Kragen rein). Der Tipp mit dem steiler stellen der Scheibe hat dann (gerade noch so) die notwendige Besserung gebracht.

Das mit der höheren Windanfälligkeit kann ich allerdings nicht nachvollziehen. Weder Scheibe noch großes Topcase haben da merklich was verändert.
Ich bin noch nie ohne Topcase gefahren, weil ich es immer brauche, denn mein Helm geht nicht unter die Sitzbank.
Nur wenn es komplett leer ist und der Helm auf den Millimeter genau schräg liegt, beim Schließen nicht runterrutscht und ich die Verschlüsse rechts wie links mit Kraft zudrücke.
Habe ich anfänglich gemacht, weil ich es einfach nicht eingesehen habe, dass mein Helm nicht ins HELMFACH passt.
Der RPHA von HJC ist aber nicht grad günstig (zumindest für meine Möglichkeiten) und sieht jetzt oben schon gut mitgenommen aus.
Das werde ich nie verstehen, nie!!!
Einer der großen Vorteile eines Maxirollers ist doch, dass man ein Helmfach hat.
Wie man das bei einem 400ccm Roller für 6000€ zu klein bauen kann, will einfach nicht in meinen Kopf.
1cm, ein popliger Zentimeter hätte gereicht und auch die XL-Träger von HJC hätten keine Probleme.
Diesen Zentimeter hätte man ja sogar aus der Sitzbank holen können...
Es bleibt mir ein Rätsel.

Zurück zum Thema:
Auch da bin ich etwas sprachlos.
Hätte man hier ne einfache 3-stufige Höhenverstellbarkeit verbaut, hätten jetzt auch die Leute über 185cm keine Probleme mit der Tourenscheibe.
Aber so ist es weder Fleisch noch Fisch.
Man kann sich lediglich zwischen den Nachteilen entscheiden, meine Meinung.
Die meisten hier sind ja scheinbar top zufrieden mit der hohen Scheibe und sagen, es liegen Welten zwischen den Scheiben.
Das stimmt auch, es liegen Welten dazwischen, aber die Nachteile der hohen Scheiben wiegen für mich persönlich genauso schwer.
Wenn wenigstens die Lautstärke im Helm bei 1/3 oder 2/3 Visier nicht wäre, dann wär´s schon okay.
Mit dem kleinen Schild war zwar mehr Wind da, aber dieser kam immer gleich, mit dem großen Schild ist es zwar auf der Brust deutlich ruhiger, aber der Roller ist instabiler ab ca. 80-90km/h.
Und dazu ist der Helm bei besagter Visierstellung derart laut und am vibrieren, es ist keine Freude.

Naja, vielleicht liegt es an meinen Körperproportionen und ich bin scooteruntauglich.

Ergo:
Sommer, kleines Schild, Winter großes Schild.

LG Jörn

Benutzeravatar
KDO
Testfahrer de luxe
Beiträge: 227
Registriert: 05.03.2019, 21:26
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von KDO » 20.08.2019, 12:20

Ich hab mir eine kleine verstellbare Aufsatzscheibe auf die hohe Scheibe geklemmt und entsprechend eingestellt.
Bin damit sehr zufrieden. Die Windgeräusche sind jetzt erträglich. Bin 186 hoch.
Die Aufsatzscheibe ist aber nicht jedermanns Sache.
Gruß Karl
Wer später bremst, ist länger schnell.

Benutzeravatar
Jörnoh
Testfahrer de luxe
Beiträge: 406
Registriert: 06.04.2019, 21:37
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von Jörnoh » 20.08.2019, 13:02

KDO hat geschrieben:
20.08.2019, 12:20
Ich hab mir eine kleine verstellbare Aufsatzscheibe auf die hohe Scheibe geklemmt und entsprechend eingestellt.
Bin damit sehr zufrieden. Die Windgeräusche sind jetzt erträglich. Bin 186 hoch.
Die Aufsatzscheibe ist aber nicht jedermanns Sache.
Gruß Karl
Danke, aber das ertrage ich nicht :mrgreen:

Eigentlich könnte man ja sagen:
So ein Maxiscooter sieht sowieso vollends kacke aus, da stört das kleine Extraschild auch nicht mehr.
Aber das pack ich einfach nicht.
Wenn ich im April 2021 den A-Schein habe, dann gibt es ein Motorrad und gut is...

Der Roller ist echt toll, keine Frage.
Und sehr praktisch und komfortabel und ausreichend, alles richtig.
Aber ich brauche wohl was anderes.
Doch die 2 Jahre werde ich trotzdem genießen :wink:

Sorry für OT

Benutzeravatar
Peter-Bochum
Profi
Beiträge: 645
Registriert: 05.09.2013, 20:16
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von Peter-Bochum » 20.08.2019, 15:04

Ja, dass ist ein Problem.
Der eine ist schmal und lang, der andere etwas breiter....
Ich bin 186 bei 9u KG.
Der einzige Roller, der bei mir gewohnt hat, war ein Downtown 125.
Wenige Monate später habe ich das Teil gegen die NC getauscht!
Inzwischen habe ich einen stattlichen Fuhrpark.
Zum Thema Helm, ich fahre den Schubert C3 bis 80 offen mit herrumter geklappter Sonnenblemde.
Das passt. Ist allerdings hochpreisig.
Die Harley ist gerade von mir gegangen, sie macht Platz und Geld für den geplanten E Roller.
War nicht so meins, mit der Rappelkiste, aber eine gute Geldanlage.

Peter
Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!
....oder Steine.
Hauptsache du triffst!

Benutzeravatar
melmag
Profi
Beiträge: 620
Registriert: 02.09.2016, 16:33
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von melmag » 20.08.2019, 15:07

Einspruch. Speziell der XC sieht sicher besser (whatever..) aus als manches Motorrad. Da gibts auch Biedermeiermopeds und echte Luschen. Muss man schon schauen.
Aufsatzscheibe komm ich auch nicht mit klar. Ich brauche freie Sicht auf die Strasse.
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)

Benutzeravatar
Peter-Bochum
Profi
Beiträge: 645
Registriert: 05.09.2013, 20:16
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von Peter-Bochum » 20.08.2019, 15:34

Recht hast Du, und genau das macht die 2 Rad Welt so richtig schön bunt.
Aber Form folgt Funktion.
Gemütlich und bieder oder schnell und gemein.
Habe mal eine Runde mit der Honda CBR 600 RR gedreht.
Nach 15 Minuten stand fest, das macht der Rücken nicht mit.
Aber, schön war sie...

Peter
Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!
....oder Steine.
Hauptsache du triffst!

Benutzeravatar
melmag
Profi
Beiträge: 620
Registriert: 02.09.2016, 16:33
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche der 3 Scheiben sollte man nehmen?

Beitrag von melmag » 20.08.2019, 16:24

Jo, manchmal staun ich. Da haben Burschen ihre Beine schier unter den Armen auf einer winzigen Rennsemmel. Im Berufsverkehr... sieht voll gemütlich aus.
Ich war immer der Reiseendurotyp. Aufrecht, Beine hübsch angewinkelt, Arme waagrecht nach vorn.
Die GPZ war ein Zugeständnis an den Vorwärtsdrang. War aber noch tourentauglich, hatte da einen "Big Bikelenker" dran.
Mit dem Roller bin ich zufrieden. Man sitzt gut, Platz für Einkäufe ist vorhanden und man kommt zügig voran. Passt.
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)

Antworten

Zurück zu „Xciting 400i ABS“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste