Und wieder ein Grand Dink 125

Kymcos größter 125er , der Grand Dink 125 , wird hier behandelt . Komm rein !
Antworten
Weezel
Crashtest-Dummy
Beiträge: 15
Registriert: 30.11.2012, 14:43
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Und wieder ein Grand Dink 125

Beitrag von Weezel » 30.10.2018, 15:17

Servus Leut, da bin ich wieder. Ich hab vor kurzem für meine Schwester einen GRAND DINK 125 mit knapp 24.000km besorgt für 200.-. Nachdem ich mit meinem eigentlich zufrieden war und ich noch einen Antriebsriemen zu Hause rumliegen hatte, war es natürlich nahe liegend, daß ich wieder den gleichen Roller organisiere. Beim Kauf war ein neuer Auspuff dabei, neue Tachowelle, neuer Luftfilter, neue Zündspule. Habe gestern mit viel Mühe den Auspuff eingebaut. Ist normalerweise kein großes Ding, aber der war komplett schief. Mußte erst mal viel drücken, drehen und ziehen. Am Schluss noch mit der großen Rohrzange den hinteren Halter verbiegen, damit man die Schraube an ihren Platz bekommt. Trotzdem mußte ich bei der letzten Schrauben, 2 größere Muttern als Abstandshalter einfügen und eine längere Schraube, da sonst die Hinterradführung sich verzogen hätte. Aber jetzt ist das Ding bombenfest. Heute war die Tachowelle dran und die geht auch wieder. Er springt sauber an und beschleunigt wie gewohnt.
Als nächstes müssen die Faltenbälge ( sind die für den Tüv wichtig? ) erneuert werden. genauso den linken Spiegelhalter und der rechte Bremshebel.
Die Warnblinkanlage geht nicht. Da bin ich noch am schauen.
Wo genau sitzt das Relais für die Warnblinkanlage. Ich hab im Forum gelesen, daß es unter der Sitzbank auf der rechten Seite sein soll. Ein Foto wäre ganz praktisch. Das würde mir beim Suchen helfen.
Bis jetzt bin ich mit dem Roller sehr zufrieden. Wenn die Warnblinkanlage wieder geht, kommt er zum Tüv. ( seit Mai stand er nur noch rum, da der Tüv abgelaufen war )

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14519
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 369 Mal
Danksagung erhalten: 646 Mal
Kontaktdaten:

Re: Und wieder ein Grand Dink 125

Beitrag von MeisterZIP » 30.10.2018, 16:57

WBA-Relais sitzt seitlich rechts in der Seitenverkleidung der Sitzbank , hat zwei ! ausgehende Kabelstränge . Meistens ist aber der Schalter am Lenker gammelig und die Ursache , manchmal auch der Stecker am Zündschloss , der fault gerne mal im Spritzwasser durch .

Die WBA ist aber nicht TÜV-relevant , weil keine Pflicht .
Genauso sieht es mit den Faltenbälgen aus , die kann man auch abschneiden .
Dabei bitte darauf achten , dass es keine Einkerbungen an der Bremsleitung gibt , das kommt vor , wenn die jahrelang an besagten Faltenbälgen geschliffen haben . Das ist dann nämlich ein Grund , durch die HU zu fallen ....

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Weezel
Crashtest-Dummy
Beiträge: 15
Registriert: 30.11.2012, 14:43
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Und wieder ein Grand Dink 125

Beitrag von Weezel » 31.10.2018, 10:28

Danke Meister Zip für die schnelle Antwort. Da ich eh nicht der Beste bin, in Sachen Kfz und Motorrad-Elektrik, brauch ich dann nur noch den Spiegelhalter und den Bremshebel. Und die WBA mach ich dann mit Kumpels zu einem späteren Zeitpunkt.

Weezel
Crashtest-Dummy
Beiträge: 15
Registriert: 30.11.2012, 14:43
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Und wieder ein Grand Dink 125

Beitrag von Weezel » 16.11.2018, 13:14

Fehler bei der Warnblinkanlage gefunden. Durch einen anderen Post habe ich den entscheidenden Hinweis erhalten und hab mich auch die Suche begeben. Der blauschwarze Draht, war an dem Grünen Mehrfachstecker unter der Frontverkleidung abgefault. Mit einer neuen Leitung wurde der Stecker überbrückt und es funktioniert wieder. Danke liebes Forum :D

Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 10050
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal
Kontaktdaten:

Re: Und wieder ein Grand Dink 125

Beitrag von Daxthomas » 16.11.2018, 14:28

Das mit dem Auspuff wird nichts von Dauer sein. Wenn er Spannung hat durch das draufquählen, wird er früher oder später reißen.
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"

Bild

Antworten

Zurück zu „Grand Dink 125 / 125 S“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste