Das wars mit NEU

Hier steht alles zu Kymcos Vitality mit Zweitaktmotor . Komm rein !
Antworten
Tingel
Crashtest-Dummy
Beiträge: 6
Registriert: 17.03.2018, 23:49
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Das wars mit NEU

Beitrag von Tingel » 04.07.2018, 19:32

Hallo liebe Forenmitglieder!

Habe ja seit Dezember 17 einen super tollen Vitality und bin rundum zufrieden mit dem Mopp :D

...tja dieser wurde mir heute leider, nach ca 800 schönen Kilometern, umgenietet.
Er wurde auf dem Parkplatz von einem rückwärts einparkendem Auto, nämlich dem meiner Freundin, unsanft aus dem Schlaf gerissen.
Es ist so, dass wir uns einen Stellplatz teilen, der Roller steht quer am hinteren Ende, dahinter kommt ein Bordstein und Rasen, davor
ihr kleines Wägelchen. Hat soweit immer alles perfekt geklappt, bis heute!
Sie, mit leichtem Anlauf auf den Stellplatz und den Vitality auf der Varioseite erfasst.
Dieser ist dann sehr unsanft über den Bordstein abgerollt
und auf dem Rasen gelandet.
Nun zu den Schäden:

Trittbrettverkleidung rechts hat das Meiste abbekommen, Lack ist richtig im Eimer.
Rechte Seite der Scheinwerferverkleidung hat auch leichte Kratzer abbekommen.
Krümmer hat auch leichten Abrieb, da wirds dann bald wohl ordentlich rosten.
Hauptständer leicht verbogen, der Roller steht nun wie auf Wackelpudding.

Das ist leider nicht alles :cry:

Beim fahren rasselt und vibriert es jetzt recht kräftig, zudem ist er auch lauter.
Der Variodeckel wird jetzt nach einem(!) Kilometer richtig heiß...SO RICHTIG HEIß!
Er wurde davor, auch nach 20km, nur leicht lauwarm...
Die Beschleunigung ist nun auch eher zäh und gehemmt, als würde ich 200KG auf die Wage bringen.
Das Fahrgefühl an sich ist auch recht seltsam, einlenken und Kurvenfahren ist irgendwie... komisch, habe ein ungutes gefühl dabei.

Zur krönung durfte ich das ganze auch noch live sehen, hören und miterleben :x

Nun zu meiner Frage:
Was denkt ihr könnte da vor allem im Bereich des Motors beschädigt worden sein?
Mit welchen Kosten könnte man ungefähr rechnen?
Totalschaden??

Beste Grüße
Lukas :|

Rick
Profi
Beiträge: 995
Registriert: 23.04.2017, 06:46
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das wars mit NEU

Beitrag von Rick » 04.07.2018, 20:15

Moin Lukas,

so'n Schiet, Mann! Hatte sich Deine Freundin nicht extra 'nen gebrauchten Chinaroller gekauft, um am nagelneuen Kymco nichts kaputt zu machen?! :mrgreen:

Mit konkretem Rat kann ich Dir leider nicht helfen, aber etwas allgemeines dazu: sei nicht zu schnell mit dem Urteil "Totalschaden"! Bedenke, daß Dein Vitality zur aussterbenden Gattung der Zweitakter gehört. Sowas "kürt" man nicht so schnell zu Schrott, Lukas, selbst wenn jetzt 'ne größere Summe fällig sein sollte. Noch bekommst Du alles, was Du zur vollständigen Wiederherstellung benötigst, ohne Probleme.

An sich ist er frisch und fit, also gib ihn nicht leichtfertig auf -- Du hast den Vergleich zum no-name-Viertakter doch selbst (buchstäblich) erfahren, oder? Lackschäden sowie einige Streifen Panzertape sind bis auf weiteres hinnehmbar, Mann. Also kannst Du zunächst die Technik fokussieren, sprich Vario und Fahrwerk (?!?).

Eine Alternative solltest Du allerdings im Auge behalten. Natürlich willst Du Deiner Freundin nicht den Schadenfreiheitsrabatt ihrer Kfz-Haftpflicht kaputt machen, ist schon klar. Dennoch bleibt das eine durchzukalkulierende Möglichkeit! Wendet Euch an 'nen Fachanwalt, das kostet zunächst nur sehr wenig. Oder sucht die Verbraucherzentrale auf bzw. wendet Euch im Web an "Finanztipp", das ist 'ne "Schwester" von Stiftung Warentest -- also neutral und kompetent. Es kann sich durchaus lohnen, künftig eine höhere Versicherungsprämie zu schultern und dafür den neuwertigen Roller (vielleicht extrem geringer Restwert) ersetzt zu bekommen.

... und dann in Eigenregie doch wieder flott zu machen. :)

Grüße
Rick
Im Straßenverkehr kannst Du nie so blöd denken wie andere handeln!

Benutzeravatar
Bastian90
Testfahrer de luxe
Beiträge: 171
Registriert: 31.12.2016, 22:09
Wohnort: Bergisch Gladbach
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das wars mit NEU

Beitrag von Bastian90 » 05.07.2018, 00:15

Ein paar Bilder von dem Schaden wären hilfreich ggf. Hat sich nur der Variodeckel was verzogen/verbogen.

Man soweit alles richten :).
»»»» Kymco Yager 50 - EZ01 - 34tKm. ««««
Bild

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14569
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 376 Mal
Danksagung erhalten: 661 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das wars mit NEU

Beitrag von MeisterZIP » 05.07.2018, 07:57

Da dies ein Haftplfichtschaden ist , einfach in die Werkstatt fahren .

Übrigsn kann ich mir nach einem Umfaller nicht vorstellen , dass der Variodeckel nach einem km übermäßig heiß wird , ohne dass man eine deutliche Geräuschentwicklung durch irgendwas Schleifendes dahinter hört .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Hasi
Testfahrer de luxe
Beiträge: 348
Registriert: 14.02.2015, 12:43
Wohnort: Sponholz
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das wars mit NEU

Beitrag von Hasi » 05.07.2018, 17:15

Mein Mitgefühl hast du.

Baue doch mal den Variodeckel ab und sieh mal nach. Vielleicht hat sich ja etwas verschoben obwohl ich mir das nicht ganz erklären kann. Da ist alles miteinander verbunden und verschraubt. Vielleicht ist der Kickstarter nicht in der Ausgangsstellung.

Ständer gebraucht kaufen.

Deiner Freundin kannst ja zeigen das du drüber stehst, und den Roller auch mit Beulen liebst. Dann gehe in den Keller und trinke ein paar Bier mit guten Menschen.
People 50s 4t; Grand Dink 50; Grand Dink 125i; Burgman 125

Rick
Profi
Beiträge: 995
Registriert: 23.04.2017, 06:46
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das wars mit NEU

Beitrag von Rick » 05.07.2018, 18:24

MeisterZIP hat geschrieben:Da dies ein Haftplfichtschaden ist, einfach in die Werkstatt fahren.
Naja, ganz so einfach sollte man es sich -- soweit ich weiß -- besser nicht machen. Zumindest bis in die 1990er Jahre hinein galt, daß man bei 'nem Schaden von über 1000,- D-Mark (c.a. 500,-€) nicht in eine Werkstatt fahren sondern einen "öffentlich vereidigten und bestellten Sachverständigen für Kraftfahrzeuge" (oder so ähnlich), also 'nen Gutachter, aufsuchen sollte. Denn ab dieser Schadenshöhe war die gegnerische Versicherung verpflichtet, dessen Rechnung zu bezahlen und seine Kalkulation zu akzeptieren. Während sie einen Kostenvoranschlag einer Werkstatt weder anerkennen noch bezahlen mußte, sie konnte einen eigenen Gutachter drauf "ansetzen".

Das war für den Geschädigten, hier also Lukas, immer schlechter, als 'nen eigenes Gutachten in Auftrag zu geben -- "wessen Brot ich eß', dessen Lied ich sing'" heißt es nicht umsonst!

Aber zwischen meinen Erfahrungen und heute liegen rund 25 Jahre, in denen wurde die Gesetzgebung zur Unfallschadensregulierung deutlich geändert. Ebendrum mein Rat eine Rechtsauskunft einzuholen.

Oder, Meister, ist es inzwischen erfreulicherweise tatsächlich derart verläßlich verbraucherfreundlich geregelt, daß ein Kostenvoranschlag einer (Vertrags-)Werkstatt die gleiche Sicherheit gibt wie ein Gutachten?

Grüße
Rick
Im Straßenverkehr kannst Du nie so blöd denken wie andere handeln!

Rick
Profi
Beiträge: 995
Registriert: 23.04.2017, 06:46
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das wars mit NEU

Beitrag von Rick » 05.07.2018, 19:54

Moin Lukas,

mir fällt gerade etwas ein.

Hast Du den Unfallhergang gestern vielleicht falsch dargestellt, irgendetwas durcheinander gebracht? Parkt Deine Freundin normalerweise mit PKW vor Deinem Roller, hat aber gestern mit ihrem Roller (vorwärts) Deinen Roller "umgenietet"? Wenn ja, lösch den Unfallhergang (ersatzlos?) aus Deinem gestrigen Beitrag und melde den Schaden der Haftpflicht des Rollers Deiner Freundin. Der Beitrag einer Fuffi-Haftpflicht geht nach 'ner Schadensregulierung nicht hoch sondern bleibt wie er ist, denn hier gibt's keine Schadensfreiheitsrabatte ... :D

Aber immer ehrlich bleiben -- Versicherungsbetrug ist eine Straftat, böse böse. Macht man nicht sowas, ich rate jedem davon ab -- ernsthaft!

Grüße
Rick
Im Straßenverkehr kannst Du nie so blöd denken wie andere handeln!

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14569
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 376 Mal
Danksagung erhalten: 661 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das wars mit NEU

Beitrag von MeisterZIP » 06.07.2018, 06:51

So oder so in die Werkstatt fahren , die können abschätzen , ob ein KVA reicht oder ob ein Gutachter dran muss . Den Gutachter kannst du dir als Geschädigter selber ausuchen .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Rick
Profi
Beiträge: 995
Registriert: 23.04.2017, 06:46
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das wars mit NEU

Beitrag von Rick » 06.07.2018, 07:02

Moin Meister,

gut zu wissen, danke!
Im Straßenverkehr kannst Du nie so blöd denken wie andere handeln!

Tingel
Crashtest-Dummy
Beiträge: 6
Registriert: 17.03.2018, 23:49
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das wars mit NEU

Beitrag von Tingel » 09.07.2018, 15:26

Hallo und entschuldigt dass ich mich so spät erst zurückmelde!

Vielen vielen Dank für die hilfreichen und unterstützenden Beiträge :D

Ich war inzwischen bei meinem Händler, habe ihm die Problemchen geschildert und er hat das Rollerchen auf Herz und Nieren untersucht,
Ergebnis:

Technisch ist alles in bester Ordnung, der Vitality so Vital wie nie :shock:
Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung was an dem Tag mit ihm war, bin mit ihm aber auch sofort nach dem Sturz gefahren, vielleicht
war da was mit dem Vergaser oder Luft in der Leitung oder was weiß ich :?:
Vario ist auch vollkommen in Ordnung!

...Einbildung?...

Die Kratzer/ Optischen schäden sind allerding real und definitiv vorhanden :lol:
Die Reparatur dieser soll laut Händler 845€ kosten, für ein paar Kratzer bestell ich da keinen Gutachter bzw werde ich keine Versicherung bemühen.
Das isses mir dann doch nicht Wert zumal man die Schäden nicht mal sieht.
Mit nem Lackstift bin ich da sicherlich besser beraten. (Kann mir wer den Farbcode vom Vitality in diesem bronzenen Metallik nennen?)

Technisch ist aber wirklich alles ok, bin den Tag nach dem Händlerbesuch gleich mal ne Tour von 130Km gefahren, auf gut Glück
(und weil die Züge nicht fuhren) :wink:

Beste Grüße!

Rick
Profi
Beiträge: 995
Registriert: 23.04.2017, 06:46
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das wars mit NEU

Beitrag von Rick » 09.07.2018, 15:48

Prima!
Im Straßenverkehr kannst Du nie so blöd denken wie andere handeln!

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14569
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 376 Mal
Danksagung erhalten: 661 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das wars mit NEU

Beitrag von MeisterZIP » 09.07.2018, 16:13

Lackstift sollte es beim Kymco Händler geben .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Tingel
Crashtest-Dummy
Beiträge: 6
Registriert: 17.03.2018, 23:49
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das wars mit NEU

Beitrag von Tingel » 25.08.2018, 23:38

Mir ist bei dem Roller schon von Anfang an aufgefallen,
dass er ab einer bestimmten Drehzahl anfängt vom Motor her leise zu rasseln.
Kann man sich so vorstellen, ab ca 35kmh ein leichtes metallisches ticken oder knistern, etwa alle 3-5 Umdrehungen.
Kurz schon über 35 wird daraus ein durchgängiges surren.
Hab meinen Händler schon zwei mal darauf angesprochen, der meinte es sei normal und er könne keinen Defekt feststellen.
Nun ja, solch eine Geräuschkulisse bin ich nicht gewohnt, deswegen frage ich lieber hier noch einmal nach.
Hat das sonst noch jemand?
Meine 65er Schwalbe mit Originalmotor hat sowas nicht von sich gegeben :lol:

Beste Grüße :)

Benutzeravatar
Gerd
Crashtest-Dummy
Beiträge: 7
Registriert: 29.02.2008, 21:50
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Das wars mit NEU

Beitrag von Gerd » 30.08.2018, 05:15

Hallo Tingel,

mein Vitality ist jetzt ein Jahr alt. Das gleiche Geräusch das Du beschreibst habe ich bei meinem Roller auch. Bei Tacho 40 - 45 km/h ist es nicht zu überhören. Keine Ahnung, woher das kommt.

Bin 8 Jahre mit einem Yup 50 unterwegs gewesen ohne eigenartige Geräusche.

Vielleicht meldet sich ja noch jemand.

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14569
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 376 Mal
Danksagung erhalten: 661 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das wars mit NEU

Beitrag von MeisterZIP » 30.08.2018, 06:45

Ist wahrscheinlich eine Resonanzschwingung , kann vom Federbein kommen ...

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Antworten

Zurück zu „Vitality 50“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast