Radlager Spiel Hinterrad 200i

Kymcos neue Tourenroller im Kantig-Design werden hier behandelt . Komm rein !
Antworten
Squirrel
Testfahrer de luxe
Beiträge: 282
Registriert: 24.12.2015, 15:50
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von Squirrel » 18.06.2018, 16:32

Moin,

das Hinterrad an unserem 200i läßt sich ein wenig "kippeln"- also um die Achse herum ca. einen (gefühlten) Millimeter bewegen.
Ist das normal - oder ist das ein Anzeichen für defekte Lager (und damit vielleicht eine Erklärung für das "Heulen" aus dem Endantrieb)?

Grüße
Rolf
Früher war mehr Lambretta!

Velojogi
Testfahrer
Beiträge: 82
Registriert: 21.11.2009, 16:24
Wohnort: Uelzen
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von Velojogi » 18.06.2018, 17:44

Hallo Rolf,

ich fahre zwar nur die 125er GT Version des Yagers, doch das wird der Lösung des von Dir geschilderten Problems nicht behindern. Ich schätze das Spiel der Felge auf der Hinterachse lässt sich beheben in dem Du die 21er Mutter rechtseitig auf der Achse noch einmal etwas anziehst.. Hatte ich auch mal, nachdem ich zuvor das Hinterrad für den Reifenwechsel ausgebaut hatte.

Wünsche Dir viel Erfolg. Mein Treibriemen pfeift überigens auch etwas. Das hat der Fahrleistung von jetzt gut 108000 km in 8,5 Jahren nie geshadet.
Gruss Velojogi

Benutzeravatar
yager200
Profi
Beiträge: 1569
Registriert: 11.09.2008, 15:11
Wohnort: pforzheim die pforte zum schwarzwald
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von yager200 » 18.06.2018, 17:54

hallo rolf,
schwierig zu sagen mit fern diagnose.
hab grad mal bei mir probiert.
ganz geringes seitliches spiel ,kippeln nur minimal möglich.
im stand von hand das rad gedreht fast keine geräusche.
wenn bei dir das wärend der fahrt heult tippe ich eher auf lagerschaden im getriebe.
laß mal das getriebeöl ab und schau ob späne oder solche metallflitter drin sind.
dann weißt du bescheid.

gruss uwe
und immer senkrecht anhalten

Squirrel
Testfahrer de luxe
Beiträge: 282
Registriert: 24.12.2015, 15:50
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von Squirrel » 18.06.2018, 18:52

Gute Idee. Macht wenig Aufwand und liefert schnell ein Ergebnis.

Was für ein Öl kommt den in den Endantrieb rein? Würde das bei der Gelegenheit gleich mal tauschen.

P.S. das Heulen ist da seitdem eine "Fachwerkstatt" die komplette Variomatik ausgetauscht hat (also Riemen, Varioscheiben, Kupplung und Rollen).
Früher war mehr Lambretta!

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14829
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 758 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von MeisterZIP » 19.06.2018, 06:11

Öl steht in deiner BA . Ich mache 30er Getriebeöl rein . nicht !!! für Hypoidverzahnung .
Radiales Spiel ist normal . Man darf kein axiales Spiel haben .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Squirrel
Testfahrer de luxe
Beiträge: 282
Registriert: 24.12.2015, 15:50
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von Squirrel » 19.06.2018, 17:55

Moin,

wir haben heute das Öl rausgelassen: es ist sauber und enthält keine (sichtbaren) Metallpartikel.

Was meinst du mit "axiales Spiel": kippeln um die Radachse, wie ein loses Radlager? Da sind 1-2mm Spiel vorhanden! Wenn man das Rad vorne und hinten anfaßt und versucht quer zu drehen (als würde man damit lenken) dann tritt dieses Spiel auf.

SAE30 GL4, richtig? In der Bedienungsanleitung steht 180 ml 80W90, aber nichts von GL3 oder GL4 ... ich vermute mal GL4. Ein 80W90 GL4 hätte ich da. Wäre das auch OK?

Das Scooter-Getriebeöl in Tuben gibts nur in 125ml oder 150ml. Kann man auch normales Öl nehmen? Wie kann man es einfüllen: mit einer Spritze oder sowas (wenn man keine Tube hat)?

Und die wichtigste Frage: bei dem oben beschriebenen Spiel (Roller hat ca. 22.000 km) wäre also eine Reparatur des Endabriebs fällig?

Viele Fragen - Verzeihung!

Grüße
Rolf

P.S. was mich halt wundert: der Roller hat nicht geheult bis er in die Werkstatt kam. Dort wurden alle Vario-Teile getauscht (Kupplung, Scheiben, Riemen, Rollen). 10 km nach dem Abholen fing er an mit jaulen. Kann da irgendwas versaut worden sein? Im Nachhinein stellte sich die Werkstatt als "erst seit kurzem Kymco" und eigentlich als Motorradwerkstatt heraus.

Rolf
Früher war mehr Lambretta!

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14829
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 758 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von MeisterZIP » 20.06.2018, 06:12

Radial heißt , dass es beim Drehen Spiel hat .
Axial heißt , dass es beim Kippen oder beim Ziehen Spiel hat .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Benutzeravatar
fragos
Testfahrer de luxe
Beiträge: 484
Registriert: 08.04.2014, 19:26
Wohnort: Nähe Graz
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von fragos » 20.06.2018, 13:21

Hallo
Meister hat das super erklärt, hier noch ein Bild dazu.
axial radial.jpg
axial radial.jpg (8.67 KiB) 3234 mal betrachtet
Viele Grüße FRANZ
-------------------
AGILITY 125 :D :D
Citystar E-Velo :shock:

Squirrel
Testfahrer de luxe
Beiträge: 282
Registriert: 24.12.2015, 15:50
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von Squirrel » 20.06.2018, 18:36

Es hat beim kippeln etwas Spiel (Skizze: Rad von hinten gesehen), ca. 1-2 Millimeter, aber spürbar.

Bild

Laut Anleitung muß da 80W90 rein - 30er geht wirklich? Das gibts nämlich in netten Flaschen mit Einfüllöffnung für Roller ...
Früher war mehr Lambretta!

Benutzeravatar
fragos
Testfahrer de luxe
Beiträge: 484
Registriert: 08.04.2014, 19:26
Wohnort: Nähe Graz
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von fragos » 21.06.2018, 10:07

Hallo
Das Spiel, das du hast ist nicht gut, und ein Anzeichen, dass entweder das Hinterrad nicht fest ist (grosse Mutter, was meistens der Fehler ist) es beginnt sich ein Lager zu verabschieden, oder ein Lager hat im Gehäuse Spiel, was ganz schlecht wäre. Du kannst beide Öle einfüllen, unser Meister hat ja nur geschrieben, was er einfüllt, und dies ist das Richtige, da er die besten Erfahrungen damit hat. Deine Flasche wird dir nichts helfen, da du das Öl nicht ohne Spritze hinein bekommst, und du auch unbedingt auf die genaue Menge achten solltest, wenn es an der Einfüllöffnung zurück heraus rinnt ist es zu viel. Mit der Spritze kannst du die Menge genau dosieren. Die genaue Menge steht ja im Handbuch.
Viele Grüße FRANZ
-------------------
AGILITY 125 :D :D
Citystar E-Velo :shock:

Benutzeravatar
mopedfreak
Kymco-King
Beiträge: 5960
Registriert: 29.02.2008, 18:27
Wohnort: Rabenau bei Dresden
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von mopedfreak » 21.06.2018, 10:53

Hi,

ich habe mir zum Öl einfüllen aus einer M8 Schraube, einem stück Schlauch und einem Tichter eine Hilfe gebaut.
Die M8-Schraube habe ich "geköpft" und mit der Standbohrmaschien ein 6er Loch dochgebohrt. Ich habe jetzt ein Stück Rohr mit M8-Gewinde. Darauf ein stück passender Schlauch geschoben, auf der anderen seite der Trichter. Die Schraube mit Schlauch wird in die Einfüllöffnung geschraubt, der Trichter oben am Roller aufgehangen.

Viele Grüße, Alex
Bild-GT200i
Bild-NC750X
Bild-Sat400

Squirrel
Testfahrer de luxe
Beiträge: 282
Registriert: 24.12.2015, 15:50
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von Squirrel » 21.06.2018, 14:53

Bevor ich mit dem "großen Exorzismus" anfange sollte ich also mal zunächst prüfen ob die große Mutter richtig angezogen ist.
Weiß jemand welches Anzugsmoment diese benötigt? Dann würde ich sie mal lösen und mit dem richtigen Moment anziehen.

Wenns dann immer noch kippelt ist dann also ein Lager oder ein Lagersitz frett … dann wird der Kymco wohl längere Zeit stehenbleiben müssen (keine Zeit).
Früher war mehr Lambretta!

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14829
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 758 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von MeisterZIP » 21.06.2018, 14:59

110-130Nm .

Wenn das Rad kippt , schau mal , ob die Welle mitkippt . Wenn ja , liegt es an Getriebelagern . Wenn nicht , ist die Passung zwischen Welle und Felge spielbehaftet ( beides erneuern ) .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Benutzeravatar
yager200
Profi
Beiträge: 1569
Registriert: 11.09.2008, 15:11
Wohnort: pforzheim die pforte zum schwarzwald
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von yager200 » 21.06.2018, 15:59

hallo rolf,
versuche auch mal die hörprobe.
großer schraubendreher ans ohr halten und die klinge auf das getriebegehäuse halten.
ein kollege soll im stand den roller hoch beschleunigen und du immer wieder die position der klinge
versetzen.so kannst du das geräusch lokalisieren.
aber aufpassen,daß das hinterad entlasstet bleibt sonst....

gruss uwe
und immer senkrecht anhalten

Squirrel
Testfahrer de luxe
Beiträge: 282
Registriert: 24.12.2015, 15:50
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von Squirrel » 22.06.2018, 06:02

Danke.

Sobald ich dazu komme werde ich eure Ratschläge abarbeiten:

1.) Kippeln prüfen wie vom Meister Zip beschrieben
2.) Probehalber Radmutter lösen und neu anziehen mit 120 Nm und prüfen ob Kippeln dann weg
3.) Wenn kippeln weg, dann 30er Getriebeöl in den Endantrieb
4.) Wenn kippeln nicht weg, dann mit vieeeel Zeit mal den Endantrieb auseinander nehmen.

Wenn ich die Konstruktion richtig begreife muß dazu "nur" der Variomatik-Kasten aufgemacht und die Kupplung ausgebaut werden. Auf der anderen Seite muß Auspuff und Rad runter, dahinter könnte am Getriebe sowas wie ein Deckel liegen den man abschrauben kann und dann sollten die betroffenen Teile erreichbar sein. Sowas wie einen Gegenhalter habe ich noch (aus Vespa-Zeiten).

Das Ergebnis werde ich natürlich hier posten. Ich werde nur die nächsten 4 Wochen nicht dazu kommen: vor-Urlaubs-Chaos und dann Urlaub ...

Grüße
Rolf
Früher war mehr Lambretta!

Benutzeravatar
fragos
Testfahrer de luxe
Beiträge: 484
Registriert: 08.04.2014, 19:26
Wohnort: Nähe Graz
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von fragos » 22.06.2018, 07:26

Hallo Rolf
Genau die richtige Reihenfolge. Deckel ist auf der Kupplungsseite. Lass hören von dir :D .
Viele Grüße FRANZ
-------------------
AGILITY 125 :D :D
Citystar E-Velo :shock:

Squirrel
Testfahrer de luxe
Beiträge: 282
Registriert: 24.12.2015, 15:50
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von Squirrel » 14.09.2018, 19:53

So liebe Kymco-Fahrer (und Fahrerinnen) - nach einem recht turbulenten Sommer kann ich endlich den Yager GT200i meiner Frau wiederherstellen.

Im Vorfeld möchte ich (wie von Meister ZIP empfohlen) ein 30er Getriebeöl kaufen.

Meine Frage ist: muß das ein GL3 (wie für alte Vespas) oder ein GL4-Öl sein?

Für eure Antwort vielen Dank im voraus!

Grüße
Rolf
Früher war mehr Lambretta!

Benutzeravatar
mopedfreak
Kymco-King
Beiträge: 5960
Registriert: 29.02.2008, 18:27
Wohnort: Rabenau bei Dresden
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von mopedfreak » 14.09.2018, 20:45

Hi,

GL4

Viele Grüße, Alex
Bild-GT200i
Bild-NC750X
Bild-Sat400

Squirrel
Testfahrer de luxe
Beiträge: 282
Registriert: 24.12.2015, 15:50
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von Squirrel » 15.09.2018, 08:44

SAE 30W GL4 kann ich nirgends finden, nur GL3.

Gibt es eine bestimmte Marke/genaue Bezeichnung nach der ich suchen könnte?
Früher war mehr Lambretta!

Benutzeravatar
mopedfreak
Kymco-King
Beiträge: 5960
Registriert: 29.02.2008, 18:27
Wohnort: Rabenau bei Dresden
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von mopedfreak » 15.09.2018, 20:16

Hi,

dann nimm doch ein SAE 80, SAE 90, SAE 80W-90, oder alles andere was API-GL 4 entspricht.

Viele Grüße, Alex
Bild-GT200i
Bild-NC750X
Bild-Sat400

Squirrel
Testfahrer de luxe
Beiträge: 282
Registriert: 24.12.2015, 15:50
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von Squirrel » 16.09.2018, 07:34

Der Meister ZIP empfiehlt doch aber (siehe weiter oben) ein SAE 30W.
Früher war mehr Lambretta!

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14829
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 758 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von MeisterZIP » 17.09.2018, 07:20

Du kannst nehmen , was du willst , Hauptsache , es ist kein Hypoidöl -

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Benutzeravatar
mopedfreak
Kymco-King
Beiträge: 5960
Registriert: 29.02.2008, 18:27
Wohnort: Rabenau bei Dresden
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von mopedfreak » 17.09.2018, 08:05

Hi,

Selbst mit einem Motorrad-Motorenöl wird das Getriebe Glücklich sein. Aber wenn ich für gleich viel oder weniger Geld einen höheren Verschleißschutz bekomme, warum soll ich dann auf "Teufel komm raus" was anderes nehmen, suchen?
ATF3 - Öl geht auch für das Getriebe.

Viele Grüße, Alex
Bild-GT200i
Bild-NC750X
Bild-Sat400

Squirrel
Testfahrer de luxe
Beiträge: 282
Registriert: 24.12.2015, 15:50
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von Squirrel » 18.09.2018, 05:58

Ich gehe halt davon aus daß sich der Meister was dabei gedacht hat als er 30W empfohlen hat.
Früher war mehr Lambretta!

Benutzeravatar
mopedfreak
Kymco-King
Beiträge: 5960
Registriert: 29.02.2008, 18:27
Wohnort: Rabenau bei Dresden
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von mopedfreak » 18.09.2018, 06:49

Hi,

wo hat der Meister ein Öl empfohlen? Er schrieb oben nur, dass er ein 30er Öl verwendet.

Viele Grüße, Alex
Bild-GT200i
Bild-NC750X
Bild-Sat400

Squirrel
Testfahrer de luxe
Beiträge: 282
Registriert: 24.12.2015, 15:50
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von Squirrel » 21.09.2018, 17:41

Ja, beim Meister sehe ich sowas als Empfehlung. Aber macht nix, ich habe nun 30W GL3 und 80W90 GL4. Da kann ich nun probieren.

Evtl. komme ich am Wochenende erst mal dazu das Hinterrad zu lösen und mit den 110-130 Nm anzuziehen. Wenns dann kein Spiel mehr hat haben
wir das Problem mit dem heulenden Endantrieb schon mal gefunden. Wenns weiter kippelt muß ich wohl in die Tiefe gehen.
Früher war mehr Lambretta!

Squirrel
Testfahrer de luxe
Beiträge: 282
Registriert: 24.12.2015, 15:50
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von Squirrel » 23.09.2018, 16:38

So, bin heute endlich mal dazu gekommen den Yager etwas zu verarzten.

Die Radmutter wie beschrieben mit 120 Nm angezogen: Spiel bleibt.

Wenn ich genau hinschaue scheint mir daß das Rad auf der Welle kippelt. Ich schätze also daß die Radlager einen Schlag weghaben.

Ist es ein großer Akt die beim Yager auszuwechseln?
Früher war mehr Lambretta!

Benutzeravatar
mopedfreak
Kymco-King
Beiträge: 5960
Registriert: 29.02.2008, 18:27
Wohnort: Rabenau bei Dresden
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von mopedfreak » 23.09.2018, 17:07

Hi,

der Yager GT hat hinten keine Radlager im eigentlichen Sinne.
Die Lagerstellen für die Achse (Getriebeausgangswelle), auf der das Rad aufgesteckt ist, befinden sich zweimal im Getriebe und einmal in der "Hilfsschwinge". Kippelt das Rad auf der Achse, was eigentlich nicht sein kann, weil es durch die Mutter auf die Stufe in der Achse gepresst wird. Die Stufe befindet sich außerhalb des Getriebes.

https://www.racing-planet.de/e05-getrie ... th=26_9932
https://www.racing-planet.de/e01-kurbel ... th=26_9932
https://www.racing-planet.de/f16-stossd ... th=26_9932

Wenn das Rad trotz fest angezogener Radmutter wackelt, dann wackelt es mit der Ausgangswelle zusammen, oder das Rad lässt sich nicht verspannen, weil es etwas daran hindert.
Den ganzen zermon wieder auseinander bauen und gucken was da wo wackelt.

Viele Grüße, Alex
Bild-GT200i
Bild-NC750X
Bild-Sat400

Squirrel
Testfahrer de luxe
Beiträge: 282
Registriert: 24.12.2015, 15:50
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von Squirrel » 01.02.2019, 15:08

Es gibt Neuigkeiten:

Die Werkstatt hat alles auseinandergenommen, das Ergebnis ist deprimierend.

Der Roller hat erst 20.000 km hinter sich. Er sieht top aus (einige Verkleidungsteile wurden gewechselt).

Trotzdem: die Wellen und Lager des Endantriebs sind schon am Ende. Alle Lager haben deutlich Spiel, Zahnräder usw. sind am Verschleißmaß. Ich frage mich wie es andere schaffen mit diesem Modell 70.000 und mehr Kilometer zu fahren!

Der Austausch der Teile einschließlich Arbeitskosten wird um die 650 Euro kosten.

Ich bin echt am überlegen den Roller nun in Teilen zu verkaufen. Erst 2017 wurde die gesamte Variomatik getauscht (mit Wechsel der Bremsflüssigkeit und einer Inspektion über 600 Euro). Das Ding frißt regelrecht Geld ...

Die Frage ist immer: wenn man jetzt nochmal soviel reinsteckt - läuft der dann - oder kommt bald wieder was :-(
Früher war mehr Lambretta!

Benutzeravatar
Lempi007
Profi
Beiträge: 534
Registriert: 26.01.2009, 22:01
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von Lempi007 » 01.02.2019, 20:20

Da haste wahrscheinlich so eine Montagsgurke erwischt!

Der Yager ist normal ein absolut zuverlässiges Gerärt, der locker 70.000 und mehr Kilometer weg steckt.

Ich persönlich würde das Geld nicht mehr da rein stecken. Wer weis, was damit faul ist.
Für die Kohle bekommst du schon fast einen anderen Gebrauchten.
Dann haste deinen immer noch als Ersatzteillager.

Damit solltest du dann die 70.000 locker schaffen, und fast alle Ersatzteile haste zu Hause!!

Lempi
Mopped fahren ist wie Sex..... du mußt dem Gummi vertauen!

Benutzeravatar
yager200
Profi
Beiträge: 1569
Registriert: 11.09.2008, 15:11
Wohnort: pforzheim die pforte zum schwarzwald
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von yager200 » 03.02.2019, 17:25

Squirrel hat geschrieben:Es gibt Neuigkeiten:

Die Werkstatt hat alles auseinandergenommen, das Ergebnis ist deprimierend.

Der Roller hat erst 20.000 km hinter sich. Er sieht top aus (einige Verkleidungsteile wurden gewechselt).

Trotzdem: die Wellen und Lager des Endantriebs sind schon am Ende. Alle Lager haben deutlich Spiel, Zahnräder usw. sind am Verschleißmaß. Ich frage mich wie es andere schaffen mit diesem Modell 70.000 und mehr Kilometer zu fahren!

Der Austausch der Teile einschließlich Arbeitskosten wird um die 650 Euro kosten.

Ich bin echt am überlegen den Roller nun in Teilen zu verkaufen. Erst 2017 wurde die gesamte Variomatik getauscht (mit Wechsel der Bremsflüssigkeit und einer Inspektion über 600 Euro). Das Ding frißt regelrecht Geld ...

Die Frage ist immer: wenn man jetzt nochmal soviel reinsteckt - läuft der dann - oder kommt bald wieder was :-(


schade kannst du nicht selbst schrauben?
für mich ist das ein totschlagargument.
die getriebeausgangswellenlager kosten max 50,-€ und beim kugellagerhandel noch weniger.
auf grund deiner beschreibung ,keine späne im öl,und seit kurzem erst das heulen,kann da nicht
alles kaputt sein.eine werkstatt muß gewinnorientiert arbeiten und auf ihre arbeit gewährleistung geben.
sie muß alles komplett tauschen.
für mich hört sich das ganze so an als ob das getriebe länger kein ölwechsel erlebt hat ,oder ganz ohne öl gefahren wurde.
wenn du kannst wechsel nur die lager die kaputt sind die andern sorgfälltig spülen.das heulen wird dann nicht weg sein,
ich fahre so auch schon den 2.sommer.

gruss uwe
und immer senkrecht anhalten

Squirrel
Testfahrer de luxe
Beiträge: 282
Registriert: 24.12.2015, 15:50
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von Squirrel » 03.02.2019, 18:51

Laut Werkstatt haben auch die Zahnräder einen "Schuß" weg- und ja: auch meine Vermutung ist daß der Antrieb ohne Öl gelaufen sein muß.

Zum Hintergrund: 2017 hatten wir den Roller in einer (anderen, "nie wieder"- Werkstatt: Inspektion machen und Variomatik überprüfen. Die Werkstatt tauschte die gesamte Vario aus (Riemen, Kupplung, Wandler), wechselte Öle, Bremsflüssigkeit etc. = Rechnung über 650 Euro.

Auf dem Heimweg nach ca. 20 km fing der Roller an zu "heulen", das Geräusch kam vom Endantrieb. Leider hatte die Werkstatt bereits geschlossen, so daß wir erst mal vorsichtig weiter nach Hause gefahren sind. Wir haben dann am Folgetag in der Werkstatt angerufen - dort konnte man sich keinen Reim drauf machen so daß wir den (heulenden) Roller wieder in die Werkstatt fuhren.

Dort konnten sie das Geräusch nicht abstellen und vermuteten evtl. ein defektes Lager im Endantrieb. Sie meinten sie hätten nun ein "synthetisches Öl" in den Endantrieb eingefüllt und das Geheule wäre nun besser geworden, was unserer Meinung nach nicht stimmte.

Meine Vermutung ist daß die Werkstatt bei der Inspektion vergaß Öl im Endantrieb einzufüllen und der Roller ist somit ca. 120 km ohne Öl im Endantrieb gefahren worden. Bei der erneuten Vorstellung wurde dann Öl eingefüllt. Wir können der Werkstatt leider nicht nachweisen daß dies so geschehen ist und sind schlichtweg die Gelackmeierten.

Die neue Werkstatt wo der Roller jetzt steht konnte im Öl durchaus Metallpartikel nachweisen. Dort meint man wie schon gesagt nicht nur die Lager, sondern auch Wellen und Zahnräder sind deutlich verschlissen und sollten ausgetauscht werden. Der Preis für die zu tauschenden Teile liegt bei knapp 380 Euro. Dazu kommen die Kosten für Aus- und Einbau sowie die Kosten für eine Inspektion womit wir schon über 600 Euro sind :-( die Inhaberin hatte die defekten Teile vergangene Woche auf einer Schulung bei MSA mit. Die Techniker dort rieten auch zum Tausch.
Früher war mehr Lambretta!

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14829
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 758 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von MeisterZIP » 04.02.2019, 09:09

Man sieht , dass selbst der beste Roller Schaden nimmt , wenn kein Öl drin ist ( Vermutung liegt sehr , sehr nahe ) .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Squirrel
Testfahrer de luxe
Beiträge: 282
Registriert: 24.12.2015, 15:50
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von Squirrel » 04.02.2019, 10:36

Ja, leider. Ich bin 2017 nur nicht auf die Idee gekommen zu Hause zu prüfen ob Öl im Getriebe ist. Man sollte sich ja eigentlich auf die "Fachwerkstatt" verlassen können - in diesem Fall wäre Kontrolle besser gewesen. Wenn ich das geprüft hätte wäre die Regulierung des Schadens Angelegenheit der "Fachleute" geworden.
Früher war mehr Lambretta!

Squirrel
Testfahrer de luxe
Beiträge: 282
Registriert: 24.12.2015, 15:50
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von Squirrel » 02.03.2019, 12:02

Meine Frau hat ihren Yager einfach lieb - und hat die Kohle investiert. Und - wer hätte es gedacht- sowohl das Kippeln des Hinterrads als auch das Heulen aus dem Endantrieb ist nun verschwunden.

Einige Zahnräder haben deutlich Pitting, andere deutliche Laufspuren. Die Lager waren teilweise deutlich am Ende.
Früher war mehr Lambretta!

Holger74
Testfahrer de luxe
Beiträge: 193
Registriert: 26.09.2010, 17:11
Wohnort: Elsdorf
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von Holger74 » 02.03.2019, 18:21

Mein Roller ,

ein Kymco YAGER GT200i Bj.: 10/2010 ( Model : Silber )

Habe 107215,0 KM auf dem Tacho ( Tacho 1x Rund )und Mein Roller fährt 115 ~ 120 laut Tacho .

Fahre den Roller das Ganze Jahr durch 8)

TÜV bis jetz immer ohne Mängel -> Verschleiß Teile vorher gewechselt.

Motoröl jedes Jahr / Getriebe Öl alle ca. 6000 km.
Habe eine Auflistung im Forum.

Mache alles selber-> Dann weiß Ich das es gemacht wurde :idea:

Bin Top zufrieden :P

Gruß

Holger74

Benutzeravatar
yager200
Profi
Beiträge: 1569
Registriert: 11.09.2008, 15:11
Wohnort: pforzheim die pforte zum schwarzwald
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von yager200 » 02.03.2019, 19:09

Squirrel hat geschrieben:Meine Frau hat ihren Yager einfach lieb - und hat die Kohle investiert. Und - wer hätte es gedacht- sowohl das Kippeln des Hinterrads als auch das Heulen aus dem Endantrieb ist nun verschwunden.

Einige Zahnräder haben deutlich Pitting, andere deutliche Laufspuren. Die Lager waren teilweise deutlich am Ende.
wurden nur lager getauscht oder auch alle zahnräder und wellen .
bin halt neugierig wie was gemacht wurde,
super,daß er wieder läuft . daumen hoch !

gruss uwe
und immer senkrecht anhalten

Squirrel
Testfahrer de luxe
Beiträge: 282
Registriert: 24.12.2015, 15:50
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von Squirrel » 03.03.2019, 09:12

yager200 hat geschrieben:
Squirrel hat geschrieben:Meine Frau hat ihren Yager einfach lieb - und hat die Kohle investiert. Und - wer hätte es gedacht- sowohl das Kippeln des Hinterrads als auch das Heulen aus dem Endantrieb ist nun verschwunden.

Einige Zahnräder haben deutlich Pitting, andere deutliche Laufspuren. Die Lager waren teilweise deutlich am Ende.
wurden nur lager getauscht oder auch alle zahnräder und wellen .
bin halt neugierig wie was gemacht wurde,
super,daß er wieder läuft . daumen hoch !

gruss uwe
Es wurden alle Zahnräder, Wellen und Lager getauscht. Der Lagersitz eines Lagers im Lagerdeckel war defekt, dieser wurde mit getauscht.
Das Getriebe ist nun also quasi neu.
Früher war mehr Lambretta!

Rick
Profi
Beiträge: 1012
Registriert: 23.04.2017, 06:46
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von Rick » 03.03.2019, 14:02

Squirrel hat geschrieben:Es wurden alle Zahnräder, Wellen und Lager getauscht. [...] Das Getriebe ist nun also quasi neu.
Und was hat der 'Spaß' gekostet?
Im Straßenverkehr kannst Du nie so blöd denken wie andere handeln!

Squirrel
Testfahrer de luxe
Beiträge: 282
Registriert: 24.12.2015, 15:50
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von Squirrel » 03.03.2019, 14:41

650 Tacken (allerdings war auch eine Inspektion mit dabei).

Heute haben wir die 2019er Saison (für uns) eröffnet, zwar bei starken Böen (7 Bft), aber trotzdem war´s schön. Meine Frau hat auf ihrem Yager gestrahlt wie ein Honigkuchen. Mein Downtown sprang nach 3 Monaten Ruhepause auf den ersten Knopfdruck an und lief "wie Schmitts Katze".

So macht Rollern Spaß!
Früher war mehr Lambretta!

Rick
Profi
Beiträge: 1012
Registriert: 23.04.2017, 06:46
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von Rick » 03.03.2019, 19:40

Yeah, Squirrel!

Eine Menge Geld, aber wat mutt dat mutt — gut, daß Ihr jetzt wieder unterwegs sein könnt ...

Gute Fahrt!

Grüße
Rick
Im Straßenverkehr kannst Du nie so blöd denken wie andere handeln!

Squirrel
Testfahrer de luxe
Beiträge: 282
Registriert: 24.12.2015, 15:50
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von Squirrel » 11.10.2019, 16:59

Leider geht das Drama weiter.

Nachdem praktisch das gesamte Getriebe ausgetauscht wurde lief der Roller ca. 3000 Kilometer. Wir haben ihn nun wieder in die Werkstatt (zwecks Inspektion und Bremsflüssigkeitswechsel) gebracht um die nächste Hiobsbotschaft zu erfahren: das Hinterrad hat (obwohl mit dem vorschriftsmäßigen Drehmoment angezogen) wieder Spiel. Diesmal liegt das Spiel aber nicht im defekten Lager der Getriebeausgangswelle, sondern anscheinend ist die Felge verschlissen, d.h. die Verzahnung ausgeleiert. Die Werkstatt vermutet dass das geschah als das Getriebe defekt war.

Kann man (abgesehen vom Anzugsmoment der Mutter) noch was falsch machen was dazu führt dass die Felge Spiel hat oder Spiel bekommt?

Hat jemand irgendwo noch eine gute Hinterradfelge für den GT200i herumliegen und mag sie verkaufen?

Der Yager hat 2016 und 2018 jeweils mehr als 600 Euro für Reparaturen "gefressen". Jetzt steht die nächste Reparatur an. Manchmal denke ich ich fahre das Ding in den Wald und erschieße es!
Früher war mehr Lambretta!

Benutzeravatar
mopedfreak
Kymco-King
Beiträge: 5960
Registriert: 29.02.2008, 18:27
Wohnort: Rabenau bei Dresden
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von mopedfreak » 12.10.2019, 14:10

Hi,

in der Felge ist eine Stahlbuchse eingepresst / eingeschrumpft. Ich kann mir nicht vorstellen das diese kaputt geht, eher drückt es diese zusammen. Evtl. hat sich die Schrumpfverbindung gelockert?

Viele Grüße, Alex
Bild-GT200i
Bild-NC750X
Bild-Sat400

Squirrel
Testfahrer de luxe
Beiträge: 282
Registriert: 24.12.2015, 15:50
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radlager Spiel Hinterrad 200i

Beitrag von Squirrel » 12.10.2019, 19:56

Wir fahren den Roller erst mal noch weiter (bis Saisonende, welches vermutlich bald sein wird). Im Winter baue ich mal das Hinterrad aus und schaue mir das Problem an. Im Moment kann ich mir da keinen Reim drauf machen!
Früher war mehr Lambretta!

Antworten

Zurück zu „Yager GT 125/200i“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste