Aufwand Einbau Dr.Pulleys

Hier steht alles zu Kymcos neuem 400er ... Komm rein !
Benutzeravatar
k-manne
Profi
Beiträge: 798
Registriert: 23.10.2016, 13:10
Wohnort: Deckenpfronn
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aufwand Einbau Dr.Pulleys

Beitrag von k-manne » 22.08.2018, 13:25

knispel hat geschrieben:Tach zusammen
Heute mittag von der Arbeit gekommen, habe ich mir noch mal die Arbeit gemacht und meine Vario ausgebaut.
Kann aber keinen Fehler feststellen.Ich meine die Pulleys liegen so richtig. Oder doch nicht ?
Bild

Gruß Bernd
Gerade nochmal über den Beitrag gestolpert, bei näherer Betrachtung des Bildes sehe ich reichlich Dreck auf den Laufbahnen, so wird das nix.
Gruß Manne
Kymco DT 300, Kawasaki ZRX 1200R und 1200S

Benutzeravatar
knispel
Crashtest-Dummy
Beiträge: 17
Registriert: 16.04.2017, 12:40
Wohnort: Pulheim bei Köln
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aufwand Einbau Dr.Pulleys

Beitrag von knispel » 23.08.2018, 06:33

Habe das Ganze vor dem Wiedereinbau natürlich gereinigt. Nach der Probefahrt keine Änderung.
Leistung und Beschleunigung sind top. Er beschleunigt ohne Hänger bis Tacho 147 km/h Drehzahl lt DZM 8000 UPM und dann ist Ende.
Für das alltägliche fahren reicht das auch vollkommen aus.
Aber wenn ich hier lese was andere laufen macht man sich schon Gedanken.
Ich glaube man muß hier unterscheiden zwischen Modelle mit Euro4 und die Modelle davor.
Und bei den Euro4 Modellen so wie meiner ist halt bei 8000UPM Schluß.

Gruß Bernd

Benutzeravatar
bigbig
Testfahrer
Beiträge: 64
Registriert: 15.08.2017, 13:23
Wohnort: Lienen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aufwand Einbau Dr.Pulleys

Beitrag von bigbig » 23.08.2018, 17:19

Hallo knispel
Da bin ich deiner Meinung. Bei meinem Roller ist es genauso. Ich glaube auch, das es an Euro4 liegt.
Gruß
Norbert

You only live once

seppi850
Testfahrer de luxe
Beiträge: 118
Registriert: 15.08.2016, 17:35
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aufwand Einbau Dr.Pulleys

Beitrag von seppi850 » 23.08.2018, 20:06

Hallo Kollegen,

wenn es so ist mit Euro 4, dass es da eine andere Software gibt.
Dann haben sie dem 400i mächtig den Hals zugedreht.
Im Top Speed bereich sind es min.15-20 KM/H wo fehlen.
Was es von unten heraus aus macht kann ich nicht sagen.
Meiner geht in 7 sec. auf 100 KM/H und dass mit 105 Kg.
Es sind 14 g Pulleys verbaut.

Benutzeravatar
k-manne
Profi
Beiträge: 798
Registriert: 23.10.2016, 13:10
Wohnort: Deckenpfronn
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aufwand Einbau Dr.Pulleys

Beitrag von k-manne » 24.08.2018, 04:53

Hab letzte Woche einen 400er aus 2017 Probe gefahren und war auch etwas enttäuscht.
B27 von Stuttgart Richtung Tübingen geht gut abwärts, Topspeed 168km/h bei 7800, Rückfahrt 150km/h.
Das gleiche dann mit meinem DT 300, Hinfahrt 162km/, Rückfahrt 148km/h.
Das positive am 400er, bequeme Sitzhaltung, Parkbremse, für das Gewicht recht handlich negatives, kleiner Stauraum, durch eine hohe Scheibe starke verwirbelungen im Kopfbereich.
Werde nächste Woche noch einen 400er aus 2015 testen und dann entscheiden ob ein Umstieg lohnt.
Gruß Manne
Kymco DT 300, Kawasaki ZRX 1200R und 1200S

seppi850
Testfahrer de luxe
Beiträge: 118
Registriert: 15.08.2016, 17:35
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aufwand Einbau Dr.Pulleys

Beitrag von seppi850 » 24.08.2018, 14:12

Hallo k-manne,

habe heute morgen eine kleine Ausfahrt getätigt.
Auf einer längeren Strecke BAB hatte ich 172 KM/H auf der Uhr und genau 7300 Umdrehungen.
Es war wenig Wind auf Ebener Strecke. 14 g Pulleys und Leovince Auspuff.
Hatte auf gleicher Strecke auch schon 174 KM/H geschafft.
Nur mal zum Vergleich.

Gruß an alle

Benutzeravatar
k-manne
Profi
Beiträge: 798
Registriert: 23.10.2016, 13:10
Wohnort: Deckenpfronn
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aufwand Einbau Dr.Pulleys

Beitrag von k-manne » 24.08.2018, 17:34

Danke Seppi, das Pully's und Leovince recht positive Auswirkungen haben kann ich nur bestätigen.
Gruß Manne
Kymco DT 300, Kawasaki ZRX 1200R und 1200S

Benutzeravatar
Xciting 400
Testfahrer
Beiträge: 31
Registriert: 23.01.2018, 19:11
Wohnort: Lörrach
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aufwand Einbau Dr.Pulleys

Beitrag von Xciting 400 » 26.08.2018, 08:09

]Hab letzte Woche einen 400er aus 2017 Probe gefahren und war auch etwas enttäuscht.
B27 von Stuttgart Richtung Tübingen geht gut abwärts, Topspeed 168km/h bei 7800, Rückfahrt 150km/h.
Das gleiche dann mit meinem DT 300, Hinfahrt 162km/, Rückfahrt 148km/h.

Die Frage ist, wie schnell ist diese erreicht? Ich denke Mal das dies um einiges flotter geht wie beim 300.
160kmh ist auf Dauer sowieso nicht so prickelnd.

MrMuzik
Crashtest-Dummy
Beiträge: 12
Registriert: 21.05.2018, 21:49
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aufwand Einbau Dr.Pulleys

Beitrag von MrMuzik » 02.04.2019, 09:46

Hallo,
also ich bin auch etwas verwundert über die Kollegen, welche Ihre 400i auf über 170km/h bringen. Meine 2016er läuft mit 14er Pulleys laut Tacho gerade mal etwas über 155km/h!
Die "Käseecken" sind definitiv korrekt eingesetzt - erst gestern nochmal kontrolliert...

seppi850
Testfahrer de luxe
Beiträge: 118
Registriert: 15.08.2016, 17:35
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aufwand Einbau Dr.Pulleys

Beitrag von seppi850 » 02.04.2019, 10:42

Hallo Kollegen,

meiner ist Bj 2015. 155 Km/h ist dermaßen schwach auf der Brust.
Ich gehe davon aus, das bei den Modellen 16- 19 das eine andere Software drauf ist.
Mein Roller ging mit den Original Rollen leicht Bergab schon 178 Km/h auf der Uhr.
Darum vermute ich das da an der Software was verändert wurde.
Vllt weis unser Meister hier mehr.

Gruß an alle

seppi850
Testfahrer de luxe
Beiträge: 118
Registriert: 15.08.2016, 17:35
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aufwand Einbau Dr.Pulleys

Beitrag von seppi850 » 02.04.2019, 10:49

Hallo MrMuzik,

Du scheinst ja daran zu zweifeln,was die Fahrleistungen angehen.
Vllt liest Siggi_Ha der hier auch angemeldet ist das auch.
Er ist schon mit mir zusammen gefahren. Er wiegt ca 30 kg weniger als ich.
Er kann bestätigen das mein Roller in allen belangen überlegen ist.
Im Anzug,im mittel bereich und in der Endgeschwindigkeit.
Wenn er es liest kann er es bestätigen.

Gruß an alle

MrMuzik
Crashtest-Dummy
Beiträge: 12
Registriert: 21.05.2018, 21:49
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aufwand Einbau Dr.Pulleys

Beitrag von MrMuzik » 02.04.2019, 11:20

Mich würde ernsthaft mal interessieren, wo die Ursache zu finden ist! Sind im Steuergerät andere Kennfelder hinterlegt, oder haben die Variomatiken vielleicht andere Kurven? Ich vermute eher letzteres - da meine Xciting eben nicht in den Begrenzer läuft...

MrMuzik
Crashtest-Dummy
Beiträge: 12
Registriert: 21.05.2018, 21:49
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aufwand Einbau Dr.Pulleys

Beitrag von MrMuzik » 02.04.2019, 11:27

...ich zweifel die Fahrleistungen ja auch gar nicht an! Ein moderner 400ccm- Motor sollte in der Lage sein auch über 50PS zu drücken!

Onkel
Crashtest-Dummy
Beiträge: 10
Registriert: 23.09.2017, 09:51
Wohnort: Speyer
Kontaktdaten:

Re: Aufwand Einbau Dr.Pulleys

Beitrag von Onkel » 02.04.2019, 12:57

Hallo MrMuzik

Vielteicht daran ?
Aus Dr.Pulley Typenliste für SR Rollen: Xciting 400i, 25x20, 17g (not for EURO4)

Gruß Emanuel
Xciting 400i

Benutzeravatar
bigbig
Testfahrer
Beiträge: 64
Registriert: 15.08.2017, 13:23
Wohnort: Lienen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aufwand Einbau Dr.Pulleys

Beitrag von bigbig » 02.04.2019, 13:01

Wie sieht es bei denjenigen mit der geringeren Endgeschwindigkeit aus, stopt der Begrenzer eine höhere Geschwindigkeit oder gibt die Vario nicht mehr her.
Gruß
Norbert

You only live once

seppi850
Testfahrer de luxe
Beiträge: 118
Registriert: 15.08.2016, 17:35
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aufwand Einbau Dr.Pulleys

Beitrag von seppi850 » 02.04.2019, 13:19

Habe gerade gesehen das Emanuel geschrieben hat.
Auch er kann bestätigen, dass es so ist wie ich es geschrieben habe.
Er ist auch einmal mit mir gefahren zum Stammtisch treffen.
Er wiegt ca 40 kg weniger als ich.

Gruß an alle

MrMuzik
Crashtest-Dummy
Beiträge: 12
Registriert: 21.05.2018, 21:49
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aufwand Einbau Dr.Pulleys

Beitrag von MrMuzik » 02.04.2019, 14:22

@Onkel
bei mir sind 14g Pulleys verbaut.
Die Fuhre zieht ab Standgas deutlich besser als mit den Serienrollen und bei 80-90km/h geht es auch noch gut vorwärts...
bis ca. 145km/h, dann wird es zäh.
Zuletzt geändert von MrMuzik am 02.04.2019, 14:33, insgesamt 1-mal geändert.

MrMuzik
Crashtest-Dummy
Beiträge: 12
Registriert: 21.05.2018, 21:49
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aufwand Einbau Dr.Pulleys

Beitrag von MrMuzik » 02.04.2019, 14:28

Hat es denn noch niemand geschafft, die jüngeren Baujahre auf das Leistungsniveau der Älteren zu hieven?

Onkel
Crashtest-Dummy
Beiträge: 10
Registriert: 23.09.2017, 09:51
Wohnort: Speyer
Kontaktdaten:

Re: Aufwand Einbau Dr.Pulleys

Beitrag von Onkel » 02.04.2019, 22:53

Der Roller von seppi850 geht ab wie Schmitts Katze.
Wenn Er sich nicht zurückgehalten hätte wäre ich nicht nach gekommen.

Die Bestellnummern der Variomatik für die älteren und Euro4 Modellen sind gleich.
Darum gehe ich davon aus dass diese gleich sind.
Wahrscheinlich sind wegen Euro4 andere Kennfelder hinterlegt.

Gruß Emanuel
Xciting 400i

Zeraptor88
Crashtest-Dummy
Beiträge: 9
Registriert: 27.02.2019, 19:45
Wohnort: Südpfalz
Hat sich bedankt: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aufwand Einbau Dr.Pulleys

Beitrag von Zeraptor88 » 17.04.2019, 13:37

Ich beschäftige mich momentan auch mit den Käseecken für meinen S 400i. Hat jemand Erfahrung und kann berichten? Im Shop steht das Facelift schonmal nicht dabei.
Wenn sich die Höchstgeschwindig nicht ändert, durch Euro 4 Kernfeld, so verändert sich doch aber wenigstens die Beschleunigung, und dann kann man ja auch gleich 12g, 13g oder 14g einbauen um es etwas auszureizen :wink:


Ich bin momentan noch in der Einlaufphase, konnte Gestern auf der AB aber nicht wiederstehen, 149 KM/H Tacho. Da hatte ich mir doch tatsächlich mehr erhofft. Vielleicht finden sich ja auch beim Euro 4 noch andere Lösungen...

Benutzeravatar
Ulrich
Kymco-King
Beiträge: 5060
Registriert: 17.07.2008, 16:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aufwand Einbau Dr.Pulleys

Beitrag von Ulrich » 17.04.2019, 23:03

Na ja, mein Xciting400 ist "der Alte", Bj. 2015...
In der "Einfahr-Phase" war ich zwar vorsichtig, dennoch durchaus forsch...

Nach der 1 000er Insp. gab es "Zunder"...
Bis zur 5 000er Marke legte der Motor immer weiter zu, wurde dann wohl erst "richtig frei"...

Die Serien-Abstimmung war "daneben", das Fahrzeug war wie zugeschnürt, so habe ich mich an die Pulleyes mit unterschiedlichen Gewichten heran gemacht..., dazu habe ich ja genug geschrieben...

So ähnlich wird´s beim "S" auch sein...:
Der Motor legt noch zu, und die "passenden" Gewichte müßt ihr halt "ausbaldowern"...

Fakt ist:
Bisher hat in allen Belangen der Fahrleistungen der "S" wohl keine Chance gegen meinen alten Gaul...,

Die Meinung
vom Ulrich
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...

Antworten

Zurück zu „Xciting 400i ABS“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast