Von wem ist der Motor in China-Rollern

Alles aus den Baumärkten und dem Internet hat hier seinen Platz . Keine Sorge , auch euch wird geholfen , kommt rein !
Antworten
Benutzeravatar
TeddyMcFly
Crashtest-Dummy
Beiträge: 6
Registriert: 14.05.2021, 18:18
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Von wem ist der Motor in China-Rollern

Beitrag von TeddyMcFly »

Hi Leute,

wie in den meisten Rollern aus China werkelt in meinem Rex ein 4-Takt 139QMB, einem schamlosen China-Nachbau des taiwanesischen Kymco-Filly aus den 80er Jahren. Wenn man nach dem Motor googled, merkt man schnell, das im Zuge Dutzender Kopien und Veränderungen über die Jahre die Entstehung des Motors kaum noch nachvollziehbar geworden ist. Wikipedia sieht den Ursprung im GY6-Motor, der angeblich von Honda erfunden wurde und dann bei Kymco in Lizenz weiter gebaut wurde. In diversen Foren wird das aber auch vehement bestritten und Kymco selbst wird als Architekt des Motors genannt. Wer weiß Näheres?

LG Ted
Zuletzt geändert von TeddyMcFly am 15.05.2021, 23:20, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Peter-Bochum
Profi
Beiträge: 724
Registriert: 05.09.2013, 21:16
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal
Kontaktdaten:

Re: Von wem ist der Motor in China-Rollern

Beitrag von Peter-Bochum »

Hallo Ted.
Der Urvater der GY6 Motoren ist der Honda KCW125 Motor.
Der wurde in Zusammenarbeit beider Firmen bei Kymco weiterentwickelt.

https://www.kymco.com/about

Peter
Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!
....oder Steine.
Hauptsache du triffst!
Benutzeravatar
TeddyMcFly
Crashtest-Dummy
Beiträge: 6
Registriert: 14.05.2021, 18:18
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Von wem ist der Motor in China-Rollern

Beitrag von TeddyMcFly »

Das war auch mein Kenntnis-Stand: Der Honda-KCW 125 diente als Basis zur Entwicklung des GY6, einer Zusammenarbeit von Honda und Kymco. Aber genau das ist strittig, auch bei Wikipedia. Der KCW 125 werkelte im Honda Spacy und im Honda Elite. Schaut man sich über Google diese Motoren an (bei eBay werden noch welche verkauft), fällt schnell auf, das die Gemeinsamkeiten mit unseren liegenden GY6 minimal sind. Sie sehen aus wie komplett andere Motoren mit stehendem Zylinder. In der englischen Wikipedia wird auf die Unterschiede zwischen den Motoren unter dem Eintrag "GY6 engine" unter "Talk" darauf hingewiesen und eine Überarbeitung des Artikels gefordert. Da hatte nämlich jemand sowohl einen Honda Spacy als auch einen GY6-Roller und sah kaum Gemeinsamkeiten bei den angeblich verwandten Motoren. So war der Honda-Motor im Honda-Elite wassergekühlt und der Zylinder stand aufrecht und vom markanten Design mit liegendem Zylinder unserer Motoren war nichts zu sehen, womit eine "Weiterentwicklung" auf Grund des KCW-Triebwerks kaum in Frage kommt. Die Basis muß ein anderer Motor von Honda gewesen sein. Oder es war eine komplette Neuentwicklung von Kymco (mit Hilfe von Honda?).

Der Eintrag bei Wikipedia ist seit 2009 in der Diskussion und niemand kann diese Seltsamkeit bei einem der meistverkauften Roller-Motoren weltweit mit nachprüfbaren Fakten belegen.
Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 16732
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 915 Mal
Danksagung erhalten: 1578 Mal
Kontaktdaten:

Re: Von wem ist der Motor in China-Rollern

Beitrag von MeisterZIP »

Da Kymco als erste den Motor nutzten ( Filly ) , ist er wohl auch von Kymco .

Warum sollte Honda einen Motor entwickeln und ihn dann nicht einsetzen ?

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !
wobo
Testfahrer
Beiträge: 33
Registriert: 03.07.2019, 00:01
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Von wem ist der Motor in China-Rollern

Beitrag von wobo »

Hallo Leute
Bin gerade am stöbern und habe das zum Thema gefunden ... :!:

Zitat :
Der größte Rollerhersteller Taiwans, die Kwang Yang Motor Co. , ehemaliger Honda-Linzenznehmer und bekannt unter dem Kürzel KYMCO, hat ein neu konstruiertes 50-cm3-Viertaktroller-Triebwerk entwickelt, das den sonst relativ unscheinbar aussehenden Filly 50 antreibt.


Quelle:
https://www.sueddeutsche.de/auto/kymco- ... s-1.620101

Gruß Wolf
rooster
Testfahrer
Beiträge: 58
Registriert: 22.08.2015, 22:47
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Von wem ist der Motor in China-Rollern

Beitrag von rooster »

Na ja die Süddeutsche ist in Technikfragen Leitmedium.

Es gab einen Honda Elite 80 mit luftgekühltem 4takter, der könnte auch der Ahnherr sein.
https://www.motorscooterguide.net/honda-elite-80-ch80/
Beide haben z. B. 41.4mm Hub.
Das fände ich plausibler.
Antworten

Zurück zu „China-Roller“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste