Fundstück der Woche

Der Name ist Programm . Alles , was NICHTS mit euren Rollern zu tun hat , kommt hier rein . Viel Spaß !
Antworten
Benutzeravatar
mopedfreak
Kymco-King
Beiträge: 6649
Registriert: 29.02.2008, 18:27
Wohnort: Rabenau bei Dresden
Hat sich bedankt: 207 Mal
Danksagung erhalten: 343 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von mopedfreak »

Der Uli ist wieder da, endlich.... :P :D
Bild-GT200i
Bild-NC750X
Bild-Sat400
Benutzeravatar
gevatterobelix
Profi
Beiträge: 2987
Registriert: 20.08.2008, 15:26
Wohnort: Radeburg in Sachsen
Hat sich bedankt: 269 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von gevatterobelix »

Hallo,

hier mal etwas historisches: Die einzige fahrbereite MZ mit Kreiskolbenmotor
https://79oktan.de/mz-motorrad-original ... nkelmotor/

Gruß von Gevatter Obelix
Afrika hat Glück: Niemand fordert, dass es bunter werden muss.
Benutzeravatar
dalung
Profi
Beiträge: 1330
Registriert: 12.03.2008, 08:44
Wohnort: Heidelberg
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von dalung »

Interessanter Artikel.
Die sieht aber arg der W 2000 von Herkules ähnlich. Die hat mein Kumpel Anfang der 90er als Gespann gefahren.
Mit all ihrer Problemchen :mrgreen:
Kymco Grand Dink 125 BJ.03 und Yamaha XJ 600 51 J BJ 86 aktuell
ehemalige : Suzuki GS 500 E 89-01 und Piaggio Hexagon EX 150 00- 07
Benutzeravatar
gevatterobelix
Profi
Beiträge: 2987
Registriert: 20.08.2008, 15:26
Wohnort: Radeburg in Sachsen
Hat sich bedankt: 269 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von gevatterobelix »

Hallo Dalung,

die hier gezeigte, nachgebaute Maschine basiert auf dem Fahrgestell der zwischen 1952 - 1959 in Serie hergestellten Großserienmaschine BK 350: https://de.wikipedia.org/wiki/MZ_BK_350
Der originale Prototyp, genannt BK 351 aus dem Jahr 1963 hatte, im Gegensatz zur BK 350 (Telegabel vorn, Geradwegfederung hinten) eine geschobene Vorderradlangschwingee und Hinterradschwinge. http://www.wolfgang-dingeldein.de/wanke ... wankel.htm
https://www.youtube.com/watch?v=y8T-o2lvaiU

Den beiden "Machern" war es wohl vordergründig am wichtigsten, den durch Zufall gefundenen originalen MZ-Wankelmotor, nachdem der jahrzehntelang irgendwo unbeachtet herumgelegen hat, in einem in etwa authentischen Fahrzeug wieder zum Laufen zu bringen. Da war es zweitrangig, daß das nicht in einem nicht mehr vorhandenem originalen BK 351-Prototypenfahrgestell möglich war.

Von den beiden Serien der Hercules W 2000 wurden im Zeitraum von 1974 - 1979 insgesamt etwa 1800 hergestellt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Hercules_W_2000

Gruß von Gevatter Obelix
Afrika hat Glück: Niemand fordert, dass es bunter werden muss.
Benutzeravatar
dalung
Profi
Beiträge: 1330
Registriert: 12.03.2008, 08:44
Wohnort: Heidelberg
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von dalung »

MZ kann froh sein das es beim Versuch blieb.
Herkules Suzuki Norton VanVeen waren die einzigen Serienhersteller die haben mit Sicherheit alle einen hohen Preis bezahlt.

Honda hatte auch einen Prototypen hat es dann aber gelassen.

Gruß dalung
Kymco Grand Dink 125 BJ.03 und Yamaha XJ 600 51 J BJ 86 aktuell
ehemalige : Suzuki GS 500 E 89-01 und Piaggio Hexagon EX 150 00- 07
Benutzeravatar
gevatterobelix
Profi
Beiträge: 2987
Registriert: 20.08.2008, 15:26
Wohnort: Radeburg in Sachsen
Hat sich bedankt: 269 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von gevatterobelix »

Hallo Hallo Dalung,

da gebe ich Dir uneingeschränkt Recht. Die Motorenhaltbarkeit aber auch der hohe Kraftstoffverbrauch haben da eine entscheidende Rolle gespielt.
Im PKW-Bau gab´s ja den recht bekannten NSU Ro 80, der seiner Zeit weit voraus gewesen ist. Am längsten hat Mazda mit dem Wankelmotor durchgehalten.

Gruß von Gevatter Obelix
Afrika hat Glück: Niemand fordert, dass es bunter werden muss.
Benutzeravatar
dalung
Profi
Beiträge: 1330
Registriert: 12.03.2008, 08:44
Wohnort: Heidelberg
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von dalung »

Nicht zu vergessen die Entwicklungskosten und was später der Verkauf wieder reinholte. Bestest Beispiel die Suzuki RE 5.
Kymco Grand Dink 125 BJ.03 und Yamaha XJ 600 51 J BJ 86 aktuell
ehemalige : Suzuki GS 500 E 89-01 und Piaggio Hexagon EX 150 00- 07
Benutzeravatar
Hamburgo
Profi
Beiträge: 670
Registriert: 22.09.2016, 18:43
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von Hamburgo »

Nice und sieht man so auch nicht alle Tage.

Gruß
Jörg
Dateianhänge
Harley-Tandem.jpg
Harley-Tandem.jpg (94.06 KiB) 818 mal betrachtet
8) carpe diem :D
Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 10516
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von Daxthomas »

Klasse
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"

Bild
Benutzeravatar
Ulrich
Kymco-King
Beiträge: 5518
Registriert: 17.07.2008, 17:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von Ulrich »

Alter Schwede....!
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...
Benutzeravatar
dalung
Profi
Beiträge: 1330
Registriert: 12.03.2008, 08:44
Wohnort: Heidelberg
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von dalung »

Der Kenner staunt und der Laie wundert sich, wie der den Gleichlauf der 4. Gaser hingekriegt hat
grenzt schon an ein Wunder .
Das Ding hat nur ein Hinterrad und die Drehzahlen müssten dann auch stimmen.
Das müssten übrigens Shovelhead Motoren sein oder Ullrich. :D
Kymco Grand Dink 125 BJ.03 und Yamaha XJ 600 51 J BJ 86 aktuell
ehemalige : Suzuki GS 500 E 89-01 und Piaggio Hexagon EX 150 00- 07
Benutzeravatar
Ulrich
Kymco-King
Beiträge: 5518
Registriert: 17.07.2008, 17:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von Ulrich »

Kann ich leider nicht beantworten, denn:
Mit US-"Alteisen" habe ich mich zwar intensiv befasst - aber das bezog sich auschließlich auf Autos und deren Motoren...

Bei den HD-Moppeds gab es wohl auch unterschiedliche Konstruktionen, die sich "Shovel-head", "Pan-Head", oder auch "Knuckle-Head" nannten.
Offensichtlich bezeichnet das wohl verschiedene Zylinderköpfe, die natürlich auch äußerlich unterschiedlich erscheinen...

Aber:
Wer wann dran war, und wie das jeweils aussieht, entzieht sich meiner Kenntnis...

Sorry,

vom Ulrich
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...
Benutzeravatar
RollerTobi
Profi
Beiträge: 537
Registriert: 19.11.2019, 03:31
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von RollerTobi »

Ich würde sagen das der eine Motor, Kupplung, Bremse usw. Nur Show ist. Der Vordermann kann doch wunderbar mit einem Gaszug den hinteren Motor bedienen und auch die hintere Bremse. Für den blinden Passagier reicht doch festhalten und den beschriebenen Wind spüren und er sitzt doch auf dem laufenden Motor für mehr Fahrgefühl.
So kompliziert würde ich das also nicht bauen.
Sollte der vordere Motor tatsächlich laufen könnte er die ganze Zeit im Leerlauf laufen. Reicht für die Show an der Ampel :D
Lieben Gruß :D
Tobi


Aktuell:
Kymco AK550
Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 10516
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von Daxthomas »

Bild
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"

Bild
Benutzeravatar
gevatterobelix
Profi
Beiträge: 2987
Registriert: 20.08.2008, 15:26
Wohnort: Radeburg in Sachsen
Hat sich bedankt: 269 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von gevatterobelix »

Afrika hat Glück: Niemand fordert, dass es bunter werden muss.
Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 10516
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von Daxthomas »

Bild
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"

Bild
Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 10516
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von Daxthomas »

Finde den Fehler


Bild
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"

Bild
Benutzeravatar
Rhoeni
Testfahrer de luxe
Beiträge: 257
Registriert: 26.10.2019, 21:32
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von Rhoeni »

Daxthomas hat geschrieben: 14.04.2022, 17:07 Finde den Fehler


Bild
Die ist Linkshänder und hat sich die Finger verbrannt.
Hasi
Profi
Beiträge: 836
Registriert: 14.02.2015, 12:43
Hat sich bedankt: 124 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von Hasi »

Demnach handelt es sich wohl um eine "kalte Lötstelle"
People 50s 4t; Grand Dink 50; Grand Dink 125i; Burgman 125
Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 10516
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von Daxthomas »

An der Grenze, ein Mann fährt mit dem Fahrrad vor, auf dem Gepäckträger einen Sack.

Zöllner: "Haben Sie etwas zu verzollen?"

Mann: "Nein."

Zöllner: "Und was haben Sie in dem Sack?"

Mann: "Sand."

Bei der Kontrolle stellt sich heraus: tatsächlich Sand.

Eine ganze Woche lang kommt jeden Tag der Mann mit dem Fahrrad und dem Sack auf dem Gepäckträger. Am achten Tag wird's dem Zöllner doch verdächtig.

Zöllner: "Was haben Sie in dem Sack?"

Mann: "Nur Sand."

Zöllner: "Hmm, mal sehen ..."

Der Sand wird diesmal gesiebt. Ergebnis: nur Sand.

Der Mann kommt weiterhin jeden Tag zur Grenze. Zwei Wochen später wird es dem Grenzer zu bunt und er schickt den Sand ins Labor. Ergebnis: nur Sand.

Nach einem weiteren Monat der "Sandtransporte" hält es der Zöllner nicht mehr aus und fragt den Mann: "Also, ich gebe es Ihnen schriftlich, dass ich nichts verrate, aber Sie schmuggeln doch etwas. Sagen Sie mir bitte, was!"

Der Mann: "Fahrräder ..."
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"

Bild
Benutzeravatar
KDO
Profi
Beiträge: 674
Registriert: 05.03.2019, 21:26
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von KDO »

Gut! Kenne die Geschichte auch aber mit der Schubkarre Sand am Pförtner vorbei.
Gruß Karl
Wer später bremst, ist länger schnell.
Benutzeravatar
Hamburgo
Profi
Beiträge: 670
Registriert: 22.09.2016, 18:43
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von Hamburgo »

Vorsicht beim Fahrzeugkauf

Ungleiche Spaltmaße können ein Hinweis auf ein Unfallfahrzeug sein!
Spaltmaße.jpg
Spaltmaße.jpg (89 KiB) 292 mal betrachtet
8) carpe diem :D
Benutzeravatar
KDO
Profi
Beiträge: 674
Registriert: 05.03.2019, 21:26
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von KDO »

Hauptsache Lenkung und Bremsen funktionieren.
Gruß Karl
Wer später bremst, ist länger schnell.
Benutzeravatar
RollerTobi
Profi
Beiträge: 537
Registriert: 19.11.2019, 03:31
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von RollerTobi »

:mrgreen: Kauft keinen billigen Auspuff oder liegt’s an den Iridium Kerzen und Super+ bzw. 102 Oktan Sprit ?
Oder doch an den 3g Pullys ? Aber Hauptsache ABE 😁

https://youtube.com/shorts/h5ENHDoc7RI?feature=share
Lieben Gruß :D
Tobi


Aktuell:
Kymco AK550
Benutzeravatar
KDO
Profi
Beiträge: 674
Registriert: 05.03.2019, 21:26
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von KDO »

Da ist der falsche Funkenumlenker drin.
Gruß Karl
Wer später bremst, ist länger schnell.
Benutzeravatar
dalung
Profi
Beiträge: 1330
Registriert: 12.03.2008, 08:44
Wohnort: Heidelberg
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von dalung »

Der hat sich ne neue Kolbenganitur selbst gegossen, muss nur schnell sein mit der Bearbeitung
Kymco Grand Dink 125 BJ.03 und Yamaha XJ 600 51 J BJ 86 aktuell
ehemalige : Suzuki GS 500 E 89-01 und Piaggio Hexagon EX 150 00- 07
Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 10516
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von Daxthomas »

Sauber ausgebrannt !
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"

Bild
Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 10516
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von Daxthomas »

Ölwechsel - Anleitung für Frauen:
1. In die Werkstatt fahren, spätestens 15.000 km nach dem letzten Ölwechsel
2. Kaffee trinken
3. Nach 20 Minuten Scheck ausstellen und mit ordentlich gewartetem Motorrad Werkstatt verlassen.
Ausgaben: Ölwechsel:
€ 50, -
Kaffee:
€ 1, -
Gesamt:
€ 51,-
--------------------------------------------------------------------------
Ölwechsel - Anleitung für Männer:
1. Zu XXXX fahren, € 70,- für Öl, Filter, Ölbinder, Reinigungscreme und eine Chromkappe für die Ablassschraube ausgeben
2. Entdecken, dass Behälter für Altöl voll ist. Anstatt ihn zur Tankstelle zu bringen, Öl in Loch im Garten schütten
3. Eine Dose Bier öffnen, trinken
4. Motorrad aufbocken. Vorher 30 Minuten lang Klötze dafür suchen, weil das Teil nur einen Seitenständer hat
5. Klötze unter Sohnemanns Tretauto finden
6. Vor lauter Frust eine Dose Bier öffnen, trinken
7. Ablasswanne unter Motor schieben
8. 19er Schraubenschlüssel suchen
9. Aufgeben und verstellbaren Schraubenschlüssel verwenden
10. Ablassschraube lösen
11. Ablassschraube in Wanne mit heißem Öl werfen. Sich dabei mit heißem Öl beschmieren
12. Sauerei aufputzen
13. Bei einem weiteren Bier beobachten, wie das Öl abläuft
14. Ölfilterzange suchen
15. Aufgeben. Ölfilter mit Schraubenzieher einstechen und abschrauben
18. Bier
17. Kumpel taucht auf. Bierkiste mit ihm zusammen leeren
18. Ölwechsel morgen beenden
19. Nächster Tag: Ölwanne voll mit Altöl unter dem Motorrad vorziehen
20. Bindemittel auf Öl streuen, das während Schritt 19 verschüttet wurde
21. Altöl aus Wanne in Loch im Garten entsorgen
22. Bier - nein, wurde ja gestern getrunken
23. Zum Getränkemarkt gehen, Bier kaufen
24. Neuen Ölfilter einbauen, dabei dünnen Ölfilm auf die Ölfilterdichtung aufbringen
25. Ersten Liter Öl in den Motor einfüllen
26. Sich an die Ablassschraube aus Schritt 11 erinnern
27. Schnell die Schraube in der Ablasswanne suchen
28. Sich erinnern, dass Altöl zusammen mit der Schraube im Garten entsorgt wurde
29. Bier trinken.
30. Loch wieder ausheben, nach der Schraube suchen
31. Den ersten Liter frischen Öls auf dem Boden der Garage wiederfinden
32. Bier trinken
33. Beim Anziehen der Ablassschraube mit dem Schraubenschlüssel abrutschen, die Fingerknöchel an der scharfen Kante des Auspuffs anschlagen
34. Kopf auf Bodenfliesen schlagen, als Reaktion auf Schritt 33, gekoppelt mit 32
35. Mit wüsten Flüchen beginnen
36. Schraubenschlüssel wegschleudern
37. Weitere 10 Minuten fluchen, weil der Schraubenschlüssel die an die Wand gepinnte Miss Dezember in die linke Brust getroffen hat
38. Bier
39. Hände und Stirn reinigen und vorschriftsmäßig verbinden, um Blutfluss zu stoppen
40. Bier
41. Bier
42. Drei Liter frisches Öl einfüllen
43. Bier
44. Motorrad von Klötzen ablassen
45. Motorrad dabei umschmeissen
46. Eine halbe Stunde lang ohne Wiederholung über die Beule im Tank fluchen
47. Bindemittel auf das in Schritt 31 verschüttete Öl streuen
48. Bier
49. Probefahrt
50. Auf die Seite gewinkt und wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verhaftet werden
51. Motorrad wird abgeschleppt
52. Kaution stellen, Motorrad vom Polizeihof abholen
Ausgaben:
Teile: € 70 ,-
Neuer Tank: € 473,-
Anzeige wegen Trunkenheitsfahrt: € 200,-
Abschleppkosten: € 100,-
Kaution: € 200,-
Bier: € 30,-
Gesamt: € 1073,-
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"

Bild
Fipps
Profi
Beiträge: 1283
Registriert: 22.04.2014, 22:01
Wohnort: Nähe Stuttgart
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von Fipps »

JA !!!!!!! Das Leben ist UNGERECHT . :D
Lebe so , daß jeder Tag der Letzte sein kann .
Benutzeravatar
dalung
Profi
Beiträge: 1330
Registriert: 12.03.2008, 08:44
Wohnort: Heidelberg
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fundstück der Woche

Beitrag von dalung »

Olle Kamele :mrgreen:
Kymco Grand Dink 125 BJ.03 und Yamaha XJ 600 51 J BJ 86 aktuell
ehemalige : Suzuki GS 500 E 89-01 und Piaggio Hexagon EX 150 00- 07
Antworten

Zurück zu „OFF TOPIC“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast