Roller startet sehr schlecht

Hier steht alles zu Kymcos größtem Fuffieroller , dem Grand Dink 50 . Komm rein !
Antworten
Mühli
Testfahrer
Beiträge: 61
Registriert: 17.03.2017, 21:00
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Roller startet sehr schlecht

Beitrag von Mühli »

Hallo an Alle,
Seit einigen Tagen startet mein Roller sehr schlecht.
Muss ca. 25 bis 30 mal den Kickstarter betätigen bis der anspringt.
Egal ob kalt oder warmer Zustand.
An der Ampel ist er auch schon ein par mal ausgegangen.
Während der Fahrt läuft er aber tadellos, ohne aussetzer oder ähnliches.

Hat jemand einen Tip :roll:

viele Grüsse

Mühli
Benutzeravatar
Flexer
Testfahrer de luxe
Beiträge: 182
Registriert: 19.09.2018, 19:25
Wohnort: 67059
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: Roller startet sehr schlecht

Beitrag von Flexer »

Hallo

Ich würde erstmal klein anfangen und das Standgas etwas erhöhen.
Gruß
Mein Roller ölt nicht,er markiert sein Revier

Jürgen
Benutzeravatar
Hamburgo
Profi
Beiträge: 682
Registriert: 22.09.2016, 18:43
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 151 Mal
Danksagung erhalten: 265 Mal
Kontaktdaten:

Re: Roller startet sehr schlecht

Beitrag von Hamburgo »

Moin Mühli,

ein paar mehr Infos wären schon nützlich. Baujahr, Kilometerstand, wurde
irgendwas am Serienzustand verändert?

Gruß
Jörg
8) carpe diem :D
Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 10544
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 480 Mal
Kontaktdaten:

Re: Roller startet sehr schlecht

Beitrag von Daxthomas »

Mach mal ne neue Kerze rein und reinige den Vergaser, damit würde ich anfangen. Auch gleich den Vergaser einstellen.
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"

Bild
Mühli
Testfahrer
Beiträge: 61
Registriert: 17.03.2017, 21:00
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Roller startet sehr schlecht

Beitrag von Mühli »

Na ja Baujahr 2012, KM. ca. 9000, hab einen 70 ccm Zylinder drauf, Vergaser Orginal. Lief ja bis vor einigen Tagen super. Nur jetzt macht er zicken. Denke auch den Vergaser mal reinigen, oder gleich einen 17,5 reinmachen. Wenn ja welchen könnt ihr mir empfehlen?
Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 10544
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 480 Mal
Kontaktdaten:

Re: Roller startet sehr schlecht

Beitrag von Daxthomas »

Naraku Vergaser funktionieren gut. Hab ich schon ein paarmal verbaut. Dann halt noch abstimmen damit alles passt. Kerzenbild und so.
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"

Bild
Mühli
Testfahrer
Beiträge: 61
Registriert: 17.03.2017, 21:00
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Roller startet sehr schlecht

Beitrag von Mühli »

Hallo Daxthomas, hab mal geschaut bei Naraku Vergaser.
Finde da nur welche die entweder keinen Schraubverschluss beim Gasschieber haben, oder wenn ja dann nur mit manuellen Chocke.
Möchte gern einen 17,5 Vergaser mit Schraubverschluss und E-Chocke.
Bin nicht gerade der Schrauber, deswegen sollte der ohne umbaumassnahmen einsetzbar sein :?
Kannst du mir da einen der meine Vorstellungen erfüllt empfehlen ? :wink:
Hasi
Profi
Beiträge: 841
Registriert: 14.02.2015, 12:43
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal
Kontaktdaten:

Re: Roller startet sehr schlecht

Beitrag von Hasi »

Wenn er vorher lief, liegt es ja nicht am Vergaser im ursprünglichen Zustand.
Lediglich den Vergaser mal richtig reinigen. Daxthomas empfiehlt mittlerweile das Zeug für Opas Dritten wenn kein Ultraschall vorhanden. Der Meister hat letzte Woche grad geschrieben, bis 80 ccm hat er nicht mal die Düsen verändert wenns läuft. Der originale Vergaser ist meist Besser als jegliches Zubehör.

Benzinfilter und Zündkerze sind getauscht?

Prüfe mal die Leichtgängieit des KSV, ggf. Tröpfchen 2 Takt Öl.

am Ansaugstutzen hat sich nichts verschoben?

Mein GD "dicke Berta" möchte dieses Wetter auch nicht so mit der Temperaturspreizung von 30K. Da mußt du das Gemich ja ständig ändern, bzw. Den Mittelweg gefunden haben.
People 50s 4t; Grand Dink 50; Grand Dink 125i; Burgman 125
Mühli
Testfahrer
Beiträge: 61
Registriert: 17.03.2017, 21:00
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Roller startet sehr schlecht

Beitrag von Mühli »

Danke Hasi

Ok werd mal ne neue Zündkerze holen und Filter müsst ich einen neuen haben.
Bringt ein 17,5 Vergaser überhaupt etwas, oder rentiert sich sowas nicht ?

Gruss
Mühli
Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 16547
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 864 Mal
Danksagung erhalten: 1487 Mal
Kontaktdaten:

Re: Roller startet sehr schlecht

Beitrag von MeisterZIP »

Bei 70ccm auf jeden Fall. alleine schon wegen der Motorkühlung und Schmierung durch mehr Sprit .
Bevor irgendjemand jetzt den Finger hebt : Ja , auch Sprit hat eine kühlende UND schmierende Wirkung !

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !
Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 10544
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 480 Mal
Kontaktdaten:

Re: Roller startet sehr schlecht

Beitrag von Daxthomas »

Beim 17,5er muss man immer etwas ändern bis er richtig funzt. Und ein manueller Choke ist immer besser.
Musst dann auch noch den Luftfilter und Düsen abstimmen. Ist etwas Arbeit aber wenn man sich etwas Zeit lässt, bekommt man auch ein gutes Kerzenbild.
Hatte ich erst vor kurzem bei einem Neo's. 5Std. getestet und geschraubt (alles Top Performances) und die Kiste geht wie die Hölle.
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"

Bild
Mühli
Testfahrer
Beiträge: 61
Registriert: 17.03.2017, 21:00
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Roller startet sehr schlecht

Beitrag von Mühli »

Erst mal Vielen Dank für die vielen Antworten :D
Ich glaub ich lass das mit nem 17,5 Vergaser, wie gesagt so viel Erfahrung hab ich dann doch nicht.
Hab zwar schon Variomatik und Gewichte gewechselt, auch andere Kupplung mit GDF verbaut,
aber Vergaser einstellen und auch Luftfilter ist mir doch zu heikel.
Brauch meinen Roller jeden Tag zur Arbeit und muss mich darauf verlassen können dass ich da auch ankomm. :?

Würde schon mal gern zum Meister fahren, aber das ist mir viel zu weit.
Gibt,s eigentlich einen der aus dem Raum Bamberg, Forchheim, Erlangen kommt der mir bei sowas helfen könnte ?? :wink:

Ansonsten euch Allen eine Gesunde Zeit :D :D

Gruss Mühli
Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 10544
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 480 Mal
Kontaktdaten:

Re: Roller startet sehr schlecht

Beitrag von Daxthomas »

Dann lass den Originalen Vergaser drauf und mach größere Düsen rein. Geht auch.
Was für ein 70er ist es denn überhaupt ??
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"

Bild
Mühli
Testfahrer
Beiträge: 61
Registriert: 17.03.2017, 21:00
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Roller startet sehr schlecht

Beitrag von Mühli »

Ups... Kann ich gar nicht mehr sagen welcher Zylinder das ist. Hab den draufmachen lassen.
Werde den Vergaser mal sauber machen und hoffe dass er läuft. Sollte sich doch noch einer finden der das kann werd ich einen größeren reinmachen :D
Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 10544
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 480 Mal
Kontaktdaten:

Re: Roller startet sehr schlecht

Beitrag von Daxthomas »

Jo, erstmal gucke, dann kaufe !! :mrgreen:
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"

Bild
Benutzeravatar
gevatterobelix
Profi
Beiträge: 3005
Registriert: 20.08.2008, 15:26
Wohnort: Radeburg in Sachsen
Hat sich bedankt: 274 Mal
Danksagung erhalten: 230 Mal
Kontaktdaten:

Re: Roller startet sehr schlecht

Beitrag von gevatterobelix »

Hasi hat geschrieben: 20.04.2020, 12:34 ... Der Meister hat letzte Woche grad geschrieben, bis 80 ccm hat er nicht mal die Düsen verändert wenns läuft. Der originale Vergaser ist meist Besser als jegliches Zubehör. ...
Hallo Hasi,

das bezieht sich auf den Viertaktmotor.

Gruß von Gevatter Obelix
Irgendwann erreicht der Zug seinen Zielbahnhof und aus dem Lautsprecher tönt die Durchsage:
"Ostzone, Alle aussteigen, dieser Zug endet hier!"
Hasi
Profi
Beiträge: 841
Registriert: 14.02.2015, 12:43
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal
Kontaktdaten:

Re: Roller startet sehr schlecht

Beitrag von Hasi »

oh, dann entschuldigt.
People 50s 4t; Grand Dink 50; Grand Dink 125i; Burgman 125
Benutzeravatar
Dinkprinz 2012
Testfahrer
Beiträge: 27
Registriert: 26.05.2012, 01:01
Wohnort: Lampertheim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Roller startet sehr schlecht

Beitrag von Dinkprinz 2012 »

Hallo zusammen, ich habe seit geraumer zeit das gleiche Problem. Der Roller GD 50S Bj 2012 ca.12000 km, wenn er läuft dann läuft er aber ich muss vorher ca. 30 mal den Kickstarter nehmen. Mache ich das mit dem E-Starter juckel ich die Batterie leer :oops: . Da ich eine Schwer Behinderung habe ist das Kerzen wechseln das einzige was ich machen kann. Noch eine Info an die Fachleute hier, wenn ich 10 -15 mal den Kickstarter nehme fängt er manchmal an aus dem Auspuff zu knallen???? :( . Was kann ich noch machen, wie gesagt wenn er läuft dann.....läuft er.
Danke schon mal für eure fachkundigen Antworten.
Gruß Rupert.
Breitgrinsender Gruß
Rupert
Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 16547
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 864 Mal
Danksagung erhalten: 1487 Mal
Kontaktdaten:

Re: Roller startet sehr schlecht

Beitrag von MeisterZIP »

Wenn du aufgrund deiner Behinderung nur die Kerze wechseln kannst , dann würde ich den Roller in die Werkstatt bringen .

Meine Tipps sind Schwimmernadelventil , Kaltstartventil oder dessen Ansteuerung und ein zugekokter Auspuff .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !
strichacht
Testfahrer de luxe
Beiträge: 336
Registriert: 16.08.2010, 22:00
Wohnort: Stuttgart
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Roller startet sehr schlecht

Beitrag von strichacht »

Kann auch Falschluft sein. Vergaser reinige ich nie, vor der Winterpause Aral Super rein und nach der Winterpause wieder eine Tankfüllung Aral Benzin. Mit E10 vor der Winterpause + Falschluft durch gerissene Schläuche hatte ich auch letztens Probleme.

1. Falschluft prüfen
2. Evtl Isolatorflansch und Ansaugstutzen
3. Zündspule + Zündkerze
4. Eine Tankfüllung Aral Super oder Ultimate fahren und schauen obs danach besser ist
5. Kaltstartventil hängt evtl fest
Kymco Vitality 4T
Antworten

Zurück zu „Grand Dink 50 / 50 S“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste