Aussetzer beim Leerlauf

Kymcos erster 250er Tourer hat hier seinen Platz . Kommt rein !
Antworten
Buchi
Testfahrer
Beiträge: 26
Registriert: 09.04.2010, 22:32
Wohnort: Großbeeren
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Aussetzer beim Leerlauf

Beitrag von Buchi »

Hallo Grand Dink-Fahrer, habe jetzt bei knapp 30 000 km mal wieder ein kleines Leerlaufproblem bei meinem 250er GD.
Er läuft warmgefahren im Leerlauf ganz gut so bei 1600 U/min. Alle 3-5 sec hat er aber einen kleinen Aussetzer, so dass
der Motor fast abstirbt. Meist fängt er sich aber sofort wieder und läuft für die nächsten Sekunden bis zum nächsten
Aussetzer sauber weiter.
Was kann den das nun schon wieder sein? Hat jemand ne Idee?
Danke im voraus, LG,
Buchi
Benutzeravatar
dalung
Profi
Beiträge: 1330
Registriert: 12.03.2008, 08:44
Wohnort: Heidelberg
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aussetzer beim Leerlauf

Beitrag von dalung »

Ich fahr zwar nur den Kleenen, aber ich würde als aller erstes Zündkerze , Zündspule mit Stecker tauschen, wenn das nix bringt, dann alle Stecker auf Oxydation untersuchen, mit Kontakt 60 einsprühen. Dann Massekabel zusätzlich Motor Rahmen legen 6mm2.

Meiner ist 19. Jahre alt und ich habe das alles abgearbeitet, der läuft wie ein junger Hirsch, irgendwo hab ich heute ein Bild verlinkt mit Grünspann im Stecker, hohe Übergangswiderstände bei Nachtfahrten hat mein Abblendlicht stark geflackert. Quasi mal alle Stecker öffnen und behandeln.

Gruß dalung
Kymco Grand Dink 125 BJ.03 und Yamaha XJ 600 51 J BJ 86 aktuell
ehemalige : Suzuki GS 500 E 89-01 und Piaggio Hexagon EX 150 00- 07
Antworten

Zurück zu „Grand Dink 250“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste