Offenes Steuergerät Erfahrungen

Hier steht alles zu Kymcos altem neuen Agility 50 Naked VIERTAKT . Komm rein !
Antworten
Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 16548
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 864 Mal
Danksagung erhalten: 1487 Mal
Kontaktdaten:

Offenes Steuergerät Erfahrungen

Beitrag von MeisterZIP »

So , für alle Friseure :-)

Umbau ist plug'n play , bei Seriengetriebe ist Tacho 55 möglich , danach hört sich der Motor gequält an und sollte nicht weiter gedreht werden , sonst gibt es Metallsalat .

Daher ist der Getriebeumbau dann sinnvoll , so sind dann locker 70 drin .

Angenehmer Nebenfeffekt : Die MKL wird nicht mehr angesteuert .
Das tut gut , denn erfahrungsgemäß leuchtet sie ( auch noch sinnfrei ROT ) des Öfteren ohne Grund auf ( Fehler nicht im System gespeichert , toll ...) .

Da das Steuergerät auch das KSV ansteuert , habe ich auch darauf geachtet , macht das neue Gerät auch .
Dies war bei den früheren Fahrzeugen ( vor E4 ) ein Problem , weil das nicht passierte und man das dann getrennt ansteuern musste .

Wen es interessiert : Kymco verbaut beim E4 ein Steuergerät von Dellorto ...

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !
Benutzeravatar
Wolfi__123
Testfahrer de luxe
Beiträge: 273
Registriert: 18.05.2020, 16:35
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Offenes Steuergerät Erfahrungen

Beitrag von Wolfi__123 »

Hi Stefan,

eine offene Dellorto ECU für das ECS (Electronic Carburetor System) hatte zu Euro-4 Zeiten schon Nova Motors im Programm. Der Preis lag damals bei ~ 150 €.

Der elektr. Vegaser hat sich doch spätestens seit Einführung der Euro-5 verabschiedet. :mrgreen:

Gruß Wolfi
Dateianhänge
ECS.png
ECS.png (161.77 KiB) 829 mal betrachtet
Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 16548
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 864 Mal
Danksagung erhalten: 1487 Mal
Kontaktdaten:

Re: Offenes Steuergerät Erfahrungen

Beitrag von MeisterZIP »

Das brigngt dir reichlich wenig , weil die ECU von Kymco eine andere Pinbelegung hat ...

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !
Benutzeravatar
Wolfi__123
Testfahrer de luxe
Beiträge: 273
Registriert: 18.05.2020, 16:35
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Offenes Steuergerät Erfahrungen

Beitrag von Wolfi__123 »

MeisterZIP hat geschrieben: 25.11.2021, 07:58 Das brigngt dir reichlich wenig , weil die ECU von Kymco eine andere Pinbelegung hat ...

MeisterZIP
Du kennst also auch die Pinbelegung der Dellorto ECU bei echten Chinakrachern von Nova Motors. :mrgreen:

Gruß Wolfi
Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 16548
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 864 Mal
Danksagung erhalten: 1487 Mal
Kontaktdaten:

Re: Offenes Steuergerät Erfahrungen

Beitrag von MeisterZIP »

So ist es . Ich arbeite nicht nur an Kymcos .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !
Benutzeravatar
Wolfi__123
Testfahrer de luxe
Beiträge: 273
Registriert: 18.05.2020, 16:35
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Offenes Steuergerät Erfahrungen

Beitrag von Wolfi__123 »

Hi Stefan,

benutzt du das Windows Service Tool, falls z.B. mal eine Kalibrierung der Drosselklappe anfällt - oder gibt es auch ein Handheld-Gerät für das Dellorto ECS?

Gruß Wolfi
Dateianhänge
Dellorto ECS Service Tool.png
Dellorto ECS Service Tool.png (220.75 KiB) 736 mal betrachtet
Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 16548
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 864 Mal
Danksagung erhalten: 1487 Mal
Kontaktdaten:

Re: Offenes Steuergerät Erfahrungen

Beitrag von MeisterZIP »

Ich benutze das Gerät von MSA .

MieisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !
Benutzeravatar
Wolfi__123
Testfahrer de luxe
Beiträge: 273
Registriert: 18.05.2020, 16:35
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Offenes Steuergerät Erfahrungen

Beitrag von Wolfi__123 »

MeisterZIP hat geschrieben: 02.12.2021, 07:56 Ich benutze das Gerät von MSA .

MieisterZIP
Ein Markenname steht auf dem OBD Interface von MSA wohl nicht drauf. ;)

Ist das ein OBD zu USB K-Line Adapter, der an ein Laptop angeschlossen wird?

Gruß Wolfi
Dateianhänge
OBD Interface.jpg
OBD Interface.jpg (44.91 KiB) 693 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Wolfi__123 am 02.12.2021, 15:34, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 16548
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 864 Mal
Danksagung erhalten: 1487 Mal
Kontaktdaten:

Re: Offenes Steuergerät Erfahrungen

Beitrag von MeisterZIP »

Da steht halt KYMCO drauf .
Wir arbeiten mit einem OBD-Adapter . Nix USB .
Hat man das Interrface von Kymco , dann geht es von OBD auf USB . Aber das ist halt nur ein Interface und kein Diagnosegerät .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !
Benutzeravatar
Wolfi__123
Testfahrer de luxe
Beiträge: 273
Registriert: 18.05.2020, 16:35
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Offenes Steuergerät Erfahrungen

Beitrag von Wolfi__123 »

MeisterZIP hat geschrieben: 02.12.2021, 15:12 Da steht halt KYMCO drauf .
Wir arbeiten mit einem OBD-Adapter . Nix USB .
Bleibt demnach Bluetooth oder WLAN zur Anbindung an den Tester/PC.

Gruß Wolfi
Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 16548
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 864 Mal
Danksagung erhalten: 1487 Mal
Kontaktdaten:

Re: Offenes Steuergerät Erfahrungen

Beitrag von MeisterZIP »

Nein . Fahrzeug und Tester werden via Stecker verbunden . Eine Seite kommt in den alten Kymco Stecker ( vor OBD ) , der anderen dann an OBD des Fahrzeugs . Der Stecker, der am Diagnosegerät ist , kann nicht entfernt werden .

Eine BT/Wifi Verbindung kann das Diagnosegerät nicht aufbauen . Auch das Interface nicht .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !
Benutzeravatar
Multitina
Testfahrer de luxe
Beiträge: 251
Registriert: 20.06.2012, 08:01
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Offenes Steuergerät Erfahrungen

Beitrag von Multitina »

Ich verstehe hier viel Bahnhof, aber: großes Lob an Meister Stefan, dass er an der Thematik dranbleibt, den schwer erträglichen Wanderdünen-Top-Speed beim 4er Abgastrimm zu beseitigen :wink: .
Wenn man einmal schon sowas vor der Tür stehen hat, ist es gut, dass man weiß, ECU + Getriebe umbauen und man kann wieder ohne Lebensgefahr am Verkehr in der Stadt teilnehmen.
Aber es sind ja nach wie vor die Teens, die mit den Fuffies ihre eigene erste Mobilität möchten. Und bei der Jugend muß es ja immer möglichst schnell und billig sein. Manchmal auch so einfach, dass Mama davon nichts mitbekommen soll. Wie ich meinen eigenen faulen Nachwuchs kenne und wenn ich die Tuningseiten des Internets so ansehe, werden sie den Aufwand für das lange Getriebe scheuen, dafür am Gasgriff drehen, wie Rossi und probieren, was mit der offenen ECU an Speed rüberkommt. Bergauf/bergab...
Und irgendwann kommen die Buben dann in die Werkstätten mit abgerissenen Ventilen oder gebrochenem rechten Kurbelwellenzapfen ... :? Und dann heißt es: Müll, taugt nix u.s.w. :(
Tja und danach fahren sie entweder bis zur Rente keinen Roller mehr, oder kaufen überteuerte Ossi-Hocker-Schrotthaufen oder warten einfach ab, bis sie mit Mamas 173PS-SUV ihre ersten Erfahrungen im Straßenverkehr sammeln :| :(
Manchmal musst Du Schrauben, statt Schreiben.
Nein! Ich habe keinen Besuch - das sind alles meine Schuhe.
Fipps
Profi
Beiträge: 1283
Registriert: 22.04.2014, 22:01
Wohnort: Nähe Stuttgart
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal
Kontaktdaten:

Re: Offenes Steuergerät Erfahrungen

Beitrag von Fipps »

Da spricht jemand mit Erfahrung !
Lebe so , daß jeder Tag der Letzte sein kann .
Benutzeravatar
Wolfi__123
Testfahrer de luxe
Beiträge: 273
Registriert: 18.05.2020, 16:35
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Offenes Steuergerät Erfahrungen

Beitrag von Wolfi__123 »

MeisterZIP hat geschrieben: 24.11.2021, 11:39 Da das Steuergerät auch das KSV ansteuert ...
Hi Stefan,

die ECU schaltet bestimmt die Masse des KSV, die Plusspannung wird direkt übers Zündschloß kommen.

Geht es bei der Ansteuerung des KSV durch die ECU nur darum, daß die Beheizung des E-Choke erst bei laufendem Motor eingeschaltet wird - oder ist es womöglich sogar eine Taktung, um bspw. die Dauer der KSH in Abhängigkeit von der Motortemperatur zu steuern?

Gruß Wolfi
Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 16548
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 864 Mal
Danksagung erhalten: 1487 Mal
Kontaktdaten:

Re: Offenes Steuergerät Erfahrungen

Beitrag von MeisterZIP »

Da müsste ich mal im Schaltplan nachschauen , welche Seite des KSV von der ECU angesteuert wird .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !
Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 16548
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 864 Mal
Danksagung erhalten: 1487 Mal
Kontaktdaten:

Re: Offenes Steuergerät Erfahrungen

Beitrag von MeisterZIP »

Das KSV wird mit beiden Anschlüssen an die ECU angeschlossen .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !
Benutzeravatar
Wolfi__123
Testfahrer de luxe
Beiträge: 273
Registriert: 18.05.2020, 16:35
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Offenes Steuergerät Erfahrungen

Beitrag von Wolfi__123 »

Hallo Stefan,

Sym verwendet bei den 50 ccm Euro-3/4 Rollern auch das Dellorto ECS, meines Wissens wird die Beheizung des E-Choke jedoch nicht durch die ECU gesteuert.

Die Pin-Belegung bei Sym hab' ich mal beigefügt, stimmt dies mit deinen Unterlagen überein?

Gruß Wolfi
Dateianhänge
Dellorto ECU Pinbelegung.png
Dellorto ECU Pinbelegung.png (606.64 KiB) 569 mal betrachtet
Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 16548
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 864 Mal
Danksagung erhalten: 1487 Mal
Kontaktdaten:

Re: Offenes Steuergerät Erfahrungen

Beitrag von MeisterZIP »

Habe mal nachgeschaut .

Die ECU beim Kymco hat PIN 9 für die Masse des KSV , PIN 1 für Plus . Allerdings wird auf dieser Leitung auf Klemme 15 geführt .
Das heißt damit , die Spannungsversorgung der ECU und des KSV wird hier über die Zündung bereitgestellt ( Gleichspannung ) und die Ansteuerung des KSV dann über Masse über die ECU kontrolliert .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !
Benutzeravatar
Wolfi__123
Testfahrer de luxe
Beiträge: 273
Registriert: 18.05.2020, 16:35
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Offenes Steuergerät Erfahrungen

Beitrag von Wolfi__123 »

Danke, Stefan!

Das paßt also gut zur Pinbelegung bei den Symrollern, denn dort ist Pin 9 frei und auf Pin 1 liegt die 12 Volt Plusspannung (Kl. 15) übers Zündschloß.

Insofern ist durchaus eine gesteuerte Beheizung des E-Choke über Pin 9 (Masse) denkbar, um die Zeitspanne bis zum Verschließen des KSV bspw. in Abhängigkeit der Motortemperatur beeinflussen zu können.

Gruß Wolfi

PS: Bei einigen Kymcorollern wird doch das KSV schon immer mit Batteriegleichspannung betrieben; dort allerdings mit einem 12 Ohm 5W Serienwiderstand wie bei der früheren "Standardbeheizung" mit Wechselstrom.
Antworten

Zurück zu „Kymco Agility 50 4T RS Naked E4“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste