Grand Dink 50 S9 - Optik und Sicherheit

Ihr wollt andere an der Freude um euren Roller teilhaben lassen ? Macht Fotos und stellt sie hier ein . Viel Spaß !
Benutzeravatar
jens_stier
Testfahrer
Beiträge: 71
Registriert: 29.10.2016, 12:13
Wohnort: Biblis
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Grand Dink 50 S9 - Optik und Sicherheit

Beitragvon jens_stier » 04.12.2016, 14:32

Hallo Zusammen,

meinen Roller habe ich optisch und sicherheitstechnisch ein klein wenig aufgewertet.
20161204_094413.jpg
Grand Dink 50 S9
20161204_094413.jpg (330.85 KiB) 1580 mal betrachtet


Was habe ich gemacht?

    1. bis auf die Blinker (4x 10Watt) und das Fahrlicht, habe ich alle Leuchtmittel auf LED umgestellt
    Das Fahrlicht ist von Osram OSRAM NIGHT RACER 90 HS1 Halogen, Motorrad-Scheinwerferlampe, 64185NR9-01B, Einzelblister (1 Stück). Das Licht entspricht meiner Vorstellung und ist für mich völlig ausreichend. Kleiner Hinweis: die Kontroll-Leuchten im Tacho, sowie die Helmfachbeleuchtung haben jeweils einen T5-Sockel. Standlicht und Tachohintergrundbeleuchtung sind T10-Sockel-Lampen. LED's gibt es im Web wie Sand am Meer.
    DSC_1837.JPG
    Standlicht LED je 1Watt 6000K
    DSC_1837.JPG (303.52 KiB) 1580 mal betrachtet


    2. Einbau einer Nachrüst-Warnblinkanlage
    Die Warnblinkanlage habe ich aus dem Zubehörhandel bei Louis gekauft. Egal ob Louis oder sonstwo, ich persönlich finde eine WBA generell sinvoll und sollte m.E. an jedem Fahrzeug serienmäßig eingebaut sein. Den Schalter der WBA habe ich komplett ersetzt durch diesen Druckschalter Warnblinkanlage, in Kombination mit einem Vandalismusgeschützter Schlüsselschalter 250 V/AC 5 A 1 x Ein/Ein 1 x 90 ° LAS1-AGQ-11Y/21 IP65 1 St.. Der Schlüsselschalter hat die Aufgabe, dass in Grundstellung Zündplus an der WBA anliegt und im Pannenfall Dauerplus, damit ich meinen Roller abschließen und verlassen kann. Somit kann die WBA weiterleuchten bis die Batterie leer ist... Im Normalfall kann mir aber niemand die WBA während meiner Abwesenheit einschalten und sich an einer leeren Batterie erfreuen :-)
    20161203_113858.jpg
    Standlicht mit Fahrlicht und Warnblinker
    20161203_113858.jpg (303.84 KiB) 1580 mal betrachtet

    DSC_1820-02.jpg
    WBA- und Schlüsselschalter
    DSC_1820-02.jpg (211.85 KiB) 1578 mal betrachtet


    3. Zusammenlegung des Standlichtes mit dem Fahrlicht
    Bei Schalterstellung "Fahrlicht" am Kombischalter leuchten vorne die zwei Standlichter zusammen mit dem Fahrlicht. Das Standlicht kann jedoch nach wie vor auch alleine leuchten bei Schalterstellung "Standlicht". Logischerweise sind bei Schalterstellung 0 sowohl Standlicht als auch Fahrlicht ausgeschaltet. Veränderungen in Bezug auf Rück-/Brems- und Fernlicht habe ich keine gemacht.
    DSC_1840.JPG
    Standlicht mit Fahrlicht
    DSC_1840.JPG (284.35 KiB) 1580 mal betrachtet


So... ich wollte euch an meinem Stolz teilhaben lassen 8) und hoffe, dass euch die Bilder gefallen. Anregungen für Neues und Sinnvolles nehme ich gerne entgegen.

Als nächstes wünsche ich mir noch eine Griffheizung. Eine Sitzheizung wäre auch noch klasse, aber das überfordert vielleicht die LiMa und/oder den Regler. Mal sehen was sich da machen lässt... Vielleicht hat ja jemand von euch eine Idee?
Viele Grüße, Jens.
___________________________
Kymco Grand Dink 50 S9 Ver. 20
Bj.: 02/2010 / EZ: 04/2011
Zusatz-Ausstattung:
TFL, WBA, TPMS, Navi, Hotgrips, Voltmeter, 2x USB, 1x Zig.-Anzünder, 3. Bremsleuchte, gr. Scheibe, Koffer

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14189
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 309 Mal
Danksagung erhalten: 521 Mal
Kontaktdaten:

Re: Grand Dink 50 S9 - Optik und Sicherheit

Beitragvon MeisterZIP » 05.12.2016, 08:23

Well done , auch die Sache mit der WBA 8)

Sitzheizung und heizbare Griffe : Ich würde das über eine extere Batterie laufen lassen , die man dann abends laden kann .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Benutzeravatar
blaumeise
Testfahrer de luxe
Beiträge: 111
Registriert: 02.04.2016, 22:09
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Grand Dink 50 S9 - Optik und Sicherheit

Beitragvon blaumeise » 05.12.2016, 15:16

2. Batterie ist eine gute Idee für längere Fahrten muss aber der Roller den Saft liefern.

Warum nicht einen extra Regler für die 2. Batterie einbauen und so vom AC Kreis noch etwas abzweigen. So lange man das Massefrei macht, sollte das auch kein Problem sein.

Oder ist das jetzt ne blöde Idee?

Benutzeravatar
jens_stier
Testfahrer
Beiträge: 71
Registriert: 29.10.2016, 12:13
Wohnort: Biblis
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Grand Dink 50 S9 - Optik und Sicherheit

Beitragvon jens_stier » 06.12.2016, 12:42

blaumeise hat geschrieben:2. Batterie ist eine gute Idee für längere Fahrten muss aber der Roller den Saft liefern.

Warum nicht einen extra Regler für die 2. Batterie einbauen und so vom AC Kreis noch etwas abzweigen. So lange man das Massefrei macht, sollte das auch kein Problem sein.

Oder ist das jetzt ne blöde Idee?


Eine blöde Idee finde ich ist das keinesfalls! Ich denke jedoch, das kann Frank näher erläutern, ob das mit dem Einbau eines zweiten Reglers funktioniert. Er ist meiner Meinung nach ein wahrer Elektro-Guru :-)

@MeisterZIP: Habe ich nicht irgendwo hier im Forum was davon gelesen, dass im Grand Dink 50 auch die Batteriebox vom Grand Dink 125 rein passt? Wenn das gehen würde, dann könnte ich die 8Ah-Batterie vom 125'er einbauen. Damit ist das Problem mit einer zu schwachen Batterie erst einmal gelöst.

Dabei fällt mir doch eine brennende Frage ein, die ich hier gerne mal einwerfen möchte:
Welche Leistung hat denn die Standart-LiMa vom Grand Dink 50S (Watt, Ampere, etc...)?

Habe hierzu leider, trotz erweiterter Suchfunktion, im gesamten Forum nichts gefunden.
Viele Grüße, Jens.
___________________________
Kymco Grand Dink 50 S9 Ver. 20
Bj.: 02/2010 / EZ: 04/2011
Zusatz-Ausstattung:
TFL, WBA, TPMS, Navi, Hotgrips, Voltmeter, 2x USB, 1x Zig.-Anzünder, 3. Bremsleuchte, gr. Scheibe, Koffer

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14189
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 309 Mal
Danksagung erhalten: 521 Mal
Kontaktdaten:

Re: Grand Dink 50 S9 - Optik und Sicherheit

Beitragvon MeisterZIP » 06.12.2016, 13:36

Naja , ich tippe mal auf 200W . Damit sind Heizgriffe nicht drin .

Eine größere Batterie bringt nichts , weil du damit auch ein größeres Ladesystem verbauen müsstest . Somit fällt auch die Idee mit der zweiten Batterie und dem zweiten Regler weg .

Also langer Rede kurzer Sinn : Externe Batterie einbauen und anschließen , das habe ich schon zigfach gemacht , macht auch Sinn bei Alarmanlagen , die ansonsten gerne mal die Batterie leersaugen ...

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Benutzeravatar
jens_stier
Testfahrer
Beiträge: 71
Registriert: 29.10.2016, 12:13
Wohnort: Biblis
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Grand Dink 50 S9 - Optik und Sicherheit

Beitragvon jens_stier » 06.12.2016, 13:47

Danke MeisterZIP. Hast Du da eine spezielle Batterie die Du empfehlen kannst? Und wo ist der geeignetste Platz für die zweite Batterie?
Viele Grüße, Jens.
___________________________
Kymco Grand Dink 50 S9 Ver. 20
Bj.: 02/2010 / EZ: 04/2011
Zusatz-Ausstattung:
TFL, WBA, TPMS, Navi, Hotgrips, Voltmeter, 2x USB, 1x Zig.-Anzünder, 3. Bremsleuchte, gr. Scheibe, Koffer

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14189
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 309 Mal
Danksagung erhalten: 521 Mal
Kontaktdaten:

Re: Grand Dink 50 S9 - Optik und Sicherheit

Beitragvon MeisterZIP » 06.12.2016, 13:49

Ich nehme immer ausreichend Saft , das wäre dann eine YTX9BS oder eine YTX12BS ( kostet teilweise sogar weniger als die 9er und hat mehr Kapazität ) . Sitzbank auf , Batterie vorne rein und fertig .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Benutzeravatar
Frank67
Kymco-King
Beiträge: 5455
Registriert: 14.06.2010, 13:38
Wohnort: Parchim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Kontaktdaten:

Re: Grand Dink 50 S9 - Optik und Sicherheit

Beitragvon Frank67 » 08.12.2016, 10:35

Lima-Licht-Leistungen:

Masse-gebundene Lima: bis ca 100W (AC + DC)
Masse-/potentialfreie Lima bis ca 140W (rein DC)
Drehstrom-Lima über 140W - ca 180/200W (rein DC)

Nach meinen Plänen hast du eine Masse-gebunden Lima, also bis ca 100W (maximal vielleicht bis 140W). (für einen "GD 50")

Mit dem Regler würdest du einen maximalen DC-Dauerstrom von ca 40W haben. (darüber wird er zu heiß und stirbt vielleicht den Hitze-Tod).

Das Problem bei der Lima ist das, dass DC aus der Positiven Halbwelle gewonnen wird und somit nur die Halbe Leistung bringt.

Heißt unterm Strich also:
40W DC (also ~80W AC-Leistung) bleibt die für AC-Licht nur noch runde 20W übrig.
AC-Licht hat aber runde 40-45W Lichtleistung. Somit kannst du also knappe 20-30W DC entnehmen.

Also solltest du Griff- oder Sitzheizung über eine separate Batterie versorgen, die NICHT mit der Lima (oder der Elektrik) verbunden wird!

Die externe Batterie sollte also deutlich über 9Ah haben und sollte gute Eigenschaften betreffs Tiefentladungen haben.
Gruß Frank


Was ist Elektrizität?

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

DAS ist Elektrizität!

Benutzeravatar
jens_stier
Testfahrer
Beiträge: 71
Registriert: 29.10.2016, 12:13
Wohnort: Biblis
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Grand Dink 50 S9 - Optik und Sicherheit

Beitragvon jens_stier » 08.12.2016, 13:58

Hallo Frank,

erstmal vielen Dank, dass Du Dich ins Thema eingeklingt hast.

So, mal sehen, ob ich das alles mit meinem "Laien-Gehirn" gerafft habe :-) Ich fasse dann mal zusammen was nach meinem LED-Umbau aus meiner Sicht über AC (Motor an) läuft:

HS1 Fahrlicht = 35W
LED-Standlicht = 2x1W
LED-Tachohintergrund = 2x1W
LED-Rücklicht = 4W
LED-Nummernschild = 1W
Macht zusammen = 44W

Kommt Fernlicht hinzu, wären das nochmal:
LED-Fernlichtkontrolle = 1W
HS1 Fernlicht = 35W
Beim Fernlicht zeigt sich die Besonderheit, dass bei Dauer-Fernlicht der Glühfaden vom Fahrlicht aus ist. Betätige ich die Lichthupe, bleibt Fahrlicht an. Dann beamen 70W allein nur aus dem Scheinwerfer.

Wenn ich nun das Fernlicht ausser acht lasse, und Du schreibts, dass für das AC-Licht nur runde 20W übrig bleiben, dann ist doch der Stator einwenig unterdimensioniert. Oder sehe ich das jetzt falsch?

Jetzt zur DC-Leistung nach LED-Umbau, und mal angenommen alle LED's leuchten gleichzeitig:
Blinker vorne = 2x3W
Blinker hinten = 2x1W
Blinkerkontrolle Tacho = 2x1W
Met-In Kontrolle Tacho = 1W
Warnblinkschalter = 1W
Bremslicht = 4W
Helmfach = 1W
Macht zusammen = 17W

Klar leuchten nicht alle Lampen gleichzeitig, aber selbst wenn, dann wäre doch eine Griffheizung mit max. 23 W noch machbar? Z.B. diese hier: MOTORRAD HEIZGRIFFE GRIFFHEIZUNG Lenkergriffe Elektrisch.

Jetzt noch eine andere Idee. Hilft denn ein stärkerer DC-Regler? Ich meine nur, damit der nicht überhitzt...

Oh, jetzt schwirren tausend Gedanken durch meinen Kopf und habe das Gefühl einer Denkblockade.

Vielleicht kannst Du mir helfen meine Synapsen neu zu verkabeln? :?
Viele Grüße, Jens.
___________________________
Kymco Grand Dink 50 S9 Ver. 20
Bj.: 02/2010 / EZ: 04/2011
Zusatz-Ausstattung:
TFL, WBA, TPMS, Navi, Hotgrips, Voltmeter, 2x USB, 1x Zig.-Anzünder, 3. Bremsleuchte, gr. Scheibe, Koffer

Benutzeravatar
Frank67
Kymco-King
Beiträge: 5455
Registriert: 14.06.2010, 13:38
Wohnort: Parchim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Kontaktdaten:

Re: Grand Dink 50 S9 - Optik und Sicherheit

Beitragvon Frank67 » 08.12.2016, 18:31

Du denkst zu kompliziert! => Fahrlicht sind Scheinwerfer (eine Leuchtphase) + Begrenzungslicht + Rückleuchten.
Das läuft auf AC. (Für LEDs wäre aber DC besser - dazu später mehr)

Dagegen rechnest du Blinker und Bremslicht als "Gelegenheitsbeleuchtung, die auf "Batterie" läuft. (also nur "gemerkt" und nicht mitgerechnet)

Also rechnest du erst einmal "nur" alles zusammen, was du bei normaler Fahrt an hast...
Ziehe diese Leistung von den 100W Limaleistung ab und du erhältst die Rest-Power der Lima.
Ziehe noch einmal 20W AC ab für die Batterieladung. (Da du ja 20W AC abziehst, macht das also 10W DC - ein Rest, der für die Batterieladung bleiben sollte!)

Was jetzt noch an AC-Leistung "offen" bleibt, kannst du voll in AC verbraten oder du musst die Hälfte für DC rechnen.



So, der Lichtschalter hat leider nur einen AC-Eingang, um alles Licht zu schalten...

Fakt ist auch, dass die Masse-gebundene AC-Lima leider nur die Hälfte der AC-Leistung in DC umsetzen kann...

===

Besser wäre es natürlich für die Energie-Bilanz, wenn du entweder die Lima potentialfrei (durch umlöten) machen würdest, weil du dann die 100% AC-Leistung auch zu 100% in DC umsetzen könntest... - ABER das erfordert einige kleinere Umbauten in der Elektrik. Dann würde der Scheinwerfer aber ebenfalls mit über die "Batterie" betrieben (und somit im Stand die Batterie belasten). _ Aber du kannst die Lima-Leistung voll nutzen!

Ich weiß also nicht, ob du dir den Eingriff zutrauen würdest, wenn du angeleitet werden würdest.
Dazu solltest du wissen, dass du das Polrad abnehmen und die Lima ausbauen, einen anderen (5-poligen) Regler verbauen und einige Kabel ändern/neu verlegen müsstest. - Das wäre also ein Winter-Projekt, wenn der Roller nicht genutzt wird.
Zeitaufwand? - Naja... Ich denke, dass sollte maximal 1-2 Tage für einen Laien dauern. (1/2-1 Tag für einen erfahreneren Löter und Strippenzieher)

Ich habe eine Anleitung für eine bau-ähnliche Lima geschrieben:
http://www.simsonforum.de/faq/index.php ... artlang=de

Lese dir das mal durch und sage mir Bescheid, ob du dir eine der beiden Varianten zutrauen würdest.

Aber das würde ich nur dann machen, wenn die Garantie bereits runter ist.

===

@Meister: Ja, ich weiß, was du wieder sagen würdest... => Bild
Aber in Verbindung mit einer 6Ah/7Ah-Batterie entspricht die Elektrik dem Like 50...
Gruß Frank


Was ist Elektrizität?

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

DAS ist Elektrizität!

Benutzeravatar
jens_stier
Testfahrer
Beiträge: 71
Registriert: 29.10.2016, 12:13
Wohnort: Biblis
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Grand Dink 50 S9 - Optik und Sicherheit

Beitragvon jens_stier » 08.12.2016, 18:54

Frank, ich bin begeistert. Das ist sehr ausführlich.
Deine LiMa-Umbau-Anleitung habe ich mir angesehen. Ich glaube das mache ich, wenn überhaupt, im Sommerurlaub. Habe ja nur ein kaltes Carport. Da brauche ich Zeit, Muse und Ruhe.
Ich behalte es mir mal im Hinterkopf und lasse jetzt erstmal alles so wie es ist. Garantie habe ich zwar keine mehr, aber mein Dicker läuft super. :-)
Vielen lieben Dank.
Viele Grüße, Jens.
___________________________
Kymco Grand Dink 50 S9 Ver. 20
Bj.: 02/2010 / EZ: 04/2011
Zusatz-Ausstattung:
TFL, WBA, TPMS, Navi, Hotgrips, Voltmeter, 2x USB, 1x Zig.-Anzünder, 3. Bremsleuchte, gr. Scheibe, Koffer

Benutzeravatar
Frank67
Kymco-King
Beiträge: 5455
Registriert: 14.06.2010, 13:38
Wohnort: Parchim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Kontaktdaten:

Re: Grand Dink 50 S9 - Optik und Sicherheit

Beitragvon Frank67 » 08.12.2016, 19:29

Naja, wenn es denn soweit ist, kannst du dich dann ja bei mir melden.
Deine Lima unterscheidet sich ja darin, dass du keine Zündlade-Wicklung hast, so dass es hier nichts zu berücksichtigen gibt, außer dass die Lichtspule Masse-frei gemacht wird, du den neuen Regler benötigst und den Lichtschalter entsprechend umklemmen musst. :wink:
Gruß Frank


Was ist Elektrizität?

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

DAS ist Elektrizität!


Zurück zu „Kymco-Fotos“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast