Mein Carry weigert sich anzuspringen!

Kymcos Transportwunder in der 50er Klasse , hier steht alles über ihn . Komm rein !
13Socken
Crashtest-Dummy
Beiträge: 6
Registriert: 01.05.2016, 14:05
Kontaktdaten:

Mein Carry weigert sich anzuspringen!

Beitragvon 13Socken » 04.11.2016, 16:49

Liebe Kymco-Treiber,

ich bin Kurierfahrer mit dem Kymco Agility Carry 50 und dem 125èr Modell, dass ich mir aus Österreich besorgt habe.

Mein Fuffi ist dreieinhalb Jahre alt, ist täglich im Einsatz, und hat ca 15.000Km auf dem Tacho.
Der Carry ist meiner bescheidenen Meinung nach ein aussergewöhnlicher Roller, wegen dem soliden Frontgepäckträger
und dem Gepäckträger "auf dem Beifahrersitz", und dem brauchbaren Haupt- und Seitenständer

Zu meinem Problem:

Heute morgen verweigerte der 50 èr partout die inbetriebnahme seines Motors :|
Der Anlasser dreht den Motor zwar kräftig durch (Batterie - oder besser gesagt der Akku ist voll geladen) aber er springt nicht an.
Die neue Zündkerze gibt ordentliche Funken von sich.
Benzin kommt am Vergaser (vor 3 Monaten vorsorglich gereinigt) an.
Der Luftfilter ist sauber.

Nun stellt sich bei mir eine gewisse Ratlosigkeit ein :?:

Was ich noch anmerken möchte, vielleicht ist es wichtig:

Bereits im Neuzustand wollte er hin und wieder nicht anspringen,
aber den Zündschlüssel auf "off" drehen... und danach wieder auf "on" ... liessen ihn dann ohne murren anspringen.
Könnte dies vielleicht auf ein defektes Starterrelais hinweisen?

Für Hinweise, die zur ergreifung des Täters führen ... wäre ich sehr Dankbar!

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14067
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 288 Mal
Danksagung erhalten: 506 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein Carry weigert sich anzuspringen!

Beitragvon MeisterZIP » 04.11.2016, 17:43

Solange der Anlasser orgelt , ist die Elektrik in Funktion .

Wie schaut es aus mit der Kompression ?
Wenn die zu niedrig ist ( aber ein Zündfunke an der Kerze vorhanden ) tippe ich mal auf zu enges Ventilspiel ( Wartungsstau bei Pizzadiensthuren .....oft ! ) und/oder verkokte und undichte Ventile ...

Öl ist drin ? :shock:

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

13Socken
Crashtest-Dummy
Beiträge: 6
Registriert: 01.05.2016, 14:05
Kontaktdaten:

Re: Mein Carry weigert sich anzuspringen!

Beitragvon 13Socken » 04.11.2016, 20:04

Öl ist drin... und ja: auch Benzin! :D
Das Ventilspiel ist auf Ein- und Auslassseite auf 0,12mm eingestellt.

Benutzeravatar
Frank67
Kymco-King
Beiträge: 5426
Registriert: 14.06.2010, 13:38
Wohnort: Parchim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein Carry weigert sich anzuspringen!

Beitragvon Frank67 » 06.11.2016, 13:21

Möglicherweise der "Anlasserfreilauf" verdreckt, so dass er nicht/nicht weit genug ausfährt?
(oder läuft der Anlassermotor plötzlich falschrum?(ggf 'nen Schlag abbekommen => Magnetfeld Umgepolt))
Gruß Frank


Was ist Elektrizität?

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

DAS ist Elektrizität!

13Socken
Crashtest-Dummy
Beiträge: 6
Registriert: 01.05.2016, 14:05
Kontaktdaten:

ER LÄUFT WIEDER!

Beitragvon 13Socken » 07.11.2016, 15:33

Heute war ein Regentag... und Regentage sind vorzügliche Schraubertage.

Erst habe ich die Kompression überprüft, die aber im grünen Bereich lag.
Danach NOCH einmal das Ventilspiel... alles ok!?

Ich hatte schon beschlossen dem Vergaser eine Reinigung zu gönnen,
als mein Blick auf die original CDI von Kymko fiel.
Vor dreieinhalb Jahren habe ich sie gegen eine "Offene" getauscht.

Viel Sinn erschien mir dieses Vorhaben nicht zu ergeben,
aber mal eben einstecken kostet ja nix.

Freunde, mein kleiner Fuffi sprang an und schnurrte wie ein Kätzchen :D .
Gegenprobe, offene CDI wieder rein - nix geht mehr!

Ich hab zwar nicht wirklich eine Erklärung dafür - was soll in einer eingeschweissten CDI schon defekt sein???
Aber ... sie war die Ursache.

Einen herzlichen Dank für eure Rückmeldungen,
als Alleinschrauber ist es sehr beruhigend...
im Notfall - oder im "Nichtweiterwissen" -
auf die Erfahrungen anderer zugreifen zu können!

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14067
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 288 Mal
Danksagung erhalten: 506 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein Carry weigert sich anzuspringen!

Beitragvon MeisterZIP » 07.11.2016, 15:39

Ja, ohne Funken kein Motorlauf ... oder wenn er an der falschen Stelle kommt ... und was ich von Zubehör-CDI's halte , sollte reichlich bekannt sein .... ABSTAND ! :lol:

Gut , dass der Roller wieder läuft 8)

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !


Zurück zu „Carry 50 4T“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast