Bremsenwechsel

Hier steht alles zu Kymcos neuem , preiswertesten 50er Roller . Komm rein !
Benutzeravatar
Chondaux
Testfahrer de luxe
Beiträge: 113
Registriert: 16.01.2016, 15:17
Wohnort: Osnabrücker Land
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Bremsenwechsel

Beitragvon Chondaux » 08.06.2018, 20:37

Hallo,

bei unseren beiden Rollern steht am Sonntag der Bremsscheibe inkl. Klötze, Bremsflüssigkeit und die Klötze der Hinterradbremse an. Es ist zugleich auch das erste mal das ich es selber mache, außer Bremsflüssigkeit.

Gekauft hab ich folgendes:

Bild Bild Bild Bild Bild

Ja die Schrauben habe ich extra neu gekauft, die Bremsscheibe gehört zu den drei "B"s. Ich kenne den Zustand der Schaube im inneren nicht aber ich weiß aus Erfahrung das ein Gewinde einer Schraube "ausnudeln" kann und dann steht man.


Vorderrad:

Also wenn ich es Richtig verstanden habe Vorderrad ausbauen die drei Schrauben der Bremsscheibe lösen, reinigen, neue Bremsscheibe aufsetzen die drei Schrauben mit Schraubensicherung leicht fest einschrauben und die letzte festziehn (nur nicht zu fest) wie auch die beiden andern. Untere hntere Schraube am Brenssattel lösen und den Sattzel verschieben dan mann an die Klötze kommt. Klötze einabuen und am Bremsattel einen "Knopf (komm nicht auf den Namen) reinducken.

Da das Rad schon ab ist auch gleich die Bremsflüssigkeit tausachen. Danach das Rad wieder in die Gabel setzen und die Tachoschnecke nicht vergessen. Den Bolzen mit Gefühl wieder durch bekommen und die Schraube mit Schaubensicherung wieder anziehn.


Hinterrad:

Bremszug vom Hinterrad lösen, Auspuf ebenfalls lösen hierbei besondern Vorsicht das keine Schrauben abbrechen. Hinterrad ausbauen und die Bremsbacken rausnehmen und wiedereinsetzen und dann wieder alles anschauben und bei der Radmitter die Schraubensicherung nicht vergessen.



Dann hoff ich mal das alles klappt....
Es grüßt dich
Chondaux

Kymco DJ50s in schwarz/rot
https://www.scooter.run

Bild

Benutzeravatar
k-manne
Testfahrer de luxe
Beiträge: 478
Registriert: 23.10.2016, 13:10
Wohnort: Deckenpfronn
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremsenwechsel

Beitragvon k-manne » 08.06.2018, 21:20

Bevor Du die Bremskolben in den Bremssattel drückst mache diese bitte mit Zahnbürste o.Ä. sauber, ansonsten drückst du den vorhandene Schmodder hinter die Dichtung was nachher zu festsitzenden Bremsen führt.
Gruß Manne
Kymco DT 300, Kawasaki ZRX 1200R und 1200S

Benutzeravatar
Chondaux
Testfahrer de luxe
Beiträge: 113
Registriert: 16.01.2016, 15:17
Wohnort: Osnabrücker Land
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremsenwechsel

Beitragvon Chondaux » 11.06.2018, 14:00

Muss ich um eine Woche verschieben.
Es grüßt dich
Chondaux

Kymco DJ50s in schwarz/rot
https://www.scooter.run

Bild

Benutzeravatar
Chondaux
Testfahrer de luxe
Beiträge: 113
Registriert: 16.01.2016, 15:17
Wohnort: Osnabrücker Land
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremsenwechsel

Beitragvon Chondaux » 30.06.2018, 17:55

Hallo,

hat zwar alles etwas länger gedauert, Mittwoch war ich fertig damit und zu meiner eigenen Verwunderung bremsen beide Roller auch normal ;-)

Probleme gab es mit der Bremsscheibe, irgentwie wollten die Schrauben nicht raus. Dann dachte ich mir bevor man die Schrauben gar nicht mehr rausbekommt bring ich es zum Zweiradschuppen. Er hat die Schrauben wunderbar rausbekommen.

Einmal war ich Richtig vertrottelt und hab den Bremsflüssigkeitsbehäter irgentwie leer laufen lassen, ja hat zwar was gedauert aber es läuft auch inzwischen wieder.

Das Thema Hinterradbremsen und Serienauspuff ist eine sehr rostige Angelegenheit. Auf jedenfall war es eine Erfahrung wert. Auf jedenfall ist meine Liste mit Ersatzschrauben und Muttern angewachsen. Besser eher tauschen als hinterher ärgern. Ich bin schon auf das Abenteuer gespannt wenn ich mal die Bremsleitung für die Scheibenbremse erneuer muss.

Aber erlich gesagt stellt man sich das viel einfacher vor. Ich empfehle sich jedem damit Zeit zu nehmen sich gut zu informieren.
Es grüßt dich
Chondaux

Kymco DJ50s in schwarz/rot
https://www.scooter.run

Bild

Benutzeravatar
k-manne
Testfahrer de luxe
Beiträge: 478
Registriert: 23.10.2016, 13:10
Wohnort: Deckenpfronn
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremsenwechsel

Beitragvon k-manne » 30.06.2018, 18:08

Die Schrauben an Bremsscheiben sind i.d.R. auch mit Schraubensicherun versehen, deshalb vor dem lösen erhitzen und schon geht's.
Gruß Manne

Ps. will ja hoffen das Du auch Schraubensicherun verwendet hast.
Kymco DT 300, Kawasaki ZRX 1200R und 1200S

Benutzeravatar
Chondaux
Testfahrer de luxe
Beiträge: 113
Registriert: 16.01.2016, 15:17
Wohnort: Osnabrücker Land
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremsenwechsel

Beitragvon Chondaux » 30.06.2018, 18:12

Danke das mit dem erhitzen werde ich mir merken.

Danke für den Hinweis mit der Schraubensicherung ich hab dran gedacht.
Es grüßt dich
Chondaux

Kymco DJ50s in schwarz/rot
https://www.scooter.run

Bild


Zurück zu „DJ 50 S Viertakt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast