Keyless Go ... Transponder verloren ?

Hier stehen wichtige Infos über grundlegende Funktionen eurer Fahrzeuge : Aufbau und Funktion von Bauteilen , dazu die dementsprechenden Fragen und Antworten . Bitte gleitet hier NICHT in's OT ab , es soll sachlich bleiben !
Antworten
Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 15902
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 700 Mal
Danksagung erhalten: 1203 Mal
Kontaktdaten:

Keyless Go ... Transponder verloren ?

Beitrag von MeisterZIP »

Ja, das passiert schonmal , aber in diesem Fall wird es teuer , denn den Transponder gibt es nicht einzeln .

Getauscht werden muss dann das Steuergerät ( angeschlossen am Zündschloßring , der Ring bleibt erhalten ) , den gibt es dann mit zwei neuen , dazu codierten Transpondern .
Also nochmal , bevor Fragen auftreten : Man kann den Transponder nicht einzeln kaufen und man kann auch keinen Transponder woher auch immer anlernen .

Also Transponder immer sicher aufbewahren , am Besten mit einem guten Schlüsselring !

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !
Benutzeravatar
mopedfreak
Kymco-King
Beiträge: 6469
Registriert: 29.02.2008, 18:27
Wohnort: Rabenau bei Dresden
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal
Kontaktdaten:

Re: Keyless Go ... Transponder verloren ?

Beitrag von mopedfreak »

Hi,

was kostete ein normaler Schlüssel und was waren nochmal die vorteile von "Griffinsklo", äh, Keylessgo?

Viele Grüße, Alex
Bild-GT200i
Bild-NC750X
Bild-Sat400
Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 15902
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 700 Mal
Danksagung erhalten: 1203 Mal
Kontaktdaten:

Re: Keyless Go ... Transponder verloren ?

Beitrag von MeisterZIP »

Für die Fahrzeug mit WFS wie beim DT braucht man einen Schloßkopf mit passenden Transpondern , das kostet ungefähr 70.-

Beim Keyless go ist das eher eine Sache ( Steuergerät und zwei Transponder ) von 400.-

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !
Benutzeravatar
mopedfreak
Kymco-King
Beiträge: 6469
Registriert: 29.02.2008, 18:27
Wohnort: Rabenau bei Dresden
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal
Kontaktdaten:

Re: Keyless Go ... Transponder verloren ?

Beitrag von mopedfreak »

Hi Stefan,

vielen Dank für die info. Ca. 330 Euro mehr für eigentlich nicht viel mehr, als dass ich nur keinen Schlüssel in ein Zylinder stecken muss. Drehen muss ich ja auch noch.

Viele Grüße, Alex
Bild-GT200i
Bild-NC750X
Bild-Sat400
Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 15902
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 700 Mal
Danksagung erhalten: 1203 Mal
Kontaktdaten:

Re: Keyless Go ... Transponder verloren ?

Beitrag von MeisterZIP »

Nun , es ist Stand der Technik .
Ich denke , das wird sich auch bei anderen Modellen durchsetzen .
Bei Kymco gibt es das ja schon bei mehreren Modellen , nicht nur beim AK550 . Honda verbaut es auch in diversen Modellen , die anderen Japaner und Piaggio auch schon .

Wichtig ist halt der Unterschied zum Auto , wo man Transponder neu anlernen kann ( ich rede hier übrigens nicht von einer Wegfahrsperre wie bei Piaggio oder Peugeot ( zumindest das kann man neu anlernen ) , sondern vom reinen Entriegelungsmechansimus ) . Das Zündschloss bei Kymco , was die Verkabelung angeht , an sich ist immer recht simpel gehalten .
Als Beispiel mal der Agility 300 , wo über das Zündschloss einfach nur der Steuerstrom für das Zentralrelais der Bordelektrik aus/eingeschaltet wird .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !
Benutzeravatar
gevatterobelix
Profi
Beiträge: 2921
Registriert: 20.08.2008, 15:26
Wohnort: Radeburg in Sachsen
Hat sich bedankt: 225 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Keyless Go ... Transponder verloren ?

Beitrag von gevatterobelix »

MeisterZIP hat geschrieben: 04.05.2021, 13:40 ... Nun , es ist Stand der Technik . Ich denke , das wird sich auch bei anderen Modellen durchsetzen . ...
Hallo Meister,

aber wozu? Welchen echten Nutzen hat man von diesem zweifelhaften und kostspieligerem Stand der Technik, der zudem zusätzliche Fehlerquellen birgt? Ich kann da auch mit bestem Willen keinen Fortschritt oder gar Kundenvorteil erkennen.

Gruß von Gevatter Obelix
Afrika hat Glück: Niemand fordert, dass es bunter werden muss.
Benutzeravatar
Hamburgo
Profi
Beiträge: 605
Registriert: 22.09.2016, 18:43
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 206 Mal
Kontaktdaten:

Re: Keyless Go ... Transponder verloren ?

Beitrag von Hamburgo »

Moin Gevatter Obelix,

ich glaube Du fragst den Falschen. Der Meister baut die Dinger nicht. Er verkauft und
repariert sie nur.

Aber im Grunde stimme ich Dir zu. Ich hab KeylessGo an meinem T-Max. Einen realen
Nutzen allerdings hat es nicht. Keinen! Ich betrachte es eher als Spielerei. Und wenn
da was kaputt oder verloren geht, ist es eine recht teure Spielerei werden. :?

Gruß
Jörg
8) carpe diem :D
Benutzeravatar
gevatterobelix
Profi
Beiträge: 2921
Registriert: 20.08.2008, 15:26
Wohnort: Radeburg in Sachsen
Hat sich bedankt: 225 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Keyless Go ... Transponder verloren ?

Beitrag von gevatterobelix »

Hallo Jörg,

ich stimme Dir zu. Eins sind die Händler allerdings: Vermittler zwischen Herstelleren/Importeuren und Kundschaft. Als solche können sie den Herstellern/Importeuren, unabhängig davon, ob diese dann darauf eingehen, durchaus Rückmeldung geben, was die Kundschaft mag oder eben ablehnt.
Fortschritt nur um seiner selbst Willen, ist kein Fortschritt, wenn er keinen Nutzen bringt.

Gruß von Gevatter Obelix
Afrika hat Glück: Niemand fordert, dass es bunter werden muss.
Antworten

Zurück zu „Technische Grundlagen/Informationen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast