Welche Batterie als Ersatz

Hier steht alles zum neuen Großradler von Kymco mit dem 300er 4V-Einspritzer . Komm rein !
Antworten
Frank BV
Crashtest-Dummy
Beiträge: 6
Registriert: 30.09.2020, 14:22
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Welche Batterie als Ersatz

Beitrag von Frank BV »

Es scheint wohl, daß die Lebenszeit meiner Batterie dem Ende zugeht (muss immer öfter ans Ladegerät oder der Roller springt nicht an)
Was würdet ihr denn als Ersatzbatterie (vorrangig auch bei Louis erhältlich) nehmen?
Bei meiner KTM 1190 Adventure fahre ich die Delo Mikroflies und bin eigentlich zufrieden - aber evt. gibt es für den GT300 ja eine Spezialempfehlung :-)
Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 10394
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Batterie als Ersatz

Beitrag von Daxthomas »

Yuasa
Die sind gut und funzen
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"

Bild
banane
Testfahrer
Beiträge: 81
Registriert: 20.05.2018, 20:18
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Batterie als Ersatz

Beitrag von banane »

Puh, ich habe mir noch keine Gedanken gemacht, welche besser ist. Preisunterschiede wird es sicherlich geben, aber bezahlt man da nicht eher den Namen?
Na gut, es gibt "Lithium-Ionen", "Blei-Gel (Säure)". Da gibt es vielleicht noch die nachfüllbaren. ...

Mein Akku ist noch der Erste (2015). Wartungsfrei und hält und hält und ...
Einmal hatte ich nach einer langen Winterpause ein Startproblem. Da habe ich ihn ausgebaut und etwas nachgeladen. Ist jetzt einige Jahre her. Sonst habe ich nie was gemacht.

Neben einem guten Akku ist die Lebensdauer vielleicht auch vom Generator mit nachgeschalteter Elektronik abhängig. Also Gleichrichten, Glätten, Stabilisieren.
Blei-Gel ist da unempfindlicher. Lithium-Ionen dürfte aber vom Gewicht leichter sein.

Beim GT300 ist das Gewicht des Akkus wohl nicht so wichtig. :) :wink:

Ich glaube, der Preis spielt wohl die größte Rolle.
People GT 300i ABS
Benutzeravatar
dalung
Profi
Beiträge: 1280
Registriert: 12.03.2008, 08:44
Wohnort: Heidelberg
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Batterie als Ersatz

Beitrag von dalung »

Es kommt auch auf den Verwendungszweck des Rollers an.
Nur kurze Strecken im Winter Stadtbetrieb da sterben die Batterie früher meist nach der Garantiezeit.
Lass die Finger von Delo (Louis) die sind unterirdisch schlecht. Die geben ja ne verlängerte Garantie aber die Batterie hält das nicht durch. Ich habe mir ne Varta vom Autozubehör Handel geholt. Die hat knapp 30 Euro gekostet und hält :D
Kymco Grand Dink 125 BJ.03 und Yamaha XJ 600 51 J BJ 86 aktuell
ehemalige : Suzuki GS 500 E 89-01 und Piaggio Hexagon EX 150 00- 07
Antworten

Zurück zu „Kymco People GT 300i“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast