zwischenbericht

Hier steht alles zu Kymcos neuem Großradler mit 4V-Einspritzer . Komm rein !
Benutzeravatar
Allwetter
Testfahrer
Beiträge: 80
Registriert: 02.06.2013, 11:40
Wohnort: Ransbach - Baumbach
Kontaktdaten:

zwischenbericht

Beitragvon Allwetter » 11.09.2013, 10:53

Hallo @ all
Ich habe nun 1500km auf der Uhr und wollte mal ein Zwischenbericht schreiben. Der People läuft ohne murren und bin sehr zufrieden mit dem Rolli. Ich musste ein neuen Koffer montieren lassen, weil der neue Helm ( mit Sonnenbrille) nicht mehr in den orginalen Koffer hinein ging. Also Achtung beim Helmkauf. :? Ich hatte gedacht das man das orginale Schloß vom Koffer in den neuen Koffer umbauen könnte, falsch gedacht geht nicht, also ein Schlüssel mehr am Bund.
Ansonsten rennt der People sehr gut, 120km/h auf der geraden immer.
Achso, habe die Pulleys drin gehabt von 10,5gr. bis 11gr. sind nicht schlecht die Teile. Ich habe einfach 1 gr. leichtere Rollen eingebaut (keine Pulleys, kein mallossi) und siehe da, rennt genau so wie mit Käseecken, ist sogar noch wesentlich günstiger als Pulley und Co. Der Spritverbrauch pendelt sich auf 3,2 bis 3,6 ltr ein. Die große Windschutzscheibe ist hervorragend bei Regen ( kann ich nur empfehlen). Wer gute Allwetterreifen sucht sollte sich die Heidenau K66 vorne und hinten draufziehen lassen, nasse Straße, kein Problem mehr denk K66. Ölverbrauch gleich null und Motormäßig ist der People einfach nur top.Keine elektronischen oder mechanischen Probleme. Ich lese ab und zu mal das sich manche trotz der top Kymcoqualität und gutes Preis-Leistungsverhältnis einen Piaggio Beverly kaufen. Kann ich absolut nicht nachvollziehen, aber da spalten sich halt die Geschmäcker. Die Zeit der absoluten Piaggio Topqualität ist schon lange vorbei, nur noch der Name bleibt und wird bezahlt. Wer noch Fragen hat oder etwas wissen will.
Schreibt Allwetter und Allwetter schreibt zurück.
GTI grüße
............immer mit der Ruhe...........

Benutzeravatar
PeopleAUR
Testfahrer
Beiträge: 45
Registriert: 04.02.2013, 19:42
Wohnort: Aurich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon PeopleAUR » 05.11.2013, 16:39

Hallo Allwetter,

120 Km/h sind nicht schlecht...., was lief er denn vor dem Tausch der Rollen?

Unser People hat nun knapp 2500 km gelaufen seit Januar und macht ebenfalls keine Probleme. Auf gerader Strecke macht er gerade so die 110 km/h lt. Tacho, kurz vor erreichen der V-Max fängt er an zu vibrieren, das lässt dann aber auch wieder nach.

Falls Du auch bei Schlechtwetter fährst würde ich ihn gegen Rost und Korrossion konservieren.

Grüße von der Küste
Planung ist die Ablösung des Zufalls durch den Irrtum....

Benutzeravatar
Allwetter
Testfahrer
Beiträge: 80
Registriert: 02.06.2013, 11:40
Wohnort: Ransbach - Baumbach
Kontaktdaten:

Beitragvon Allwetter » 06.11.2013, 12:13

Moin Moin

Ich fahre auch bei sch.... Wetter, aber Konservieren womit denn.
Habe mal gelesen das einer (hier im forum) Radglanz nimmt, nebelt damit alles ein und gut is. Wie lange hält denn sowas und vor allem was nimmt man. Radglanz! keine Ahnung. Das mit den 120 Vmax ist immernoch so, Berg runter sogar etwas schneller, vibrieren tut meiner auch so ab 100, bei 110 nicht mehr. Das einzigste was ich an Tunning gemacht habe sind 1 gr leichtere Rollen rein.
............immer mit der Ruhe...........

Benutzeravatar
Allwetter
Testfahrer
Beiträge: 80
Registriert: 02.06.2013, 11:40
Wohnort: Ransbach - Baumbach
Kontaktdaten:

Beitragvon Allwetter » 06.11.2013, 12:18

ohhh..... nicht richtig gelesen. Vor dem Rollentausch auch so um die 120, aber brauchte sehr lange bis er auf Vmax kam. Mit den Rollen kein Thema mehr.
............immer mit der Ruhe...........

Benutzeravatar
dieter-IX-49
Testfahrer de luxe
Beiträge: 311
Registriert: 12.02.2009, 15:18
Wohnort: 49584 Fürstenau
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Titel

Beitragvon dieter-IX-49 » 06.11.2013, 13:11

@ Allwetter,
was für ein TC hast du jetzt drauf? Benötigt man außer der Adapterplatte noch noch andere Dinge.

@ all,
mein GTi läuft auch 120 kmh. Habe wie schon geschrieben 11,5 gr. Pulleys eingebaut. Es sind eben nur 125 ccm, was sich bei Steigungen und bei Gegenwind schon bemerkbar macht. 100-105 kmh kann ich aber laut Tacho immer fahren, wenn ich will. Ansonsten habe ich noch keinen besseren Roller gehabt. Der DT war ja schon gut, aber der GTi ist meines erachtens besser. Der eine lobt "Das" der andere "Das", und somit jedem das Seine.
Grüsse aus dem schönen Fürstenau,
Dieter
Der jetzt mit einem NEW Down town 125 in schwarz fährt.

Benutzeravatar
PeopleAUR
Testfahrer
Beiträge: 45
Registriert: 04.02.2013, 19:42
Wohnort: Aurich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon PeopleAUR » 06.11.2013, 13:14

Hi Allwetter,

vermutlich hast Du meinen Beitrag wegen dem Korossoinschutz gelesen: Zitat:

Wegen der doch eher bescheidenen Konservierung gegen Rost etc. habe ich alle sichtbaren Metallteile inkl. Gabel etc. mit "Radglanz" eingenebelt. Die unteren Rahmenteile, Hauptständer usw. mit Fluid Film dünn eingenebelt.

Bislang hält sich dadurch die Korossion zurück, nichts zusehen. Wenn es richtig kalt wird und nicht mehr gefahren werden kann, dann sollen die elektrischen Steckverbindungen noch mit Bootsfett geschützt werden (Tip vom Meister) .... dann sollte eigentlich alles funktionieren.

Radglanz ist von der Firma Atlantic und in jedem Fahrradladen oder auch im Baumarkt zu bekommen.
Fluid Film kommt aus der Schifffahrt und wird auch zur Oltimerrestaurierung verwendet.

Also ich habe es so alle 2-3 Monate nachgesprüht, im Sommer gar nicht, jetzt bei der Nässe auch nach jeder Wäsche ( alle 4 Wochen).

Ergebnis: Kein Rost zu sehen!!!

Für den Auspuff empfiehlt sich billige Ofenfarbe, zweimal dick gestrichen und bislang alles ohne Rost.
Wie gesagt er ist jeden Tag unterwegs.


Noch ein Tip zum Wetterschutz:

http://www.louis.de/_20cd65e62e6f541af4 ... r=10005197

Diese altertümliche Decke sieht vielleicht oldstyled aus, schützt aber perfekt gegen Regen und Kälte....und ist zehnmal schneller an und abgelegt als eine Thermohose.

Was noch fehlt ist eine Schutz für die Hände, die Stulpen von Louis passen leider nicht. Hat diesbezüglich jemand einen Tip?

Munter bleiben. Very Happy
Planung ist die Ablösung des Zufalls durch den Irrtum....

Benutzeravatar
PeopleAUR
Testfahrer
Beiträge: 45
Registriert: 04.02.2013, 19:42
Wohnort: Aurich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Endgeschwindigkeit

Beitragvon PeopleAUR » 06.11.2013, 13:24

Hi zusammen,

also das Eure GT so schnell sind macht mich etwas stutzig. Bringen denn die leichten Rollen wirklich so viel mehr?
Ich kriege unseren mit Mühe auf 110 Km/h und das nur mir Anlauf...., nun mag es vielleicht auch daran liegen das er zu 95 % von meiner Tochter in der rushhour gefahren wird und vermtl. selten über 60-70 Km/h kommt.

Auf meinen Touren wird er auch ausgedreht, aber vielleicht ist es wie beim Auto auch das die Motoren nie so richtig eingefahren werden wenn sie nur niedertourig gefahren werden und dann auch kaum ihre volle Leitung entfalten können.

Nochwas, habt Ihr die Rollen selbst eingebaut? Was nimmt die Werkstatt dafür?

Grüße von der Küste
Planung ist die Ablösung des Zufalls durch den Irrtum....

Christian
Testfahrer de luxe
Beiträge: 234
Registriert: 15.09.2013, 19:34
Wohnort: südliches Münsterland
Kontaktdaten:

Endgeschwindigkeit

Beitragvon Christian » 06.11.2013, 16:28

Kann nicht viel mit den Rollen zu tun haben, meiner hat jetzt 3000 km drauf in gut 6 Wochen und läuft nach Navi 118km/h in der Ebene (mit meiner Frau hinten drauf). Kurzstrecke kennt der Motor nicht, denn wenn ich schon sattel dann geht nichts unter 100 km.


Zurück zu „Kymco People GT 125i“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast