Motorsteuerungskontrollleuchte flackert

Hier steht alles zu Kymcos neuem Großradler mit 4V-Einspritzer . Komm rein !
Antworten
Benutzeravatar
RollerBiene
Crashtest-Dummy
Beiträge: 18
Registriert: 23.09.2018, 15:25
Kontaktdaten:

Motorsteuerungskontrollleuchte flackert

Beitrag von RollerBiene »

Hallo Leute
Bei mir hat sich letzte Woche bei einer Ausfahrt die gelbe Warn-Lampe für das Getriebe flackernd bemerkbar gemacht und der Roller nahm dann nur noch mäßig Gas an.
Vor 1500 Km hatte ich bereits selbst das Getriebe-Öl gewechselt. Ich bin jetzt bald bei 7900 Km.
Kann es sein, dass ich bereits jetzt den Antriebs-Riemen wechseln muss?
Oder sieht es so aus, dass da noch weitere Wartung/Austausch von Gewichten oder Kuplung hinzukommen?

Mir hat jemand ein englischsprachiges Service-Manual für den People Gt 200i vermacht.
Ich weiß, dass das Gehäuse vom 200er und 300er identisch sind, es aber vom 125er abweicht.
Jetzt frage ich mich, ob ich mit dem Service-Manual für den 200er wohl klarkomme?!

Danke im Voraus für eure Antworten und ein schönes langes Tag-der-Deutschen-Einheit-Wochenende wünsche ich euch allen!!

Grüße von der RollerBiene
Zuletzt geändert von RollerBiene am 01.10.2019, 18:35, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
RollerBiene
Crashtest-Dummy
Beiträge: 18
Registriert: 23.09.2018, 15:25
Kontaktdaten:

Re: Motorsteuerungskontrollleuchte flackert

Beitrag von RollerBiene »

Hallo noch mal!
Ich habe mich vertan, die Lampe ist die Motorsteuerungskontrollleuchte AFI und hat scheinbar nix mit der Variomatik zu tun.
Was könnte das denn bedeuten? Die Inspektion/Wartung wurde gemacht. Ölstand ist okay.
Der Motor wird doch wohl nicht jetzt schon den Geist aufgeben wollen :?: :x

Tschau
RollerBiene
Benutzeravatar
RollerBiene
Crashtest-Dummy
Beiträge: 18
Registriert: 23.09.2018, 15:25
Kontaktdaten:

Re: Motorsteuerungskontrollleuchte flackert

Beitrag von RollerBiene »

Schon wieder ich :P
Selbst ist die Frau! Immerhin habe ich in meinem englischen Service-Manual herausgefunden, dass es sich um eine Fehler-Meldung der Motorelektronik handelt - für all diejenigen, die das deutsche Wartungs-Handbuchen haben, schreibe ich hier vermutlich nichts neues.
Die Kontrollleuchte kann unterschiedlich blinken und zeigt damit den entsprechenden Fehler an.

Da ich gestern GANZ ALLEINE - BIN MÄCHTIG STOLZ AUF MICH :lol: - die beiden Räder für einen Reifen-Wechsel demontiert habe, werde ich beim nächsten Mal, wenn ich wieder fahre, auf die Kontrollleuchte achten. Ich hoffe, sie bleibt in Zukunft aus, aber ich werde es sehen und hier dann noch einmal Bericht erstatten.

Soweit erst einmal,
RollerBiene
Jäger
Profi
Beiträge: 671
Registriert: 13.11.2015, 17:43
Hat sich bedankt: 224 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motorsteuerungskontrollleuchte flackert

Beitrag von Jäger »

Hallo,

hast du den Roller neu gekauft?

War da kein Fahrerhandbuch dabei?

Die Angaben aus dem Fahrerhandbuch sollte man schon haben, wegen den Ölsorten, den Ölmengen, Zündkerzentyp, Reifenluftdruck, Lampen etc.
Wenn er flüssigkeitsgekühlt ist, auch wegen Kontrolle/Nachfüllen des Kühlmittels.

Grundsätzlich empfehle ich dir beim Reifenluftdruck 0,2 bar über Max.Empfehlung des Herstellers. Ich selbst fahre sogar 0,3 bar über max. Das verbessert die Spurhaltung der Reifen.

Gruß!
Rick
Profi
Beiträge: 1533
Registriert: 23.04.2017, 07:46
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motorsteuerungskontrollleuchte flackert

Beitrag von Rick »

Moin RollerBiene!

Wie‘s scheint wärst Du mit dem passenden Werkstatthandbuch des Meisters optimal beraten. Du kannst 'ne Menge, die Räder ausgebaut zu haben beweist das.

Ich selbst bin aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage zu schrauben. Aber in den 1980/90ern habe ich so ziemlich alles gemacht, was an meinen meist recht betagten Autos fällig war. Zwar war meine Berufsbildung nichts handwerkliches, aber das grundsätzliche hatte ich drauf. Dazu eben Fachliteratur und genau darum geht es.

Jeder hier im Forum, der eins der Bücher des Meisters hat, ist begeistert! Klar, ganz billig sind die nicht. Aber das können sie auch nicht sein, der Machart und der geringen Auflage wegen.

Aber da Du nicht wenig schraubst, wäre das bestimmt auch für Dich eine gute Investition. Du kannst das Buch im Shop (Zip@zzip.de) oder telefonisch bestellen: Mo. - Fr. 9:00 - 18:00 Uhr, 0228/641442.

Gleiches gilt übrigens auch für eventuell benötigte Kymco-Ersatzteile. Wenn Du (bzw. Dein Händler) diese eh bestellen mußt, kannst Du den Umsatz auch beim Meister machen, oder? Immerhin stellt er uns allen dieses Forum kostenfrei zur Verfügung, obwohl‘s ihm 'ne Stange Arbeit und Kosten macht.

So oder so wünsche ich Dir gutes Vorankommen und ebenfalls ein tolles Einheits-Wochenende.

Grüße
Rick
Im Straßenverkehr kannst Du nie so blöd denken wie andere handeln.
----------------------------------------------------------
(Herkunft des Namens? Ursprung des Akzents? Grund der Hautfarbe?)
Entweder ist es egal oder es ist Diskriminierung!
Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 16200
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 768 Mal
Danksagung erhalten: 1327 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motorsteuerungskontrollleuchte flackert

Beitrag von MeisterZIP »

Wenn die AFI-Lampe ( Motorsymbol ) leuchtet , kann man den Fehler manuell anhand der unten im Display auftretenden Zahlen auslesen , ansonsten kurz zum Händler und auslesen lassen . Dauert 5 Minuten .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !
Benutzeravatar
RollerBiene
Crashtest-Dummy
Beiträge: 18
Registriert: 23.09.2018, 15:25
Kontaktdaten:

Re: Motorsteuerungskontrollleuchte flackert

Beitrag von RollerBiene »

Hallo Männers,

ich habe den Roller 2017 privat, gebraucht gekauft. 1 1/2 Jahre alt und mit 4000 Km. Das Bedienerhanbuch war mit dabei und eben die Rechnungen über die Wartungen. Im Bedienerhandbuch habe ich nix zu Fehler-Codes gefunden.
Die letzte Inspektion habe ich komplett alleine gemacht, weil ich von den Vertrags-Händlern in meiner Nähe mehr oder weniger deutlich abgewiesen oder abgezockt wurde.
Ich habe auch noch vor, das an Kymco Deutschland zu melden. Egal, ob die da was machen.
Aussagen am Telefon wie:
"Wir machen nur Quads, mit Rollern haben wir schlechte Erfahrungen gemacht."
oder auch:
"Die Ventile beim People einzustellen erfordert hohen Zeitaufwand. dafür berechnen wir
mind. eine volle Arbeitsstunde."
Das waren wirklich die Aussagen am Telefon, als ich nach einem Termin gefragt habe.
Ich finde es eine Frechheit, dass man scheinbar in vielen Werkstätten nicht wie ein Kunde, sondern eher wie ein Störenfried oder eine Melkkuh behandelt wird.

Mit dem englischen Service-Manual vom 200er habe ich mich dann halt selbst dran gemacht.
Mit der Hilfe der Explosions-Zeichnungen und der Daten werde ich die Reifen, Schwinge, Bremsen und Abgas-Anlage auch wieder richtig dran schrauben, denke ich.

Danke, MeisterZIP für die Infos
Was die AFI-Lampe betrifft. Die hat bei mir nicht richtig geleuchtet, sondern nur kurz, leicht augeflackert. Also ein deutliches Blinken war das wirklich nicht.
Ich werde es bei meiner nächsten Ausfahrt sehen, ob es sich noch einmal wiederholt.
NOCH EINE FRAGE wegen dem Reparaturhandbuch:
Bekommt man da wirklich in leichten, auch für einen Laien verständlichen Schritten erklärt, wie man den Roller komplett zerlegt?
Wenn das ähnlich aufgebaut ist wie dieses zwar recht umfangreiche, aber auch sehr technische, englische Service-Manual, bebildert und mit nur kurzen Anweisungen über die Arbeits-Schritte, ohne Erklärungen, dann wird es mir vermutlich keinen zusätzlichen Nutzen bringen.

Danke für euer Lob. Ich denke, es ist gut und richtig, wenn man sich selbst mit derTechnik für sein Fahrzeug auskennt, noch dazu, wenn man solche
beschi.... Vertrags-Werkstätten in seiner Umgebung hat. Ich bin echt sauer darüber, wenn ich daran denke - und das mit Recht.

Euch allen ein schönes Wochenende,
die RollerBiene

Ich melde mich hier wieder, ob und wann ich morgen mit mit der Räder-Monatge usw. fertig geworden bin.
Rick
Profi
Beiträge: 1533
Registriert: 23.04.2017, 07:46
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motorsteuerungskontrollleuchte flackert

Beitrag von Rick »

Moin RollerBiene!

Deinen Ärger über unverschämtes, abweisendes Benehmen kann ich bestens nachvollziehen -- Servicewüste Deutschland. Darüber ließen sich sicher viele Bücher schreiben. Dein Vorhaben, diesbezüglich Kymco Deutschland zu kontakten, halte ich für eine sehr gute Idee. Wäre toll, wenn Du uns auf dem Laufenden hälst. ;-)

Ob beim People allein für's Ventile einstellen eine volle Arbeitsstunde angemessen ist, kann ich nicht wirklich beurteilen. Es ist bei Rollern halt immer mehr oder weniger viel Plastik zu de-/montieren. Aber ich habe mal für 'ne komplette Inspektion meines Viertakt-Chinafuffis eine Stunde bezahlt. Der ist allerdings recht servicefreundlich aufgebaut.

Bei Deinem englischsprachigen WHB besteht das Risiko falscher Angaben, zum Beispiel bei Drehmomenten. Das hatten wir hier im Forum schon des öfteren, und beim Ventilservice brauchst Du die richtigen Werte, sonst kann's verdammt teuer werden. In einen Drehmomentschlüssel müßtest Du also investieren, wenn Du noch keinen hast.

Leider gibt's da viel Müll, der riskant sein kann (siehe https://www.test.de/Rueckruf-fuer-Drehm ... 1777093-0/). Auf die Schnelle habe ich das hier gefunden: https://www.autobild.de/vergleich/drehm ... ssel-test/, https://www.selbst.de/drehmomentschlues ... -1357.html oder https://www.motorradonline.de/ratgeber/ ... m-test-an/.

Was die Bücher des Meisters betrifft: die Begeisterung hier wäre wohl nicht so groß, wenn die Dinger nur Mittelmaß wären. Also vertrau dem Mann ruhig, im Grunde tust Du das ja schon.

Grüße
Rick
Im Straßenverkehr kannst Du nie so blöd denken wie andere handeln.
----------------------------------------------------------
(Herkunft des Namens? Ursprung des Akzents? Grund der Hautfarbe?)
Entweder ist es egal oder es ist Diskriminierung!
Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 16200
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 768 Mal
Danksagung erhalten: 1327 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motorsteuerungskontrollleuchte flackert

Beitrag von MeisterZIP »

Meine Bücher beziehen sie auf die Technik und nicht auf das Abbauen von Verkleidungsteilen , das muss ich immer wieder betonen .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !
markdoe
Crashtest-Dummy
Beiträge: 1
Registriert: 28.08.2021, 20:03
Kontaktdaten:

Re: Motorsteuerungskontrollleuchte flackert

Beitrag von markdoe »

Hallo zusammen,

ich habe ebenfalls ein Problem mit der Motorsteuerungskontrollleuchte, das leider auch die Werkstatt nicht auf Anhieb lösen konnte. Als ich kürzlich sowieso zum TÜV und Inspektion in die Werkstatt musste, und seit einiger Zeit die AFI mit dem Fehler 00:23 auf dem Display leuchtete, habe ich auch gleich diesen Fehler prüfen lassen. Der Roller hat seinen TÜV ohne Probleme bekommen. Dennoch leuchtet weiterhin die Leuchte mit dem Fehler 23. Die Werkstatt sagte mir, das der Fehler mit der Lamda Sonde zusammenhängt. Da der Fehler aber nur Temporär im Fehlerspeicher ist, und nur sporadisch auftritt, könnte ich jetzt die Lamdasonde tauschen lassen, und hoffen das es der Fehler ist, oder man lässt es blinken da die Abgaswerte alle in Ordnung sind… ich habe mich erst mal für die zweite Variante entschieden. Kennt jemand den Fehler oder hat noch einen anderen Tipp, bevor ich auf gut Glück ein Teil nach dem anderen tauschen lasse?

Ich fahre eine Kymco People GT 125i aus dem Jahr 2013 und habe ca 4000 km drauf.

Danke und Gruß

Markus
Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 16200
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 768 Mal
Danksagung erhalten: 1327 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motorsteuerungskontrollleuchte flackert

Beitrag von MeisterZIP »

Man kann auch mal 100km Vollgas Autobahn fahren und damit eine ggf. verrußte Sonde freibrennen .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !
Antworten

Zurück zu „Kymco People GT 125i“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast