ABS - wie wichtig?

Alles um die Sicherheit beim Rollerfahren
Vinks
Crashtest-Dummy
Beiträge: 8
Registriert: 13.09.2016, 20:26
Kontaktdaten:

ABS - wie wichtig?

Beitragvon Vinks » 28.06.2018, 09:14

Hallo zusammen,

nachdem ich schon länger mit der Anschaffung eines Rollers liebäugle soll es nun bald soweit sein. Zweck ist die tägliche Fahrt in die Arbeit im Stadtverkehr (so etwa 10 bis 15 Minuten) und die Erfüllung eines Jugendtraumes :wink: .

Eigentlich hätte mir wegen des Designs die neue Like sehr zugesagt, aber die Variante mit ABS gibt es laut Importeur in nächster Zeit in Österreich nicht und der Eigenimport erscheint mir etwas kompliziert. Ne Vespe ist ABS vorne und hinten ist mir aber zu teuer. Als Kompromiss hab ich noch die Piaggio New Liberty gefunden, die preislich in etwa der Like entspricht aber ABS nur vorne hat.

Meine Frage: Wie wichtig ist ABS im Vergleich zu CBS (der Kymco Händler den ich angerufen habe meinte das sei eh das selbe, aber meine Internetrecherche hat da was andres ergeben)? Wenn man ADAC und ÖAMTC Berichte liest, dann gleicht ein Roller ohne ABS einem halben Todesurteil....
Bzw. reicht ABS vorne, oder sollte man sicherheitstechnisch wenn ABS dann unbedingt vorne und hinten haben?

Fallen euch noch andre 125er Roller mit ABS im Like Preissegment ein, die was gleich schauen? (Die Honda SH 125 gefällt mir einfach nicht)

Vielen Dank im voraus für euer Feedback!

Benutzeravatar
gevatterobelix
Profi
Beiträge: 2727
Registriert: 20.08.2008, 14:26
Wohnort: Radeburg in Sachsen
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal
Kontaktdaten:

Re: ABS - wie wichtig?

Beitragvon gevatterobelix » 28.06.2018, 10:41

Hallo Vinks,

da hat der Händler Dich aber schön verarschen wollen, von wegen CBS und ABS sind das selbe! Aber da bist Du ja inzwischen informiert. Alternativ zum Liberty gibt´s (in Deutschland) von Peugeot den Belville 125/200i mit ABS an beiden Rädern. Preislich etwas günstiger sind Peugeot Tweet 125/150. Ich persönliche möchte auf ABS nicht mehr verzichten: Im vergangen Herbst hat mir ein PKW in einem regennassen Kreisverkehr die Vorfahrt genommen. Meine Reaktion in Form einer Vollbremsung führte zwangsläufig zur "Erdung" des nicht mit ABS ausgestatteten Rollers. Mein neuer Roller hat´s nun aber. Ich nutze diesen überwiegend und ganzjährig ebenfalls als Arbeitswegfahrzeug.

Gruß von Gevatter Obelix

BadenXD
Testfahrer
Beiträge: 22
Registriert: 01.04.2016, 20:16
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: ABS - wie wichtig?

Beitragvon BadenXD » 28.06.2018, 11:51

Wie währe es mit dem Kymco PeopleS 125. Hat CBS und ABS zum Preis ähnlich wie der Like. Bin sehr zufrieden damit, fahre ab und zu Waldwege, da regelt das ABS perfekt. Denke es ist ein hoher Gewinn an Sicherheit, wenn man es braucht.
Grüsse Wolfgang

Benutzeravatar
r103
Testfahrer de luxe
Beiträge: 204
Registriert: 03.12.2016, 07:54
Wohnort: Augsburg
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: ABS - wie wichtig?

Beitragvon r103 » 28.06.2018, 13:21

Hallo,

ABS ist der absolute Lebens- bzw. Gesundheitsretter am 2 Rad.
Bei einer Schreckbremsung steht ohne ganz schnell das VR und sofern du nicht sofort die Bremse aufmachst liegst du auf der Strasse. Außerdem reduziert sich dein Bremsweg um ca. 1/3 gegenüber dem eines sehr guten Fahrers ohne ABS.

Noch krasser ausgedrückt: An der Stelle an der du aus 100kmh bereits stehts hat der ohne ABS noch 58 kmh drauf (haben wir in einem anderen Thread berechnet)

Deswegen ist es ja auch mittlerweile vorgeschrieben.

Mit einem ABS nur am VR kann man ganz gut leben. Das HR wird dann halt blockieren und das Fzg stellt sich leicht schräg was aber völlig unkritisch ist. Das solltest du allerdings dann - genauso wie natürlich ABS-Bremsungen im Regelbereich - ein paar mal auf einem freien Gelände üben.

Übrigens: ein einziger Sturz verursacht i.d.R. mehr Kosten als der Aufpreis für ein ABS und deine Gesundheit ist eh unbezahlbar.

Gruß
matze
Honda Integra, KTM 1050 Adventure

Vinks
Crashtest-Dummy
Beiträge: 8
Registriert: 13.09.2016, 20:26
Kontaktdaten:

Re: ABS - wie wichtig?

Beitragvon Vinks » 28.06.2018, 15:18

Vielen Dank für die Antworten - ihr habt mich in meiner Meinung bestärkt definitiv ein ABS haben zu wollen! Insbesondere weil ich mit meinen 32 Jahren noch nie auf einem motorisierten Zweirad gesessen bin, kann ich jede sicherheitstechnische Unterstützung brauchen. Find ich echt bescheuert, dass sie den new like mit ABS in AT nicht anbieten. Wäre für mich optisch die einzig schöne Alternative zur Vespa gewesen. So tendiere ich halt eher zur Honda Sh 125i (zwar optisch wenig ansprechend aber lt. Testberichten ne iierlegende Wollmilchsau) oder zur Piaggio Medley.

Weiß wer ob, wenn man bei der Kymco New People die Frontscheibe abmontiert, kann man dann die senkrecht stehenden Befestigungsteile auch abschrauben?

Benutzeravatar
gevatterobelix
Profi
Beiträge: 2727
Registriert: 20.08.2008, 14:26
Wohnort: Radeburg in Sachsen
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal
Kontaktdaten:

Re: ABS - wie wichtig?

Beitragvon gevatterobelix » 28.06.2018, 15:26

Hallo Vinks,

auch wenn sich der Autor bezüglich der Herkunft des Rollers irrt,
BadenXD hat geschrieben: ... Der koreanische Entwickler lacht vermutlich immer noch, ...

hier wird die Demontage beschrieben: viewtopic.php?f=184&t=21461
Übrigens hatte ich den neuen People gar nicht auf dem Schirm, schlecht ist der nicht.

Gruß von Gevatter Obelix

BadenXD
Testfahrer
Beiträge: 22
Registriert: 01.04.2016, 20:16
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: ABS - wie wichtig?

Beitragvon BadenXD » 28.06.2018, 18:17

Schande über mich :roll:
habe Korea mit Taiwan verwechselt :oops:
Danke Gevatter Obelix
Grüße
Wolfgang

BadenXD
Testfahrer
Beiträge: 22
Registriert: 01.04.2016, 20:16
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: ABS - wie wichtig?

Beitragvon BadenXD » 28.06.2018, 18:23

PS
Hatte vor dem New People S den Honda Sh 125i und 150i, ist den deutlichen Mehrpreis (Honda in D rund 800€ teurer) nicht wert.
Fach unter dem Sitz bei Kymco deutlich größer, tanken ohne Sitzbank öffnen möglich, ABS und CBS Serie.
Einzig die Reichweite ist beim SH rund 50KM größer (Kymco rund 200KM).


Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14014
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 486 Mal
Kontaktdaten:

Re: ABS - wie wichtig?

Beitragvon MeisterZIP » 29.06.2018, 06:16

Die Halter der Scheibe könnne entfernt werden , dafür gibt es beim Aufbau des Rollers extra Abdeckungen ( People S 125i ABS ) .

Der ist für mich die allererste Wahl im 125er Segment , was Preis/Leistung/Ausstattung angeht .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Vinks
Crashtest-Dummy
Beiträge: 8
Registriert: 13.09.2016, 20:26
Kontaktdaten:

Re: ABS - wie wichtig?

Beitragvon Vinks » 29.06.2018, 06:51

Danke für die Rückmeldungen - hatte den New People nicht wirklich am Radar - werde ich mir genauer ansehen!

Wenn ich mir die technischen Daten auf der Kymco Seite ansehe, dann steht dort:
Bremssystem (vorne/hinten): Scheibe/Scheibe ABS

Schließe ich daraus richtig, dass der New People ABS nur hinten hat?

Rick
Testfahrer de luxe
Beiträge: 320
Registriert: 23.04.2017, 06:46
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Kontaktdaten:

Re: ABS - wie wichtig?

Beitragvon Rick » 29.06.2018, 07:07

ABS nur hinten? Das glaubst Du doch wohl selbst nicht -- 80% der Bremsleistung werden über's Vorderrad übertragen ...
Bombing for peace is like fucking for virginity!

Benutzeravatar
gevatterobelix
Profi
Beiträge: 2727
Registriert: 20.08.2008, 14:26
Wohnort: Radeburg in Sachsen
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal
Kontaktdaten:

Re: ABS - wie wichtig?

Beitragvon gevatterobelix » 29.06.2018, 09:04

Hallo Vinks,

beim NEW People S 125i ABS wirkt das ABS auf beide Räder.

Gruß von Gevatter Obelix

Vinks
Crashtest-Dummy
Beiträge: 8
Registriert: 13.09.2016, 20:26
Kontaktdaten:

Re: ABS - wie wichtig?

Beitragvon Vinks » 02.07.2018, 06:50

Danke, dann werd ich mich mal durchtesten :D

Vinks
Crashtest-Dummy
Beiträge: 8
Registriert: 13.09.2016, 20:26
Kontaktdaten:

Re: ABS - wie wichtig?

Beitragvon Vinks » 17.07.2018, 10:04

Hab mir die Empfehlungen hier zu Herzen genommen und mir die New People genauer angesehen. Im direkten Preis/Leistungsvergleich zwischen Honda Sh125 vs Piaggio Medley vs Kymco New People siegt ganz klar die Kymco was Ausstattung anbelangt. Leider finde ich bei mir in Oberösterreich nirgends einen Händler, der die auch zum Probefahren hat. Ich hab nur einen gefunden der sie lagernd hat, der lässt mich aber maximal ne Runde am Parkplatz drehen.

Ist das Probefahren von Rollern nicht üblich? Kann ich überhaupt eine informierte Kaufentscheidung treffen ohne wirklich damit gefahren zu sein? Sitzhöhe kann ich ja auch so testen, aber beispielsweise die Federung lässt sich ja nur während der Fahrt wirklich beurteilen denke ich.

Als jemand der noch nie wirklich Roller gefahren ist (außer im Kurs) überfordert mich das grad sehr,... aber nur deswegen will ich mir jetzt auch nicht die Piaggio kaufen, nur weil ich sie probefahren kann.

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14014
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 486 Mal
Kontaktdaten:

Re: ABS - wie wichtig?

Beitragvon MeisterZIP » 17.07.2018, 10:07

Nicht jeder Händler hat jeden Roller zur Fahrt bereit , das muss man auch alles finanzieren .

Den People S kannst du aber ungesehen kaufen . Da passt einfach alles . Hätte ich nicht schon einen People GTi125 , ich würde mir den hier stehenden New People S zulassen .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Benutzeravatar
yager200
Profi
Beiträge: 1571
Registriert: 11.09.2008, 15:11
Wohnort: pforzheim die pforte zum schwarzwald
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Kontaktdaten:

Re: ABS - wie wichtig?

Beitragvon yager200 » 17.07.2018, 12:19

gerade wenn man einen roller aller zum erstenmal kauft kann man seine ansprüche kaum kennen.
für mich war zum beispiel die sitz position sehr wichtig.
seinerseits habe ich den honda 300 shi probe gefahren und danch den yager gt 200i( von privat).
und diesen dann mit 600km fast neu gekauft.die ganze ausstattung nützt einem wenig wenn man nicht bequem sitzen kann.

gruss uwe
und immer senkrecht anhalten


Zurück zu „Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast