Antriebsriemen

Kymcos kleinster , aber feinster .. Komm rein !
Christian
Testfahrer de luxe
Beiträge: 234
Registriert: 15.09.2013, 19:34
Wohnort: südliches Münsterland
Kontaktdaten:

Antriebsriemen

Beitragvon Christian » 17.09.2014, 18:20

Hallo,
kann mir jemand das Verschleißmaß (und das Ausgangsmaß) des Riemens beim KymcoSento 50 sagen?
Der Roller ist jetzt 5 Jahre alt und hat 7200 km auf der Uhr, meine Frau hat bei den letzten Fahrten zur Arbeit bemerkt, das der kleine etwa 5 km/h langsamer geworden ist. Ich werde morgen mal den Deckel abbauen und mir den Riemen ansehen. Der Meister sagt ja in seinem Buch, das beim 50er der Riemen alle 15000km raus soll, aber ich frage mich auch, wie es nach 5 Jahren mit der Materialermüdung aussieht.
Wenn ich den Riemen erneuere reicht es eigentlich aus, wenn ich die Variomatik ausbaue? Im Buch vom Meister verstehe ich es so, das die Kupplung auch ab muß.

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14015
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon MeisterZIP » 18.09.2014, 06:56

Es kommt auch vor , dass die Variorollen kantig sind , das frisst auch Geschwindigkeit . Was den Riemen angeht : Mach dir keine Gedanken .

Wenn du ihn tauschen möchtest , dann muss auch die Kupplung runter ...

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Christian
Testfahrer de luxe
Beiträge: 234
Registriert: 15.09.2013, 19:34
Wohnort: südliches Münsterland
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian » 18.09.2014, 10:23

Die Rollen sind vor ca. 3000 km bei der Inspektion neu reingekommen.
9gr und ne Hülse ohne Bund, damit er so gute 60 läuft. Werde mal schauen wie der Riemen aussieht.

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14015
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon MeisterZIP » 18.09.2014, 10:25

Dann schau dir mal die Rollen an , die sollten beige sein , wenn sie original sind . Bei 4000km erneuern war aber sehr merkwürdig ... Die halten normalerweise locker 10000km ...

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Christian
Testfahrer de luxe
Beiträge: 234
Registriert: 15.09.2013, 19:34
Wohnort: südliches Münsterland
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian » 18.09.2014, 10:45

Die Rollen wurden vom Händler neu gemacht, damit der Roller seine knapp 60 km/h fährt, deshalb hat er auch 9 gramm eingebaut, so war zumindest seine Begründung dafür.
Ich hatte mich auch darüber gewundert aber mit seiner Begründung zufrieden gegeben.

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14015
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon MeisterZIP » 18.09.2014, 11:03

Hahaaaaa , 9g beim Viertakter .... SO ein Unsinn , da gehören 6,5g rein !

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Benutzeravatar
Miraculix
Profi
Beiträge: 989
Registriert: 29.01.2013, 08:48
Kontaktdaten:

Beitragvon Miraculix » 18.09.2014, 15:17

Dem :roll: :roll: vom Meister schließe ich mich an.

Die ori Rollen halten im Normalfall locker 10tkm teilweise sogar über 20tkm.

9Gr. kannste beim 90ccm Satz verwenden wenn du das Getriebe ori lässt.



MfG Mario
Yager GT50 Airsal Naraku, SR50 Italkit Yasuni, Zip SP2 Malossi Yasuni, Zip SP1 Polini Evo50, Simson S51 LT85 5Gang,

Christian
Testfahrer de luxe
Beiträge: 234
Registriert: 15.09.2013, 19:34
Wohnort: südliches Münsterland
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian » 18.09.2014, 16:21

Ich werde mal die Originalrollen und einen Originalriemen besorgen. Den Variodeckel habe ich mal demontiert, da ich noch kein Blockierwerkzeug habe komme ich erstmal nicht weiter. Was ich nicht verstehe, ist das für den Riemenwechsel die Kupplung runter muß.
So wie es aussieht müßte man den Riemen so von der Kupplung runter und den neuen auch so wieder draufbekommen. Natürlich ohne Gewaltanwendung beim Einbau.
Bin ich da auf dem Holzweg oder gibt es einen wichtigen Grund die Kupplung zu entfernen. Ich habe auch vorhin mal die Scheibe an der Kupplung mit beiden Händen zusammen gedrückt, damit der Riemen tiefer rutscht und locker wird, ging auch so ohne Probleme.

Benutzeravatar
Miraculix
Profi
Beiträge: 989
Registriert: 29.01.2013, 08:48
Kontaktdaten:

Beitragvon Miraculix » 18.09.2014, 16:30

Ohne Gewalt bekommst du den Riemen gar nicht aus dem eingebauten Wandler und wieder rein. Also auch diese Mutter lösen.


MfG Mario
Yager GT50 Airsal Naraku, SR50 Italkit Yasuni, Zip SP2 Malossi Yasuni, Zip SP1 Polini Evo50, Simson S51 LT85 5Gang,

Christian
Testfahrer de luxe
Beiträge: 234
Registriert: 15.09.2013, 19:34
Wohnort: südliches Münsterland
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian » 18.09.2014, 16:33

Ok, ich danke für die Hilfe. Werde berichten, ob alles geklappt hat.
Kann aber ein paar Tage dauern.

Christian
Testfahrer de luxe
Beiträge: 234
Registriert: 15.09.2013, 19:34
Wohnort: südliches Münsterland
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian » 29.09.2014, 20:05

So, Rollen und Riemen sind drin. Meine Frau ist zufrieden, jetzt läuft der kleine wieder ordentlich.(knapp über 60 wie vorher)
Waren schwarze Rollen drin, keine Fläche dran aber sie sahen minimal oval aus. Der alte Riemen sah noch gut aus, ist jetzt aber trotzdem ein neuer drin, dann ist erstmal wieder Ruhe.
Die Kupplung brauchte ich nicht zu demontieren, der alte Riemen ging ganz bequem ohne Gewaltanwendung runter und der neue auch drauf. Vieleicht ist beim KymcoSento mehr Platz als bei anderen Modellen.


Zurück zu „KymcoSento 50 4T“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast