Heute beim TÜV *OMG*

Ihr habt etwas erlebt , was nicht alltäglich ist und es hat etwas mit Rollern , Motorrädern etc. zu tun ?
Laß alle daran teilhaben und schreib es hier auf !
Antworten
Benutzeravatar
Chondaux
Testfahrer de luxe
Beiträge: 153
Registriert: 16.01.2016, 15:17
Wohnort: Osnabrücker Land
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von Chondaux » 13.03.2019, 21:00

Hallo,

der Junior hat seinen Führerschein also haben wir heute nach der Prüfung seinen Roller von 25 auf 45 geändert, Entdrossungsset von Kymco inkl Teilegutachten. Beim TÜV dann der Prüfer am Mosern

"Das darf aber nur von einer Kymco Werkstatt eingebaut werden"
"Woher soll ich jetzt sehn welche Hülse verbaut ist"
"Da muss aber der Original Vergaser eingebaut werden"
und so weiter...

Der Roller ist ein Kymco DJ50s der von Werk direkt auf 25 gedrosselt war und die Betriebserlaubnis war direkt auf 25 KM/h. Der Vergaserdeckel hatte noch nie eine Drossel im Deckel aber der Prüfer wollte diesen Deckel haben.

Das Ende vom Lied war er wollte eine komplette Neuabnahme durchführen diese sollte bei fast 200 Euro liegen.

Ich zum Junior "wir fahren zu DEKRA und fragen da nach", es dem Prüfer gesagt und er meinte das der Roller nicht mehr bewegt werden dürfte im Staßenverker und das die Betriebserlaubnis erloschen sei. Aber ein Freund hatte uns mit seinem Hänger den Roller transportiert, daher kein Problem.


Bei der DEKRA schilderten wir unser Anliegen und der DEKRA Prüfer meinte nur kein Problem, nur das er eine Testfahrt machen müsste. Nach der Testfahrt hat er sich überzeugt das die Richtige CDi Verbaut ist. Nach ca. 30 Min hatten wir von ihm zwei Blätter bekommen für das Strassenverkersamt und 33 Euro hat es gekostet aber das ist der Reguläre Preis. Dann Fragte er noch ob wir gleich zum zum Umschreiben der Betriebserlaubnis fahren wenn ja dürfte der Junior auch mit dem Roller selber hinfahren.

In Zukunft ist die DEKRA jetzt immer unsere erste Anlaufstelle.
Es grüßt dich
Chondaux

Kymco DJ50s in schwarz/rot
https://www.scooter.run

Bild

Benutzeravatar
Flexer
Testfahrer de luxe
Beiträge: 153
Registriert: 19.09.2018, 18:25
Wohnort: 67059
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von Flexer » 13.03.2019, 21:45

Hallo

Ich glaube das liegt nicht an den Namen TÜV, DEKRA oder so,ich denke das liegt einfach an dem Sachverständiger.
Welche Erfahrungen bezüglich dem Projekt in deinem Fall dem Kymco dieser Prüfer hat.
Von 25 kmh auf 45 kmh ist es normalerweise selten ein Problem,meist hat man umgekehrt solche Probleme wie in deinem Fall.

Aber letztendlich muss man froh sein,das halbwegs darauf geachtet wird,das die Dinger, vor allem bei der Jugend und den bastelbuden.
MFG Jürgen
Mein Roller ölt nicht,er markiert sein Revier

Jürgen

Rick
Profi
Beiträge: 1012
Registriert: 23.04.2017, 06:46
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von Rick » 13.03.2019, 23:05

Moin Chondaux!

Ich sehe es wie Jürgen, solche Erfahrungen sind sicher hier wie da und dort möglich.

Allerdings eben auch sehr ärgerlich, keine Frage. An Deiner Stelle würde ich mich so schnell auch nicht wieder bei _dieser_ TÜV-Niederlassung blicken lassen. Bestimmt nicht. :mrgreen:

Aber die Hauptsache ist, daß Dein Filius dennoch am geplanten Tag „aufgestiegen“ ist und seine Freude daran hat.

Gut gemacht, Chondaux!

Grüße
Rick
Im Straßenverkehr kannst Du nie so blöd denken wie andere handeln!

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14829
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 758 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von MeisterZIP » 14.03.2019, 08:19

Der TÜV-Prüfer hat vollkommen korrekt gehandelt , denn einen Einbau samt Bestätigung kann und darf er nur vom Fachhändler akzeptieren . Ansonsten muss eine ersichtliche Prüfung gemacht werden , also in diesem Fall Variodeckel ab , Vergaserdeckel ab und nachgucken .

Was den Vergaserdeckel angeht : Im 45km/h Umrüstkit von Kymco ist neben einer anderen CDI auch ein neuer Vergaserdeckel enthalten . Im alten 25km/h-Deckel ist ein Gewindestift , der den Schieber am Hochgehen hindert . Diesen Stift kann man nicht ohne Gewalt ( absägen ) entfernen .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Rick
Profi
Beiträge: 1012
Registriert: 23.04.2017, 06:46
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von Rick » 14.03.2019, 08:38

Moin, Meister!
MeisterZIP hat geschrieben:Der TÜV-Prüfer hat vollkommen korrekt gehandelt , denn einen Einbau samt Bestätigung kann und darf er nur vom Fachhändler akzeptieren . Ansonsten muss eine ersichtliche Prüfung gemacht werden , also in diesem Fall Variodeckel ab , Vergaserdeckel ab und nachgucken.
Wieder was dazu gelernt: nicht jeder Ärger über unerwartete Schwierigkeiten ist auch berechtigt.

Nur, Meister, warum ging‘s dann im zweiten Anlauf problemlos? War das, was der Dekra-Prüfer gemacht hat ok („Ermessungsspirelraum“ o.ä.) oder muß „Chondaux-Junior“ bei Kontrolle mit Ärger rechnen?

Grüße
Rick
Im Straßenverkehr kannst Du nie so blöd denken wie andere handeln!

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14829
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 758 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von MeisterZIP » 14.03.2019, 10:24

Wenn das Fahrzeug zu dem Zeitpunkt ! der Prüfung den Vorgaben entspricht , ist alles kein Problem .
Der Prüfer ist eigentlich im eigenen Interesse dazu angehalten , sich Umbaumaßnahmen durch Fachleute bestätigen zu lassen , wenn er genau nach Vorschrift arbeitet , denn würde in dem Augenblick der Prüfung auf einmal die Revision auftauchen ( ja , sowas gibt es ! ) und das Fahrzeug ist nicht den Vorschriften entsprechend , kriegt er mächtig Ärger ( oder er kann sich auf die Bestätigung der Fachwerkstatt verlassen , in der er gerade prüft ) .

Ich habe einen solchen Fall bereits hier mitbekommen und der Prüfer und ich haben die Revision mit Bravour bestanden ....

Baut der Kunde das Fahrzeug 5 Minuten später wieder um , kann man das dem Prüfer ja schlecht vorwerfen , genausowenig wie der Werkstatt .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Rick
Profi
Beiträge: 1012
Registriert: 23.04.2017, 06:46
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von Rick » 14.03.2019, 10:32

Verstanden, Meister, danke!
Im Straßenverkehr kannst Du nie so blöd denken wie andere handeln!

Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 9585
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 245 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von Daxthomas » 14.03.2019, 13:06

Ich hatte auch so ein Hirni. Mädel würde mit Super 8 angehalten. War nur eine offene Hülse drin. Prüstand 85 kmH !!!!! Gut, hat ihn dann mir gebacht und ich habe alles Original gemacht. Roller lief Tacho 55. Jeder weis ja was es wirklich ist. Sie dann hin und wurde wieder weg gejagt. Roller ist zu schnell. (Krass)
Ich dann einen Gasschieber rein gemacht. Tacho 47 (Echte GPS 43) Gegenwind 37
Ohne scheiß, mein Hercules Mofa (original) bringt auch 35. Welch ein Wahnsinn !!!
Nur weil der Kerl zu faul war mit GPS zu fahen.
Jetzt hat sie ihre Papiere wieder.

85 kmH hahahaha mal wieder ein Beweis dass das Ding einem was vormunkelt und eh nicht zulässig ist.
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"

Bild

tomS
Profi
Beiträge: 2735
Registriert: 01.03.2008, 08:27
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von tomS » 15.03.2019, 08:15

Wenn der Prüfstand Geschwindigkeiten jenseits des Eichintervalls anzeigt, bedeutet es nur "zu schnell" und nicht "genau so".
(Das weiß ein Polizist, auch wenn's eigentlich egal ist. Die angezeigte Zahl notiert er halt, weils immer noch besser ist als eine Phantasiezahl.)
Und wenn Tacho 47 nach Deinen Angaben echte 43 sind, dann werden Tacho 55 wahrscheinlich mehr als echte 45 sein.
(Das weisst Du aber auch!)
Also vollkommen korrekt von der Ordnungsmacht.

Original ab Händler heisst nach meiner Erfahrung: wahrscheinlich illegal.
Ich habe zwar noch nichts von Dir geholt, aber von etlichen anderen in der Umgebung.
Bisher schaffte es noch kein einziger Händler, unaufgefordert ein legales KKR Fahrzeug bereitzustellen. Zu schnell verkauft sich besser, wie mir einer Deiner Kollegen unumwunden zugab.
Der Händler ist ja meist selbst Motorradfahrer und darf alles fahren, dem droht also nicht viel. Aber manche Kunden kaufen eben für AM oder Prüfbescheinigung (z.B. für Familienangehörige) und können keinen Ärger gebrauchen.
Es ist erstaunlich, wie leicht auch fest verbaute (mit etlichen Schrauben und Deckeln) Drosseln beim Profi "unerklärlicherweise verloren gehen" können.
Das weiß auch die Ordnungsmacht, auch die kennt ihre Pappenheimer. :mrgreen:
Zuletzt geändert von tomS am 15.03.2019, 08:23, insgesamt 1-mal geändert.
"Wohlhabende Schnösel, zu feige einen Motorrad-Lappen zu machen"
(Meister Zip über Piaggio MP3 und seine FahrerInnen)

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14829
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 758 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von MeisterZIP » 15.03.2019, 08:18

tomS hat geschrieben: Der Händler ist ja meist selbst Motorradfahrer und darf alles fahren, dem droht also nicht viel.
Hahaaa , selten so einen Unsinn gelesen :-)

Wenn ich einen frisierten Roller fahre und angehalten werde , bin ich genauso dran wie alle anderen . Lediglich das Fahren ohne FS fällt weg .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

tomS
Profi
Beiträge: 2735
Registriert: 01.03.2008, 08:27
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von tomS » 15.03.2019, 08:23

Die Straftat StVG §21 (Fahren ohne Fahrerlaubnis) fällt weg. Bleiben nur die Owis.
Was ist Deiner Meinung nach schlimmer? :roll:

"Fahren ohne Führerschein" ist übrigens auch nur eine OWi.
Aber das weis ein Profi. (Zumindest die Profis in grünen oder dunkelblauen Kleidern.)
Zuletzt geändert von tomS am 15.03.2019, 08:26, insgesamt 1-mal geändert.
"Wohlhabende Schnösel, zu feige einen Motorrad-Lappen zu machen"
(Meister Zip über Piaggio MP3 und seine FahrerInnen)

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14829
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 758 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von MeisterZIP » 15.03.2019, 08:25

Reicht , um bestraft zu werden . Und das kann durchaus teuer werden ....

Fakt ist : Auch ein Händler darf keinen frisierten Roller fahren . Punkt aus . Wenn doch , wird er genauso bestraft wie der Endverbraucher .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

tomS
Profi
Beiträge: 2735
Registriert: 01.03.2008, 08:27
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von tomS » 15.03.2019, 08:29

Fahren ohne Führerschein = 10 Euro.
Fahren ohne Fahrerlaubnis (bis zu) 1 Jahr Freiheitstrafe.
Wer das in einen Topf wirft...
Ist offensichtlich dringend erforderlich, dass die Ordnungsmacht auch den Händlern auf die Finger schaut! :wink:
"Wohlhabende Schnösel, zu feige einen Motorrad-Lappen zu machen"
(Meister Zip über Piaggio MP3 und seine FahrerInnen)

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14829
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 758 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von MeisterZIP » 15.03.2019, 08:31

Tolle Wortklauberei .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Benutzeravatar
k-manne
Profi
Beiträge: 815
Registriert: 23.10.2016, 13:10
Wohnort: Deckenpfronn
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von k-manne » 15.03.2019, 09:57

tomS hat geschrieben:Fahren ohne Führerschein = 10 Euro.
Fahren ohne Fahrerlaubnis (bis zu) 1 Jahr Freiheitstrafe.
Wer das in einen Topf wirft...
Ist offensichtlich dringend erforderlich, dass die Ordnungsmacht auch den Händlern auf die Finger schaut! :wink:
Jetzt fehlt nur noch eine, für Laien, verständliche Erklärung wo der Unterschied zwischen Führerschein und Fahrerlaubnis besteht.
Wenn's nur im Strafmaß zu finden ist nehmen ich natürlich "Fahren ohne Führerschein"
Gruß Manne
Zu den verallgemeinerungen sag ich mal lieber nichts.
Kymco DT 300, Kawasaki ZRX 1200R und 1200S

Benutzeravatar
Chondaux
Testfahrer de luxe
Beiträge: 153
Registriert: 16.01.2016, 15:17
Wohnort: Osnabrücker Land
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von Chondaux » 15.03.2019, 10:55

Ich glaube fahren ohne Führerschein bedeutet wenn du du deinen Führerschein nicht bei der Kontrolle vorlegen kannst.

Ohne Fahrerlaubnis wenn du den passenden nicht hast.
Es grüßt dich
Chondaux

Kymco DJ50s in schwarz/rot
https://www.scooter.run

Bild

Benutzeravatar
gevatterobelix
Profi
Beiträge: 2797
Registriert: 20.08.2008, 14:26
Wohnort: Radeburg in Sachsen
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von gevatterobelix » 15.03.2019, 11:14

Hallo k-manne:

Der Führerschein ist amtlicher Nachweis; Bescheinigung dafür, dass dem Führer eines Kraftfahrzeuges aufgrund seiner in amtlicher Prüfung nachgewiesenen Eignung die Fahrerlaubnis erteilt worden ist (Ausweispapier).

Fahren ohne Führerschein ist eine Ordnungswidrigkeit (Regelfall 10.-€ Verwarngeld) -> https://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/__4.html

Fahrerlaubnis ist die Bezeichnung der von der zuständigen Behörde durch Verwaltungsakt erteilten Ermächtigung zur Führung eines Kraftfahrzeugs auf öffentlichen Straßen. Sie ist zu erteilen, wenn der Bewerber die in § 2 II StVG genannten Voraussetzungen erfüllt (wie ordentlicher Wohnsitz im Sinn des Artikels 12 der Richtlinie 2006/126/EG vom 20.12.2006 im Inland, erforderliches Mindestalter, Geeignetheit zum Führen von Kraftfahrzeugen).

Fahren ohne Fahrerlaubnis ist eine Straftat -> https://www.gesetze-im-internet.de/stvg/__21.html

Gruß von Gevatter Obelix
Zuletzt geändert von gevatterobelix am 15.03.2019, 11:17, insgesamt 1-mal geändert.

Fipps
Profi
Beiträge: 1066
Registriert: 22.04.2014, 21:01
Wohnort: Nähe Stuttgart
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von Fipps » 15.03.2019, 11:17

Ist ähnlich wie am Bahnhof : " Einstieg nur mit GÜLTIGEM Fahrausweis " .
Lebe so , daß jeder Tag der Letzte sein kann .

Benutzeravatar
k-manne
Profi
Beiträge: 815
Registriert: 23.10.2016, 13:10
Wohnort: Deckenpfronn
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von k-manne » 15.03.2019, 11:23

Danke Gevatter, hatte ganz vergessen das wir uns in Deutschland befinden, warum sollte denn irgendwas einfach sein.
Erinnere nur mal an die Steuererklärung auf einem Bierdeckel, H.A.u.W. wo gibt's denn Bierdeckel so groß wie ein Billiardtisch.
Gruß Manne
Zuletzt geändert von k-manne am 15.03.2019, 12:50, insgesamt 1-mal geändert.
Kymco DT 300, Kawasaki ZRX 1200R und 1200S

Benutzeravatar
k-manne
Profi
Beiträge: 815
Registriert: 23.10.2016, 13:10
Wohnort: Deckenpfronn
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von k-manne » 15.03.2019, 12:47

Fipps hat geschrieben:Ist ähnlich wie am Bahnhof : " Einstieg nur mit GÜLTIGEM Fahrausweis " .
Obwohl im ÖPNV wurscht ist ob das Teil Fahrschein od. Fahrausweiß genannt wird,
Bei nicht Besitz kosten alle Varianten 60 € (erhöhtes Beförderungsentgel ) :mrgreen:
Kymco DT 300, Kawasaki ZRX 1200R und 1200S

Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 9585
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 245 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von Daxthomas » 15.03.2019, 12:48

WOW Krasse Lavine ausgelöst :D :D :D

Gefällt mir :)
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"

Bild

Benutzeravatar
Ulrich
Kymco-King
Beiträge: 5206
Registriert: 17.07.2008, 16:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von Ulrich » 15.03.2019, 21:33

Na ja...
Was ich alles mit "TÜV", DEKRA und schlecht gelaunten Polizisten alles schon erlebt habe (besonders mit meinem "Auto"!) ....
Wow, das wäre ein abendfüllendes Comedy-Programm...

Besonders "TÜV" und "Oberförster", oder "Schaffner" tun sich da hervor:
Da werden lustig die eigenen Regeln gebrochen, Kompetenzen locker überschritten, und Ulrich "Normalbürger" mal eben verdächtigt und behandelt, wie ein Schwerverbrecher...
...und all das, weil der Ulrich halt ein "richtiges" Automobil auf der Straße bewegt...

Nun ja, ich habe das alles mit stoischer Ruhe ertragen, denn der Spaß am Fahrzeug war mir wichtiger - und ich wußte:
Alles "wasserdicht"....

Auch wegen meines Rollers wollte mich schon so mancher "Schlechtgelaunte" verdächtigen..., aber:
Im "regelwütigen" Deutschland behebe ich solche "Probleme" mit einfacher Logik...

Bisher bin ich immer mit solchen "Räubereien" ohne bezahlen klar gekommen...
Manchmal glaube ich, im "alten Rom" zu leben - und in der Folge zitiere ich mal den allseits bekannten "Asterix":

Die spinnen, die Römer...!
amüsiert sich
der Ulrich
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...

Benutzeravatar
Multitina
Testfahrer de luxe
Beiträge: 219
Registriert: 20.06.2012, 07:01
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von Multitina » 16.03.2019, 21:31

Zum Thema Mofa zu 45er, da hilft es sehr, vorher mit den Herren Ingenieuren zu sprechen, und dann erst umzubauen. Ich hatte zwecks Mofa vom Kind genauso beim TÜV Nord gefragt und auch da wollte der Prüfer, dass mir eine Werkstatt den korrekten Umbau bestätigt.
Ich war dann bei der GTÜ und obwohl ich ein weibliches Wesen bin, hat mir der Prüfer zugetraut, dass ich das korrekt hinbekomme. Probefahrt gemacht, dann einen Schrieb zur Berichtigung der Betriebserlaubnis bekommen... Macht man halt nur einmal, sowas. Wenn man es geschickt anstellt, hat man dann zwei Papiere für 45 und 25 km/h.
Zum Thema gesetzeskonforme Geschwindigkeit: das soll sich Bitteschön mal jemand aus Brüssel oder von den Beamten antun, mit einem korrekt gedrosselten 45er Roller durch unsere Städte zu fahren. Bei der egozentrischen rücksichtslosen Fahrweise, die sich inzwischen in unseren Städten durchgesetzt hat, hält das auch der charakterfesteste Gutmensch nur einen Tag aus. Ich tue es mir nicht mehr an, mit einem nur 45 laufenden Fuffi zu fahren...

tomS
Profi
Beiträge: 2735
Registriert: 01.03.2008, 08:27
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von tomS » 16.03.2019, 23:14

k-manne hat geschrieben:Jetzt fehlt nur noch eine, für Laien, verständliche Erklärung wo der Unterschied zwischen Führerschein und Fahrerlaubnis besteht.
Den Führerschein kann man anschauen, vorzeigen, zur Prüfung aushändigen... ob "Schein", grauer Lappen oder Plastikkärtchen ist egal.
Die Fahrerlaubnis hat keine zwangsläufig konkrete Form.
Auch wenn ein Dieb die Geldbörse mit dem Führerschein (und Personalausweis) gestohlen hat, so hat man immer noch eine Fahrerlaubnis (und Staatsbürgerschaft). Man bekommt einfach neue Papiere.
"Wohlhabende Schnösel, zu feige einen Motorrad-Lappen zu machen"
(Meister Zip über Piaggio MP3 und seine FahrerInnen)

compass
Testfahrer
Beiträge: 36
Registriert: 13.11.2018, 00:04
Wohnort: Bonn
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von compass » 25.09.2019, 18:35

Chondaux hat geschrieben:
13.03.2019, 21:00
In Zukunft ist die DEKRA jetzt immer unsere erste Anlaufstelle.
Ist auch nicht zwangsläufig besser ... Hatte für eine NC 700 ein Drosselkit 52 auf 48 PS (Serienfertigung) an der Hand, mit Gutachten. AUf dem Gutachten war eine Fahrgestellnummer , die in den **letzten zwei Stellen** von meiner abwich, der "Sachverständige" weigerte sich, das Gutachten anzuerkennen.

Toller Sachverstand!

bis denne...

compass
Ex DT 300i, jetzt People GT 300 ABS, NC 700XD, Beverly 350 ST

laeuferheini
Testfahrer de luxe
Beiträge: 188
Registriert: 21.01.2011, 10:25
Wohnort: Olfen, Tor zum Münsterland
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von laeuferheini » 25.09.2019, 19:13

Warum meckerst du über den Typen von der Dekra. Der macht auch nur seinen Job. Beschwer dich mal lieber beim Gutachter. Der bekommt viel Geld für sein Gutachten, ist aber nicht in der Lage, die Fahrgestellnummer richtig einzutragen?
Gruß aus dem Münsterland
Heiner

XCiting400Bild

Rick
Profi
Beiträge: 1012
Registriert: 23.04.2017, 06:46
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von Rick » 25.09.2019, 19:28

Ein Drosselkit „an der Hand gehabt“, gleich mit Gutachten (!) und die Fahrgestellnummer paßt nicht. Na sowas aber auch ...
Im Straßenverkehr kannst Du nie so blöd denken wie andere handeln!

Benutzeravatar
r103
Testfahrer de luxe
Beiträge: 334
Registriert: 03.12.2016, 07:54
Wohnort: Augsburg
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von r103 » 25.09.2019, 19:47

Ich verstehe nicht was das Theater beim aufmachen soll. Da wird doch noch bestätigt das er eben nicht mehr gedrosselt ist.
Andersrum muss man sicher genauer hinschauen.
Honda SH 300i, KTM 1050 Adventure

compass
Testfahrer
Beiträge: 36
Registriert: 13.11.2018, 00:04
Wohnort: Bonn
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heute beim TÜV *OMG*

Beitrag von compass » 25.09.2019, 22:17

laeuferheini hat geschrieben:
25.09.2019, 19:13
Warum meckerst du über den Typen von der Dekra. (...) Der bekommt viel Geld für sein Gutachten, ist aber nicht in der Lage, die Fahrgestellnummer richtig einzutragen?
Es gibt einen Hersteller, der produziert ein typspezifisches "Drosselkit", bestehend aus aus einen Gasschieberanschlag und eben einem Gutachten. Musst bei der Bestellung die Fahrgestellnummer angeben und erhälst ein "Gutachten" eben mit Fahrgestellnummer. Ist nur ein Stückchen Blech, das "Kit", wird in größeren Stückzahlen gefertigt. Wenn jemand seinen A2 erweitert, braucht er es nicht mehr und könnte es verkaufen, wenn es nicht solche "Sachverständige" gäbe. Und ich erkundige mich vor dem Kauf, ob es Schwierigkeiten geben könnte... deshalb "an der Hand gehabt", und "Sachverstand", weil der Fahrzeugtyp eben nicht in den letzten zwei Stellen der Fahrgestellnummer kodiert ist.
Ich verstehe nicht was das Theater beim aufmachen soll. Da wird doch noch bestätigt das er eben nicht mehr gedrosselt ist.
Andersrum muss man sicher genauer hinschauen.
Na ja, "aufmachen" heisst ja nicht "ungedrosselt", die 25er Drossel wird gegen eine 45er Drossel ausgetauscht, DAS verstehe ich schon.

bis denne ...

compass
Ex DT 300i, jetzt People GT 300 ABS, NC 700XD, Beverly 350 ST

Antworten

Zurück zu „Krasse Geschichten !!!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast