Kymco S300i Erfahrungen...

Hier steht alles über Kymcos größte Großradler . Komm rein !
Antworten
John54
Testfahrer de luxe
Beiträge: 118
Registriert: 10.07.2017, 17:17
Wohnort: in Luxemburg
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Kymco S300i Erfahrungen...

Beitrag von John54 » 14.07.2017, 16:34

guten Abend Leute,

Mich würde mal interessieren wer alles von euch einen Kymco S300i hat,oder hatte..
Wie sind eure Erfahrungen damit? :) Meiner kommt etwa Ende nächster Woche,bin sehr gespannt (Gebraucht,Mod. 2010 / 14000 Km)

schöne Grüsse,John

John54
Testfahrer de luxe
Beiträge: 118
Registriert: 10.07.2017, 17:17
Wohnort: in Luxemburg
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kymco S300i Erfahrungen...

Beitrag von John54 » 15.07.2017, 18:33

schade,scheint niemand (mehr) einen zu besitzen... :roll:
Zuletzt geändert von John54 am 16.07.2017, 03:04, insgesamt 1-mal geändert.

stefanfahren
Testfahrer
Beiträge: 56
Registriert: 14.02.2016, 19:48
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kymco S300i Erfahrungen...

Beitrag von stefanfahren » 15.07.2017, 19:01

Hallo,
ich hatte 3 People S 300i und einen People 300 GTI. Der S 300 hat noch ein brauchbares Helmfach, das paßte noch ein Helm rein,beim GT 300 undenkbar.
Der alte 2 Ventilmotor läuft etwas ruhiger als der neue 4 Ventiler,der natürlich mehr Kraft hat.
Wenn ich so zurückschaue,war mir der S 300 lieber, da er ein schön großes flaches Trittbrett hat, da der Kühler oben installiert ist,beim GTI wanderte der Kühler nach unten, was den Fußraum erheblich einschränkt.Die Sitzposition ist bei beiden People schön aufrecht,der lenker ist flach.
Mit dem S 300 habe ich so manche Alpentour gemacht,natürlich ist er am Berg einem Motorrad unterlegen, aber abwärts geht echt gut,auch wegen der doppelten Scheibenbremse.
Kundendienst ist schön zu erledigen,ich habe immer die gesamte Heckpartie abgebaut(Übung macht den Meister!).Ventile einstellen geht ganz gut,genauso Zündkerze wechseln.
Was mir allen S 300 Rollern aufgefallen ist, dass sie sich hinten so zu sauen. Ich würde dir empfehlen, einmal die Heckverkleidung abzubauen und den Rolller gründlich reinigen. Der S 300 hat am Heck die ganze empfindliche Einspritzelektronik. Die war bei meinem, trotz KD beim Händler,richtig verdreckt!
Dann solltes du unbedingt das Lenkkopflager richtig einfetten.Ist ein wenig Bastelarbeit,aber es lohnt sich!
Ansonsten wünsche ich Dir allzeit gute Fahrt mit deinem S 300i

Gruß
Stefan

John54
Testfahrer de luxe
Beiträge: 118
Registriert: 10.07.2017, 17:17
Wohnort: in Luxemburg
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kymco S300i Erfahrungen...

Beitrag von John54 » 16.07.2017, 03:12

dankeschön Stefan :)

Nun, Alpentouren mache ich zwar nicht :) Mir geht es drum bei gutem Wetter zur Arbeit zu fahren (circa 80 Km hin u. zurück)
na,denn werde ich mir diese Sachen merken und ggf. tun ;) Obschon der Händler meinte bei ihm ginge kein Fahrzeug raus ohne das es
komplett gecheckt wäre...naja,die sind auch manchmal schnell fertig :roll:
Wieviel Km hattest du denn so gefahren? Meiner hat 14000 jetzt hab ich gesehn,also der neue alte :D

wünsche einen recht schönen Sonntag,

John

stefanfahren
Testfahrer
Beiträge: 56
Registriert: 14.02.2016, 19:48
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kymco S300i Erfahrungen...

Beitrag von stefanfahren » 16.07.2017, 14:13

Hallo John,
mit 14000Km ist doch der Motor erst eingefahren. Hier im Forum gibt es etliche Maschinen mit wirklich hohen Km Leistungen. Ich habe früher mindestens 10000Km in der Saison geschafft. Mit dem 300er kannst du wirklich Langestrecken fahren, deine 80 Km sind da nicht das Problem!
Ich heule meinen S 300er wirklich hinterher!! Mal schauen,vielleicht finde ich mal wieder einen.
Deinem Roller würde ich noch die Pulleys Rollen gönnen. Du wirst deinen Roller nicht wieder erkennen.

Gruß
Stefan

John54
Testfahrer de luxe
Beiträge: 118
Registriert: 10.07.2017, 17:17
Wohnort: in Luxemburg
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kymco S300i Erfahrungen...

Beitrag von John54 » 16.07.2017, 17:12

"hohe Kilometerleistungen" das klingt gut :wink:
dann kann ich ja noch lange fahren... das mit den Pulleys Rollen sehe ich mir mal an.
und...ja,der S300i ist nicht häufig anzutreffen,weder bei Mobile.de noch sonstwo wie ich sah

wünsche noch einen schönen Restsonntag Stefan

John54
Testfahrer de luxe
Beiträge: 118
Registriert: 10.07.2017, 17:17
Wohnort: in Luxemburg
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kymco S300i Erfahrungen...

Beitrag von John54 » 23.07.2017, 09:45

guten morgen,

Na,hoffendlich funktioniert meiner jetzt wenn er aus der Werkstatt zurückkommt :(
Wie ließen sich deine S300i denn überhaupt starten,gut oder eher auch schlecht? Dies würde mich noch interessieren...
Wenn ich meinen startete drehte der Anlasser nur so als ob er kaum Kraft hätte den Motor ans rollen zu bringen,ähnlich wie bei einer alten Batterie...
und ich glaube auch nicht das diese ersetzt wurde! Werde mir nächstens selber eine neue kaufen

schönen Sonntag,John

stefanfahren
Testfahrer
Beiträge: 56
Registriert: 14.02.2016, 19:48
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kymco S300i Erfahrungen...

Beitrag von stefanfahren » 23.07.2017, 13:55

Hallo John,

alle meine 300er ließen sich ohne Mühe starten! Bei deinem Roller habe ich den Verdacht, dass die Batterie nicht mehr die beste ist.Hoffentlich hat er nichts mit der Lichtmaschine!
Beim Starten darfst du den Gasgriff nicht betätigen,das muß die Einspritzanlage ohne schaffen!

Darf ich dich noch fragen ,was du für den 7 Jahre alten Roller bezahlt hast?

Gruß
Stefan

John54
Testfahrer de luxe
Beiträge: 118
Registriert: 10.07.2017, 17:17
Wohnort: in Luxemburg
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kymco S300i Erfahrungen...

Beitrag von John54 » 23.07.2017, 14:39

hmmm...sehr eigenartig,nun er ließ sich weder ohne noch mit etwas Gas geben gut starten,sehr miserabel jedenfalls
und dann sagte der Händler sie hätten eine neue Batterie eingebaut!??
Teuer genug war er noch,wenn ich nicht "dringend" einen gebraucht hätte dann hätte ich noch weiter gesucht.
2300 Euro...ich habe welche in diesem Alter gesehn unter 2000 Euro sogar :roll:

John54
Testfahrer de luxe
Beiträge: 118
Registriert: 10.07.2017, 17:17
Wohnort: in Luxemburg
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kymco S300i Erfahrungen...

Beitrag von John54 » 24.07.2017, 16:13

Hatte heute morgen in die Werkstatt angerufen, es wurden "Ersatzteile" bestellt bekam ich gesagt...welche weiß ich zwar nicht
ich denke ja mal das ich dies mitgeteilt bekomme wenn ich ihn abhole...

John54
Testfahrer de luxe
Beiträge: 118
Registriert: 10.07.2017, 17:17
Wohnort: in Luxemburg
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kymco S300i Erfahrungen...

Beitrag von John54 » 06.09.2017, 08:40

stefanfahren hat geschrieben:Hallo John,
mit 14000Km ist doch der Motor erst eingefahren. Hier im Forum gibt es etliche Maschinen mit wirklich hohen Km Leistungen. Ich habe früher mindestens 10000Km in der Saison geschafft. Mit dem 300er kannst du wirklich Langestrecken fahren, deine 80 Km sind da nicht das Problem!
Ich heule meinen S 300er wirklich hinterher!! Mal schauen,vielleicht finde ich mal wieder einen.
Deinem Roller würde ich noch die Pulleys Rollen gönnen. Du wirst deinen Roller nicht wieder erkennen.

Gruß
Stefan
Ich heule meinem höchstens hinterher weil ständig etwas anderes defekt ist,oder nicht mehr funktioniert...wie auch immer Stefan

stefanfahren
Testfahrer
Beiträge: 56
Registriert: 14.02.2016, 19:48
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kymco S300i Erfahrungen...

Beitrag von stefanfahren » 06.09.2017, 14:19

Hallo John,
ich habe mir am Samstagabend(!) eine People S 250i gekauft.10 jahre alt und 36000Km drauf. Ohne große Überprüfung bin ich gestern nachmittag gleich in die Alpen und rauf auf einen Paß.Je länger er gelaufen ist,desto geschmeidiger wurde der Lauf. Leider ist die rechte Motordeckeldichtung defekt,der Verkäufer und der TÜV Bericht sprachen von einem Schwitzen,bei mir waren es dann richtige Öllachen.
Ansonsten sind diese alten People hervorragende Fahrzueg,dass du mit deinem so Pech hast,ist wirklich schade!
Gruß
Stefan

John54
Testfahrer de luxe
Beiträge: 118
Registriert: 10.07.2017, 17:17
Wohnort: in Luxemburg
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kymco S300i Erfahrungen...

Beitrag von John54 » 06.09.2017, 14:47

ja, n'richtiges "Montagsfahrzeug" ist meiner...

Benutzeravatar
Brad67
Testfahrer
Beiträge: 72
Registriert: 01.05.2013, 20:27
Wohnort: Bad Oeynhausen
Kontaktdaten:

Re: Kymco S300i Erfahrungen...

Beitrag von Brad67 » 08.01.2018, 09:03

Ich hab meinen S300i mit nur 2600 KM gekauft, dachte das der nix hätte :lol: :lol: Aber die Koreaner haben eben Andere Perfektionsansprüche als wir Mitteleuropäer.
Die Batterie war schwach und wurde zuerst getauscht. Dann hatte ich lange Probleme mit einer recht leeren Batterie obwohl sie scheinbar geladen wurde. Dann habe ich mal die Ladespannung über mehrere Minuten gemessen und dabei kam heraus das Lichtmaschinenregler beim warm werden aufhörte die Batterie zu laden. Jetzt mit dem neuen ist Ruhe, ich habe die Aufnahme des Reglers verlängert damit er Fahrtwind abbekommt.

Außerdem stand der S300 zu wackelig auf dem Seitenständer, da habe ich nachgearbeitet. Die Radhausverkleidung habe ich durch einen Schmutzfänger weiter geschlossen (gegen das Spritzwasser)
Die Unterbodenverkleidung habe ich wegen zu geringer Schläglagen umgearbeitet (sonst Sturzgefahr in Kehren)

Die originalen Holzreifen habe ich gegen Metzeler getauscht 8)

Den Antrieb habe ich wegen Keiliemenschlagen modifiziert (Malossi Gegendruckfeder + Dr. Puley Gleitstücke) Jetzt beschleunigt er wegen passnder Drehzahl viel besser.

Ansonsten ist der People ein feines Altagsfahrzeug.
Männer kennen nur eine Problemzone: Zu kleine Garage!

Bild

Benutzeravatar
gevatterobelix
Profi
Beiträge: 2807
Registriert: 20.08.2008, 14:26
Wohnort: Radeburg in Sachsen
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kymco S300i Erfahrungen...

Beitrag von gevatterobelix » 08.01.2018, 09:26

Brad67 hat geschrieben:... Aber die Koreaner haben eben Andere Perfektionsansprüche als wir Mitteleuropäer. ...
Hallo Brad67,

was haben denn Koreaner mit der taiwanesischen Firma Kymco zu tun?

Gruß von Gevatter Obelix

Benutzeravatar
Brad67
Testfahrer
Beiträge: 72
Registriert: 01.05.2013, 20:27
Wohnort: Bad Oeynhausen
Kontaktdaten:

Re: Kymco S300i Erfahrungen...

Beitrag von Brad67 » 08.01.2018, 10:32

Oh, da hab ich wohl geirrt :lol: :lol: :lol:
Männer kennen nur eine Problemzone: Zu kleine Garage!

Bild

Benutzeravatar
Loki2010
Crashtest-Dummy
Beiträge: 11
Registriert: 29.01.2016, 08:59
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Re: Kymco S300i Erfahrungen...

Beitrag von Loki2010 » 14.04.2018, 21:58

Ich habe noch einen S300i.
Läuft wie am ersten Tag, zickt auch bei -15°C nicht rum und gibt ordentlich Gas.

Einer meiner besten Roller bisher - fast auf einer Stufe mit meinem alten Honda Pantheon 125 2t.

Habe aber erst rund 17000km drauf - von daher noch keine wirklichen Langzeiterfahrungen damit.
Alle zwei/drei Jahre will er eine neue Batterie und er mag ab und zu ein extra Schlückchen Öl - es sei im gegönnt.

Fazit: Ein braves Alltagstierchen welches immer für einen Ampelstart zu haben ist.
Und zeigt mir noch einen Roller mit freiem Trittbrett - für Transportaufgaben immer noch Top.
Auf der (deutschen) Autobahn macht er fast Tacho 150...

Was will man mehr?

Loki

Kuno69
Crashtest-Dummy
Beiträge: 11
Registriert: 22.09.2015, 06:35
Kontaktdaten:

Re: Kymco S300i Erfahrungen...

Beitrag von Kuno69 » 09.10.2018, 12:23

Ich fahre auch noch einen S300i. Zwischenzeitlich mit 36.000 km auf der Uhr.
Probleme bisher: flackernde Temperaturanzeigen für Wasser u. Öl und ein defekter Laderegler.

Bin nach wie vor sehr zufrieden mit dem Flitzer.

Benutzeravatar
lzet
Testfahrer de luxe
Beiträge: 144
Registriert: 08.10.2009, 21:11
Kontaktdaten:

Re: Kymco S300i Erfahrungen...

Beitrag von lzet » 09.03.2019, 18:00

Hallo!

Mein S300 macht nun mit 65tkm ach Mucken mit dem Regler...kann mir jemand sagen wo der eingebaut ist?
Ist das der wo über dem Öleinüllstutzen unter der Verkleidung hängt?
Wie komme ich da ran?

DANKE!

Lars
People S 300i (EZ 10/2009 - 41.000 km)
- Der seit er den People hat die 1100er Pan kaum noch benutzt -

Antworten

Zurück zu „People 250 / S 250 i / S 300 i“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast