Grand Dink 250 Lüfter plötzlich ohne Funktion

Kymcos erster 250er Tourer hat hier seinen Platz . Kommt rein !
Benutzeravatar
Withedevil
Testfahrer de luxe
Beiträge: 294
Registriert: 02.11.2011, 22:01
Kontaktdaten:

Grand Dink 250 Lüfter plötzlich ohne Funktion

Beitragvon Withedevil » 09.06.2016, 18:39

Hallo Allerseitz

Heute auf dem weg nach Hause, stieg bei meinem Grand Dink 250 die Themparaturanzeige Auf 4 Balken an. Normalerweise springt bei 3 Balken ja der Lüfter an. Aber heute nix.

Hatte jemand Schonmal selbiges Problem? Ist es wahrscheinlich der Lüfter oder welches Teil kann ebenfalls einen Ausfall Hervorbringen?

Batterie ist in Ordnung.

Vielen Dank Schonmal für eure Hilfe.

Benutzeravatar
Frank67
Kymco-King
Beiträge: 5478
Registriert: 14.06.2010, 13:38
Wohnort: Parchim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon Frank67 » 09.06.2016, 19:36

Kontrolliere bitte die Sicherung D. (zur Sicherheit die Sicherung durchmessen)

Wenn es nicht an der Sicherung liegt, könnte auch der Filter (EMI-Filter) am Lüfter oder einer der beiden Stecker das Problem sein.
(ggf lässt sich der Filter überbrücken - den Lüfterstecker direkt in den anderen Stecker stecken. ... Wenn der Lüfter jetzt läuft, bitte einen neuen EMI-Filter bestellen (Also nicht lange so rumfahren))
Gruß Frank


Was ist Elektrizität?

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

DAS ist Elektrizität!

Benutzeravatar
Withedevil
Testfahrer de luxe
Beiträge: 294
Registriert: 02.11.2011, 22:01
Kontaktdaten:

Beitragvon Withedevil » 10.06.2016, 16:08

Also die Sicherung ist in Ordnung. Wo finde ich denn das EMI? Ist das ein Relai?

MfG. Withedevil

Benutzeravatar
Frank67
Kymco-King
Beiträge: 5478
Registriert: 14.06.2010, 13:38
Wohnort: Parchim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon Frank67 » 10.06.2016, 22:31

Die wird in der Nähe des Lüfters sein... Folge am Besten dem Kabel vom Lüfter aus zum EMI-Filter. (EMI = "Emissions-Filter" = Funkentstörung)

Das ist 'ne kleine Box mit 2 Spulen und 'nem Kondensator drin - vermutlich vergossen. (also irreparabel)

Laut Schaltplan müssten die Anschlussstecker vom Kabelbaum direkt mit dem Lüfter verbunden werden können - Also der EMI-Filter nur zwischengeschalten ist.
Gruß Frank


Was ist Elektrizität?

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

DAS ist Elektrizität!

Benutzeravatar
Frank67
Kymco-King
Beiträge: 5478
Registriert: 14.06.2010, 13:38
Wohnort: Parchim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon Frank67 » 17.06.2016, 14:33

Hast du den Fehler inzwischen gefunden?
Gruß Frank


Was ist Elektrizität?

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

DAS ist Elektrizität!

Benutzeravatar
Withedevil
Testfahrer de luxe
Beiträge: 294
Registriert: 02.11.2011, 22:01
Kontaktdaten:

Beitragvon Withedevil » 19.06.2016, 02:17

Bisher bin ich leider ni h nicht zu gekommen wegen Zeitmangel die front mal runterzunehmen. Sobald ich nachgesehen habe, Geb ich bescheit.

Benutzeravatar
Frank67
Kymco-King
Beiträge: 5478
Registriert: 14.06.2010, 13:38
Wohnort: Parchim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon Frank67 » 19.06.2016, 10:53

Alles klar.
Gruß Frank


Was ist Elektrizität?

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

DAS ist Elektrizität!

Benutzeravatar
Frank67
Kymco-King
Beiträge: 5478
Registriert: 14.06.2010, 13:38
Wohnort: Parchim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon Frank67 » 19.06.2016, 10:53

Alles klar.
Zuletzt geändert von Frank67 am 06.07.2016, 23:06, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Frank


Was ist Elektrizität?

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

DAS ist Elektrizität!

Benutzeravatar
Withedevil
Testfahrer de luxe
Beiträge: 294
Registriert: 02.11.2011, 22:01
Kontaktdaten:

Beitragvon Withedevil » 23.06.2016, 13:14

So mal ein kleines feedback.

Hatte heute mal Zeit die front runter zu nehmen. Hatte zuerst das Relais für den Lüfter getauscht und den Motor gestartet. Bei 3 strichen am Cockpit, springt normalerweise der Lüfter ja an, aber nix passierte.
Denn habe ich alle Sicherungen durchgemessen, alle OK. Anschließend habe ich den Lüfter mal direkt (ohne Relais dazwischen ) angeschlossen und auch da passierte nix.

Denn dachte ich ich stecke den fühler vom Multimeter mal direkt an dem Ende vom Relai an und und siehe da Spannung von 14,4 v kommt sobald 3 Balken auf der Anzeige sind.

Daher nehme ich mal an, das der Lüfter tatsächlich hinüber ist.

Benutzeravatar
Frank67
Kymco-King
Beiträge: 5478
Registriert: 14.06.2010, 13:38
Wohnort: Parchim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon Frank67 » 23.06.2016, 14:26

Ja, würde ich auch so sehen...
Gruß Frank


Was ist Elektrizität?

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

DAS ist Elektrizität!

Benutzeravatar
Withedevil
Testfahrer de luxe
Beiträge: 294
Registriert: 02.11.2011, 22:01
Kontaktdaten:

Beitragvon Withedevil » 06.07.2016, 17:01

Soo ein kleines Update.

Lüfter getauscht und läuft immer noch nicht.

Lüfter direkt an die Batterie angeschlossen Läuft dieser. Spannung 14v am Relai liegt an bei 3 Balken. Sicherung ist ok (wurde Durchgemessen).

Woran könnte es noch liegen das der Lüfter nicht anspringt ?

Benutzeravatar
Frank67
Kymco-King
Beiträge: 5478
Registriert: 14.06.2010, 13:38
Wohnort: Parchim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon Frank67 » 06.07.2016, 23:08

Ähm, den Filter zw. Lüftermotor und Relais hattest du noch nicht gefunden (und überprüft)?
Gruß Frank


Was ist Elektrizität?

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

DAS ist Elektrizität!

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14336
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 565 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon MeisterZIP » 07.07.2016, 06:26

Der Lüfter wird über einen Geber angesteuert . Der schaltet auf Masse durch ( und schließt damit den Stromkreis für den Lüfter ) , wenn eine gewisse Temperatur erreicht ist . Soweit ich weiß , sitzt dieser Geber im Kühler .

Man zieht das Kabel vom Geber ab und legt es auf Masse . Wenn der Lüfter dann läuft ( ZÜndung auf ON ! ) , ist der Geber defekt .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Benutzeravatar
Withedevil
Testfahrer de luxe
Beiträge: 294
Registriert: 02.11.2011, 22:01
Kontaktdaten:

Beitragvon Withedevil » 08.07.2016, 22:22

Also wenn ich an dem Geber (das Teil was Zwischen dem Kabelbaum und Lüfter Gesteckt wird) Messe kommen sobald die Temparatur anzeige 3 Balken anzeigt, ca. 14V am Lüfter an. Jedoch Läuft dieser nicht an. auch wenn ich den Lüfter Direkt am Kabelbaum Anschließe (ohne den Geber Läuft dieser nicht an.

Ansonsten weiss ich nicht genau welches teil gemeint ist Meister.

Aktuell da ich im Stop & Go Verkehr bzw. jeder Ampel den Motor nicht abschalten will (Belastet ja Batterie & Anlasser unnötig), Habe ich aktuell eine Zwischenlösung gefunden. Ich habe erstmal ein Kabel Direkt von der Batterie Gezogen nach vorne zum Lüfter und einen Manuellen Schalter Dazwischen gesetzt, so das ich bei bedarf diesen Zuschalten kann. Natürlich mit Sicherung dazwischen (10A) und den Schalter Wasserfest. Kabel alle Fachgerecht Isoliert um Kurzschlüsse zu vermeiden.

Jedoch frage ich mich ob ich evtl die Polarität vertauscht habe? Muss der Luftstrom von Vorne nach hinten oder von hinten nach vorne? Der Lüfter sitzt Ja hinter dem Kühler und bläßt von hinten nach vorne.

Danke für eure freundliche Hilfe :D

Benutzeravatar
Frank67
Kymco-King
Beiträge: 5478
Registriert: 14.06.2010, 13:38
Wohnort: Parchim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon Frank67 » 09.07.2016, 10:01

Eigentlich von vorne nach hinten: Soll ja den Luftstrom des Fahrtwindes verstärken, um besser zu kühlen.

(schwarze Leitung an geschaltet Plus, blaue Leitung über den Geber und von hier mit grün an die Masse)
Gruß Frank


Was ist Elektrizität?

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

DAS ist Elektrizität!

Benutzeravatar
Withedevil
Testfahrer de luxe
Beiträge: 294
Registriert: 02.11.2011, 22:01
Kontaktdaten:

Beitragvon Withedevil » 09.07.2016, 14:11

Also am Stecker vom Lüfter ist blau Plus und Schwarz Minus. Dennoch bläst der nach vorne.

Benutzeravatar
Frank67
Kymco-King
Beiträge: 5478
Registriert: 14.06.2010, 13:38
Wohnort: Parchim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon Frank67 » 09.07.2016, 18:21

Wenn bei dir blau Plus und schwarz Minus ist, ist es klar, dass er falschrum bläst: Du hast die Kabelfarben (+ und -) vertauscht.
(richtig wäre: Blau = Minus und Schwarz = Plus)

Schaue bitte in den Schaltplan:
http://www.kymco.it/media/schede/allega ... pianto.pdf
"B" steht für schwarz und "L" für blau.

Außerdem siehst du hier den besagten EMI-Filter...
Gruß Frank


Was ist Elektrizität?

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

DAS ist Elektrizität!

Benutzeravatar
Withedevil
Testfahrer de luxe
Beiträge: 294
Registriert: 02.11.2011, 22:01
Kontaktdaten:

Beitragvon Withedevil » 10.07.2016, 15:49

So habe die pole einmal getauscht und nun läuft der Lüfter in Fahrtrichtung.
Zusätzlich habe ich einen zweiten Schalter im helmfach angebracht, damit keiner die Batterie leerspielen kann.

Benutzeravatar
Frank67
Kymco-King
Beiträge: 5478
Registriert: 14.06.2010, 13:38
Wohnort: Parchim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon Frank67 » 10.07.2016, 15:57

Hast du besagten EMI-Filter inzwischen gefunden?
Ich vermute, dass hier eine der beiden Durchführungen defekt ist, wenn du sonst fahrzeugseitig die 12V am Sicherungsausgang anliegen hast bzw die Masse über den Geber geschalten wird.

Das heißt: Zwischen dem ersten und zweiten 2-poligen Stecker nach dem Lüftermotor sollte der zwischengeschaltete EMI-Filter sitzen.
Dahinter teilt sich das schwarze Kabel zur Sicherung und das blaue Kabel an den Geber auf.
Gruß Frank


Was ist Elektrizität?

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

DAS ist Elektrizität!

Benutzeravatar
Withedevil
Testfahrer de luxe
Beiträge: 294
Registriert: 02.11.2011, 22:01
Kontaktdaten:

Beitragvon Withedevil » 10.07.2016, 23:31

Also nun habe ich den Schaltplan verstanden. Das EMI hatte ich bereits gemessen. Bei 3 Balken auf der temperatur Anzeige Bekomme ich vom EMI volle 14 Volt
mir geht jodoch nicht in den sinn, das volle 14V anliegen am Lüfter Motor, dieser jedoch nicht anläuft.

Gut ist ja schonmal, das der Lüftermotor durch die Manueller Schaltung nun Wenigstens Läuft, um eine Überhitzung des Motors zu vermeiden.

Benutzeravatar
Frank67
Kymco-King
Beiträge: 5478
Registriert: 14.06.2010, 13:38
Wohnort: Parchim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon Frank67 » 11.07.2016, 11:05

Wenn der EMI-Filter dir z.B. nur das Pluspotential durchlässt und das Masse-Potential defekt sit, dann ist der Stromkreis nicht geschlossen.

Messe doch mal den blauen Masse-Kontakt vom EMI-Filter gegen den Rahmen auf Widerstand, wenn deine drei Balken erreicht sind und er eigentlich zuschalten sollte.

Auch sagte ich ja bereits, dass der EMI-Filter umgangen werden kann, wenn man auf beiden Seiten die Kabel von Lüfter und Kabelbaum direkt zusammensteckt - somit dem EMI-Filter umgeht.
(Das zur Probe, ob der EMI-Filter möglicherweise defekt ist)

Wenn aber gar kein Masse-Signal (auch nicht vor dem EMI-Filter) anliegt, dann ist der Geber im Kühler defekt.


(So war das gemeint)

Schaue auch mal, ob einer der Kontakte aus einem der Stecker rausgedrückt wurde und deswegen keinen Kontakt hat.
Gruß Frank


Was ist Elektrizität?

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

DAS ist Elektrizität!

Benutzeravatar
Withedevil
Testfahrer de luxe
Beiträge: 294
Registriert: 02.11.2011, 22:01
Kontaktdaten:

Beitragvon Withedevil » 13.07.2016, 07:27

Wenn ich den EMI weglasse und den Lüfter direkt Anschließe, bleibt der Lüfter aus.

Werde den Geber am kühler tauschen sobald ich da mal ranmuss wegen dem kühlwasser. Solange bleibt es erstmal beim Manuellen Betrieb. Hauptsache der Motor überhitzt nicht mehr.

Benutzeravatar
Frank67
Kymco-King
Beiträge: 5478
Registriert: 14.06.2010, 13:38
Wohnort: Parchim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Kontaktdaten:

Beitragvon Frank67 » 13.07.2016, 13:24

Dann ist -wie du richtig vermutest- der Geber defekt.

Naja, den manuelle Betrieb würde ich aber parallel zum Geber drin lassen...
Gruß Frank


Was ist Elektrizität?

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

DAS ist Elektrizität!

Benutzeravatar
Withedevil
Testfahrer de luxe
Beiträge: 294
Registriert: 02.11.2011, 22:01
Kontaktdaten:

Beitragvon Withedevil » 13.07.2016, 19:14

Sobald ich den geber gefunden bzw. Getauscht habe, lasse ich die leitung eh drinnen, bzw. Parralel zur Automatik. evtl. Brauche ich die Leitung ja auch noch Anderweitig.

Danke auf Jedenfall für eure Hilfe.


Zurück zu „Grand Dink 250“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast