Schlechter Motorlauf

Kymcos erster 250er Tourer hat hier seinen Platz . Kommt rein !
Antworten
Buchi
Crashtest-Dummy
Beiträge: 16
Registriert: 09.04.2010, 21:32
Wohnort: Großbeeren
Hat sich bedankt: 2 Mal
Kontaktdaten:

Schlechter Motorlauf

Beitrag von Buchi » 19.06.2019, 13:24

Grand Dink 250, Bj 2006, ca. 24000 km
Hallo Grand Dink Fahrer,
habe immer noch Probleme mit dem Motorlauf. Leerlauf und Vollgas sind OK. Im Teillastbereich hapert es.
Zum .Bsp. bei konstant 75 km/h und total unbewegtem Gasgriff, fängt der Motor an zu ruckeln, d.h. er schwankt ständig zwischen Schiebe- und Zugbetrieb. Auch verschluckt er sich beim sachten Beschleunigen manchmal ein wenig. Fühlt sich an, wie ein Turboloch bei früheren Turbomotoren.
Vergaser, Nebenagregate desselben, Zündung, was kann die Ursache sein ? Der Fehler ist abrupt aufgetreten und hat sich nicht langsam entwickelt.
Wenn jemand ne Idee hat, Danke.
Grüße, Micha B.

Benutzeravatar
bohemiaking
Testfahrer de luxe
Beiträge: 122
Registriert: 05.05.2011, 09:42
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schlechter Motorlauf

Beitrag von bohemiaking » 19.06.2019, 15:37

Hallo, ich würde sagen es liegt an der Kraftstoffversorgung, und zwar könnte es ein magerruckeln sein oder die teillastdüse ist vielleicht teilweise verstopft.
Ich würde erstmal den Vergaser reinigen, und dann richtig einstellen. Versuch erstmal die CO Schraube eine halbe Umdrehung rausdrehen?
Ciao

Jäger
Profi
Beiträge: 599
Registriert: 13.11.2015, 17:43
Hat sich bedankt: 173 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schlechter Motorlauf

Beitrag von Jäger » 19.06.2019, 16:09

Hallo Micha,

neben den Tips vom Böhmerkönig eine Überlegung von mir.

Dein Grandink hat nen Vergaser, richtig?

Ist das ein Gleichdruck- bzw. Unterdruckvergaser (mit Dom über dem Vergaserschieber, mit großer Gummimembran in diesem Dom)?

Wenn ja, könnte vielleicht in dieser Gummimembrane ein Loch oder Riß entstanden sein (kein Gummi hält ewig :mrgreen: )

Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 10160
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schlechter Motorlauf

Beitrag von Daxthomas » 19.06.2019, 16:50

Ich würde auch mal nach der Membrane gucke. Hatte so etwas ähnliches auch schon.
Nur die Klappergeräusche nicht.
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"

Bild

Buchi
Crashtest-Dummy
Beiträge: 16
Registriert: 09.04.2010, 21:32
Wohnort: Großbeeren
Hat sich bedankt: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schlechter Motorlauf

Beitrag von Buchi » 19.06.2019, 20:59

Danke euch allen für eure Tips. Den Vergaser habe ich schon gereinigt. Membrane ist OK.
Gemischregulierschraube steht auf 2,25 Umdreh. offen. Werde mal 0,5 Umdreh. weiter
öffnen. Habe heute Kerze und Stecker getauscht und Zündkabel um 1 cm gekürzt.
Kurze Probefahrt ergab, dass die Stöhrungen weg sind. Morgen werde ich mal intensiv
testen und berichten.
LG, Micha B.

Buchi
Crashtest-Dummy
Beiträge: 16
Registriert: 09.04.2010, 21:32
Wohnort: Großbeeren
Hat sich bedankt: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schlechter Motorlauf

Beitrag von Buchi » 20.06.2019, 20:56

Heute ausgiebige Probefahrt durchgeführt. Die zuvor beschriebenen Phänomene sind weitgehend verschwunden.
Nur so bei 65 km/h ist noch ein ganz leichtes " Pumpen " vorhanden. Ob dies neu ist, oder schon immer vorhanden war,
kann ich nicht mehr sagen. Danke euch allen.
Micha B.

Benutzeravatar
bohemiaking
Testfahrer de luxe
Beiträge: 122
Registriert: 05.05.2011, 09:42
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schlechter Motorlauf

Beitrag von bohemiaking » 20.06.2019, 21:31

Hi.. ist ja super dass Deine Maschine wieder läuft, ich hatte mal GD125 und das war ein richtig guter Roller, habe lange eine gute und nicht so alte 250er gesucht, leider vergeblich.
Lg.Vin

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14632
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 400 Mal
Danksagung erhalten: 696 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schlechter Motorlauf

Beitrag von MeisterZIP » 24.06.2019, 06:22

Check mal die Düsennadel und deren U-Scheibe ( integriert ) , die nutzt sich gerne ab und dann hängt die Nadel zu tief im Teillastbetrieb .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Antworten

Zurück zu „Grand Dink 250“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast