Hilfe ....Roller bleibt nicht stehen

Kymcos erster 250er Tourer hat hier seinen Platz . Kommt rein !
Petra
Crashtest-Dummy
Beiträge: 8
Registriert: 07.06.2018, 04:26
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Hilfe ....Roller bleibt nicht stehen

Beitragvon Petra » 07.06.2018, 04:36

Bei meinem GD 250 ist es seit ein paar Tagen so, dass nach einer kurzen Autobahnfahrt von ca. 10 km beim stehen ich die Bremse halten muss sonst rollt er langsam los, auch beim Abstellen ist es dann so und Rückwärtsrollen ist quasi nicht mehr möglich. Es kommt mir vor als ob ein Ganz eingelegt ist.....was kann ich tun?
Zuletzt geändert von Petra am 07.06.2018, 07:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 9545
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hilfe ....

Beitragvon Daxthomas » 07.06.2018, 06:41

Da sollte das Standgas etwas runter.
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"

Bild

Petra
Crashtest-Dummy
Beiträge: 8
Registriert: 07.06.2018, 04:26
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hilfe ....

Beitragvon Petra » 07.06.2018, 06:50

danke für die Antwort, es fühlt es sich aber an als ob ein Gang eingelegt ist auch wenn der Roller aus ist lässt er sich nicht schieben weder nach vorne noch nach hinten und hinten "schleift" irgendwas. Mittlerweile ist das auch schon ohne Autobahnfahrt so. Im Standgas rollt er dann mit 10 - 12 km/h.....kann das wirklich "nur" an der Standgaseinstellung liegen? Wäre ja froh wenn das so wäre
VG

Fipps
Profi
Beiträge: 922
Registriert: 22.04.2014, 21:01
Wohnort: Nähe Stuttgart
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hilfe ....Roller bleibt nicht stehen

Beitragvon Fipps » 07.06.2018, 07:55

Denke eher daß die Kupplung nicht mehr richtig trennt .
Lebe so , daß jeder Tag der Letzte sein kann .

Benutzeravatar
fragos
Testfahrer de luxe
Beiträge: 486
Registriert: 08.04.2014, 19:26
Wohnort: Nähe Graz
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hilfe ....Roller bleibt nicht stehen

Beitragvon fragos » 07.06.2018, 08:51

Hallo
Vermute auch Kupplung, Feder gebrochen und ein Backen klemmt. Mit richtigem Werkzeug kein Problem, Materialkosten ca 5.-. Bei der Gelegenheit auch gleich Riemen und Gleitstücke kontrollieren.
Viele Grüße FRANZ
-------------------
AGILITY 125 :D :D
Citystar E-Velo :shock:

Petra
Crashtest-Dummy
Beiträge: 8
Registriert: 07.06.2018, 04:26
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hilfe ....Roller bleibt nicht stehen

Beitragvon Petra » 07.06.2018, 09:05

super danke für die Antwort, Reparaturhandbuch ist bestellt (danke ZZip) --> hatte bisher nur eines auf Englisch wird mir aber so langsam zu kompliziert....dann werd ich mal schauen dass ich die nächsten Tage Zeit dafür finde und nachschauen :wink:

Benutzeravatar
Schrauberfile
Profi
Beiträge: 917
Registriert: 07.05.2015, 11:40
Wohnort: Sankt Augustin
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hilfe ....Roller bleibt nicht stehen

Beitragvon Schrauberfile » 07.06.2018, 11:49

Hallo Petra,

ich schließe mich der Vermutung von Frank an.

Ich hatte dieses Phänomen auch mal bei meinem kleinen. Da fuhr ich an eine Kreuzung und konnte ihn nur mit der Bremse am weiter Fahren hindern.

Hab dann mal den Variokasten geöffnet und die komplette Wandlereinheit (Wandler plus Kupplung) ausgebaut und komplett gereinigt.

Es könnte neben der Kupplung wohlmöglich auch ein hackender Wandler sein. Da müßtest du mal schauen wie leicht sich dieser im eingebauten Zustand öffnen (vordere Wandlerscheibe wo der Riemen drin sitzt zu dir ziehen) und verdrehen läßt. Vielleicht braucht der mal wieder eine Reinigung und etwas neues Fett.

Die Funktionweise und auch Wartung/Reparatur wird ja im Wartungshandbuch vom Meister ZIP wunderbar erläutert.

Genauso gut könnte es aber auch eine stark verdreckte Kupplung sein, in welcher der Kupplungsabrieb zum blockieren neigt, oder gar eine gebrochene Kupplungsfeder.

Also alles mal zerlegen und reinigen. Dazu wären Bremsenreiniger/Wandlerfett und. Druckluft von Vorteil. Ganz nebenbei kannst du dann auch mal schauen ob die Vario nicht auch einer Reinigung bedarf und ob die Variorollen ggf. schon Verschleißspuren (Abplattungen) aufweisen und natürlich den Riemen nicht vergessen auf Schäden bzw. Verschleiß zu prüfen. Wenn der aufs Verschleißmass (Breite) angelangt ist, dann ist dies zwangsweise auch mit einem Leistungsverlust (Hochstgeschwindigkeit) verbunden und wer will das schon.

Ersatzteile kannst du beim Meister ZIP bekommen, genauso bei Racing Planet im Netz (wo ich auch vieles bestelle was nicht unbedingt original sein muß) oder eben anderen Anbietern.

Viel Spaß beim Schrauben.


Grüße Helmut
Kymco Agility City 16+ 125, Dr. Pulley Sportvario mit 13g Pulley´s, Windschild Puig City-Touring smog, Naraku 160ccm Umbau, Verbrauch Ø 3,82 l auf 13.115 km

Petra
Crashtest-Dummy
Beiträge: 8
Registriert: 07.06.2018, 04:26
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hilfe ....Roller bleibt nicht stehen

Beitragvon Petra » 07.06.2018, 12:19

vielen Dank Helmut, sobald mein neues "Bilderbuch" da ist werd ich gleich mal loslegen. :)

Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 9545
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hilfe ....Roller bleibt nicht stehen

Beitragvon Daxthomas » 07.06.2018, 12:21

Ja, erstmal zerpflücken und gucke. Dann bestellen.
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"



Bild

Petra
Crashtest-Dummy
Beiträge: 8
Registriert: 07.06.2018, 04:26
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hilfe ....Roller bleibt nicht stehen

Beitragvon Petra » 09.06.2018, 23:46

So jetzt ist er stehen geblieben.......aber ungewollt auf der Autobahn.... :evil: :evil:

Rick
Testfahrer de luxe
Beiträge: 285
Registriert: 23.04.2017, 06:46
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hilfe ....Roller bleibt nicht stehen

Beitragvon Rick » 10.06.2018, 05:49

Oh Schiet!

Moin Petra, ich hoffe Du hast Deinen Roller nicht teuer abschleppen lassen müssen. Wobei in der "Geisterstunde" selten private Hilfe organisierbar ist, doof das!

Hast Du ihn inzwischen tuhuus? So oder so, Petra, wünsche ich Dir einen in der Sache erfolgreichen und insgesamt möglichst guten Sonntag.

Grüße
Rick
Zuletzt geändert von Rick am 22.06.2018, 05:51, insgesamt 1-mal geändert.
Bombing for peace is like fucking for virginity!

Petra
Crashtest-Dummy
Beiträge: 8
Registriert: 07.06.2018, 04:26
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hilfe ....Roller bleibt nicht stehen

Beitragvon Petra » 10.06.2018, 10:16

Danke Rick, hab ihn Zuhause, Freunde konnten mich samt dem Roller von der Autobahn holen....ja muss jetzt Mal Stück für Stück schauen was los ist sobald das das Werkstatthandbuch da ist.
Werde mich bestimmt melden

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 13891
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 269 Mal
Danksagung erhalten: 465 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hilfe ....Roller bleibt nicht stehen

Beitragvon MeisterZIP » 11.06.2018, 06:28

Ich tippe da entweder auf eine lockere Haltemutter der Glocke , oder auf eine gebrochene Feder der Beläge .

Öl ist aber drin , oder ?

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Petra
Crashtest-Dummy
Beiträge: 8
Registriert: 07.06.2018, 04:26
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hilfe ....Roller bleibt nicht stehen

Beitragvon Petra » 11.06.2018, 17:42

Öl war bei letzter Kontrolle im März drin eigentlich......ich werde berichten was raus kommt sobald ich Zeit dazu habe :roll: , danke für die Tips


Zurück zu „Grand Dink 250“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast