Variomatik revidieren

Kymcos Flaggschiff hat hier seinen Platz . Komm rein !
Antworten
Benutzeravatar
Batmobil
Testfahrer
Beiträge: 56
Registriert: 30.08.2017, 09:45
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Variomatik revidieren

Beitrag von Batmobil »

Guten Morgen Freunde,

da die Saison für mich beendet ist, dachte ich mir, zerleg´ doch mal die Variomatik :shock: :D
Geplant ist die Erneuerung des Riemens und der Gleitrollen/Gleitstücke. Beides habe ich schon in meiner Werkstatt.
Während des Zerlegens fiel mir auf, das die große Zentralmutter der Kupplung nicht ordnungsgemäß angezogen war, und dadurch die
Belag-Trägerplatte Gelegenheit hatte, sich zu bewegen und entsprechend Abnutzung auf der Rohrhülse, bzw. dem Feingewinde vorhanden ist.
Hier werde ich Auftragsschweißen müssen, und das Gewinde etwas nachfeilen, denn eine Schneidkluppe in dieser Dimension habe ich leider nicht :evil:
Auch an der Trägerplatte werde ich etwas schweißen müssen.
Die Variator-Trägerscheibe und die Außen-Riemenscheibe auf dem Kurbelwellenstumpf sind auf der schiefen Ebene nicht plan( siehe Pfeil auf dem Foto ) :shock:
Ob sich der Riemen hier so eingearbeitet hat, das ca. einen Zentimeter von außen, fühlbar eine Vertiefung verläuft, und dann erst die Steigung wieder kontinuierlich beginnt ?
IMG_20201109_191322 (Medium).jpg
IMG_20201109_191322 (Medium).jpg (58.67 KiB) 537 mal betrachtet
IMG_20201106_185618 (Medium).jpg
IMG_20201106_185618 (Medium).jpg (177.61 KiB) 537 mal betrachtet
IMG_20201106_184958 (Medium).jpg
IMG_20201106_184958 (Medium).jpg (64.65 KiB) 537 mal betrachtet
IMG_20201106_184049 (Medium).jpg
IMG_20201106_184049 (Medium).jpg (84.01 KiB) 537 mal betrachtet
IMG_20201105_180134 (Medium).jpg
IMG_20201105_180134 (Medium).jpg (118.62 KiB) 537 mal betrachtet
Falls ich die beiden ersetzen muss, wird das schon recht kostspielig :roll:
Mal schauen, was evtl. noch außerhalb der Toleranzen ist, und erneuert werden muss.....
Kupplungsbeläge müssen wohl auch neu. Sie sehen schon recht zerfleddert aus :oops:
Ob ich dann wohl auch neue Federn einsetzte ?? Malossi, oder ähnliches ?? NEIN ! Ich werde wohl bei den Originalen bleiben.
Kostenpunkt: 1,63€ für eine Verpackungseinheit (= 5 Stck. ?), gegenüber 24,36€ für die Malossi Federn :evil:

Anhand der gereinigten Kupplungsträgerplatte sieht man sehr schön, wie das Ganze durch die gelöste Zentralmutter gearbeitet hat :roll:
IMG_20201111_142214 (Medium).jpg
IMG_20201111_142214 (Medium).jpg (111.11 KiB) 503 mal betrachtet
Vielleicht könnte mir der "Meister" sagen, ob der weitere Einsatz der etwas eingelaufenen, vorderen Riemenscheiben unbedenklich ist ??? :roll:

Ich halte euch auf dem Laufenden, denn sonst passiert hier im Forum ja augenblicklich wenig :mrgreen:
Benutzeravatar
Scotty
Testfahrer de luxe
Beiträge: 339
Registriert: 28.05.2012, 14:09
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Variomatik revidieren

Beitrag von Scotty »

Hallo Batmobil,
das mit den vorderen Varioscheiben hatte ich auch,
stellte ich bei 25000Km fest, denke ist durch gleichmässiges
fahren um die 120km gekommen( Langstrecke). Ich habe die Scheiben
dann ausgetauscht,weil auch die Drehzahl in diesem Bereich höher geworden war.
Gruß Scotty.
Benutzeravatar
Batmobil
Testfahrer
Beiträge: 56
Registriert: 30.08.2017, 09:45
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Variomatik revidieren

Beitrag von Batmobil »

Moin Scotty,

vielen Dank für die Info :wink:

Dann muss ich wohl auch in den sauren Apfel beißen, und die Biester erneuern :twisted:
Hätte ich doch bloß meine Kawa mit Kardan-Antrieb behalten...........
Das muss wohl bei dem Vorbesitzer passiert sein, der ist regelmäßig von Delmenhorst in den Harz zur Arbeit gefahren.
Mein Tempo ist eher zwischen 70 und 90 :shock:

Gruß, Bernd
Benutzeravatar
Batmobil
Testfahrer
Beiträge: 56
Registriert: 30.08.2017, 09:45
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Variomatik revidieren

Beitrag von Batmobil »

Servus Kollegen,

da der Winter langsam zu Ende geht, und ich schon theoretisch seit 4 Wochen rollern könnte, melde ich mich zurück, da ich begonne habe, die Fuhre wieder zusammen zu setzen :lol:

Es ist noch ein laaanger Weg bis dahin :shock:

Begonnen habe ich heute, zögernd, mit der Variomatik.
Zögernd deshalb, weil ich nicht weiß, welche Komponenten ich fetten darf, und womit :roll:
Ich habe mich nun für folgendes entschlossen, und auch so umgesetzt:

Variogewichte und Gleitstücke ohne Schmierung! Die Gleitstücke mussten noch intensiv bearbeitet werden, da sie klemmten! Mit 2/10teln runterfeilen war da nichts zu machen! Hier musste der Dremel ran.....

Die Lagerung der Kupplungsbeläge habe ich mit Schmierstoff für die Scheibenbremse leicht gefettet. Die Gummianschläge der Beläge habe ich übrigens auf die Stümmelchen des Kupplungsträgers gesteckt. Irgendwie machte das für mich mehr Sinn, als der vorherige Ist-Zustand. Da waren die kleinen Gummis nämlich einfach in die Aussparungen der Beläge geklemmt (Sieht man auf den Foto´s).

Der Verdrehmechanismus der Riemenscheiben wurde mit Molykote Hochleistungsfett angereichert.

Unter die Halteteller der Feder habe ich ein wenig Kupferpaste appliziert.

Die M40 Mutter war hier im Forum mit einem Anzugsmoment von 80Nm angegeben. Bei diesem Wert kann ich den Kupplungsträger aber immer noch ca. 2 mm nach unten bewegen, bis er auf dem Bund des Riemenscheibenstumpfes aufliegt. Da ich nicht einschätzen kann, welcher Zustand der richtige ist, habe ich die Mutter in dieser Position mit Schraubensicherung verklebt.
Woll´n mal hoffen, das es so läuft :D

Mehr mache ich wohl heute nicht, ist ja schließlich Feiertag :mrgreen:

Das nächste Projekt wird wohl die Vorderradgabel werden. Dafür erstelle ich einen extra Beitrag :!:

Ciao :P
IMG_20210405_161054.jpg
IMG_20210405_161054.jpg (132.2 KiB) 316 mal betrachtet
IMG_20210405_154328.jpg
IMG_20210405_154328.jpg (212.11 KiB) 316 mal betrachtet
IMG_20210405_151726.jpg
IMG_20210405_151726.jpg (244.85 KiB) 316 mal betrachtet
IMG_20210405_151424.jpg
IMG_20210405_151424.jpg (227.75 KiB) 316 mal betrachtet
IMG_20210405_151354.jpg
IMG_20210405_151354.jpg (190.93 KiB) 316 mal betrachtet
IMG_20210405_151312.jpg
IMG_20210405_151312.jpg (326.8 KiB) 316 mal betrachtet
IMG_20210405_150540.jpg
IMG_20210405_150540.jpg (334.36 KiB) 316 mal betrachtet
IMG_20210405_144236.jpg
IMG_20210405_144236.jpg (171.98 KiB) 316 mal betrachtet
IMG_20210405_144222.jpg
IMG_20210405_144222.jpg (235.51 KiB) 316 mal betrachtet
Kleines Update:

Ich weiß beim besten Willen nicht, wie ich den Riemen, bzw. die vorderen Riemenscheiben drauf bekommen soll :shock: :twisted:
IMG_20210405_174103.jpg
IMG_20210405_174103.jpg (286.93 KiB) 312 mal betrachtet
Benutzeravatar
OpaDidi
Testfahrer de luxe
Beiträge: 499
Registriert: 12.05.2010, 09:57
Wohnort: 47178 Duisburg-Walsum
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Variomatik revidieren

Beitrag von OpaDidi »

Hallo
Du must die hintere Riemenscheibe gegen die Feder auseinander drücken,so das der Riemen weiter nach innen rutscht,somit liegt der Riemen auf der vorderen Riemenscheibe weiter oben,hastdann genug Platz um die vordere Varioscheibe anzuschrauben,beim festdrehen darauf achten den Riemen nicht einzuklemmen.Viel Spaß beim Schrauben.
Es grüßt Opadidi /Dieter/
der jetzt nicht mehr Downtown 300i fährt,sondern einen Malaguti Madison 3 250 ie
Benutzeravatar
Batmobil
Testfahrer
Beiträge: 56
Registriert: 30.08.2017, 09:45
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Variomatik revidieren

Beitrag von Batmobil »

Danke für den Tipp OpaDidi :mrgreen:

Ich denke nur, es wird nicht so ohne weiteres funktionieren.
Wie Du schon geschrieben hast, muss ich gegen die Feder arbeiten, und zwar in einer Drehbewegung, dann festhalten, und gleichzeitig mit den Füßen die vordere Riemenscheibe aufsetzen und mit der Zunge die Schraube ansetzen und festziehen :shock: :lol:

Irgendwie bekomme ich das schon hin :roll:
Benutzeravatar
mopedfreak
Kymco-King
Beiträge: 6447
Registriert: 29.02.2008, 18:27
Wohnort: Rabenau bei Dresden
Hat sich bedankt: 169 Mal
Danksagung erhalten: 271 Mal
Kontaktdaten:

Re: Variomatik revidieren

Beitrag von mopedfreak »

Hi,

"einfach" Riemen in der mitte zusammen drücken, dann zieht es den hinten rein. Etwas Silikonspray hilft dabei.

Bei der Montage der Kupplung hast Du die 80Nm.evtl. nur gegen die Federkraft und die Reibung der Mutter erreicht. De facto wäre die Kupplung nicht fest.

Viele Grüße, Alex
Bild-GT200i
Bild-NC750X
Bild-Sat400
Jäger
Profi
Beiträge: 644
Registriert: 13.11.2015, 17:43
Hat sich bedankt: 216 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal
Kontaktdaten:

Re: Variomatik revidieren

Beitrag von Jäger »

Batmobil hat geschrieben: 06.04.2021, 12:29 Danke für den Tipp OpaDidi :mrgreen:

Ich denke nur, es wird nicht so ohne weiteres funktionieren.
Wie Du schon geschrieben hast, muss ich gegen die Feder arbeiten, und zwar in einer Drehbewegung, dann festhalten, und gleichzeitig mit den Füßen die vordere Riemenscheibe aufsetzen und mit der Zunge die Schraube ansetzen und festziehen :shock: :lol:

Irgendwie bekomme ich das schon hin :roll:


Hallo Batmo,

wenn das kräftemäßig freihändig so ein Gewürge ist,

weshalb baust du dir nicht eine Vorrichtung (was du ja auf einem der Fotos ansatzweise schon zeigst) um die Kupplung zusammendrücken zu können?

Halt so bauen, daß du das Unterteil der Vorrichtung in den Schraubstock spannen oder mit (min.) 2 Schrauben (8/10 mm Durchmesser oder größer) an der Werkbank festlegen kannst.

Gruß!
Benutzeravatar
Batmobil
Testfahrer
Beiträge: 56
Registriert: 30.08.2017, 09:45
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Variomatik revidieren

Beitrag von Batmobil »

Hallo Jäger,

vielen Dank für Deinen Beitrag :wink:

So etwas ähnliches habe ich vor zu bauen.
Nun musste es erstmal so gehen, UND.................,
ich hab´s geschafft :mrgreen:

Ich muss allerdings alles nochmal zerlegen, da die große Zentralmutter tatsächlich nicht auf dem Bund aufsitzt :oops:

Die angegebenen 80Nm beziehen sich natürlich auf das Drehmoment, ohne das die Druckfeder noch dagegen arbeitet :roll:

Never ending story :P
IMG_20210406_183413.jpg
IMG_20210406_183413.jpg (261 KiB) 171 mal betrachtet
IMG_20210406_182549.jpg
IMG_20210406_182549.jpg (269.38 KiB) 171 mal betrachtet
IMG_20210406_181447.jpg
IMG_20210406_181447.jpg (265.63 KiB) 171 mal betrachtet
IMG_20210405_174103.jpg
IMG_20210405_174103.jpg (286.93 KiB) 171 mal betrachtet
Benutzeravatar
Batmobil
Testfahrer
Beiträge: 56
Registriert: 30.08.2017, 09:45
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Variomatik revidieren

Beitrag von Batmobil »

Hat jemand hier im Verein eine Idee, wie leicht die Käseecken, äähh, Gleitstücke gleiten sollen :roll: ?

Leicht, oder leicht-leicht, oder etwas strammer, oder mit richtig viel Spiel ??????????????

Sie passten auf jeden Fall überhaupt nicht, und mussten mit dem Dremel angepasst werden !

Inwieweit es den Pulley´s fliehkraftbedingt möglich ist, die Gleitstücke zu bewegen, weiß ich nicht :shock:

Ansonsten ausprobieren, und ggf. wieder zerlegen und nacharbeiten............
Benutzeravatar
Scotty
Testfahrer de luxe
Beiträge: 339
Registriert: 28.05.2012, 14:09
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Variomatik revidieren

Beitrag von Scotty »

Hallo Batmobil,
die Käseecken müssen leicht arbeiten
sonst arbeitet der Variator nicht sauber.
Gruß Scotty.
Benutzeravatar
Batmobil
Testfahrer
Beiträge: 56
Registriert: 30.08.2017, 09:45
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Variomatik revidieren

Beitrag von Batmobil »

Dank Dir Scotty :D

Dann beam ich alles noch mal weg, und arbeite nach :mrgreen:
Antworten

Zurück zu „Myroad 700i“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast