Standgas problem, Lima 250 / 300 kompatibel?

Kymcos 250er Tourer stehen hier . Komm rein !
Antworten
Benutzeravatar
racca
Testfahrer
Beiträge: 46
Registriert: 12.09.2014, 17:12
Wohnort: göttingen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Standgas problem, Lima 250 / 300 kompatibel?

Beitrag von racca » 15.03.2019, 15:08

Liebe Gemeinde,
Sind die Statoren 250 u 300 nicht kompatibel?
Habe eine Lichtmaschine 250 ccm bei Amazon für 24€ gefunden und mein Motor ist eh grad offen.
Habe einen 300, 44 000 km mit neuen Zylinder
Hatte standdgass Probleme, einsoritzdüse u zündspulle neu, den Stator hatte ich vor 2 Jahren, 8000 km, neu gemacht.. Das pic up ist Ohm mäßig I o (100) den impuls habe ich leider nicht gemessen, sollten max 10,4 V!! Wechselspannung!! sein.
Eigentlich müsste er wieder laufen, die alte zündspulle hatte mit neuen Stecker 24 Kilo Ohm .
Jetzt liege ich bei 10,1 mit Stecker und einer Neuen .
Meine Werkstatt tippte allerdings auf pic up, keine Ahnung warum die die zündspulle nicht gemessen haben.
Ich möchte nicht auf Verdacht eine 160€ teure Lima einbauen.
Lg klaus
Zuletzt geändert von racca am 03.05.2019, 05:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14519
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 369 Mal
Danksagung erhalten: 646 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lima 250 / 300 kompatibel?

Beitrag von MeisterZIP » 18.03.2019, 08:22

Wissen tut man es erst , wenn beide Limas nebeneinander liegen . Ich tippe mal drauf , dass es passt .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Benutzeravatar
racca
Testfahrer
Beiträge: 46
Registriert: 12.09.2014, 17:12
Wohnort: göttingen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lima 250 / 300 kompatibel?

Beitrag von racca » 20.03.2019, 22:15

Liebe Gemeinde,
Der Stator hat den gleichen Durchmesser, ist aber dünner, außerdem passt der pic up Stecker nicht.
Die Gleichrichter passen von 250-500, die Spulen der Statoren sind unterschiedlich stark, macht Sinn.
Überlegte nur den pic up zu verwenden was sich nun erübrigt.
Der Stator ist von 2 xtreme und macht einen guten Eindruck
Bei dem Preis kann ich ihn für 69€ ins Netz stellen.
Ich habe auch mein altes pic up wiedergefunden, habe aber erstmal alles zusammengebaut und werde morgen sehen wie die Kiste läuft.
Wenn er läuft is er verkauft u ich hole mir einen größeren
Lg klaus

Benutzeravatar
racca
Testfahrer
Beiträge: 46
Registriert: 12.09.2014, 17:12
Wohnort: göttingen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lima 250 / 300 kompatibel?

Beitrag von racca » 21.03.2019, 18:08

Liebe Gemeinde

Er läuft wieder, 1 mm Fußdichtung, 12 bar, im standdgass geht er aus.
Habe 1,4 Volt impuls am pic up.
Was zu wenig.
Das pic up ist 3 Jahre 8000km alt.
Ich glaube eher das der Magnet auf Rotor nicht mehr stark genug?
Kommt so etwas vor?
Der hat 45 000 gelaufen.
Kenne mich nicht so aus mit der Materie.
Evtl hatte das ja schon mal jemand?

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14519
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 369 Mal
Danksagung erhalten: 646 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lima 250 / 300 kompatibel?

Beitrag von MeisterZIP » 22.03.2019, 07:50

Die Magneten sind in Funktion oder defekt , etwas dazwischen gibt es ( eigentlich ) nicht . Man kann das auch einfach mit einem Schraubendreher prüfen , der man innen am Rotor entlangzieht . er muss an jedem Magnetsegment mit der gleichen Kraft hängen bleiben .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Benutzeravatar
racca
Testfahrer
Beiträge: 46
Registriert: 12.09.2014, 17:12
Wohnort: göttingen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lima 250 / 300 kompatibel?

Beitrag von racca » 22.03.2019, 10:47

Baue heut den Deckel wieder ab.
Habe den alten u neuen pic up.
Werde die Lima u pic up ausbauen. Und die 2 pic up messen
Werde beide montieren und V messen.
Also den neuen 250 und den vor 3 Jahren gewechselten.
Habe im Netz einen teilehandler mit 300 down town, Stator, Rotor auf Ritzel, 20 000 km, nach seinen parieren passt das hat er mir geschrieben.
Da muß ich meinen Werkstattleiter nochmal nerven.

Benutzeravatar
racca
Testfahrer
Beiträge: 46
Registriert: 12.09.2014, 17:12
Wohnort: göttingen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lima 250 / 300 kompatibel?

Beitrag von racca » 22.03.2019, 18:06

Liebe Gemeinde,
Der neue 250 pu hat 2 V, mein altes pc hat 4V,
Das alte habe ich jetzt verbaut.
Leider hat die Dichtung das an u ab gebaue nicht überstanden.
So weiß ich erst Di - Mi ob ich Erfolg hatte.
Mfg klaus
Zuletzt geändert von racca am 16.04.2019, 21:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
racca
Testfahrer
Beiträge: 46
Registriert: 12.09.2014, 17:12
Wohnort: göttingen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lima 250 / 300 kompatibel?

Beitrag von racca » 24.03.2019, 19:24

Mäßigen Erfolg,

Fuss u Deckel Dichtung ok.
Er fährt wie neu, absolute gasannahme!
Aber
Fehler 7+5
Hatte beim pu testen wohl nen kurzen mit der motormasse, Masse Kabel
Da hat es die Luft u drossekklappen Sensoren wohl zerstört
Jetzt kann ich auch kein Fehler Speicher mehr löschen, manuell.
Habe im Netz n Down Town einspritzeinheit gefunden, geprüft für unter 100, die müsste eigentlich passen.

Und der 400 für 2500, 30 000 km, ist auch verkauft.
Auf den ich gespart hatte.
Zuletzt geändert von racca am 16.04.2019, 21:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
racca
Testfahrer
Beiträge: 46
Registriert: 12.09.2014, 17:12
Wohnort: göttingen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lima 250 / 300 kompatibel?

Beitrag von racca » 27.03.2019, 16:58

Heute Fehler löschen lassen.
Danach
Keine neue Anzeige.

Und der Roller geht nur noch am jeder 3 Ampel aus. Fasst stabil.
Habe einen Rotor mit 12 000 aus Italien bestellt.
Zuletzt geändert von racca am 16.04.2019, 21:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
racca
Testfahrer
Beiträge: 46
Registriert: 12.09.2014, 17:12
Wohnort: göttingen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lima 250 / 300 kompatibel?

Beitrag von racca » 07.04.2019, 14:38

Neuen Stator u geb Rotor verbaut.
Kurzzeitig 11 normal -8 V Signalstärke. Pic up.
Motor springt nicht an.
Zündspulle bekommt keine Masse, 12,5 V liegen an.
Wird ja wohl auch über Masse geschaltet.
Hat mir wohl die Steuerung zerlegt, das starke Signal.
Mal sehen wo ich eine herbekomme bzw was Werkstatt sagt.
Grad bei ebay ne ECU geschossen
Mal sehen........

Benutzeravatar
racca
Testfahrer
Beiträge: 46
Registriert: 12.09.2014, 17:12
Wohnort: göttingen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lima 250 / 300 kompatibel?

Beitrag von racca » 10.04.2019, 07:59

Habe gestern den Widerstand der zündspullen Leitung, pic up Leitungen und motormasse gemessen alles okay.
Natürlich alle Sicherungen.
Er will ja auch anspringen. Zündung, benzinpumpe alles da. Nur kein funke. ( und keine Fehlermeldung)
Warte auf die neue Steuerung .

Habe 5 kopfdichtungen die letzten 3 Jahre verbaut
Beim letzten mal habe ich Nw 180" falsch gesetzt!
Trotzdem gelaufen.
Schlecht angesprungen, was nie der Fall war, mir hätte zu denken geben müssen!
Als er jetzt nicht mehr ansprang hatte ich so eine Ahnung, nahm Deckel ab und tatsächlich
Die reguläre Fuß Dichtung ist mit ht dirko,
Die 20 km alte Kopf Dichtung mit hyloma eingesetzt.
War natürlich eine op am offenen Herz.
Kompression 12,5 bar und endlich wieder eine ruhige geräuschkullisse
Ist wohl alles heile geblieben.

Meine Hoffnung Erklärung
Das neue kraftvolle pu Signal ist also eigentlich zur falschen Zeit in die Steuerung......
Zuletzt geändert von racca am 29.04.2019, 09:51, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14519
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 369 Mal
Danksagung erhalten: 646 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lima 250 / 300 kompatibel?

Beitrag von MeisterZIP » 10.04.2019, 08:09

Selbst wenn das Signal des Pickup am falschen Zeitpunkt gekommen wäre , hättest du trotzdem einen Zündfunken , aber halt zur faschen Zeit ( und dann auch noch die Ventile krumm ) - vorausgesetzt , dass Steuerzeiten selber nicht stimmen ( mit Ausnahme von den u.a. Positionen ) -

Übrigens kann man die Nockenwelle nicht um 180° falsch herum einbauen . Das Einzige , was dabei passieren würde , wäre ein erhöhter Einbauaufwand , weil in diesem Fall die Ventile im Überschneidungs-OT stehen würden . Ich habe bei solchen "falschen" Einbauten allerdings schon erlebt , dass Kipphebelblöcke oder Nockenwellenhalterungen verkantet und gebrochen sind .

Der Sensor für den ZZP steht sowohl bei 0° als auch bei 180° "Versatz" immer auf OT und damit der Kolben auch .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Benutzeravatar
racca
Testfahrer
Beiträge: 46
Registriert: 12.09.2014, 17:12
Wohnort: göttingen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lima 250 / 300 kompatibel?

Beitrag von racca » 10.04.2019, 08:26

Ja okay habe den falschen ot angenommen.
Aber beim einstellen der Nw habe ich Lager
Nockenwellen Halterung kipphebel " geprüft " machte einen tadellosen Eindruck.
Und wie gesagt er hört sich unauffällig er an, als vorher
Und Kompression ist ja auch da .

Benutzeravatar
racca
Testfahrer
Beiträge: 46
Registriert: 12.09.2014, 17:12
Wohnort: göttingen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lima 250 / 300 kompatibel?

Beitrag von racca » 16.04.2019, 21:26

Meiner Meinung nach hab ich mir die cdi / afi zerschossen mit einem zu starken pu Signal.
Die Konfiguration billig stator u neuwertiger Rotor war falsch.
Baue jetzt alten Stator zurück ( wieder ein) und wenn es dann ein 6-8V Signal gibt werde ich mal die afi aus Neapel, wenn sie den irgendwann kommt einbauen.
Mit den falschen steuerzeiten bin ich nur 2 mal 14 km gefahren.
Daumen drücken

Benutzeravatar
racca
Testfahrer
Beiträge: 46
Registriert: 12.09.2014, 17:12
Wohnort: göttingen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lima 250 / 300 kompatibel?

Beitrag von racca » 29.04.2019, 09:40

Jupo, er läuft wieder.
Absolut super!
Öffne jetzt die alte cdi und schau mir das Teil, was laut meiner Werkstatt niemand prüfen kann, genau an..
Der Leerlauf ist immer noch nicht stabil.
Aber merklich besser
Geht 1 mal aus bei Tour über 60 km
Werde pu nochmal kalt / warm messen .
Bin aber gedanklich jetzt eher am nebenluft v

Benutzeravatar
racca
Testfahrer
Beiträge: 46
Registriert: 12.09.2014, 17:12
Wohnort: göttingen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Standgas problem, Lima 250 / 300 kompatibel?

Beitrag von racca » 03.05.2019, 05:19

PNP Transistor ist wohl hin. Das 4 eckige Teil links oben.
Empfindliche Dinger bei Überlastung.
Nicht viel drin in der Steuerung.
Evtl lötet mir das ein befreundeter Elektroniker
2019050306053300.jpg
2019050306053300.jpg (72.54 KiB) 58 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Xciting 250 / i / 300 i“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast