Oldy-Witze

Der Name ist Programm . Alles , was NICHTS mit euren Rollern zu tun hat , kommt hier rein . Viel Spaß !
Benutzeravatar
raptorsl
Profi
Beiträge: 3003
Registriert: 26.04.2014, 21:27
Wohnort: Troisdorf
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal
Kontaktdaten:

Re: Oldy-Witze

Beitrag von raptorsl »

Thoooommaaaassss :shock: :shock: :cry: :cry: :D
IMG-20210304-WA0019.jpg
IMG-20210304-WA0019.jpg (46.61 KiB) 970 mal betrachtet
Gruß Simon
____________________________________
Bunt ist das Dasein und granatenstark

G-Dink 50 2T 03/2014 bis 10/2017 R.I.P Buddy :cry:
Honda CBF 1000 -> The Black Bitch! Bye Bye Baby :cry:
Honda PS125i -> The Daily Bitch :D
Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 10364
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 422 Mal
Kontaktdaten:

Re: Oldy-Witze

Beitrag von Daxthomas »

Üüüüüüübelst :D :D :D :D :D :D :D :mrgreen: :mrgreen:
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"

Bild
Benutzeravatar
raptorsl
Profi
Beiträge: 3003
Registriert: 26.04.2014, 21:27
Wohnort: Troisdorf
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal
Kontaktdaten:

Re: Oldy-Witze

Beitrag von raptorsl »

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Na Hauptsache Du stehst wieder :D
Gruß Simon
____________________________________
Bunt ist das Dasein und granatenstark

G-Dink 50 2T 03/2014 bis 10/2017 R.I.P Buddy :cry:
Honda CBF 1000 -> The Black Bitch! Bye Bye Baby :cry:
Honda PS125i -> The Daily Bitch :D
Rick
Profi
Beiträge: 1533
Registriert: 23.04.2017, 07:46
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal
Kontaktdaten:

Re: Oldy-Witze

Beitrag von Rick »

Die Verfilmung des Internets
scheiterte daran, daß man
nicht genug Katzen fand.
Im Straßenverkehr kannst Du nie so blöd denken wie andere handeln.
----------------------------------------------------------
(Herkunft des Namens? Ursprung des Akzents? Grund der Hautfarbe?)
Entweder ist es egal oder es ist Diskriminierung!
Rodeo
Testfahrer
Beiträge: 37
Registriert: 02.10.2016, 08:08
Wohnort: daheim
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Oldy-Witze

Beitrag von Rodeo »

bevor isch misch uffreesch, isses märr liewer egal!
Stoppt Tierversuche, nehmt Kinderschänder!
Benutzeravatar
gevatterobelix
Profi
Beiträge: 2963
Registriert: 20.08.2008, 15:26
Wohnort: Radeburg in Sachsen
Hat sich bedankt: 254 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Kontaktdaten:

Re: Oldy-Witze

Beitrag von gevatterobelix »

Da wird der Topf aber bald überlaufen, wenn der nicht abschöpft!

Gruß von Gevatter Obelix
Afrika hat Glück: Niemand fordert, dass es bunter werden muss.
Benutzeravatar
T-Rex
Testfahrer de luxe
Beiträge: 461
Registriert: 05.04.2009, 15:03
Wohnort: 53123 Bonn (Legoland)
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Re: Oldy-Witze

Beitrag von T-Rex »

Ist schon etwas viel älter, aber das erfreut bestimmt den @Daxthomas:

Bill Gates In Heaven

Bill Gates died and, much to everyone's surprise, went to Heaven. When he got
there, he had to wait in the reception area.

Heaven's reception area was the size of Massachusetts. There
were literally millions of people milling about, living in tents
with nothing to do all day. Food and water were being distributed
from the backs of trucks, while staffers with clipboards slowly
worked their way through the crowd. Booze and drugs were being passed around.
Fights were commonplace. Sanitation conditions were appalling. All in all,
the scene looked like Woodstock gone metastatic.

Bill lived in a tent for three weeks until, finally, one of the
staffers approached him. The staffer was a young man in his late
teens, face scarred with acne. He was wearing a blue T-shirt with the words
TEAM PETER emblazoned on it in large yellow lettering.

"Hello," said the staffer in a bored voice that could have been
the voice of any clerk in any overgrown bureaucracy. "My name is Gabriel and
I'll be your induction coordinator." Bill started to
ask a question, but Gabriel interrupted him. "No, I'm not the
Archangel Gabriel. I'm just a guy from Philadelphia named Gabriel who died in
a car wreck at the age of 17. Now give me your name, last name first, unless
you were Chinese in which case it's first name first."

"Gates, Bill." Gabriel started searching though the sheaf of
papers on his clipboard, looking for Bill's Record of Earthly
Works. "What's going on here?" asked Bill. "Why are all these
people here? Where's Saint Peter? Where are the Pearly Gates?"

Gabriel ignored the questions until he located Bill's records.
Then Gabriel looked up in surprise. "It says here that you were
the president of a large software company. Is that right?"

"Yes."

"Well then, do the math chip-head! When this Saint Peter business started, it
was an easy gig. Only a hundred or so people died every day, and Peter could
handle it all by himself, no problem. But now there are over five billion
people on earth. Jesus, when God said to 'go forth and multiply,' he didn't
say 'like rabbits!' With that large a population, ten thousand people die
every hour. Over a quarter million people a day. Do you think Peter can meet
them all personally?"

"I guess not."

"You guess right. So Peter had to franchise the operation. Now,
Peter is the CEO of Team Peter Enterprises, Inc. He just sits in
the corporate headquarters and sets policy. Franchisees like me
handle the actual inductions." Gabriel looked though his paperwork some more,
and then continued. "Your paperwork seems to be in order. And with a
background like yours, you'll be getting a plum job assignment."

"Job assignment?"

"Of course. Did you expect to spend the rest of eternity sitting
on your behind and drinking ambrosia? Heaven is a big operation.
You have to pull your weight around here!" Gabriel took out a
triplicate form, had Bill sign at the bottom, and then tore out
the middle copy and handed it to Bill.

"Take this down to induction center #23 and meet up with your
occupational orientator. His name is Abraham -Bill started to
ask a question, but Gabriel interrupted him. "No, he's not
*that* Abraham."

Bill walked down a muddy trail for ten miles until he came to
Induction Center #23. He met with Abraham after a mere six-hour wait.

"Heaven is centuries behind in building its data processing
infrastructure," explained Abraham. "As you've seen, we're still
doing everything on paper. It takes us a week just to process
new entries." "I had to wait *three* weeks," said Bill. Abraham
stared at Bill angrily, and Bill realized that he'd made a
mistake. Even in Heaven, it's best not to contradict a bureaucrat.
"Well," Bill offered, "maybe that Bosnia thing has you guys backed up."

Abraham's look of anger faded to mere annoyance. "Your job will
be to supervise Heaven's new data processing center. We're building the
largest computing facility in creation. Half a million computers connected by
a multi-segment fiber optic network, all running into a back-end server
network with a thousand CPUs on a gigabit channel. Fully fault tolerant.
Fully distributed processing. The works."

Bill could barely contain his excitement. "Wow! What a great job!
This is really Heaven!"

"We're just finishing construction, and we'll be starting operations
soon. Would you like to go see the center now?"

"You bet!"

Abraham and Bill caught the shuttle bus and went to Heaven's new data
processing center. It was a truly huge facility, a hundred times bigger than
the Astrodome. Workmen were crawling all over the place, getting the miles of
fiber optic cables properly installed. But the center was dominated by the
computers. Half a million computers, arranged neatly row-by-row, half a
million ....
....... Macintoshes
....... all running Claris software! Not a PC in sight! Not a
single byte of Microsoft code!

The thought of spending the rest of eternity using products that
he had spent his whole life working to destroy was too much for Bill. "What
about PCs???" he exclaimed. "What about Windows??? What about
Excel??? What about Word???"

"You're forgetting something," said Abraham. "What's that?" asked Bill
plaintively. "This is Heaven," explained Abraham. "We need a computer system
that's heavenly to use. If you want to build a data processing center based
on PCs running Windows, then ....

.... GO TO HELL!"
T-Rex, der EDV-Dinosaurier (retired)

Ich bin /root, ich darf das!! :twisted:

Bild Xciting 400i ABS - 03/2015
Benutzeravatar
raptorsl
Profi
Beiträge: 3003
Registriert: 26.04.2014, 21:27
Wohnort: Troisdorf
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal
Kontaktdaten:

Re: Oldy-Witze

Beitrag von raptorsl »

Unser Dax ist ein echt abenteuerlustiger "Visionär" :mrgreen: :mrgreen:
IMG-20210411-WA0000.jpg
IMG-20210411-WA0000.jpg (60.84 KiB) 467 mal betrachtet
Gruß Simon
____________________________________
Bunt ist das Dasein und granatenstark

G-Dink 50 2T 03/2014 bis 10/2017 R.I.P Buddy :cry:
Honda CBF 1000 -> The Black Bitch! Bye Bye Baby :cry:
Honda PS125i -> The Daily Bitch :D
Benutzeravatar
KDO
Profi
Beiträge: 617
Registriert: 05.03.2019, 21:26
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal
Kontaktdaten:

Re: Oldy-Witze

Beitrag von KDO »

Das ist kein Delfin, das ist ein Seepferd!
Gruß Karl
Wer später bremst, ist länger schnell.
Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 10364
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 422 Mal
Kontaktdaten:

Re: Oldy-Witze

Beitrag von Daxthomas »

Aber nun gut, wenn Tag des Witzes ist, darf man ja auch ruhig mal die Klassiker wieder ausgraben.

Der Postbote spricht einen Mann an, der gerade eine ganze Kiste leerer Alkoholflaschen wegbringt:
„Na, gestern eine rauschende Party gefeiert?“ Darauf der Mann: „Ja, ging ganz schön wild zu!“
Der Postbote: „Schade, dass ich nicht dabei war!“ Mann: „Es ist sehr gut, dass Sie nicht dabei waren!“
„Warum?“ fragt der Postbote verdutzt. Der Mann: „Wir spielten gestern ‚Wer bin ich?'“ Postbote: „Äh, ja und?“
Mann: „Die Männer waren ganz nackt und durften sich nur ein Laken über den Kopf hängen.
Die Frauen durften das Laken hochziehen und mussten an unserem besten Stück erraten, wer wir sind.
Ihr Name fiel achtmal!“


Ein Mann kommt in eine Bar und bestellt zwei Whiskys.
Der Barkeeper fragt: "Wollen Sie beide Whiskys jetzt oder einen nach dem andern?" Der Mann antwortet: "Oh, ich möchte beide jetzt.
Der eine ist für mich und der andere für diesen kleinen Kerl da." Er zieht aus seiner Tasche einen 5cm großen Mann hervor.
Der Barkeeper ist verblüfft: "Kann der überhaupt trinken?" - "Natürlich kann er trinken," antwortet der Mann.
Der Barkeeper schenkt die Whiskys aus. Der kleine Mann trinkt seinen Whisky in einem Zug. "Das ist verblüffend," sagt der Barkeeper.
"Was kann er sonst noch tun? Kann er gehen?" - "Natürlich kann er gehen," antwortet der Mann.
Er wirft eine Münze ans andere Ende des Tresens und sagt: "Harre, hol mir die Münze!"
Der kleine Mann rennt ans andere Ende des Tresens, hebt die Münze auf und bringt sie zurück. Der Barkeeper ist begeistert.
"Das ist verblüffend," sagt er. "Was kann er sonst noch tun? Kann er auch sprechen?" -
"Natürlich kann er sprechen," antwortet der Mann.
"Harre, erzähl doch mal die Geschichte,
als wir zusammen in Afrika auf der Jagd waren und du diesen Medizinmann einen Quacksalber genannt hast!"


Kommt eine Frau beim Arzt.

Geht ein Zyklop zum Augearzt.


In Amerika wurde in den 70er Jahren ein neuartiges Weltraumprojekt gestartet:
Ein Schimpanse und eine Blondine starten zu einer mehrjährigen Reise durchs Universum.
Beiden wird nur ein Umschlag mitgegeben, der sämtliche Anweisungen enthält.
Nach dem Start der Rakete öffnet der Schimpanse sein Kuvert, liest längere Zeit und fängt dann an,
geschäftig mehrere Knöpfe zu drücken, Schalter umzulegen, Regler zu verschieben und verschiedene Instrumente einzustellen.
Verwundert öffnet die Blondine darauf ihren Umschlag, nimmt einen kleinen Zettel heraus und liest:
"Affe füttern! Finger weg von den Apparaten!"


Richter: Wieso haben Sie dem armen Mann denn drei Zähne ausgeschlagen?
Der Angeklagte antwortet: Er hatte leider nicht mehr.


Der Personalchef zur Bewerberin:
„Meine Internetrecherchen in den Sozialen Netzwerken haben ergeben, dass Sie offenbar ein mannstolles,
dem Alkohol nicht abgeneigtes Luder sind.
Wenn Sie möchten, können Sie gerne schon morgen bei uns anfangen.“


Ein wütender Mann schreit seinen Nachbarn an: „Ist das etwa Ihre Katze, die in meinem Garten die ganzen Möhren ausgräbt?“
Brüllt der Nachbar zurück: „Aber selbstverständlich, denken Sie etwa, ich hätte Zeit dafür?“


Bei Gericht.
"Angeklagter, wieso haben Sie 20 mal auf ihre Schwiegermutter geschossen?"
"Mehr Patronen hatte ich nicht."


Müller einen Tag nach einem heftigen Streit zu seinem Chef:
„Wie von Ihnen empfohlen war ich gestern noch beim Psychiater.“
Der Chef verdutzt: „Ach wirklich? Und was hat er gesagt?“
„Dass er nichts machen könne. Sie müssten selbst vorbeikommen…“

Lehrling zum Meister:
"Meister, die Fenster habe ich jetzt gestrichen, die Rahmen auch?"


Ein Journalist macht eine Reportage im Seniorenheim, im Park sitzen drei Männer auf der Bank, die er Interviewt.
"Wie alt sind sie?"
"93"
"Haben sie ein Geheimnis für ihr hohes Alter?"
"Viele Spaziergänge an der frischen Luft, morgens früh aufstehen und abends früh ins Bett."

Zum zweiten Mann:
"Und wie alt sind sie?"
"98"
"Und Ihr Geheimrezept?"
"Viel Sport und gesunde Ernährung."

Zum dritten Mann:
"Und was ist ihr Gehimnis?"
"Saufen, Rauchen und rumhuren"
"Und welches hohe Alter haben sie erreicht?"
"48"


Derselbe Journalist im Altenheim zu einem Bewohner:
"Was machen sie denn morgens als Erstes?"
"Zuerst mache ich Pipi"
"Und was machen sie dann?"
"Dann mache ich einen ordentlichen Haufen"
"Und dann."
"Dann stehe ich auf."


Zwei Motorradgespannfahrer, Toni und Gerd, rasen bei einer Wüstenrallye durch den Sand.
Als sie einen Busch am Wegesrand entdecken, halten sie an, um zu pinkeln. Plötzlich schießt eine Schlange
hervor und beißt Toni in dessen bestes Stück. Kreidebleich sinkt dieser in den Sand,
Gerd holt rasch das Funkgerät und funkt den Arzt um Hilfe an.
Der Arzt fragt: "Welche Farbe hatte die Schlange?"
Gerd zu Toni: "Der Arzt fragt nach der Farbe der Schlange!"
Toni stöhnt zurück: "Schwarz mit rotem Muster."
Gerd funkt es dem Arzt durch.
Der Arzt antwortet: "Die Schlange ist sehr giftig!"
Toni fragt gepresst: "Was sagt der Arzt?"
Gerd zögernd: "Der Arzt sagt, die Schlange ist sehr giftig."
Toni verzweifelt: "Frag ihn, was wir machen können."
Gerd funkt dem Arzt die Frage, was zu tun sei.
Der Arzt: "Öffnet die Bissstelle mit dem Messer ein kleines bisschen"
Gerd gibt die Auskunft weiter und Toni, schon ganz schwach führt den sehr schmerzhaften Schnitt aus.
Er wird ganz blass und ringt um Luft. Gerd funkt wieder den Arzt an: "Was ist jetzt zu tun?"
Arzt: "Sie müssen jetzt die Bissstelle aussaugen!"
Toni röchelt: "Was sagt der Arzt?"
Gerd langsam: "Der Arzt sagt, du musst sterben."


Ein Mann hat sechs Kinder und ist sehr stolz auf seine Leistung.
Er ist so stolz, dass er anfängt seine Frau "Mutter von Sechs" zu nennen
- trotz ihrer Einwände.
Eines Abends gehen sie auf eine Party. Es wird spät, und er entscheidet,
es wird Zeit nach Hause zu gehen. Er schreit laut durch das Zimmer:
"Gehen wir heim 'Mutter von Sechs'?"
Sie, sauer ob der Taktlosigkeit ihres Mannes, schreit zurück: "Jederzeit,
'Vater von Vier'!"


Eine junge Frau hat einen Lover und schleppt ihn zum ersten Mal mit auf ihre Bude.
Ohne Umstände schlägt sie ihm vor, 69 zu machen.
Was zum Teufel ist das enn? fragt er.
Da wird ihr schlagartig klar, dass der Typ wohl nicht der Erfahrenste ist und sie ihn behutsam daran führen muss.
Also sagt sie erst mal nur:
Du legst deinen Kopf zwischen meine Beine und ich dem meinen zwischen deine eine.
Das versteht der Typ ohne Probleme, wenn er auch keinen blassen Schimmer davon hat, wo das Ganze denn hinlaufen soll.
Als sie nun gerade in Position liegen, unterläuft der Lady ein grässliches Missgeschick: Ihrem Darm entweicht ein äußerst übelriechender Wind. - Der arme Kerl fängt an zu husten und schmeißt sich röchelnd auf die andere Seite des Bettes.
Sie bittet um Entschuldigung und schlägt vor, es noch einmal zu versuchen.
Gesagt getan. Nur wie das Unglück es so will, wiederholt sich die pestilenzmäßige Katastrophe.
Der Typ läuft grün an, ihm wird völlig schwindelig, mit letzter Kraft richtet er sich auf un beginnt sich anzuziehen.
Sie fragt: Was ist los, warum willst du gehen?
Darauf er: Wenn du meinst, dass ich mir auch noch die restlichen 67 reinziehe, hast du dich aber geschnitten.


Ich sah meine Frau an dem Tag an und sagte: "Liebling, vor 36 Jahren hatten wir ein billiges Appartement, ein billiges Auto, schliefen auf dem Sofa und hatten einen 10" Schwarz-Weiß-Fernseher, aber jede Nacht habe ich mit einer 25jährigen heißen Blondine geschlafen. Jetzt haben wir ein Haus für 300.000 Euro, ein Auto für 60.000 Euro, ein extragroßes Bett und einen 50" Plasma Fernseher, aber jetzt schlafe ich mit einer 61jährigen grauharigen Frau. Es scheint mir, dass Du mit dem Lauf der Zeit nicht so mithältst."

Meine Frau, sehr verständnisvoll für mein Problem, sagte mir, ich solle rausgehen und eine heiße 25jährige Blondine suchen. Sie würde dann dafür sorgen, dass ich wieder in einem billigen Appartement leben, ein billiges Auto fahren, auf dem Sofa schlafen und einen 10" Schwarz-Weiß-Fernseher haben würde.



Ein Obdachloser sucht eine Unterkunft für die Nacht. Er kommt an die katholische Kirche und fragt den Pfarrer, ob er die Nacht dort verbringen könne. "Nein", sagt der, "geht nicht." "Ich bin auch ganz ordentlich", sagt unser Mann, "mache Ihnen nichts schmutzig und räume alles wieder auf." "Nein", bleibt der Pfarrer hart, "wir schließen die Kirche nachts ab. Es geht nicht." Der Mann zieht weiter, kommt an die evangelische Kirche und stellt dort die gleiche Frage. Aber auch hier wird er abgewieseen. Ganz verzweifelt kommt der Mann schließlich zur jüdischen Synagoge und fragt den Rabbi. Der antwortet freundlich: "Aber selbstverständlich, kein Problem, kommen Sie rein, suchen Sie sich ein Plätzchen und machen Sie es sich gemütlich. Unsere Synagoge steht allen Menschen offen. Schlafen Sie gut." Am nächsten Morgen kommt der Rabbi wieder und fragt den Mann, wie er geschlafen habe. "Prima", meint der, "Sie waren wirklich so nett zu mir. Und ich möchte mich auch noch ganz herzlich für den Teller Tortellini bedanken, den Sie mir extra noch hingestellt haben." Der Rabbi wundert sich: "Wieso? Was für Tortellini?" "Aber ja doch, der stand doch hier neben mir. Ein ganzer Teller voll." Da fällt es dem Rabbi ein: "Äh, also, hm... das waren keine Tortellini. Gestern war Mittwoch, gell? Da haben wir immer Beschneidung..."

Und jetzt noch aus der Rubrik "Alt aber bezahlt"
Drei Männer irren durch die Wüste, kurz vorm verdursten, da sehen sie ein Kloster.
Sie klopfen an die Tür und eine Nonne, die sie aber nicht reinlassen will, da Männer.
Doch sie bitten und betteln, da sie dem Tode nah wären und verdursten würden.
Die Nonne lässt sich erweichen und öffnet das Tor, führt sie zu einem Zimmer bringt ihnen Wasser und sagt,
daß sie sie bis morgen einschließen werde und sie sollten auf keinen Fall die Kiste im Zimmer öffnen.
Gesagt getan, die Männer werden eingeschlossen. Nachts werden sie wach und haben fürchterlichen Hunger.
Sie durchsuchen das Zimmer nach etwas essbarem aber nichts zu finden. Da sagt einer: "Lass uns mal in der Kiste nachschauen, vielleicht gibt es da ja was zu essen."
Die anderen beiden wollen erst nicht, aber der Hunger ist größer und sie öffnen die Kiste und finden einen unheimlich lecker aussehenden Streuselkuchen und machen sich direkt darüber her.
Satt und glücklich schlafen sie wieder ein.
Am nächsten morgen öffnet die Nonne wieder die Türe und fragt ob sie gut geschlafen haben, die Männer sagen ihr, daß sie gut geschlafen hätten,
müssten ihr aber beichten, daß sie die Kiste geöffnet und den leckeren Streuselkuchen verputzt hätten.
Die Nonne wird kreidebleich und stammelt: "Oh Gott, das war Schwester Gisela, die ist vorgestern an Pocken gestorben!"
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"

Bild
Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 10364
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 422 Mal
Kontaktdaten:

Re: Oldy-Witze

Beitrag von Daxthomas »

Ein Satz, der 3 Unwahrheiten beinhaltet:

.....Ehrlicher Pole, mit eigenem Auto sucht Arbeit...........
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"

Bild
Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 10364
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 422 Mal
Kontaktdaten:

Re: Oldy-Witze

Beitrag von Daxthomas »

Neulich auf der Galeere....

Männer,eine gute und eine schlechte Nachricht.

Zuerst die gute,es gibt für jeden einen halben Liter Rum,.

Jetzt die schlechte,der Alte will Wasserski laufen.
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"

Bild
Jäger
Profi
Beiträge: 671
Registriert: 13.11.2015, 17:43
Hat sich bedankt: 224 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

Re: Oldy-Witze

Beitrag von Jäger »

Daxthomas hat geschrieben: 05.10.2021, 11:39 Neulich auf der Galeere....

Männer,eine gute und eine schlechte Nachricht.

Zuerst die gute,es gibt für jeden einen halben Liter Rum,.

Jetzt die schlechte,der Alte will Wasserski laufen.


Noch en Galeerenwitz:

Bekanntlich gab es für die Ruderer auf diesen Kästen keinen Gang zur Toilette ... jeder mußte eben dort, wo er angekettet war ... deshalb stanken die so, wie wenn Bauer Michele de Jesus y Spiritus Sanctus Schweinegülle auf den Acker fuhr!

Jetzt stelle man sich vor, wie der "Alte" h i n t e r seinem Schnellruderer her Wasserski gefahren ist ... hahaha :mrgreen:
banane
Testfahrer
Beiträge: 80
Registriert: 20.05.2018, 20:18
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Oldy-Witze

Beitrag von banane »

... geht nur bei Rückenwind. :D
People GT 300i ABS
Antworten

Zurück zu „OFF TOPIC“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste