Baumarktroller mit Kymco Motor?

Hier steht alles über Fahrzeuge , die nicht von Kymco kommen . Komm rein !
Antworten
SuperFrank68
Testfahrer
Beiträge: 57
Registriert: 13.09.2020, 09:04
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Baumarktroller mit Kymco Motor?

Beitrag von SuperFrank68 »

Guten Morgen,
also manchmal spielt das Leben eben so.
Mir ist ein 125 Rex Imola günstig in die Hände gefallen.
Wie das so bei allen meinen Fahrzeugen so ist schau ich mir erst mal an was wurde gemacht und wie ist der Zustand.
So auch bei dem Rex Roller dieser hat einen GY6 152QMI Motor 125³ mit 7KW.
Da es ja reichlich Teile im Netz für diesen Motor gibt habe ich mal im Rahmen einer Inspektion ein Paar Teile vermessen.
Das ist wichtig weil es den Motor in unzählig verschieden Varianten gibt.
Wie komme ich darauf das gerade in diesem Fahrzeug ein Baugleicher Motor sein kann wie im Kymco?!
Tja beim messen habe ich herraus gefunden das die Bauhöhe vom Zylinderkopf 73mm ist, ja ich weiss der Kymco wird mit 75mm angegeben.
Was meint Ihr dazu?
Benutzeravatar
gevatterobelix
Profi
Beiträge: 2915
Registriert: 20.08.2008, 15:26
Wohnort: Radeburg in Sachsen
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Kontaktdaten:

Re: Baumarktroller mit Kymco Motor?

Beitrag von gevatterobelix »

Lieber SuperFrank68,

75 = 73 ??? Natürlich nicht und damit auch nicht baugleich. Deine Frage "Baumarktroller mit Kymco Motor?" hast Du doch schon selbst beantwortet:
SuperFrank68 hat geschrieben: 28.03.2021, 11:06 ... So auch bei dem Rex Roller dieser hat einen GY6 152QMI Motor 125³ mit 7KW. ...
Gruß von Gevatter Obelix
Afrika hat Glück: Niemand fordert, dass es bunter werden muss.
SuperFrank68
Testfahrer
Beiträge: 57
Registriert: 13.09.2020, 09:04
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Baumarktroller mit Kymco Motor?

Beitrag von SuperFrank68 »

Herr Hinkelstein muss mich da korrigieren, Asche auf mein Haupt Kymco hat auch 73!
:(

https://www.gy6-motor.de/01-01-G-Zylind ... ccm-157QMJ
Benutzeravatar
gevatterobelix
Profi
Beiträge: 2915
Registriert: 20.08.2008, 15:26
Wohnort: Radeburg in Sachsen
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Kontaktdaten:

Re: Baumarktroller mit Kymco Motor?

Beitrag von gevatterobelix »

Hallo SuperFrank68,

der Meister hat folgendes zu dem Thema geschrieben: https://www.zzip.de/kymco-was-ist-das/

"– nahezu alle 50er und 125er Viertakter der Marke „Chinaböller“ haben Kymco-Nachbaumotoren verbaut .
Insofern können all diese Fahrzeuge auch mit den deutlich hochwertigeren Ersatzteilen von Kymco umgerüstet werden , was deren Lebensdauer deutlich erhöht ."


Ob aber alle Teile untereinander austauschbar sind, ist bei der Vielzahl der Hersteller von "Nachbaumotoren" ungewiss.

Gruß von Gevatter Obelix
Afrika hat Glück: Niemand fordert, dass es bunter werden muss.
SuperFrank68
Testfahrer
Beiträge: 57
Registriert: 13.09.2020, 09:04
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Baumarktroller mit Kymco Motor?

Beitrag von SuperFrank68 »

Schon klar :wink:
Der sogenannte Gy6 hat seinen Reitz, zumindest für mich :D
Ich glaube auch das in China bei soviel Raubkopiereier keiner mehr weiss wer das Orignal eigentlich hergestellt wird.
Kymco hat auch mit Sicherheit seine Zulieferer wie andere Fahrzeughersteller.
Die Italiener wären froh wenn Ihre Blechdosen mit Zweitakter die KM eines vergleichbaren Kymcos erreichen würde.
Ordentliche Wartung bei einem Kymco kann schon mal dazu führen das mit dem erstem Kolben und Zylinder mehr als 60tsd km gefahren wird.
Benutzeravatar
gevatterobelix
Profi
Beiträge: 2915
Registriert: 20.08.2008, 15:26
Wohnort: Radeburg in Sachsen
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Kontaktdaten:

Re: Baumarktroller mit Kymco Motor?

Beitrag von gevatterobelix »

Hallo SuperFrank68,
SuperFrank68 hat geschrieben: 29.03.2021, 23:23 ... Ne ich habe mich für ein anderes Experiment entschieden :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: Ich habe ja in einem anderen Beitrag einen Vergleich mit einem nicht Kymco gemacht und ich werde diesem nicht Kymco einen 160ccm Zylinder und 2 Ventile mehr verpassen :lol: :lol: :lol: ...
Da wünsch ich Dir Erfolg und daß Du dann auch darüber berichtest.
Nutze auch mal die Suchfunktion, da findest Du einiges an Umbauten des luftgekühlten 125er Zweiventilers von Kymco.
Brucep hat geschrieben: 19.06.2017, 12:10 Hallo zusammen,

meine Erfahrungen nach dem Umbau sind nicht grade positiv verlaufen, ich hatte nach ca. 150 Km Einfahrphase einen leichten Kolbenfresser, Bilde füge ich bei!

Angefangen hat alles mit einem metallischem Klackern beim Gas geben im Stand und anschießendem Leistungsverlust. Der Fachmann meines Vertrauens hat sich das alles auch schwer erklären können und nach einem Austausch mit einem weiteren Fachmann hat man sich hier auf einen Materialfehler geeinigt.

Zylinder und Zylinderkopf konnten wiederverwendet werden.

Der Zylinderkit wurde zu Naraku geschickt und anstandslos umgetauscht. Auf den Kosten für den Ein/Umbau bleibt man natürlich sitzen!!

Beim erneuten Einbau kam mir aber die Fachwerkstatt preislich entgegen.

Der Neue Zylinder tut nach ca. 500 Km gute Dienste, ich war aber bisher auch sehr vorsichtig beim Einfahren und habe den Motor noch nicht voll belastet, bin bisher max. 80 km/h schnell gefahren.

Ich bin noch sehr unsicher wie es sich weiter entwickelt, weil meine Vermutung nicht gerade in Richtung Materialfehler geht. Wie auf den Bildern zu sehen ist, fehlt eine Ecke aus dem Kolben, genau der Stelle wo das Ein/Auslassventil sitzt, durchaus möglich dass speziell bei den 125 er Kymco Motoren auch zwei Fußdichtungen verbaut werden müssen, da sonst der Kolben anschlägt, nur war weder an den Ventilen noch am Zylinderkopf eine Beschädigung zu sehen. Aber was wenn hier der Kolben die schwächste Stelle war?!

Der Motor hat nach dem Umbau einen besseren Durchzug, aber es rechtfertig einfach den Aufwand nicht (nachdem was mir passiert ist natürlich).

Vielleicht kann mir noch jemand einen Tipp für die Größe der Dr. Pulleys Rollen geben, zur Zeit fahre ich 13,5 er weil ich dachte hier auf eine geringere Drehzahl beim Einfahren zu kommen, aber gefühlt ist das nicht der Fall, er dreht genauso hoch wie mit den original Rollen.

Fazit:

Ich würde diesen Umbau nicht noch einmal machen!!

Ich verstehe einfach nicht warum Kymco bei diesem Roller an der Leistung spart, der People hat fast 6 PS mehr beim gleichen Hubraum, an der EU Norm kann es ja wohl nicht liegen. Wenn mir jemand sagen könnte ob der Motor von der People in den Agility City passt würde ich eher dieses Projekt angehen.

Brucep
Gruß von Gevatter Obelix
Afrika hat Glück: Niemand fordert, dass es bunter werden muss.
Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 15861
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 683 Mal
Danksagung erhalten: 1180 Mal
Kontaktdaten:

Re: Baumarktroller mit Kymco Motor?

Beitrag von MeisterZIP »

So ist es .

Rex verbaut z.Bsp. einen Rumpfmotor , der von Kymco geklaut ist , aber der Rest kommt vom Daelim Otello . Vergaser wiederum Kymco ( Daelim Fallstrom ) . Da wird inzwischen munter gemischt .

Bei der 50ern habe ich bisher nur Kopien von Kymcos Motoren gesehen , allerdings sind manchmal die Getriebe anders , es werden dann 12'-Felgen in einen 10'-Block verbaut , manchmal ist der Block auch länger , aber die Riemen passen dann nicht von Kymcos 12'-Viertaktern , man muss dann einen Riemen vom Fever ZXII nehmen .
Inzwischen gibt es auch 4V-Köpfe für die 50er ....da muss man mal die Ventile ausbauen und wieder einbauen ....krasser Scheixx :-(

Eins haben alle gemeinsam :
Es ist billiger Dreck . Und wenn mal einer länger hält als gewöhnlich , ist das mal Serienstreuung in die andere Richtung .

Am schlimmsten sind die neueren Dinger mit elektronischen Vergasern oder gar Einspritzung .
Geht da die Lampe an , kann man die Dinger getrost anzünden , denn es gibt keine Diagnosetools und auch keine universellen Ersatzteile .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !
SuperFrank68
Testfahrer
Beiträge: 57
Registriert: 13.09.2020, 09:04
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Baumarktroller mit Kymco Motor?

Beitrag von SuperFrank68 »

@ Obelix Danke!! Ich habe mich hier schon durchs Forumm gelesen was die Umbauten auf 160ccm³ anbetrifft.

@ Meister wie ich sehe hast Du dich ja schon sehr mit der Materie auseinandergesetzt! Ich hoffe ich kann Dich mit der ein oder anderen Frage nerven :D
Es ist ein 12" Motor mit 13" Räder der Rex ist eines der lezten Modelle, Vergaser und ja bestimmt eine Kopie.
Mal sehen was für Überraschungen da noch kommen. :oops: :oops: :oops:
Benutzeravatar
Schrauberfile
Profi
Beiträge: 1064
Registriert: 07.05.2015, 12:40
Wohnort: Sankt Augustin
Hat sich bedankt: 153 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal
Kontaktdaten:

Re: Baumarktroller mit Kymco Motor?

Beitrag von Schrauberfile »

Hallo SuperFrank68,

also ich hab seiner Zeit auch meinen Agility City+ 125 mit einem 160ccm Zylinderumbau versehen, wobei es genau genommen ja nur ein 155ccm Umbau ist.

Ähnliches haben wir bei meinem Bekannten gemacht, der inzwischen aber nur noch mit dem 150ccm Umbau von Naraku unterwegs ist.

Beide Umbauten laufen bis heute tadellos und zicken auch nicht herum.

Einzig zu beachten ist bei dem Umbau allerdings der Hinweis vom Meister Zip hier unbedingt 2 Fußdichtungen zu verwenden.

Auch sollte man bei einem derartigen Umbau nicht außer Acht lassen, dass dadurch der Anlasser während der Startphase ggf. 2 bis 3 Startversuche benötigten kann, eben weil durch die sich zwangsweise ergebende erhöhte Verdichtung für den original Anlasser häufig die kraft fehlt. Abhilfe schafft hier ein Anlasser vom 200er Modell (Like/Agility/People) denn es ja im Portfolio von Kymco zu erwerben gibt.

Solche Umbauten ziehen halt häufig weitere Investitionen nach sich, denn alleine der größer Zylinder reicht dann nicht aus, eben weil das Verdichtungsverhältnis massiv erhöht wird (ca. 11,5:1 beim 155er Naraku Zylindersatz), sofern nicht auch der darauf ausgerichtete Zylinderkopf vom 200er Modell verwendet wird. Wohl nicht umsonst findet ja bei den 200er Modellen ein anderer Zylinderkopf/Anlasser Verwendung.

Es gibt wie Brucep ja bereits auch ausgeführt hatte, auch einen 163ccm Zylinderumbau, der dann dem originalen 200er Motor von Kymco gleich käme, wobei dann allerdings bereits der Zylinderfuß im Motorblock entsprechend nachgearbeitet werden muß, eben weil hier die Kernbohrung um ca. 1,5mm im Motorblock zu klein ist.

Hier muß man sich dann immer selbst fragen, wozu man solch ein Projekt angehen will, denn alleine wegen ggf. 10km/h mehr Topspeed lohnt sich der finanzielle Aufwand eher kaum. Allerdings als Hobbyschrauber, mit Freude am Schrauben und entsprechender Freizeit mag das wieder ganz anders aussehen und mir macht mein kleiner bis heute immer noch sehr viel Spaß. Klein, wendig und sparsam, so soll es sein.


Grüße Helmut
Kymco Agility City 16+ 125, Dr. Pulley Sportvario mit 13,8g Pulley´s, Windschild Puig City-Touring smog, Naraku 160ccm Umbau, Verbrauch Ø 3,82 l auf 17.500 km
SuperFrank68
Testfahrer
Beiträge: 57
Registriert: 13.09.2020, 09:04
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Baumarktroller mit Kymco Motor?

Beitrag von SuperFrank68 »

Ja das ist nur Hobby und Spaß!!!
Sicher das mit dem Anlasser war mir auch bewusst, da gibt es auch noch andere Sachen wie die Ölpumpe und die Motorentlüftung.
Habt Ihr da auch was dran verändert?
Benutzeravatar
Schrauberfile
Profi
Beiträge: 1064
Registriert: 07.05.2015, 12:40
Wohnort: Sankt Augustin
Hat sich bedankt: 153 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal
Kontaktdaten:

Re: Baumarktroller mit Kymco Motor?

Beitrag von Schrauberfile »

Was bitte willst du denn an der Ölpumpe verändern.

Du brauchst doch nur im Netz auf den Seiten der Ersatzteilanbieter mal genauer zu schauen und dann vergleichen, welche Bauteile von deinem Modell (125er) zum 200er Modell anders sind. Dann kannst du ganz leicht erkennen was dort anderes verbaut wurde.

Ich hab bei meinem z.B. lediglich einen stärkeren Anlasser (vom Verwerter der einen 200er Kymco ausgeschlachtet hatte) verbaut. Auch hab ich für ein mögliches weiteres Projekt dort bereits einen Zylinderkopf recht günstig erworben, den ich momentan am Überholen bin (neue Ventile/Sandstrahlen etc.).

Wie gesagt, ich hab meinem kleinen Agility City+ 125 lediglich den Zylindersatz von Naraku (160ccm Schmiedekolben) spendiert plus zwei Fußdichtungen und später dann noch den stärkeren Anlasser sowie eine minimal stärker Batterie, die aber auch nur deshalb, weil meine alte so langsam wegen der täglichen Kurzstrecke zum Minijob den Geist aufgegeben hat. Bis heute (sprich bis zu meinem Unfall letzten Sommer) lief er tadellos.

O.K. seit der 500er Inspektion fahre ich auch mit den Pulley's und eben einer Sportscheibe von Puig, aber das nur am Rande erwähnt. Ansonsten ist er im Originalen Zustand und mir reicht die Top-Speed bei bestem Sommerwetter völlig aus.

Willst du das Optimum aus deinem kleinen herausholen und hast dafür genug Geld, dann könntest du auch den neuen 4-Ventilkopf vom neuen People 125 incl. dem 150ccm Zylinder incl. passendem Kolben verbauen, nur das ist nicht gerade billig. Allerdings wärst du dann bei ca. 14PS nur viel schneller wird er dadurch kaum, eben weil die Übersetzung dafür fehlt.
Kymco Agility City 16+ 125, Dr. Pulley Sportvario mit 13,8g Pulley´s, Windschild Puig City-Touring smog, Naraku 160ccm Umbau, Verbrauch Ø 3,82 l auf 17.500 km
SuperFrank68
Testfahrer
Beiträge: 57
Registriert: 13.09.2020, 09:04
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Baumarktroller mit Kymco Motor?

Beitrag von SuperFrank68 »

Moin,
das mit der Ölpumpe habe ich irgendwo beim Teile surfen auf-geschnappt.

Jedoch mit der Motorentlüftung das liest man immer wieder, das die Asiaten diese verbauen.
Weil der Druck im Motor zu hoch wird und die eigentliche zu klein ist, müsste man mal vergleichen.

Schaut Euch das bitte mal an: https://de.aliexpress.com/item/32280441 ... 2e0e84YwgW
https://de.aliexpress.com/item/15267185 ... 2e0e84YwgW

Nun das würde bei mir passen und habe ich auf dem Wunschzettel :D
Wegen der Qualität kann man ja nur vermuten ich gehe da mal Naiv ran und behaupte das in China wohl auch der ein oder andere so etwas fahren wird.

Es geht mir nicht darum der schnellste zu sein, aber eine Überraschung unter der Verkleidung zu haben finde ich ganz Witzig :mrgreen: :mrgreen:
Benutzeravatar
mopedfreak
Kymco-King
Beiträge: 6447
Registriert: 29.02.2008, 18:27
Wohnort: Rabenau bei Dresden
Hat sich bedankt: 169 Mal
Danksagung erhalten: 271 Mal
Kontaktdaten:

Re: Baumarktroller mit Kymco Motor?

Beitrag von mopedfreak »

Hi,

ich hätte keine bedenken die Teile mal zu probieren.

Viele Grüße, Alex
Bild-GT200i
Bild-NC750X
Bild-Sat400
Benutzeravatar
gevatterobelix
Profi
Beiträge: 2915
Registriert: 20.08.2008, 15:26
Wohnort: Radeburg in Sachsen
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Kontaktdaten:

Re: Baumarktroller mit Kymco Motor?

Beitrag von gevatterobelix »

Schrauberfile hat geschrieben: 01.04.2021, 12:03 ... Willst du das Optimum aus deinem kleinen herausholen und hast dafür genug Geld, dann könntest du auch den neuen 4-Ventilkopf vom neuen People 125 incl. dem 150ccm Zylinder incl. passendem Kolben verbauen, nur das ist nicht gerade billig. ...
Hallo Helmut,

das funktioniert leider nicht. Der luftgekühlte Kymco-Vierventiler für die neuen Like/People 125/150 ccm ist gegenüber den langhubigen Kymco-Zweiventilern mit 125/150/163 ccm (Bohrung/Hub 52,4 x 57,8 mm / 57,4 x 57,8 mm / 60,0 x 57,8 mm) eine völlige Neukonstruktion mit Bohrung/Hub 54,0 x 54,5 mm bzw. 59,0 x 54,8 mm. Da paßt also nicht untereinander.

Gruß von Gevatter Obelix
Afrika hat Glück: Niemand fordert, dass es bunter werden muss.
Benutzeravatar
Schrauberfile
Profi
Beiträge: 1064
Registriert: 07.05.2015, 12:40
Wohnort: Sankt Augustin
Hat sich bedankt: 153 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal
Kontaktdaten:

Re: Baumarktroller mit Kymco Motor?

Beitrag von Schrauberfile »

Hallo gevatterobelix,

o.k. daran hab ich jetzt ehrlich gesagt gar nicht gedacht. Danke für deinen Hinweis hierzu.


Dann käme für solch ein Projekt eigentlich nur der alte Movie 125i Zylinderkopf in Betracht und die Suche nach einem passenden Kolben dürfte dann das größere Problem werden. Es gab ja seinerzeit auch bei GY6 einen 4-Ventil-Kopf mit diversen passenden Kolben - müßte man halt mal recherchieren. Aber auch bei Naraku gibt es solche spezielle 4-Ventiler Kolben, halt nur für andere Hersteller gedacht, da müßte man dann recherchieren.

Wie du ja geschrieben hast, hat der 150er Zylinder vom neuen People-Modell eine Bohrung von 59,0mm womit man hier dann als Grundbasis ggf. den Naraku Zylinder des 160er mit ja lediglich 58,5mm Bohrung noch aufbohren könnte, sofern die anderen Abmessungen des Kolben übereinstimmen würden.

Sollten hier die verlinkten Angaben von SuperFrank68 auch noch stimmen (Kopfhöhe 73mm) dann wäre das z.B. ein Umbaukit zum 4-Ventiler auf 155ccm. Fraglich wäre hier lediglich, ob die Qualität dann so gut ist wie man sie von Kymco her kennt. Der Preis wäre allerdings schon heiß.

Wir wollen nicht vergessen es ist ein Hobby Projekt und da muß man sich häufiger so manches zusammen suchen, bis es dann wie gewünscht funktioniert. Wer bereit ist sein Geld in solch ein Hobby zu investieren, warum nicht.
Kymco Agility City 16+ 125, Dr. Pulley Sportvario mit 13,8g Pulley´s, Windschild Puig City-Touring smog, Naraku 160ccm Umbau, Verbrauch Ø 3,82 l auf 17.500 km
Antworten

Zurück zu „alles außer Kymco“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast