Leerlaufdrehzahl nach Motortausch einstellen

Kymcos größter 125er , der Grand Dink 125 , wird hier behandelt . Komm rein !
Antworten
tuebinger
Crashtest-Dummy
Beiträge: 14
Registriert: 12.05.2015, 18:36
Wohnort: Reutlingen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Leerlaufdrehzahl nach Motortausch einstellen

Beitrag von tuebinger »

Ich habe ja noch einen GD 125 Bj. 2002, bei dem hatte sich das Lüfterrad der Variomatik gelöst und die Verzahnung auf der Kurbelwelle beschädigt.
Da er schon 62 tkm drauf hat und ich noch einen GD 125 Motor Euro 3 Bj. 2007 mit 6 tkm habe, habe ich kurz entschlossen den Motor getauscht.
Die Generatoreinheit habe ich vom alten Motor genommen, da am 2002er noch ein zusätzliches Kabel vorhanden ist und ich nicht wußte, wie wichtig dieses Kabel ist.
Nach Einbau sprang der Roller sofort an, nur habe ich ein Riesenproblem mit dem Vergaser. Der zum Euro 3 Motor passende Vergaser hat am Einlass einen kleineren Durchmesser und einen zusätzlichen 3-poligen elektrischen Anschluss, mit dem ich nichts anfangen kann. Also habe ich den alten Vergaser vom Euro 2 - Motor angebaut. Der funktionierte vorher ganz gut, bis auf problematische Gasannahme, bis er etwas Temperatur hat.
An dem Euro 3 Motor dreht der Motor um die 3000 U/min und ich bekomme die Drehzahl für den Leerlauf nicht heruntergeregelt.
Bin einigermaßen ratlos und weiß nicht, wie ich das Problem in den Griff bekomme.
Kannst mir jemand helfen?

Grüße aus dem Süden
tuebinger
Crashtest-Dummy
Beiträge: 14
Registriert: 12.05.2015, 18:36
Wohnort: Reutlingen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Leerlaufdrehzahl nach Motortausch einstellen

Beitrag von tuebinger »

Guten Tag an alle Forumsmitglieder,
nach intensiven Suchen bin ich selbst auf die Lösung gestoßen.
Das KSV am Vergaser hat nicht richtig geschlossen und dadurch ließ sich die Leerlaufdrehzahl nicht einstellen :( .

Schöne Grüße an alle!
Benutzeravatar
dalung
Profi
Beiträge: 1266
Registriert: 12.03.2008, 08:44
Wohnort: Heidelberg
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

Re: Leerlaufdrehzahl nach Motortausch einstellen

Beitrag von dalung »

Interessant. Hätte jetzt auf Falschluft getippt. Ich finde die Airbox eh für den kleinen Motor etwas zu groß.
Bei meinem Motorrad ist sie von Volumen kleiner.
Das könnte auch das schlechte Anspringverhalten erklären.
Gruß dalung
Kymco Grand Dink 125 BJ.03 und Yamaha XJ 600 51 J BJ 86 aktuell
ehemalige : Suzuki GS 500 E 89-01 und Piaggio Hexagon EX 150 00- 07
Jäger
Profi
Beiträge: 671
Registriert: 13.11.2015, 17:43
Hat sich bedankt: 224 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

Re: Leerlaufdrehzahl nach Motortausch einstellen

Beitrag von Jäger »

tuebinger hat geschrieben: 18.08.2021, 14:35 Guten Tag an alle Forumsmitglieder,
nach intensiven Suchen bin ich selbst auf die Lösung gestoßen.
Das KSV am Vergaser hat nicht richtig geschlossen und dadurch ließ sich die Leerlaufdrehzahl nicht einstellen :( .

Schöne Grüße an alle!



Erst mal vielen Dank für deine Rückmeldung!


Das mit dem KSV, war das ein Montagefehler von dir?
Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 16200
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 768 Mal
Danksagung erhalten: 1327 Mal
Kontaktdaten:

Re: Leerlaufdrehzahl nach Motortausch einstellen

Beitrag von MeisterZIP »

Im Prinzip stimmt die Aussage mit Falschluft ( und dazu Falschsprit :-) ) . Ist klar, dass der Motor dann nicht warm in den normalen Bereich runtergeht .

Der Anschluss am Vergaser ist übrigens eine Drosselklappenpotentiometer und hat mehr oder weniger keine Wirkung ...

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !
Antworten

Zurück zu „Grand Dink 125 / 125 S“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast