Federbein-Einstellung People 125 S

Kymcos 125er und 200er Großradler sind hier untergebracht . Komm rein !
Benutzeravatar
chief-salamander
Testfahrer
Beiträge: 24
Registriert: 14.04.2018, 21:15
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 13 Mal
Kontaktdaten:

Federbein-Einstellung People 125 S

Beitragvon chief-salamander » 14.04.2018, 22:21

Hallo, hole nächste Woche meinen frisch bei Bikervision/Berlin gekauften gebrauchten People 125 S, Bj. 2007 ab. Wiege ca 92 kg, welche Federbein-Einstellung würdet ihr für den Anfang empfehlen (hart, mittel, weich)?
Zuletzt geändert von chief-salamander am 15.04.2018, 00:10, insgesamt 1-mal geändert.
diß leben kömmt mir vor
alß eine renne bahn
(Andreas Gryphius)

Benutzeravatar
People Rider
Profi
Beiträge: 796
Registriert: 29.05.2012, 10:25
Wohnort: Frankfurt am Main
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Federbein-Einstellung People 125 S

Beitragvon People Rider » 14.04.2018, 23:27

Weich! Alles andere war mir zu hart beim S200i. Wiege 100 Kilo. Und - viel Spaß mit Deinem Neuen...
Gruss,
Rolf
People S200i Bj. 2013

Benutzeravatar
Schrauberfile
Profi
Beiträge: 934
Registriert: 07.05.2015, 11:40
Wohnort: Sankt Augustin
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal
Kontaktdaten:

Re: Federbein-Einstellung People 125 S

Beitragvon Schrauberfile » 16.04.2018, 08:46

Sorry, aber was glaubt ihr damit einzustellen. Hatten wir hier im Forum doch schon mal.

Die Verstellung bewirkt doch lediglich, dass die Feder etwas mehr oder weniger Vorspannung bekommt.

Schaut euch doch nur mal an, wie weit pro Raste (3mm) bei 5 Rasten da die Feder gespannt bzw. entlastet wird. Das ist doch nur im mm-Bereich pro Stufe.

Also ich hab das damals bei meinem (Agility City+) ausprobiert und da kam nichts bei heraus.

Viel mehr kann man da schon mit dem Luftdruck erreichen. 0,2bar weniger und er federt die Bodenunebenheiten etwas besser ab. Aber Vorsicht, zu wenig Luftdruck im Reifen und das Fahrverhalten wird schwammig. Zu geringer Luftdruck wirkt sich natürlich auch auf die erreichbare Endgeschwindigkeit aus (negativ), eben wegen dem Abrollumfang.

Ich hab bei meinem kleinen z.B. den besten Federungskompromis bei den hier teilweise geflickten Straßen bei vorne 2,0bar und hinten 2,2bar gefunden.


Grüße Helmut
Kymco Agility City 16+ 125, Dr. Pulley Sportvario mit 13,5g Pulley´s, Windschild Puig City-Touring smog, Naraku 160ccm Umbau, Verbrauch Ø 3,82 l auf 13.975 km

Benutzeravatar
chief-salamander
Testfahrer
Beiträge: 24
Registriert: 14.04.2018, 21:15
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Federbein-Einstellung People 125 S

Beitragvon chief-salamander » 16.04.2018, 21:59

Uihh, gleich so viele Antworten! Technisch bin ich ne Null, aber aufgeregt wie ein Halbstarker... Man kann die Federung von Hand einstellen? Reifendruck ist bei mir V: 1.75-2,0 Bar, H: 2.0-2.25 Bar. Werde lieber straff aufpusten, damit die Reifen länger halten und die Federung weich stellen. Eine Frage hätte ich noch: Es ist 10W/40 drin, laut Handbuch sollten es 15W/40 sein. Ist das ein Problem? Danke, Tobias
Zuletzt geändert von chief-salamander am 17.04.2018, 05:44, insgesamt 1-mal geändert.
diß leben kömmt mir vor
alß eine renne bahn
(Andreas Gryphius)

Benutzeravatar
gevatterobelix
Profi
Beiträge: 2737
Registriert: 20.08.2008, 14:26
Wohnort: Radeburg in Sachsen
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal
Kontaktdaten:

Re: Federbein-Einstellung People 125 S

Beitragvon gevatterobelix » 17.04.2018, 05:23

Hallo chief-salamander,

Motoröl mit einer Viskosität von 10W/40 ist in Ordnung. Es hat gegenüber dem im Bedienerhandbuch als Mindestanforderung aufgeführten 15W/40 Öl den Vorteil, bei niedrigen Temperaturen nicht so zähflüssig zu sein. Dies erleichtert den Kaltstart und sorgt auch dafür, dass das Öl schneller an die Schmierstellen gelangt.

Gruß von Gevatter Obelix

Oliver2
Testfahrer de luxe
Beiträge: 282
Registriert: 31.05.2016, 07:42
Wohnort: Stuttgart-SÜD
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Federbein-Einstellung People 125 S

Beitragvon Oliver2 » 09.05.2018, 07:42

Hallo chief-salamander,

ich würde die härteste Stufe wählen. Beim Like war das der beste Kompromiß, da sonst die Federung ofters durchschlägt.
Dann wie Schrauberfile sagt, eher mit dem Luftdruck runter. Ich bin die ersten 10000 km mit 2,5 bar gefahren, wie hier empfohlen wird. Das war mir auf Dauer zu hart. Habe nun vor kurzem die Werte aus dem Handbuch genommen (vorne 1,8 und hinten 2,2) und das ist viel komfortabler.
Der People hat ja große Räder, da ist es nicht ganz so schlimm wie beim Like.

Grüße
Oliver


Zurück zu „People S 125/200i“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast