Kymco F9 ...

Hier steht alles zu Rollern mit Elektroantrieb .
Antworten
Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 15710
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 645 Mal
Danksagung erhalten: 1134 Mal
Kontaktdaten:

Kymco F9 ...

Beitrag von MeisterZIP »

Heute auf der virtuellen PK gesehen , mal wieder ein neuer E-Scooter von Kymco , der F9 .

Eine Mischung aus Motorrad und Roller , wohl ein Solistenfahrzeug .
Akkupack festverbaut , Reichweite nach "europäischen Richtlinien" 120km , Ladezeit 2h ( nicht schlecht ) . Leistung um die 10KW , Vmax ca 110.

Interessant ist der Antrieb , anscheinend eine Art Zweistufengetriebe an der Hinterradachse ( bewegte Massen ? Hmm... ) und ein bis dahin ( gekapselter ? ) Riemenantrieb .

Fahrzeug sieht recht schick aus . Mal abwarten , was passiert ... Anscheinend geht Kymco hier nicht den Weg mit den entnehmbaren Akkus , sondern verbaut ihn fest .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !
Benutzeravatar
dalung
Profi
Beiträge: 1236
Registriert: 12.03.2008, 08:44
Wohnort: Heidelberg
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kymco F9 ...

Beitrag von dalung »

Hi Meister laut neuster Kenntnis soll der Roller mit einer zweistufen Automatik kommen. Braucht doch beim E-Roller eigentlich keiner. Hat ja schon ordentlich Drehmoment beim losfahren 😀
Kymco macht da wieder den Vorreiter

Gruß dalung
Kymco Grand Dink 125 BJ.03 und Yamaha XJ 600 51 J BJ 86 aktuell
ehemalige : Suzuki GS 500 E 89-01 und Piaggio Hexagon EX 150 00- 07
Benutzeravatar
RollerTobi
Testfahrer de luxe
Beiträge: 333
Registriert: 19.11.2019, 03:31
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kymco F9 ...

Beitrag von RollerTobi »

Bei Drehzahl 0 ist das mit dem Drehmoment richtig. Am anderen Ende vom Drehzahlband ist das anders.
Wenn man wirklich alles raus holen will hilft dort ein Getriebe. Ob das bei einem Roller sinnvoll ist ? Wenn es 100% funktioniert, dabei wartungs- und problemfrei, von mir aus. Kostenlos ist das aber sicher nicht zu haben, wiegen wird es auch etwas. Von daher könnte man m.M.n. drauf verzichten. Kommt aber eben auch etwas auf den verbauten Motor an.

Aber wenn man zeigen will was man kann muss man das vielleicht tun. Nur bei technischen HighEnd-Produkten fallen mir persönlich nicht direkt Roller ein...und eigentlich noch weniger die Firma Kymco. Aber das ist wohl mein persönliches Problem :-)
Lieben Gruß :D
Tobi


Aktuell:
Kymco AK550
Benutzeravatar
Frank67
Kymco-King
Beiträge: 5639
Registriert: 14.06.2010, 14:38
Wohnort: Parchim
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kymco F9 ...

Beitrag von Frank67 »

Wie RollerTobi schon Sagt, wird mit einem Getriebe das Optimum des Motors ans Antriebsrad geliefert...

Im "flachen Land" mag es auch ohne Getriebe gehen... ABER wenn es ins Gebierge geht und man ständig nur wenig Gas geben kann, damit der Motor, seine kabel und das Steuerteil nicht überhitzen...

Man denke nur an längere und steilere Berganfahrten in den Mittel- und Hochgebirgen...

Auch ein Motor benötigt eine bestimmte (variable) Drehzahl, in der er mindestens laufen sollte, um zu hohe Anlauf-/Betriebsströme zu minimieren. Dreht er zu langsam oder zieht er zu viel Strom => ist eine zu hohe Betriebstemperatur nicht ausgeschlossen... - Also sind Getriebe auch an E-Motoren mit veränderliechen Drehzahlen (aus meiner Sicht) sinnvoll, um zu hohe Strome zu reduzieren.
Gruß Frank

Was ist Elektrizität?

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
abends geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!


DAS ist Elektrizität!
Benutzeravatar
Tordi
Testfahrer de luxe
Beiträge: 156
Registriert: 09.05.2018, 09:30
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kymco F9 ...

Beitrag von Tordi »

Ich finde das Konzept sehr sehr interessant, formal und von der Umsetzung her der erste E-Scooter, den ich mir evtl. kaufen würde.

Allerdings wirkt das Gerät im Kymco-Video sehr klein, wenn man davon ausgeht, dass ein ohnehin schon recht "kompakter" Asiate für das Werbevideo draufgesetzt wurde.
Antworten

Zurück zu „Elektroroller“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast