Ak 550 nur Probleme

Hier steht alles zum neuen Premiumprodukt ab Oktober 2016 , den AK550 .
Benutzeravatar
KDO
Profi
Beiträge: 648
Registriert: 05.03.2019, 21:26
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von KDO »

Nochmal zum Tanken:
Ich hatte den AK ja mal komplett leer gefahren und nach Hinweis bis zum Blech voll getankt; 13,5 Liter.
Habe jetzt öfter bis zum Rand (kurz vor Überlaufen) getankt...etwa doch 14,5l.
Letztes Wochenende mal ins Vogtland gefahren nach Morgenröthe-Rautenkranz..Museum von Sigmund Jähn..Raumfahrtausstellung aller Nationen..sehr ansehenswert, kommt gleich nach Roller fahren.
Die Straßen und Landschaft dort super.
Gruß Karl
Wer später bremst, ist länger schnell.
Benutzeravatar
RollerTobi
Profi
Beiträge: 511
Registriert: 19.11.2019, 03:31
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von RollerTobi »

Moin zusammen,

seit ein paar Tagen habe ich neue Probleme mit meinem AK.
Am Anfang startete der Roller erst beim 2. oder 3. Druck auf den Startknopf (davor immer Problemlos), Dann waren immer mehr Versuche nötig. Gestern wollte ich von der Arbeit nach Hause und die Kiste ist erst nach gefühlt 15 Minuten angesprungen. Heute morgen habe ich es 3x versucht und bin dann mit dem Auto gefahren.
Ist ja klar wenn das Wetter noch mal super wird :roll:

Vielleicht ergibt sich heute die Zeit mal etwas zu gucken und zu messen.

Ich beschreibe das Problem noch mal etwas genauer.
Das Problem hat sich nicht angekündigt es war von jetzt auf gleich da. Ich bin noch ca. 18km im trockenen gefahren und wollte 2 Stunden später wieder nach Hause und das tauchte das Problem zum 1x auf.

Drehschalter geht normal in Zündungsposition und leuchtet blau, Display, Tagfahrlicht usw gehen an. Die Benzinpumpe (?) hört man auch kurz laufen. Soweit alles normal. Beim Druck auf den Startknopf passiert nichts, kein klacken o.ä.
Am Killschalter und Seitenständer rumgerappelt und immer noch nichts. Ein paar Versuche später springt die Mühle an als wäre nie etwas gewesen.
Ausgeschaltet und direkt wieder probiert....läuft :shock: .

Sicherung ist also ok. Jetzt kann ich mich mal vom Startknopf über den Stecker am Lenker Richtung Starterrelais durchmessen. Aber vermutlich dann tritt der Fehler nicht auf. Ich habe noch von Balistiol so ein Spezialspray um Kontakte bzw. Elektronik "Wasserfest" zu machen (https://www.amazon.de/Ballistol-82182-A ... 6835051904). Vielleicht hilft das an verschiedenen Kontaktstellen etc. Ich freu mich schon auf die Verkleidungsdemontage :cry:

Hat jemand vielleicht einen Tipp wie: "Das ist in 83,7% der Fälle der Stecker vom Bedienschalter unter der Lenkerverkleidung"
Das fände ich natürlich super :mrgreen:

Hat jemand einen Tipp für mich wo das Starterrelais sitzt ?
Ich nehme mal an das da nicht noch eine Wegfahrsperre oder ähnliches zwischen sitzt ?
Ich stelle mir das gerade recht einfach vor wie:
Spannung auf dem Startknopf, dieser schaltet das Relais durch und das geht dann direkt auf den Anlasser.
Oder ist das viel komplizierter ?
Lieben Gruß :D
Tobi


Aktuell:
Kymco AK550
Benutzeravatar
Scotty
Testfahrer de luxe
Beiträge: 349
Registriert: 28.05.2012, 14:09
Danksagung erhalten: 37 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von Scotty »

Hallo Tobi,
Sicherung Starterrelais sitzt vorne
vor der Batterie, das grüne Teil.
Viele Elektroteile befinden sich vorne
rechts in der Verkleidung.
Sonst Werkstatthandbuch zu Rate ziehen.
Viel Spaß beim werkeln.
Gruß Scotty.
Benutzeravatar
RollerTobi
Profi
Beiträge: 511
Registriert: 19.11.2019, 03:31
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von RollerTobi »

Danke Scotty,
da vorne kommt man ja vergleichsweise leicht dran :D
Lieben Gruß :D
Tobi


Aktuell:
Kymco AK550
Benutzeravatar
RollerTobi
Profi
Beiträge: 511
Registriert: 19.11.2019, 03:31
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von RollerTobi »

Kurzer Zwischenbericht.

An dem Startteil vorne sieht die Gummitülle auch irgendwie extrem alt und verwittert bzw. kaputt aus. Und das im geschützten Bereich ohne Sonne und besondere Wärme ?
Unschön nach 3-4 Jahren !

Ich habe den Batteriekasten raus gemacht und konnte trotzdem die Kabel vom Lenker nach unten nicht verfolgen.
Unter der Lenkerverkleidung scheint alles ok. Das Kabel. Verschwindet hinter der Bremsleitung nach unten.

Wenn ich den Lenker hin und her bewege springt er bei einer Stellung tatsächlich an. Also muss irgendwo das Kabel am Lenkerdrehpunkt kaputt sein. Wie gesagt ran gekommen bin ich nicht. Das verschwindet irgendwo im Rahmen bzw in so einem Vierkant so in der Richtung hinter dem Scheinwerfer.
Den grünen Stecker konnte ich auch nicht sehen.

Hoffentlich haben die beim Simmerringtausch an der Gabel nichts eingeklemmt.

Mal sehen. Ich brauche jetzt erstmal irgendwo eine brauchbare Anleitung her um die komplette Verkleidung vorne ab zu bekommen. Dann sehen wir weiter.
Kaputter Gummi
Kaputter Gummi
B4E092D5-AA74-4048-BDF4-1E18D6A9C783.jpeg (298.43 KiB) 640 mal betrachtet
Lieben Gruß :D
Tobi


Aktuell:
Kymco AK550
Benutzeravatar
Scotty
Testfahrer de luxe
Beiträge: 349
Registriert: 28.05.2012, 14:09
Danksagung erhalten: 37 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von Scotty »

Hallo Tobi,
Verkleidung: unter Sitzbank die
Wanne raus, dann Tankverkleidung,
Luftfilterverkleidung, Gummimatten ,
darunter alle Schrauben, Achtung Plastikdübel, Seitenteile unten und dann immer weiter
nach vorne vorarbeiten. Teil wo Zündschloss sitzt
kann dran bleiben.
Gruß Scotty.
Benutzeravatar
KDO
Profi
Beiträge: 648
Registriert: 05.03.2019, 21:26
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von KDO »

Kann das auch der Lenkerschalter sein, wo der Startknopf sitzt? Ich hatte ein ähnliches Problem mit der Griffheizung, die ging irgendwann nur bei bestimmten Lenkereinschlag oder leichtes Klopfen auf den Schalter...Den Schalter ausgetauscht und alles ist gut..Zum Glück noch Händlergarantie.
Gruß Karl
Wer später bremst, ist länger schnell.
Benutzeravatar
RollerTobi
Profi
Beiträge: 511
Registriert: 19.11.2019, 03:31
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von RollerTobi »

Ich sag mal so:

wenn ich bei gelöster Lenkerverkleidung am Kabelbaum rapple, also vom Schalter aus bis da wo man halt von oben ran kommt, bringt das nichts.
Wenn ich den Lenker etwas nach rechts aus der Mittellage herausdrehe springt er an. Ist nur die Frage wie lange.

Die Kabel sind mit vielen Kabelbindern befestigt und gehen auch über relativ fiese Kanten da oben. Ein ziehen oder wackeln am Kabel ist daher immer auf einen kleinen Abschnitt am Kabel begrenzt.

Vom Lenker aus und von vorne hinter dem Batteriekasten und von unten vom Vorderrad aus habe ich versucht etwas zu sehen oder zu fühlen. Leider ergebnislos.
An der Öffnung für den Luftfilter kommt man auch überhaupt nicht weiter.
Da die Batterie dann raus war konnte ich beim gewackel auch nichts so wirklich ausprobieren. An Kabel zum durchmessen ist man so nicht ran gekommen ohne diese zu beschädigen.

Ich muss wohl mal die Verkleidungen links und rechts abbauen. Wenn ich dann an die Stecker vom Schalter komme ist messen wenigstens möglich.
Die Steckerbelegung muss ich mir mal raus suchen. Hat jemand zufällig die Belegung von dem Grünen Stecker von dem Teil vor der Batterie (siehe Foto oben) ? Auf einem Kontakt konnte ich 12V messen. An den anderen 3 war nichts Festzustellen, wenigstens nicht beim drücken vom Startknopf. Wenn man den Stecker abzieht geht auch die Zündung nicht. Übrigens ist in dem Stecker noch eine Sicherung verbaut. Nur falls die mal jemand suchen sollte :-)
Lieben Gruß :D
Tobi


Aktuell:
Kymco AK550
Benutzeravatar
Scotty
Testfahrer de luxe
Beiträge: 349
Registriert: 28.05.2012, 14:09
Danksagung erhalten: 37 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von Scotty »

Hallo Tobi,
in Abschnitt 9 Reparatur Handbuch
hast du die Elektrikpläne. Ist die
Sicherung im grünen Teil heil? Auch über
Batterie die Sicherungen überprüfen. Ich
hab zweimal durch kaputte Sicherung das
Problem gehabt.
Gruß Scotty.
Benutzeravatar
RollerTobi
Profi
Beiträge: 511
Registriert: 19.11.2019, 03:31
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von RollerTobi »

Hi,

Ja die Sicherung sieht man nur wenn man den grünen Stecker abzieht. Sicherung ist bei mir natürlich ok :-)
FC5FE047-5036-402B-A6BB-640F037D11D0.jpeg
FC5FE047-5036-402B-A6BB-640F037D11D0.jpeg (1.56 MiB) 603 mal betrachtet
Lieben Gruß :D
Tobi


Aktuell:
Kymco AK550
Benutzeravatar
RollerTobi
Profi
Beiträge: 511
Registriert: 19.11.2019, 03:31
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von RollerTobi »

Wenn ich mir das so im Bild angucke ist der Stecker vom Starterknopf bzw vom ganzen Kombischalter auch irgendwo rechts hinter der Seitenverkleidung. Mal sehen in was der da eingesteckt ist und was dann noch zwischen dem Schalter und dem Startrelais ist. Auch wenn da etwas von "Frontverkleidung" steht meinen die vermutlich die komplette Verkleidung von der vorderen Rollerhälfte um da ran zu kommen :lol:

Hauptsache ich muss nicht nochmal die Lenkerverkleidung von oben abschrauben. Wer den Platz für die Schrauben geplant hat :twisted: .....
Ein langer Schraubendreher passt nicht, ein kurzer auch nicht. Mit einem Bit (ohne alles) kann man da irgendwie ran. Dann ist natürlich noch die Handbremse im weg :roll: . Das hat gestern bald am meisten Zeit gekostet....
Lieben Gruß :D
Tobi


Aktuell:
Kymco AK550
Benutzeravatar
RollerTobi
Profi
Beiträge: 511
Registriert: 19.11.2019, 03:31
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von RollerTobi »

Gerade muss ich mal die Batterie aufladen weil der Roller jetzt etliche Wochen gestanden hat.
Für den Pluspol habe ich auch ein Kabel im Handschuhfach. Masse ist das Problem mit dem kurzen abstand zwischen den Klemmen beim CTEK.

Die blanken Metallhalter der Scheibe vorne haben keinen Messekontakt. Ich habe die Halterung von meinem Handyhalter genommen. das klappt gut.
Der eigentlich Handyhalter wird nur selten an dem Winkel montiert. Also war da problemlos platz :D

Vielleicht baue ich aber auch mal das feste Ladeset von CTEK an. Macht es noch einfacher….

Beim Starten mittels „Startbooster“ nehme ich als Masse gerne mal die hintere Fussraste. klappt auch. Bei dem Teil ist aber ein größerer Abstand zwischen den beiden Klemmen möglich, Kabel sind länger.
14A0F1F8-61C0-4D5D-BCDF-7D45DEF6DE2A.png
14A0F1F8-61C0-4D5D-BCDF-7D45DEF6DE2A.png (541.09 KiB) 519 mal betrachtet
Lieben Gruß :D
Tobi


Aktuell:
Kymco AK550
Benutzeravatar
kazawaki
Testfahrer de luxe
Beiträge: 206
Registriert: 12.01.2020, 07:25
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von kazawaki »

RollerTobi hat geschrieben: 03.09.2021, 12:36 Wenn ich mir das so im Bild angucke ist der Stecker vom Starterknopf bzw vom ganzen Kombischalter auch irgendwo rechts hinter der Seitenverkleidung. Mal sehen in was der da eingesteckt ist und was dann noch zwischen dem Schalter und dem Startrelais ist. Auch wenn da etwas von "Frontverkleidung" steht meinen die vermutlich die komplette Verkleidung von der vorderen Rollerhälfte um da ran zu kommen :lol:

Hauptsache ich muss nicht nochmal die Lenkerverkleidung von oben abschrauben. Wer den Platz für die Schrauben geplant hat :twisted: .....
Ein langer Schraubendreher passt nicht, ein kurzer auch nicht. Mit einem Bit (ohne alles) kann man da irgendwie ran. Dann ist natürlich noch die Handbremse im weg :roll: . Das hat gestern bald am meisten Zeit gekostet....
Hallo!
Damit geht es einigermaßen.
https://www.amazon.de/gp/product/B00B4T ... UTF8&psc=1
Tchüß. Jens
"Wir müssen uns daran erinnern, was früher einmal gut war"
Jennifer Garner in "30 über Nacht"
Benutzeravatar
RollerTobi
Profi
Beiträge: 511
Registriert: 19.11.2019, 03:31
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von RollerTobi »

Danke,

ich habe gestern wieder diese Verkleidung abgebaut. Echt nervig. Zum Glück habe ich die Schrauben nur locker angezogen beim letzten mal...

Ich bin aber immer noch auf der Suche warum der Roller nicht anspringt. Er ging die Tage ja noch mit Lenker im Anschlag ganz rechts an. Jetzt überhaupt nicht mehr (wohl zuviel an den Kabeln gewackelt). Bremslicht geht auch nicht mehr (habe ich vorher nicht bemerkt ob es ging oder nicht), Blinker, Warnblinker geht.
Bremslichtschalter und Startknopf hängen irgendwie zusammen. Sicherung & Co natürlich ok. Abblendlicht geht auch, ich bin begeistert. :mrgreen:
Ich muss wirklich alles abbauen an Verkleidung und dann mich durch den Kabelbaum messen. Leider steht nirgends wo die Knotenpunkte in den Leitungen zu finden sind. Echt etwas nervig.... Das ist wohl mein letzter Roller....nur noch Motorräder aus Eisen und am besten ohne Plastik :-).
Lieben Gruß :D
Tobi


Aktuell:
Kymco AK550
Benutzeravatar
mopedfreak
Kymco-King
Beiträge: 6600
Registriert: 29.02.2008, 18:27
Wohnort: Rabenau bei Dresden
Hat sich bedankt: 200 Mal
Danksagung erhalten: 325 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von mopedfreak »

Moin,

keinen Strom übers Lenkkopflager leiten, das gibt mikroverschweißungen auf der Laufbahn..... Mit sowas (gerne auch Heizgriffmasse / Navimasse am Lenker abgegriffen) hat sich so mancher schon das Lenkkopflager nach wenigen 1000 Kilometern ruiniert und auch das nächste, das nächstes, das nächste...... Bis die gemerkt haben was los war.

Viele Grüße, Alex
Bild-GT200i
Bild-NC750X
Bild-Sat400
Benutzeravatar
RollerTobi
Profi
Beiträge: 511
Registriert: 19.11.2019, 03:31
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von RollerTobi »

Ich sag mal so....

wenn man sich die Durchführung vom Lenker von oben anguckt und sieht alleine schon die Bremsleitungen kann man Angst bekommen nach 20tkm.
Daher habe ich auch erstmal hier nach einem Kabelbruch gesucht. Bis jetzt erfolglos. Mal sehen wie es weiter geht. Gleich erstmal das restliche Plastik vom ganzen Roller demontieren.
Leitungen 1.png
Leitungen 1.png (152.84 KiB) 474 mal betrachtet
Leitungen 2.png
Leitungen 2.png (149.79 KiB) 474 mal betrachtet
Lieben Gruß :D
Tobi


Aktuell:
Kymco AK550
Benutzeravatar
Lempi007
Profi
Beiträge: 658
Registriert: 26.01.2009, 22:01
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von Lempi007 »

Wenn dein Bremslicht nicht funktioniert sind entweder die Bremslichtschalter im Eimer (Kymcokrankheit)
oder die Kabel dahin irgendwo gebrochen.

Zum Starten musste ja die Bremse ziehen, sonst kriegste ihn nicht an. Wird mit 99%ger Sicherheit da zu finden sein.

Bei meinem DT gingen damals innerhalb von 3 Std. beide Bremslichtschalter kaputt .......seltsam.

Versuch mal an dem winzigen Schalterchen ein wenig Kontaktspray in die Bremslichtschalter zu sprühen. Vielleicht hilft das schon. Dann die Dinger erneuern!

Du kannst aber auch mal die Steckerchen davon abziehen und kurzschließen. Dann sollte das Bremslicht leuchten. (sofern die Birne ganz ist!!!)
Mal beide Seiten probieren.

Wenn das Bremslicht nicht leuchet und er nicht anspringt (wenn wirklich die Sicherungen ganz sind. Manchmal sind die auch kaputt ohne das man es sieht) ist der Fehler mit höchster Wahrscheilichkeit in dieser Verkabelung zu suchen .............. Wetten??

Gruß Lempi
Mopped fahren ist wie Sex..... du mußt dem Gummi vertrauen!
Benutzeravatar
Rollerhelmi
Testfahrer
Beiträge: 66
Registriert: 17.05.2021, 12:48
Wohnort: Absberg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von Rollerhelmi »

Defekte Bremslichtschalter kenne ich eher von Piaggio. Ich fahre jetzt meinen 5. Kymco und hatte bisher noch nie Probleme mit dem Bremslichtschalter. Wenn das wirklich eine Kymcokrankheit sein soll kann ich das bei mir nicht bestätigen.
Rollerhelmi
Benutzeravatar
kazawaki
Testfahrer de luxe
Beiträge: 206
Registriert: 12.01.2020, 07:25
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von kazawaki »

RollerTobi hat geschrieben: 25.11.2021, 10:32 Ich sag mal so....

wenn man sich die Durchführung vom Lenker von oben anguckt und sieht alleine schon die Bremsleitungen kann man Angst bekommen nach 20tkm.
Daher habe ich auch erstmal hier nach einem Kabelbruch gesucht. Bis jetzt erfolglos. Mal sehen wie es weiter geht. Gleich erstmal das restliche Plastik vom ganzen Roller demontieren.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo!
Eine bitte hätte ich. Ein paar Bilder vom Lenker und, so möglich, von der Befestigung.
Dankeschön.
Tchüß. Jens
"Wir müssen uns daran erinnern, was früher einmal gut war"
Jennifer Garner in "30 über Nacht"
Benutzeravatar
RollerTobi
Profi
Beiträge: 511
Registriert: 19.11.2019, 03:31
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von RollerTobi »

Ich gucke mal am Lenker und mach noch ein paar Bilder, vielleicht ist was brauchbares dabei. Gibts was ganz spezielles was du brauchst ?

Bremslichtschalter sind ok, Spannung liegt an und wird auch durchgeschaltet. Aber irgendwie geht das sinniger Weise wider vom Lenker runter und dann von noch einem Stecker oder einer Verbindung zum Starterknopf wieder hoch. wo und welcher Stecker ist nicht so einfach herauszufinden.
Am Startknopfeingang ist auch Saft.

Standlicht geht ja auch und am Blinkerrelais ist auch Saft, ist der gleiche Stromkreis. Jetzt muss man mal hinten alles abbauen um an die Bremslichter zu kommen bzw. möglichst den ganzen Kabelbaum zugänglich zu machen.

Ich lach mich tot wenn das hinterher nur ein Masseproblem ist :evil:

Es passt halt zeitlich mit der Reparatur des Simmerrings zusammen, oder mit der vorherigen Zerlegung wegen dem kaputten Lager.
Nur hat natürlich keine Werkstatt was daran gemacht….. Die erste hat z.B, auch das ABS-Sensorkabel für hinten bei der Lagerreparatur kaputt bekommen. Also alles ab machen und dann mal vernünftig verkabeln mit vernünftigen Leitungen dann wird das schon.
Also Kabeln wo die Isolierung was aushält und die nicht bei Kälte so hart werden das sie bröseln.

Naja, über Weihnachten ist wohl etwas Zeit und ich kann genauer schauen..
Lieben Gruß :D
Tobi


Aktuell:
Kymco AK550
Benutzeravatar
kazawaki
Testfahrer de luxe
Beiträge: 206
Registriert: 12.01.2020, 07:25
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von kazawaki »

Hallo!
Danke.
Mir geht es um die Platzverhältnusse und um die Lenkerbefestigung.
Tchüß. Jens
"Wir müssen uns daran erinnern, was früher einmal gut war"
Jennifer Garner in "30 über Nacht"
Benutzeravatar
RollerTobi
Profi
Beiträge: 511
Registriert: 19.11.2019, 03:31
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von RollerTobi »

Aktuell hätte ich die folgenden Bilder vom Lenker.
Vielleicht hilft das ein wenig.
95F52BE1-8743-4229-860A-7AE291E92AD1.jpeg
95F52BE1-8743-4229-860A-7AE291E92AD1.jpeg (151.64 KiB) 307 mal betrachtet
0373BA5D-1C0B-4B9D-AA37-1F32F206C53A.jpeg
0373BA5D-1C0B-4B9D-AA37-1F32F206C53A.jpeg (156.43 KiB) 307 mal betrachtet
705B9461-3D01-4161-997C-816240DC4813.jpeg
705B9461-3D01-4161-997C-816240DC4813.jpeg (142.13 KiB) 307 mal betrachtet
Lieben Gruß :D
Tobi


Aktuell:
Kymco AK550
Benutzeravatar
kazawaki
Testfahrer de luxe
Beiträge: 206
Registriert: 12.01.2020, 07:25
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von kazawaki »

Hallo!
Danke für die Bilder. Das reicht schon.
Da kann ich einen anderen Winkel für den Lenker vergessen.
Tja...
Tchüß. Jens
"Wir müssen uns daran erinnern, was früher einmal gut war"
Jennifer Garner in "30 über Nacht"
Benutzeravatar
ilkaskim
Testfahrer
Beiträge: 33
Registriert: 12.06.2011, 23:14
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von ilkaskim »

Schau mal nach dem Seitenständer ob eventuell dort nicht ein Fehler vorliegt. An den Stecker kommt man nicht dran ohne die verkleidung an der Seite zu demontieren. Du kannst es aber direkt an den Kabeln durchmessen ob Durchgang oder Unterbrechung anliegt beim durchstechen der Kabel. Dafür müsstest du das Teil abmontieren.

Ich hab meinen Seitenständer etwas modifiziert damit es auch mal auf dem Seitenständer bei Bedarf startet bzw nicht ausgeht.
Benutzeravatar
kazawaki
Testfahrer de luxe
Beiträge: 206
Registriert: 12.01.2020, 07:25
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von kazawaki »

Hallo!
Gern hätte ich auch den "italienischen" Seitenständer. Hochklappen bei Entlastung. Ab und zu kann ich es (Laufen auf dem Seitenständer) gebrauchen.
Wie machst Du es beim TüV?
Kannst Du es umschalten, oder rüstet Du zurück.
Danke.
Tchüß. Jens
"Wir müssen uns daran erinnern, was früher einmal gut war"
Jennifer Garner in "30 über Nacht"
Benutzeravatar
RollerTobi
Profi
Beiträge: 511
Registriert: 19.11.2019, 03:31
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von RollerTobi »

Ich benutze den Seitenständer eigentlich nie. Der AK ist trotz seines Übergewichts bis jetzt das Zweirad was ich deutlich am einfachsten auf den Hauptständer bekomme.

Den Schalter habe ich schon so gut es geht probiert. Bis jetzt konnte ich noch keinen Zusammenhang damit feststellen. Auch der Killswitch ist wohl nicht schuld. Mal sehen wann Zeit für weitere Forschung ist :D
Lieben Gruß :D
Tobi


Aktuell:
Kymco AK550
Benutzeravatar
RollerTobi
Profi
Beiträge: 511
Registriert: 19.11.2019, 03:31
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von RollerTobi »

So, Roller springt wieder an.
Es war eine Leitung in der Isolierung gebrochen.
Nach langem hin und her ist dann irgendwann auch die Isolierung durch gewesen. Ordentlichen Bypass gelegt mit Schrumpfschlauch und schöner Umwicklung hinterher.

Zum Ausprobieren bei solchen Messaktionen kann ich nur Starthilfekabel empfehlen. Sonst ist der Akku immer im Weg oder wenn er ausgebaut ist kann man nicht so „einfach“ messen. Also Batterie auf den Boden und mit den Kabel dann anschließen. Hat mir sehr geholfen.

Es waren Drähte im linken Stecker (von vorne gesehen) hinter dem Batteriefach Defekt. Von außen nicht sichtbar. Erst nach langem Gewackel war auch die Isolierung durch.
Alles ordentlich geflickt und fertig.
Die Kabel kommen von oben und waren an den Bremslichtschalter (grün/gelb) angeschlossen.

Wenn Bremslicht und Starten (sind verbunden) nicht geht mal da suchen.

Abgebaut habe ich allerdings fast alles an Verkleidung was es gibt. Echt obernervig. 1000 Schrauben und noch mehr Plastikpömpel.

Naja. Restlichen Kabeltrasse sahen von außen betrachtet eigentlich gut aus.

Der Sommer kann kommen 😁
Versteckter Stecker
Versteckter Stecker
FD78F710-E8DC-4839-BB62-65E3E46DCCCF.jpeg (97.69 KiB) 157 mal betrachtet
Versteckter Schalter 2
Versteckter Schalter 2
63D3FBFC-2A48-467D-9CFC-1D13CC7894C5.jpeg (99.28 KiB) 157 mal betrachtet
An den grünen Stecker gehts hin
An den grünen Stecker gehts hin
054DA758-F0D4-48E5-832E-E59FE20880FA.jpeg (135.98 KiB) 157 mal betrachtet
Da ist es durch
Da ist es durch
4121CC69-9608-45DD-8248-1ACC650D0627.jpeg (76.9 KiB) 157 mal betrachtet
Da kommt es von den Bremshebeln bzw Bremslichtschaltern
Da kommt es von den Bremshebeln bzw Bremslichtschaltern
79C816F4-B830-45CF-814F-7B49403D00AB.jpeg (83.64 KiB) 157 mal betrachtet
Lieben Gruß :D
Tobi


Aktuell:
Kymco AK550
Benutzeravatar
RollerTobi
Profi
Beiträge: 511
Registriert: 19.11.2019, 03:31
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von RollerTobi »

So,
heute mal (etwas gezwungen) bei Nieselregen und 2Grad mal eine längere Überlandfahrt gemacht. Und da der Roller jetzt mal so läuft wie er soll hat das eigentlich richtig Spaß gemacht. Der Motor läuft Sahne, zog ordentlich durch und konnte bei den nassen Straßen eh nicht ans Limit.
Nur die Griffheizung verdient den Namen nicht. Ärgerlich wenn man nur die Sommerhandschuhe eingepackt hat, selbst schuld.

Also ein Frustneukauf ist jetzt nicht zwingend nötig.
Besonders wenn alle Händler bei denen ich war Kymco nicht haben wollen und so einen „qualitativen Scheissdreck“ (ja Sie sind ja nicht umsonst bei Honda….) nicht wollen.
Im besten Fall wird nur müde gelächelt und direkt abwinken.

Wenn meine Kiste jetzt mal eine Saison ohne Komplettausfall durchhält und mit Reparaturen um 1000€…..um so besser. Wir werden sehen :-)
Lieben Gruß :D
Tobi


Aktuell:
Kymco AK550
Benutzeravatar
KDO
Profi
Beiträge: 648
Registriert: 05.03.2019, 21:26
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von KDO »

Griffheizung funktioniert bei meinem AK.
Man kann sie auch zurück setzen indem man den Schalter vor Einschalten der Zündung gedrückt hält und dann einschaltet.
Egal welche Griffheizung, die Fingerspitzen sind immer kalt.
Gruß Karl
Wer später bremst, ist länger schnell.
Benutzeravatar
RollerTobi
Profi
Beiträge: 511
Registriert: 19.11.2019, 03:31
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von RollerTobi »

ok, das mit dem zurücksetzen werde ich mal probieren.
Zur Zeit merkt man nur bei sehr langsamer Fahrt durch die Sommerhandschuhe einen Hauch von Wärme, und das auf Stufe 3.

Vielleicht hilft das ja :-)
Was wird da denn zurück gesetzt ?
Lieben Gruß :D
Tobi


Aktuell:
Kymco AK550
Benutzeravatar
KDO
Profi
Beiträge: 648
Registriert: 05.03.2019, 21:26
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ak 550 nur Probleme

Beitrag von KDO »

Manchmal blinkt's rot dann setze ich das zurück. Steht so auch im polnischen Handbuch. Versuch mal Stufe 2. Griffheizungen brauchen auch etwas, bis warm.
Gruß Karl
Wer später bremst, ist länger schnell.
Antworten

Zurück zu „AK 550“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast