AK 550

Hier steht alles zum neuen Premiumprodukt ab Oktober 2016 , den AK550 .
Benutzeravatar
bagger68
Profi
Beiträge: 658
Registriert: 08.08.2014, 06:58
Wohnort: Bramsche
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

AK 550

Beitragvon bagger68 » 05.07.2017, 17:33

Habe mir heute bei meinem Händler den AK550 angschaut sehr geiles teil aber erstmal Führerschein Erweiterung machen und dann mal schauen
Zuletzt geändert von bagger68 am 06.08.2017, 19:09, insgesamt 2-mal geändert.
seit 08/2013 Kymco Downtown 125i ABS

Fahr nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann
Gruß Holger

alpen peter
Crashtest-Dummy
Beiträge: 4
Registriert: 21.06.2017, 15:02
Wohnort: Karlsruhe
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon alpen peter » 06.07.2017, 14:53

Hallo Leute,

den AK habe ich mir auch in , schwarz und silber angeschaut. Ein sehr schöner Scooter mit einem super Sound.(im Stand)
Leider konnte ich den AK nur Probesitzen, da dieser nicht als Vorführer angemeldet wird.

Vor ca. 3 Wochen hatte ich mich über die Kymco Website zur eine Probefahrt angemeldet, bis heute leider ohne Rückmeldung.

Zwischenzeitlich war ich bei 6 Kymco Händler, das Ergebnis ist ernüchternd:
Manche Haben gar keinen AK bestellt, die die einen im Verkaufsraum stehen haben kann man zwar Probesitzen,
aber eine Probefahrt ist generell nicht möglich. Auch das Technische Wissen ist teilweise mangelhaft.

Natürlich werde ich keinen Roller für ca. € 10.000.- kaufen bei dem eine Probefahrt ausgeschlossen ist.
Bei all meinen bisherigen Motorrädern und Rollern hatte ich vor dem Kauf eine Probefahrt machen dürfen, auch bei meine Autos.

Heute Mittag beim Wettbewerb (BMW C650 Sport und Yamaha T-Max), konnte ich ohne Probleme eine Probefahrt von jeweils ca. 100 km unternehmen. Es wird wohl eine Yamaha werden.

Also mein Entschluss steht fest, es wird k e i n Kymco Roller werden.

Viele Grüße
Peter

Benutzeravatar
omastimme
Testfahrer de luxe
Beiträge: 353
Registriert: 25.08.2009, 19:56
Wohnort: Ispringen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon omastimme » 06.07.2017, 16:07

alpen peter hat geschrieben:
Zwischenzeitlich war ich bei 6 Kymco Händler, das Ergebnis ist ernüchternd:
Manche Haben gar keinen AK bestellt, die die einen im Verkaufsraum stehen haben kann man zwar Probesitzen,
aber eine Probefahrt ist generell nicht möglich.

In Bretten auch?
Gebt mir ...Getränke und Geschenke

CollerM
Testfahrer
Beiträge: 44
Registriert: 08.04.2017, 20:23
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon CollerM » 06.07.2017, 21:06

[quote="alpen peter"]Hallo Leute,

den AK habe ich mir auch in , schwarz und silber angeschaut. Ein sehr schöner Scooter mit einem super Sound.(im Stand)
Leider konnte ich den AK nur Probesitzen, da dieser nicht als Vorführer angemeldet wird.

Vor ca. 3 Wochen hatte ich mich über die Kymco Website zur eine Probefahrt angemeldet, bis heute leider ohne Rückmeldung.

Zwischenzeitlich war ich bei 6 Kymco Händler, das Ergebnis ist ernüchternd:
Manche Haben gar keinen AK bestellt, die die einen im Verkaufsraum stehen haben kann man zwar Probesitzen,
aber eine Probefahrt ist generell nicht möglich. Auch das Technische Wissen ist teilweise mangelhaft.

Natürlich werde ich keinen Roller für ca. € 10.000.- kaufen bei dem eine Probefahrt ausgeschlossen ist.
Bei all meinen bisherigen Motorrädern und Rollern hatte ich vor dem Kauf eine Probefahrt machen dürfen, auch bei meine Autos.

Heute Mittag beim Wettbewerb (BMW C650 Sport und Yamaha T-Max), konnte ich ohne Probleme eine Probefahrt von jeweils ca. 100 km unternehmen. Es wird wohl eine Yamaha werden.

Also mein Entschluss steht fest, es wird k e i n Kymco Roller werden.

Viele Grüße
Peter[/
Hallo da kann ich dich sehr gut verstehen für das Geld würde ich mir auch kein Kymco kaufen wo dann noch alle 5000 km zum Kundendienst muss. 8)
Mit freundlichen Grüßen
Martin
Der Kymco Neuling :D
Kymco people 300

magicbiker
Testfahrer
Beiträge: 42
Registriert: 03.06.2017, 16:26
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon magicbiker » 07.07.2017, 17:30

Da frag ich mich langsam schon, was ihr für komische Kymco-Händler habt. Bei mir hat ein Anruf genügt und 2 Tage später hatte ich meine Probefahrt.
Das der (vorgeschriebene) Wartungszyklus 10.000km ist und nicht 5000km wurde hier doch schon diskutiert.

CollerM
Testfahrer
Beiträge: 44
Registriert: 08.04.2017, 20:23
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon CollerM » 07.07.2017, 18:17

magicbiker hat geschrieben:Da frag ich mich langsam schon, was ihr für komische Kymco-Händler habt. Bei mir hat ein Anruf genügt und 2 Tage später hatte ich meine Probefahrt.
Das der (vorgeschriebene) Wartungszyklus 10.000km ist und nicht 5000km wurde hier doch schon diskutiert.

Hallo mein Händler hat keinen und bekommt auch kein und der nächste genau das gleiche ihr gibt es kein wo der Roller steht.
Mit freundlichen Grüßen
Martin
Der Kymco Neuling :D
Kymco people 300

Mirakulix
Crashtest-Dummy
Beiträge: 12
Registriert: 06.01.2010, 21:59
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon Mirakulix » 10.07.2017, 15:24

Ich habe ihn gefahren. Für den Raum Düsseldorf kann ich Vincent Motorcycles (in Hilden) empfehlen. Er hat Ahnung und hat eine AK550 als Vorführgerät. Der Meister ist da für mich zu weit weg.
Ich habe eine Myroad 700, aber auch schon Downtown 300 und People 300 gehabt.
Mein persönliches Resumée:
Positiv:
Gutes Design, Sehr gute Getriebe/ Kupplung-Abstimmung, Beschleunigung erstaunlich gut.
Alles ziemlich schick und auch vermutlich stabil. Der Sound gefällt mir auch. Verarbeitung gut.
Der AK550 ist handlicher als der Myroad (leichter, niedrigerer Schwerpunkt).
Die Verwirbelungen auf der Autobahn sind besser gelöst als beim Myroad im Originalzustand, (bei hochgestellter Scheibe)
Negativ:
Handschuhfach ein wenig klapperig, wie beim Myroad. (Werden aber wohl halten).
Ich fahre alle meine Mopeds mit Spiegelverbreiterung, ansonsten ist der Spurwechsel auf der Autobahn lebensgefährlich. Beim AK550 wird es schwierig eine Verbreiterung zu montieren. (Lenkerendenspiegel anbauen?).
Die Spiegel sind auch weit vorne und geben daher ein kleines Bild - ungünstig.
Die Instrumente sind schön bunt, aber bei direktem Sonneneinfall kaum ablesbar.
Der Stauraum ist gut, beim Myroad ist er aber größer, wenn auch schmaler.
Ich bin 1,72m groß. Beim Myroad sitze ich dagegen gut. Beim AK sitzen größere Fahrer ab ca. 1,75m besser als beim Myroad.
Den Einstieg muss ich wie beim Motorrad machen, der Tunnel ist zu hoch für mich.
Bei der AK550 sitze ich etwas höher und komme nur mit den Zehen auf den Boden. Bei der Myroad ist das etwas günstiger.
Bislang gibt es noch nicht viel Zubehör.
meine Empfehlung:
Größere Fahrer sollten sich die AK550 mal anschauen. Ich bleibe bei der Myroad. Jedes Moped hat halt seine Vorzüge aber auch Macken.

flylink
Testfahrer de luxe
Beiträge: 127
Registriert: 08.10.2016, 08:07
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon flylink » 10.07.2017, 19:22

@Miraculix

ich finde Deinen Vergleich sehr interessant, da ich auch die Myroad fahre und den Ak550 letzte Woche testen konnte. Da ich die Yamaha TMax sehr gut kenne, wirds wohl drauf ankommen, wie die Händler den AK550 in den Markt bekommen, sosnt wird das bei der übermächtigen Konkurrenz nix.

Ich bin 187 und hab mich selten so wohl auf einem Groß-Sofa gefühlt wie auf der MR700, die AK bemüht sich da gar nciht, bequem rüberzukommen. Fahrwerk ist bei beiden sehr gut, der AK ist zweifellos wendiger, dafür kriegst auch weniger in das Helmfach.

Was mir beim AK550 nicht gefällt sind die bunten Blingbling Anzeigen, wie Du so schön schreibst, bei Sonne siehst Du da fast nix.

Würde ich nicht so begeistert vom MR700 sein, würde ich dennoch zur T-Max greifen. Warum: Erfahrene Mechaniker, Ersatzteile problemlos verfügbar, Zubehör nahezu endlos verfügbar, JCosta Vario verfügbar. Und mit der Vario kommt kein Roller der Yamaha nach.

Benutzeravatar
Jockele
Crashtest-Dummy
Beiträge: 16
Registriert: 02.09.2014, 20:16
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon Jockele » 12.07.2017, 07:08

Mirakulix hat geschrieben:.................Ich fahre alle meine Mopeds mit Spiegelverbreiterung, ansonsten ist der Spurwechsel auf der Autobahn lebensgefährlich. Beim AK550 wird es schwierig eine Verbreiterung zu montieren. (Lenkerendenspiegel anbauen?).
Die Spiegel sind auch weit vorne und geben daher ein kleines Bild - ungünstig.

.....................

Ich bin 1,72m groß. Beim Myroad sitze ich dagegen gut. Beim AK sitzen größere Fahrer ab ca. 1,75m besser als beim Myroad.
Den Einstieg muss ich wie beim Motorrad machen, der Tunnel ist zu hoch für mich.
Bei der AK550 sitze ich etwas höher und komme nur mit den Zehen auf den Boden. Bei der Myroad ist das etwas günstiger.
Bislang gibt es noch nicht viel Zubehör.
meine Empfehlung:
Größere Fahrer sollten sich die AK550 mal anschauen. Ich bleibe bei der Myroad. Jedes Moped hat halt seine Vorzüge aber auch Macken.



Hallo Mirakulix,
sehr interessanter Erfahrungsbericht!


Übrigens, der AK hat am Lenker zusätzliche Bohrungen zur Anbringung weiterer Spiegel oder eben als alternative Befestigungsmöglichkeit. Mir gefällt aber die vordere Position der Spiegel. Man gewöhnt sich schnell an das kleinere Bild und hat dafür einen etwas größeren Überblick.
"Spieglein, Spieglein, an der Wand....." ;-)


Ich bin 1,88m groß und sitze sehr gut auf dem AK. Auf- und Absteigen klappt auch hervorragend, wobei ich vor dem Absteigen immer den Seitenständer ausklappe und dann erst auf den Hauptständer aufbocke. Gewohnheitssache;-)
Grüße aus dem Süden.... :idea:
Hans-Jörg
-----------------------------------------------------------------
NRG50->SFERA125->X8.250i->DT300iABS->XC400iABS->AK550iABS->eSCOOTER

Benutzeravatar
Tegler
Testfahrer
Beiträge: 37
Registriert: 27.05.2014, 16:08
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon Tegler » 15.07.2017, 17:58

Habe mir den AK heute beim Händler angesehen und probe gesessen, Fahrt gab es keine. Nun , auf dem Xciting 400 sitze ich bequemer. Er ist mir (183 cm groß) zu niedrig. Lenkereinschlag ist nicht sehr groß, ehe die Griffe am Knie anliegen. Die Scheibe ist sehr schmal, die Vorzüge eines Rollers, bei Sauwetter etwas geschützt zu fahren, kann er mir augenscheinlich nicht bieten. Also ich bleibe erst mal beim Xciting und warte, ob andere Hersteller das Problem mit EURO 4 in den Griff kriegen und entsprechende Fahrzeuge, so um die 650 cm³ auf den Markt kommen....
Grüße aus Berlin
Bequem ist auch eine Lebenseinstellung
Xciting 400 i

Benutzeravatar
Jockele
Crashtest-Dummy
Beiträge: 16
Registriert: 02.09.2014, 20:16
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon Jockele » 18.07.2017, 12:56

Neues von MSA zum AK 550i:


1). Das Fahrzeug ist serienmäßig mit 8 Variomatikrollen, a 17 Gramm Durchmesser 25 mm, Breite 15 mm ausgerüstet (Anm.: optional werden 8 Gleitstücke benötigt).

2). Ein passender Topcase - Träger soll ab ca. Ende August / Anfang September verfügbar sein.

3). Der Topcase - Träger kann mit Seitenkofferhalterungen zusätzlich ausgerüstet werden. (Lieferzeit siehe Punkt 2)




Die Gleitrollen/-stücke von Dr. Pulley 16gr. lasse ich am Montag beim 1.000er-KD installieren. Ich werde berichten.........

Auf den Topcase-Träger sowie die Seitenkofferhalterungen bin ich schon gespannt :D :shock: 8)
Grüße aus dem Süden.... :idea:
Hans-Jörg
-----------------------------------------------------------------
NRG50->SFERA125->X8.250i->DT300iABS->XC400iABS->AK550iABS->eSCOOTER

Benutzeravatar
sasisoli
Profi
Beiträge: 1102
Registriert: 19.08.2011, 06:50
Wohnort: Bozen
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon sasisoli » 21.07.2017, 17:51

Konnte den Ak 550 heute zufällig mal Probesitzen!
Der Vater des Bozener Kymcohändlers verkauft Ersatzteile für Rasenmäher und um zu ihm in den Hinterhof zu kommen, war ich fast gezwungen, durch den Showroom seines Sohnes zu gehen. Und da stand er! Der Roller. Und der Sohn! :wink:

Tolles Gerät. Wirkt auf mich deutlich kompakter als meine Honda-Badewanne. Und wesentlich moderner, flippiger. Bin mir aber gar nicht sicher, ob mir das gefällt...bin ja doch keine 20 mehr :wink:

Der Händler hat ihm mir natürlich voller Stolz vorgeführt, und es kam etwas ans Licht, daß ich hier noch nicht gelesen habe:

Man kann ihn ja mit dem Smartphone koppeln. Und - das war mir neu - dann auch über google maps navigieren! Wird dann im Tacho angezeigt.

Habe ich da was überlesen hier oder ist das eine Besonderheit des ital. Modells? Weil das finde ich echt super!
Habe bis jetzt nie ein Navi am Roller gehabt, weil mir diese "animprovisierten" Lösungen nicht gefallen. Aber so wäre das eine tolle Sache!

Preis hier wohl 9500€. Dafür hätte er ihn mir zumindest mitgegeben, in der Preisliste steht er noch nicht.

EDIT: Polini steht wohl schon in den Startlöchern zur "Optimierung"
Beste Grüße aus dem schönen Südtirol

Sascha

Kymco Agility 125 R16
Sym Jet4 50
Honda Silver Wing 600

alpen peter
Crashtest-Dummy
Beiträge: 4
Registriert: 21.06.2017, 15:02
Wohnort: Karlsruhe
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon alpen peter » 28.07.2017, 12:10

so, nach langem Warten konnte ich heute den AK endlich Probefahren, ein super Roller.

Was soll ich sagen, Durchzug, Bremsen, Verarbeitung, Spaltmaße, Sound und Sitzhöhe alles bestens.
Auch der Preis ist super.

Es gibt für mich aber auch einige negative Seiten, wie:
ich finde den Motor sehr rauh, gerade beim Beschleunigen ab ca. 70 km/h,
die Federung ist sehr hart,
der Windschutz um die Beine ist schlecht, da wirbelt es gewaltig,
die Instrumente sind verwirrend und bei Sonne sehr schlecht ablesbar,
das Zündschloß ist mehr als gewöhnungsbedürftig, das können andere besser.

Alles in allem ein Top Fahrzeug zu einem Top Preis.
Werde nochmal darüber schlafen.

Benutzeravatar
AK550
Testfahrer
Beiträge: 31
Registriert: 26.07.2017, 19:43
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon AK550 » 28.07.2017, 20:40

Hallo, wollte gestern meinen Roller anmelden, aber das Straßenverkehrsamt wollte den Roller sehen und die Fahrgestellnummer kontrollieren.
Da ich schon das passende Kennzeichen hatte, konnte ich Heute morgen damit zum Straßenverkehrsamt und den Roller vorführen.
Ist das immer so oder nur in Karlsruhe?

Gruß
Martin

Benutzeravatar
AK550
Testfahrer
Beiträge: 31
Registriert: 26.07.2017, 19:43
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon AK550 » 28.07.2017, 20:46

Topcase Montage Video

https://youtu.be/VPNorFV_ozQ

:D

Benutzeravatar
Jockele
Crashtest-Dummy
Beiträge: 16
Registriert: 02.09.2014, 20:16
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon Jockele » 29.07.2017, 00:34

Hallo Peter,


herzlich willkommen in der KYMCO-Welt :D

Die von Dir beschriebenen Eigenschaften des AK sind typisch für die hubraumstärkeren Motorroller von KYMCO, bis auf die bunten Instrumente - das kannte ich so bisher auch nicht. Tipp: erstelle in noodoe eine Tafel für die Geschwindigkeitsanzeige mit weißen Ziffern auf schwarzem Hintergrund. Genial, selbst bei direkter Sonneneinstrahlung kannst Du die Zahlen bestens erkennen!
Grüße aus dem Süden.... :idea:
Hans-Jörg
-----------------------------------------------------------------
NRG50->SFERA125->X8.250i->DT300iABS->XC400iABS->AK550iABS->eSCOOTER

Benutzeravatar
mopedfreak
Kymco-King
Beiträge: 5799
Registriert: 29.02.2008, 18:27
Wohnort: Rabenau bei Dresden
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon mopedfreak » 29.07.2017, 08:45

Hi Martin,

bei uns macht das i.d.R. die Dekra beim Händler vor Ort.

Viele Grüße, Alex
Bild-GT200i
Bild-NC750X
Bild-Sat400

Benutzeravatar
yager200
Profi
Beiträge: 1627
Registriert: 11.09.2008, 15:11
Wohnort: pforzheim die pforte zum schwarzwald
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon yager200 » 29.07.2017, 11:04

AK550 hat geschrieben:Hallo, wollte gestern meinen Roller anmelden, aber das Straßenverkehrsamt wollte den Roller sehen und die Fahrgestellnummer kontrollieren.
Da ich schon das passende Kennzeichen hatte, konnte ich Heute morgen damit zum Straßenverkehrsamt und den Roller vorführen.
Ist das immer so oder nur in Karlsruhe?

Gruß
Martin


scheint nicht überall gleich zu sein.
bin mit den papieren zu amt,dann das schild machen lassen,nach dem bezahlen beim amt den adler & tüv stempel auf das schild bekommen.
danach wieder zu händler und freie fahrt.
da hat kein tüv oder dekra nachgeschaut.

gruss uwe
und immer senkrecht anhalten

ivar1154
Testfahrer
Beiträge: 90
Registriert: 17.03.2008, 13:21
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK550

Beitragvon ivar1154 » 01.08.2017, 14:29

Lieber bagger68,
tu doch uns allen die Freude - wie in diesem Forum üblich - dich den Herausforderungen der deutschen Rechtschreibung und auch Zeichensetzung zu stellen. Es liest sich einfach sympathischer, und ich merke dann auch eine gewisse Wertschätzung mir als angesprochenem Leser gegenüber.
Lieben Dank!
Herzlich grüßt ivar1154

Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 9880
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon Daxthomas » 01.08.2017, 15:17

Ich bin ihn heute gefahren. Bin vollauf begeistert. Alles gut, Fahrverhalten, Power usw. Nur stört mich das viele Elektro Zeugs. Aber G... war's !!
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"

Bild

Benutzeravatar
elgreco111
Testfahrer de luxe
Beiträge: 403
Registriert: 17.09.2011, 07:15
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon elgreco111 » 02.08.2017, 12:59

Wie schauts mit Abstand Knie zum Lenker aus beim einschlagen ? Beim KXCT 300 waren meine Knie beim Geradfahren schon fast bei den Lenkerenden, da war nix mehr mit lenken.
LG Robert

Yamaha XMax 400 Bj17

Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 9880
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon Daxthomas » 02.08.2017, 15:01

Ich bin 170 groß.... Da passt ALLES !! :D
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"



Bild

Benutzeravatar
elgreco111
Testfahrer de luxe
Beiträge: 403
Registriert: 17.09.2011, 07:15
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon elgreco111 » 03.08.2017, 05:26

Bin selber 180 sind doch 10 cm mehr, vielleicht kann ich mal probesitzen
LG Robert

Yamaha XMax 400 Bj17

Benutzeravatar
AK550
Testfahrer
Beiträge: 31
Registriert: 26.07.2017, 19:43
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon AK550 » 23.08.2017, 20:38

Bild

Bild

Weiß jemand wann dies in Deutschland erhältlich ist?

https://taiwanbigscootershop.com/products/kymco-oem-ak550-aluminum-rear-carrier

Zubehör wie Handy/Navihalter usw.

https://taiwanbigscootershop.com/collections/ak550

Bild

Bild

Ford65
Crashtest-Dummy
Beiträge: 11
Registriert: 09.09.2017, 09:30
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon Ford65 » 13.09.2017, 18:21

Hallo
Habe mir heute den Topcase Träger bei Taiwan Bog Scooter angesehen.Sieht gut aus. Wenn man den Preis von US Doller umrechnet, sind das ca. 184,- Euro mit Frachtkosten. Was soll der Träger bei uns kosten?

Benutzeravatar
AK550
Testfahrer
Beiträge: 31
Registriert: 26.07.2017, 19:43
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon AK550 » 26.09.2017, 09:02

:D

topcase.jpg
topcase.jpg (155.68 KiB) 3960 mal betrachtet

topcase2.jpg
topcase2.jpg (210.79 KiB) 3960 mal betrachtet

Benutzeravatar
Ulrich
Profi
Beiträge: 4989
Registriert: 17.07.2008, 16:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon Ulrich » 26.09.2017, 20:15

Würg...!
Wer schraubt sich denn so etwas Häßliches an die Möhre...?
Sieht "bequem" aus, ist es aber meistens nicht...

"Manitou sei Dank" fahre ich zumeist allein - und sollte ich jemals die "CC" noch mal mit nehmen, reicht auch die Hecktasche:
Die steht auf dem Rücksitz, ist mit Zelt, LuMa, und Penntüten bepackt - und leistet auch den Dienst der Rückenstütze...
(Das Weib paßt dann immernoch drauf...)

Tja, meiner ist ein Xciting400 - und:
Was ich hier bisher gelesen habe bestätigt meine anfangs gemachten kritischen Anmerkungen...

Da fahre ich meinen erst mal noch lange weiter - und warte auf einen "Xciting 650", der anständig Drehmoment, brauchbare Armaturen, und noch mehr Platz bietet...

Nix für ungut,
:wink:
der Ulrich
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...

Benutzeravatar
AH
Testfahrer de luxe
Beiträge: 114
Registriert: 25.04.2015, 12:52
Wohnort: Viersen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon AH » 27.09.2017, 08:44

Das ist etwas zum Pennen auf Treffen, wenn alle Zeltschlafplätze belegt sind.
Fehlt nur noch die gleichfarbige Matratze incl. Fußstütze. :D
Viele Grüße Axel

2015 KYMCO Xciting 400i ABS

Benutzeravatar
Da_Basco
Crashtest-Dummy
Beiträge: 1
Registriert: 01.04.2018, 09:52
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon Da_Basco » 01.04.2018, 10:25

Hallo,
Ich durfte den Ak550 im Sommer letzten Jahres für ca. 300km beim Händler mal Probe fahren. Ich persönlich fahre z. Zt einen New Downtown 350 und bin sehr zufrieden mit damit. Will aber gerne ein wenig mehr Leistung und habe den AK daher schon sehnsüchtig erwartet.

Will jetzt nicht weiter über die Vorzüge eingehen, da diese schon genannt wurden und ich diese auch so unterschriebe. Ich will ein paar negativen Seiten schreiben, die mir aufgefallen sind (und weshalb ich bis zum nächsten Modellupdate warten will):

- Fahrersitzbank ultrahart gepolstert - Man hat das Gefühl auf einem purem Holzbrett zu sitzen. Mein Downy ist dagegen eine Sänfte...

- Keine Außentemperaturanzeige im Cockpit - Warum baut man sowas in einem knapp 10t € Premiumroller nicht ein!? :shock: Die vermisse ich am meisten!

- Vibrationen im Antriebsstrang ab einer bestimmten Drehzahl/Geschwindigkeit - Unangenehm. Kommt wohl vom Zahnriemen der in einem bestimmten Frequenzband das Schwingen anfängt. Und zu wissen das dieser Riemen neu fast 400 € kostet

- dieses furchtbar in der Sonne abzulesende LED Bling-Bling Display...

Ansonsten ist der AK wirklich ein sehr guter Roller, der sich sehr sportlich fahren lässt. Habe in der Testphase einen Verbrauch von ca. 4,4 l gehabt, was ich Ok finde.

Benutzeravatar
tom
Testfahrer
Beiträge: 74
Registriert: 07.03.2008, 18:35
Wohnort: Niedersachsen/ www.pantheon-club.de
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon tom » 30.06.2018, 09:11

Hatte die Gelegenheit den Ak 550 Probe zu Fahren muss für mich sagen war nicht so wie ich mir das vorgestellt habe,
Sound, Anzug Fahrverhalten alles Top aber die Sitzposition, ich finde die ist nicht gelungen beim Sitz mit dem Rückenteil und ich konnte nicht gerade drauf sitzen, hatte immer eine leichte gebeugte Sitzposition was ich als sehr anstrengend empfand.
Da ich sehr viel Fahre wäre das mit meinem Rückenproblem nicht von Vorteil, bin froh das ich Ihn Probefahren konnte, von der Optik finde ich den sehr gelungen auf der Xciting konnte ich perfekt Sitzen und bin den auch gerne gefahren, die AK 550 wird nicht mein Roller werden schade.

Friesentom
Takt ist einem Menschen auf die Beine zu helfen
ohne Ihm auf die Füsse zu treten.

Sprich nie Böses von einem Menschen, wenn du es nicht gewiss weißt ! Und wenn du es gewiss weißt, so frage dich: Warum erzähle ich es.

Benutzeravatar
omastimme
Testfahrer de luxe
Beiträge: 353
Registriert: 25.08.2009, 19:56
Wohnort: Ispringen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon omastimme » 25.10.2018, 18:47

Hab vorhin beim Einkaufen mal bisschen in den Motorrad-Zeitschriften rumgeblättert. Im "Tourenfahrer" werden der der T-Max mit dem AK verglichen.
Die gemessenen Fahrleistungen machen mich irgendwie stutzig.
T-Max: 0 auf 100=7,0 s ,Vmax 171 km/h
AK550: 8,9 s, 150 km/h

Sorry,das kann doch hinten und vorne nicht stimmen ?!
Gebt mir ...Getränke und Geschenke

Benutzeravatar
Hamburgo
Testfahrer de luxe
Beiträge: 424
Registriert: 22.09.2016, 17:43
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon Hamburgo » 25.10.2018, 21:13

Moin Omastimme,

die Werte für den T-Max passen etwa. Wobei die im Fahrzeugschein eingetragene offizielle
Höchstgeschwindigkeit bei "nur" 161 Km/h liegt. Tatsächlich ist der Roller aber etwas schneller. :wink:

Die Werte für den AK halte ich für Schreibfehler. Messfehler können es wohl nicht sein,
dafür sind die Werte zu weit entfernt von der Realität. :D

Gruß
Jörg
8) T-Max DX :D

Benutzeravatar
Überflieger
Testfahrer
Beiträge: 46
Registriert: 11.07.2017, 14:56
Wohnort: Feldbach/Österreich
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550 Messwerte falsch?

Beitragvon Überflieger » 28.10.2018, 17:53

omastimme hat geschrieben:Hab vorhin beim Einkaufen mal bisschen in den Motorrad-Zeitschriften rumgeblättert. Im "Tourenfahrer" werden der der T-Max mit dem AK verglichen.
Die gemessenen Fahrleistungen machen mich irgendwie stutzig.
T-Max: 0 auf 100=7,0 s ,Vmax 171 km/h
AK550: 8,9 s, 150 km/h

Sorry,das kann doch hinten und vorne nicht stimmen ?!

_______

Du hast Recht, diese Daten sind ein kompletter Unsinn!
Siehe anbei einen Auszug aus der Zeitschrift "Motorrad", vom 29.9.2017.
Da werden die Daten des T-Max dem AK 550 gegenübergestellt.
Der 2017 AK beschleunigt demnach in 7,2 Sekunden von 0 auf 100 und läuft rund 160 lt. Werksangabe.
Dateianhänge
Screenshot_20181028-174640.png
Auszug aus Mororrad vom 29.9. 2017
Screenshot_20181028-174640.png (671.44 KiB) 1695 mal betrachtet
Nichts reparieren was funktioniert!

Patrick3331
Testfahrer
Beiträge: 34
Registriert: 08.01.2019, 00:20
Wohnort: Interlaken
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon Patrick3331 » 27.01.2019, 19:52

Gerade eben die Kymco Webseite auf denn Handy aktualisiert und die Preise wurden angehoben.

Vorher war er €9.899,- und jetzt ist es €10.499,-! Sind also um €600,- raufgegangen mit dem Preis.

Benutzeravatar
Ulrich
Profi
Beiträge: 4989
Registriert: 17.07.2008, 16:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon Ulrich » 27.01.2019, 21:42

...bleibt zu hoffen, das für soviel Geld die ungeschickt "gewählte" Leistungsangabe von 51 auf vernünftige 48 PS im Büro geändert wurde...

Dann ließen sich wohl erheblich mehr AK550 unter ´s europäische Volk bringen, denn im Vergleich zum direkten Konkurrenten ist der AK ja immernoch deutlich günstiger...
Welche Leistung wirklich da ist, weiß eh keiner, und auch die Versicherungen gehen von den "Papier"-Werten aus... - und da wird wohl eher eingetragen, was "ausgewürfelt" ist...
Da wäre wohl zu wünschen, das Kymco nochmals "würfelt"...,
denn der AK550 ist sicherlich ein genialer Wurf, mit den eigentlich typischen "Macken"...
"Tunen", also anpassen an die eigenen Bedürfnisse ist wohl bei jedem Roller (egal, welcher Hersteller) Pflicht, denn den "idealen" Roller gibt´s halt nicht...
Wichtiger sind da wohl gewisse Grund-Qualitäten, als da sind:
Zuverlässigkeit, Solidität, Bedienbarkeit, Ergonomie und letzten Endes der überwiegende Einsatz-Zweck.
Tja, und da ist Kymco ja weit vorne...

Solange die unsinnige offizielle Leistungsangabe nicht geändert wird, ist der AK550 für mich allerdings ein NoGo...,
macht aber nix, den mein "getunter" Xciting400 ist für meine Bedürfnisse nahe dran am (für mich) idealen Roller,

meint
der Ulrich
2003er GD125, 2015er Xciting 400

____________

Carpe noctem...

Patrick3331
Testfahrer
Beiträge: 34
Registriert: 08.01.2019, 00:20
Wohnort: Interlaken
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon Patrick3331 » 28.01.2019, 10:15

Von der Führerscheinbeschränkung her verstehe ich das lit den 48PS.

Von mir aus würde ich mir sogar mehr wünschen, gerne 70-100PS. :lol:

Aber dass sie ihn €600 teurer machen finde ich nicht gut, kein Stück! Ob sich dadurch mehr Leute für den AK550 entscheiden ist eher fraglich.

Benutzeravatar
Lempi007
Testfahrer de luxe
Beiträge: 493
Registriert: 26.01.2009, 22:01
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon Lempi007 » 28.01.2019, 20:32

Generell sind die großen Roller viel zu teuer!!
Die Preise werden da künstlich hoch gehalten.

Für 10.000€ bekomme ich ein 1000ccm Motorrad mit 4 Zylinder.
In so einem Roller steckt bestimmt nicht mehr Technik, und das viele Plastik war im Leben vorher wahrscheinlich auch schon mal ne Salatschüssel.

Jetzt ist der AK preislich auch schon 5stellig.....das sieht optisch schon nicht besonders gut aus.
Man sollte die Lücke zum TMax eher größer als wie kleiner machen.
Der ist nun mal der Platzhirsch......... und ist auch wertiger!!
Aber offensichtlich verkauft Kymco so viele davon, das sie sich ne Preiserhöhung leisten können.
Ob das allerdings in Deutschland zutrifft, wage ich mal zu bezweifeln. Wir sind kein Rollerland.

Wo ich allerdings zustimme, ist die Reduzierung (auf Papier) auf 48 PS. Damit könnte man vielleicht ne Handvoll mehr los werden in Deutschland.
Oder auf knackige 60 PS aufpumpen. Das sollte bei 550ccm locker drin sein. Dann hätte man ein ansatzweise ein Argument für den Preis. (und gleichzeitig nen 48PS Drosselsatz anbieten)

.......Lempi
Mopped fahren ist wie Sex..... du mußt dem Gummi vertauen!

Benutzeravatar
Ulrich
Profi
Beiträge: 4989
Registriert: 17.07.2008, 16:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon Ulrich » 28.01.2019, 21:26

Der "Drosselsatz" ist bereits eingebaut: Das "Regen-Programm"...
Im Übrigen gilt die 48-PS-Regel in ganz EU, und typischerweise war die "Bunte 'Republik" mal wieder Letzter in der Umsetzung...

Wie ansonsten mit "Drossel-Sätzen" umgegangen wird, habe ich ja schon beschrieben...(Die Sache mit dem TÜVer, der nicht auf den Kopf gefallen ist...)

Außerdem habe ich da auch noch eine andere Theorie:
Warum hat mann nicht gleich 48 PS "ausgewürfelt" - um dann ein "Sport-Modell" für eine Hand voll Dollar mehr an zu bieten, das dann wirklich 60 - 65 PS liefert?

Tja...
Der AK550 ist sicherlich ein Knaller auf der Straße..., als "Gebutstags-Geschenk", mit dem sich Kymco feiern wollte (so die Namens-Gebung "Anniversary Kymco 550") ist das Ding wohl gründlich in die Hose gegangen...

Schade, da hätte mann mehr draus machen können,
meint
der Ulrich
2003er GD125, 2015er Xciting 400

____________

Carpe noctem...

Patrick3331
Testfahrer
Beiträge: 34
Registriert: 08.01.2019, 00:20
Wohnort: Interlaken
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon Patrick3331 » 28.01.2019, 21:47

Ich finde auch (und hoffe nun auch), dass der Verkauf aufgrund der Preiserhöhung einbrechen wird.

Wie schon geschrieben, ist Kymco zwar gut, aber sich an einen T-Max anzunähern ist der komplett falsche Weg.

Sie hätten ihn senken sollen, auf 8999,- oder 8499,- um massig in den Markt zu drücken. Aber so, hoffe ich, dass es in die Hose geht und sie den Preis in ein paar Monaten unter den vorherigen Preis nach unten korrigieren werden müssen!

Benutzeravatar
elgreco111
Testfahrer de luxe
Beiträge: 403
Registriert: 17.09.2011, 07:15
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon elgreco111 » 29.01.2019, 12:10

Hab mal geschaut bei uns in Ö kommt der AK momentan auf 9799,- statt 10999,- Frage mich allerdings, ob es für Großroller zumindest bei uns überhaupt eine Nachfrage gibt. Bin sehr viel einspurrig unterwegs aber eine AK 550 habe ich bis jetzt noch nicht gesehen. Einmal begegnete mir ein Myroad und das wars schon. Ein TMax ist mir auch mal über den Weg gelaufen :-)
Meistens sind es so zwischen 125 - 300er Roller.
LG Robert

Yamaha XMax 400 Bj17

Benutzeravatar
Hamburgo
Testfahrer de luxe
Beiträge: 424
Registriert: 22.09.2016, 17:43
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon Hamburgo » 29.01.2019, 13:40

Preiserhöhungen sind natürlich aus Kundensicht nicht schön, aber Deutschland ist für
Kymco und Co gerade im "Kraftrollerbereich" ohnehin nur ein Nischenmarkt. Selbst Länder
wie Frankreich und Italien spielen umsatzmäßig im Vergleich zum asiatischen Markt für
Kymco keine große Rolle.

Der meistverkaufte Kymco Kraftroller in Deutschland war 2018 der NDT 350i. Und davon wurden
lediglich 267 Einheiten abgesetzt (Stand November 2018). Vom T-Max wurden in Deutschland
übrigens letztes Jahr auch nur 205 Einheiten abgesetzt (während in Frankreich und Italien
regelmäßig über 3.000 davon p.a. verkauft werden).

Das Geld verdient man bei Kymco mit "kleineren" Rollern in Asien. Dort werden Einheiten im
sechsstelligen Bereich abgesetzt. Bei Honda und Co sieht das auch nicht viel anders aus.

Ich würde auch nicht annehmen, dass sich die Absatzzahlen vom AK groß ändern würden, wenn
der ein paar PS weniger oder von mir aus auch zwanzig PS mehr hätte. Auch eine Verringerung
des Preises um 500 € würde da wohl kaum Welten bewegen. Das Preis-Leistungsverhältnis bei
den Prestigerollern (im Vergleich zur 400 Kubikklasse) ist ohnehin eher lausig (völlig unabhängig
vom Hersteller).

Gruß
Jörg
8) T-Max DX :D

magicbiker
Testfahrer
Beiträge: 42
Registriert: 03.06.2017, 16:26
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon magicbiker » 01.02.2019, 21:14

Bevor sie die Preise anheben, wäre es echt ne gute Idee gewesen, mal die ganzen Kinderkrankheiten abzustellen.
Da werde ich aber vergeblich drauf warten. Die meisten Probleme ließen sich mit einem Firmwareupdate problemlos beseitigen.
Aber wo keine Wille ist, ist offensichtlich auch kein Weg......

Benutzeravatar
AK550
Testfahrer
Beiträge: 31
Registriert: 26.07.2017, 19:43
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon AK550 » 06.02.2019, 12:58

Weiß jemand ob es für Deutschland auch eine Rückrufaktion wegen dem Batterieprobleme gab/gibt?

In Frankreich gab es diesen wohl.

http://kymco-ak-550.com/viewtopic.php?f=5&t=9572

Dieses Update Ihrer Fahrzeuge betrifft Folgendes:
Trimmsteuerung: Dieses Element wird Ihrem Fahrzeug hinzugefügt, um die Beleuchtung nur bei laufendem Motor zu dimmen.
Luftreifen-Steuermodul: Das neue Reifenmodul reduziert die Häufigkeit des Reifendruckkontrollens. Dieses Feld wird einmalig und nicht kontinuierlich ausgeführt.
Wir haben ein techno-technisches Update an alle KYMCO-Händler in Frankreich, Belgien und Großbritannien verteilt, damit diese Änderungen vorgenommen werden können. Diese Zahlungen werden in Konzessionen kostenlos (Pieoe + Manpower) geleistet.

Benutzeravatar
omastimme
Testfahrer de luxe
Beiträge: 353
Registriert: 25.08.2009, 19:56
Wohnort: Ispringen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon omastimme » 06.02.2019, 13:58

Frankreich, Belgien und Großbritannien.
Und die anderen schauen in die Röhre?
Hab mich am Samstag mit einem AK Fahrer unterhalten. Er bestätigt nach dem Abstellen zusätzlich noch den Kill-Schalter.
So kann er noch 2-3 Tage rausholen.
Sorry Kymco, das ist doch Murks.
Gebt mir ...Getränke und Geschenke

Benutzeravatar
AK550
Testfahrer
Beiträge: 31
Registriert: 26.07.2017, 19:43
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon AK550 » 06.02.2019, 14:56

Habe nun die Info, dass man davon weiß und es hierzulande nach dem Update von Noodoe keinerlei weitere Beanstandungen mehr gab.
Ich soll mich mit meinem Händler in Verbindung setzen um abzuklären,
welche Modifizierungen bei meinem Roller vorzunehmen sind.
Die dazu benötigten Teile sind dann ab der Kalenderwoche 8 verfügbar

Da bei meinem Roller bereits die 3 Batterie notwendig ist, werde ich nun mit meiner Werkstatt schauen was diese Reparatur/Rückruf bringt!

Gruß
Martin

Benutzeravatar
omastimme
Testfahrer de luxe
Beiträge: 353
Registriert: 25.08.2009, 19:56
Wohnort: Ispringen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon omastimme » 06.02.2019, 15:10

Das ist doch total verwirrend. Im Ausland gibt es teilweise ein Update. In D wird Noodoe upgedatet und alles ok.
Wieso werden dann irgendwelche Teile benötigt?

Hast du das Noodoe Update eigentlich bekommen?
Gebt mir ...Getränke und Geschenke

Benutzeravatar
AK550
Testfahrer
Beiträge: 31
Registriert: 26.07.2017, 19:43
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon AK550 » 06.02.2019, 15:20

Die Updates macht man ja immer selbst mit der App.

Benutzeravatar
Scotty
Testfahrer de luxe
Beiträge: 301
Registriert: 28.05.2012, 13:09
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon Scotty » 06.02.2019, 16:18

Hallo zusammen,
habe letzte Woche mein 3.Update installiert und der
Kilometerzähler hat sich zum zweiten Mal auf 0 gesetzt.posting.php?f=170&mode=reply&t=19684&sid=6ecb4c2ac07403f4ff301d5f5b16fcaf#
Batterie verliert weiter 0,11Volt in 24 Stunden.posting.php?f=170&mode=reply&t=19684&sid=6ecb4c2ac07403f4ff301d5f5b16fcaf#
Weiterhin musste ich die Batterie im "Keyless"
aus wechseln. Roller ließ sich nur noch über
Kontaktpunkt aktivieren. Um die Fernbedienung
zu öffnen muss man die Gummi Armierung abziehen.
Gruß Scotty.

magicbiker
Testfahrer
Beiträge: 42
Registriert: 03.06.2017, 16:26
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon magicbiker » 16.02.2019, 05:06

Apropos Fernbedienung. Da hatte ich letztes WE leider ein sehr unschönes Erlebnis. Nachdem ich AK nach 2 Monaten aus dem Winterschlaf geweckt habe, war ich erst mal begeistert, das sie tatsächlich auch angesprungen ist. Das war ein Jahr davor noch ganz anders. Bin dann zum Flughafen MUC gefahren. Als ich 90 min später wieder zurück wollte, hat AK keinen Mucks mehr von sich gegeben und war mausetot. Ich habe dann mal die Fernbedienung auseinander gebaut und festgestellt, das die Knopfzelle ziemlich am Ende ist. Da man einen Ersatz Sonntagvormittag schlecht bekommt, ging es dann mit der S-Bahn nach Hause, wo ich die Batterie gewechselt habe. Danach funktionierte auch AK wieder.

Ich würde allen dringend empfehlen die FB mal zu kontrollieren. Wenn die rote LED beim Draufdrücken nicht mehr angeht gleich die Batterie wechseln. Wenn euch während einer Tour die FB schlapp macht, hat man ganz schlechte Karten. Wieder ein typischer Kymco-Murks.

Downi1995
Testfahrer
Beiträge: 26
Registriert: 03.12.2011, 19:39
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: AK 550

Beitragvon Downi1995 » 16.02.2019, 08:06

magicbiker hat geschrieben:Apropos Fernbedienung. Da hatte ich letztes WE leider ein sehr unschönes Erlebnis. Nachdem ich AK nach 2 Monaten aus dem Winterschlaf geweckt habe, war ich erst mal begeistert, das sie tatsächlich auch angesprungen ist. Das war ein Jahr davor noch ganz anders. Bin dann zum Flughafen MUC gefahren. Als ich 90 min später wieder zurück wollte, hat AK keinen Mucks mehr von sich gegeben und war mausetot. Ich habe dann mal die Fernbedienung auseinander gebaut und festgestellt, das die Knopfzelle ziemlich am Ende ist. Da man einen Ersatz Sonntagvormittag schlecht bekommt, ging es dann mit der S-Bahn nach Hause, wo ich die Batterie gewechselt habe. Danach funktionierte auch AK wieder.

Ich würde allen dringend empfehlen die FB mal zu kontrollieren. Wenn die rote LED beim Draufdrücken nicht mehr angeht gleich die Batterie wechseln. Wenn euch während einer Tour die FB schlapp macht, hat man ganz schlechte Karten. Wieder ein typischer Kymco-Murks.


Wenn man das Handbuch mal gelesen hätte oder der Händler einen richtig eingewiesen hätte, hätte man mit Sicherheit gewusst das auf dem rechten Handschuhfachdeckel ein kleiner Punkt eingepresst ist. Dies ist der Notstart. Einfach den Schlüssel kurz auf diesen Punkt legen, den Drehknopf drehen und der Roller springt an.......

Zitat aus dem Handbuch: "Die Batterie ist bereits in der Fernbedienung eingesetzt. Wird die Batterie zu schwach kann das Zündschloss, über die Aktivierungs-Taste, aktiviert werden indem die Fernbedienung an den Kontaktpunkt gehalten und gleichzeitig die Aktivierungstaste an der Fernbedienung gedrückt wird."

Aber nein, man hat ja ein sche.. Produkt gekauft :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll:

Wie der Meister schonmal schrieb haben die Fahrzeuge KEINE Probleme, sie werden nur von EUCH falsch bedient.....

Sorry aber das musste mal sein :D
Dateianhänge
AK.JPG
AK.JPG (710.21 KiB) 171 mal betrachtet


Zurück zu „AK 550“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast