Variomartikrollen

Hier steht alles zum Agility City+ 50 2T , dem 2015 neuen Großradler von Kymco ...Komm rein !
Antworten
copcat
Crashtest-Dummy
Beiträge: 6
Registriert: 28.12.2018, 18:15
Hat sich bedankt: 5 Mal
Kontaktdaten:

Variomartikrollen

Beitrag von copcat » 28.12.2018, 18:16

Guten Tag

Ich wollte mal fragen welche Variogewichte ich jetzt nehmen soll ?!

Bei der letzten Inspektion war der Riemen und die Gewichte hinüber.

Laut Rechnung sind jetzt 6,5g drinnen - Original sollen aber 8,5g sein..

Soll ich wieder die 8,5g nehmen ? Der Roller hat zwischen 25km/h und 40km/h nicht so ganz lust mehr und bekommen aufen Tacho bei gerader Bahn 44-46 angezeigt. Und beim ersten starten kommt immer ein Rasseln aus dem Variokasten.

Welche soll dann genommen werden, Marke und Gewicht?
Wen der Fahrer ca. 100kg wiegt ?

mfg

Benutzeravatar
Hamburgo
Testfahrer de luxe
Beiträge: 443
Registriert: 22.09.2016, 17:43
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal
Kontaktdaten:

Re: Variomartikrollen

Beitrag von Hamburgo » 28.12.2018, 21:19

Moin copcat,

ein paar mehr Informationen wären vielleicht hilfreich.

Aktueller Km-Stand, Km-Stand bei der letzten Inspektion.
Irgendwelche Tuningmaßnahmen ausser den leichteren Variorollen?
Serienauspuff? Baujahr?

Welche Variorollen Du möchtest, kannst Du "frei" entscheiden, solange
sie die richtigen Maße haben. Serie sind glaube ich SPEEDS
Variomatikrollen 16x13 (VE = 6 Stk.) 8,50 g. Die kannst Du z.B. beim
Meister bestellen, oder auch überall sonst.

Mit leichteren Rollen (z.B. 6,5 Gramm) verbessert sich die Beschleunigung
etwas. Alternativ zu den üblichen Rundrollen kannst Du Dir auch die
sog. Käseecken besorgen. Damit habe ich persönlich sehr gute
Erfahrungen gemacht. Diese sollten dann aber etwa 10% leichter sein als
die Serienrollen.

Die von Dir beschriebene Unlust an der Beschleunigung, kann verschiedene
Ursachen haben. Eventuell hat sich der Auspuff mit der Zeit etwas zugesetzt.
Für's erste würde ich mal die Zündkerze checken, ob die vielleicht etwas
verrußt ist. Guck auch mal nach dem Luftfilter. Eigentlich sollten dieses Dinge
aber bei der letzten Inspektion kontrolliert worden sein.

Gruß
Jörg
8) carpe diem :D

copcat
Crashtest-Dummy
Beiträge: 6
Registriert: 28.12.2018, 18:15
Hat sich bedankt: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Variomartikrollen

Beitrag von copcat » 28.12.2018, 22:25

der km-Stand ist bei fast 9t - 8600 ca

Die letzte inspektion war bei 5020km

auch da habe ich gemerkt das es bei 4t km nicht mehr so ging- mit der Geschwindingkeit

Dr. Pully Rollen möchte ich mir erst mal noch nicht kaufen

Zündkerze sieht super aus - Rehbraun - Der Stecker wurde auch da erneuert und Luftfilter hab ich mir selber bei ca. 7t gemacht

Wenn ich jetzt 7,5g Gewichte nehme - müsste ich doch mit der Endgeschwindigkeit höher kommen oder nicht ?

Frag mich wieso der Händler 6,5g rein gemacht hat

Sonnst ist alles Original

Benutzeravatar
Hamburgo
Testfahrer de luxe
Beiträge: 443
Registriert: 22.09.2016, 17:43
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal
Kontaktdaten:

Re: Variomartikrollen

Beitrag von Hamburgo » 29.12.2018, 11:13

Moin copcat,

anbei mal ein kleiner Beitrag zur Funktionsweise einer klassischen Variomatik.

http://www.rollerparadies.de/rollertech ... matik.html

Das Gewicht der Variorollen beeinflusst eher die Drehzahlentwicklung in der
Beschleunigungsphase. Es hat also im Normbereich "nur" Einfluss darauf wie schnell
die mögliche Endgeschwindigkeit erreicht wird. Solange leichtere Rollen schwer
genug sind, um die mögliche äußere Endposition zu erreichen, wird eine
schwerere Variorolle die Endgeschwindigkeit nicht erhöhen können. Anders
ausgedrückt können Variorollen auch zu leicht sein, um die mögliche Endgeschwindigkeit
des Rollers zu erreichen.

Dein Händler hat also leichtere Rollen verbaut, damit Dein Roller schneller auf die
mögliche Endgeschwindigkeit kommt. Ist denn die Endgeschwindigkeit nach der letzten
Inspektion gesunken?

Um die Endgeschwindigkeit zu erhöhen wären andere Maßnahmen erforderlich. Aber
legal ist es dann nicht mehr.

Gruß
Jörg
8) carpe diem :D

Benutzeravatar
blaumeise
Testfahrer de luxe
Beiträge: 130
Registriert: 02.04.2016, 22:09
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Variomartikrollen

Beitrag von blaumeise » 30.12.2018, 10:14

Auch wenn Du es noch nicht möchtest. Nimm Dr. Pulleys, so 7,5-8 gramm. Plus die Gleitstücke.

1. halten die deutlich länger als die "normalen" Rollen. Das macht einen guten Teil des Preises wieder wett.
2. Hast Du keine Probleme mehr mit Beschleunigungslöchern und die Vario arbeitet viel sanfter.

Was das Rasseln angeht. Trat das direkt nach der Inspektion auf, oder erst später? Ersteres würde auf einen Einbaufehler/nicht passende Teile hindeuten, das 2. wäre dann ja nach der nächsten Inspektion weg.

copcat
Crashtest-Dummy
Beiträge: 6
Registriert: 28.12.2018, 18:15
Hat sich bedankt: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Variomartikrollen

Beitrag von copcat » 01.01.2019, 17:21

Dr. Pulleys würde ich sehr gerne nehmen das ist alles kein Thema.
Doch steht aus Gesundheitlichengründen meine Finanzielle lage dem Preis was im wege - klar ist das nicht die Welt an Preis - doch lieber 2 Monate sparen und vor paar Tagen nur welche von Naraku gekauft die ich dann sofort hatte :)

ne das trifft immer erst ca. 2500km vor einer Inspektion auf
und da ich zu 90% Stadt fahre, was in meiner Großstadt nicht viel anders möglich ist, dachte ich es mir schon das die Rollen einen weg haben

Wie ich mir dann den Schlagschrauber gekauft hatte und mir die Rollen richtig angucken konnte. sah ich an 5st von 6, schon gute Flache stellen.

Mit den neuen 7,5g bin ich jetzt ca. 100km gefahren und der Anzug geht von 0 bis 46 in einem hoch, würde sagen so soll es sein

Gibt es eigentlich eine Hülse mit kleinem Bund ? So das ich ein wenig schneller bin ?

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14774
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 425 Mal
Danksagung erhalten: 739 Mal
Kontaktdaten:

Re: Variomartikrollen

Beitrag von MeisterZIP » 02.01.2019, 15:30

Dein Roller hat in Serie 16x13x8,5g .
Leichtere , wenn überhaupt , sollten 7,5g haben , aber dann bitte auch zumindest eine 82er HD im Vergaser verbauen .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

copcat
Crashtest-Dummy
Beiträge: 6
Registriert: 28.12.2018, 18:15
Hat sich bedankt: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Variomartikrollen

Beitrag von copcat » 02.01.2019, 21:54

MeisterZIP hat geschrieben:Dein Roller hat in Serie 16x13x8,5g .
Leichtere , wenn überhaupt , sollten 7,5g haben , aber dann bitte auch zumindest eine 82er HD im Vergaser verbauen .

MeisterZIP
Wie ist dann das verhalten bei der 82er HD ?

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14774
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 425 Mal
Danksagung erhalten: 739 Mal
Kontaktdaten:

Re: Variomartikrollen

Beitrag von MeisterZIP » 03.01.2019, 11:11

Durch eine größere HD bekommt der Motor mehr Benzin und das ermöglicht auch mehr Kraft , besonders beim Anzug . Man kann zwar keine Quantensprünge erwarten , weil hierzu auch ein anderer Auspuff notwendig ist ( und damit dann auch wirklich leichtere Variomatikrollen ) , aber der Anzug wird schon besser .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

copcat
Crashtest-Dummy
Beiträge: 6
Registriert: 28.12.2018, 18:15
Hat sich bedankt: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Variomartikrollen

Beitrag von copcat » 03.01.2019, 19:14

MeisterZIP hat geschrieben:Durch eine größere HD bekommt der Motor mehr Benzin und das ermöglicht auch mehr Kraft , besonders beim Anzug . Man kann zwar keine Quantensprünge erwarten , weil hierzu auch ein anderer Auspuff notwendig ist ( und damit dann auch wirklich leichtere Variomatikrollen ) , aber der Anzug wird schon besser .

MeisterZIP
Nein, ich erwarte auch nicht das ich wie Supermann durch die Stadt fahre :)
Hab mir jetzt ein Kit eben geholt - Wo eine 82HD drinnen ist - sollte auf Grund von x die HD zu groß sein kann ich ja kleinere einsetzen.

Wo gerade der Auspuff gefallen ist - die Rollen sind seit 400km jetzt drinnen

Bin heute seit 8Uhr weg gewesen - gegen 12Uhr wollte ich den Roller wieder ankicken und es knallte einmal gut - an ging er aber nicht
Wieder angekickt und alles spring normal an - wie ich los fuhr, hatte ich das Gefühl das hinten einer halten würde ^^

Motor aus und wieder an - alles wie nach dem einsetzen der neuen Rollen (Anzug, ect)

Nach 9km fahren und Pause bis 15Uhr fuhr ich wieder los und merkte das er zwichsen 5km/h und ca. 10km/h (denke wo er Schaltet) einmal gut ruckt und dann wieder normal Beschleunigt und das alles, nach dem Einkauf war es wieder weg und bin nach Hause gefahren alles tuti.

An einer bestimmten Ampel wo du 100st stehtst, hab ich den Motor ausgemacht um zu testen ob das Problem wieder kommt und zack da war das Rucken wieder bei der besagten Geschwindigkeit.

Der Roller (Auspuff) fand ich hat sich einweig Röhriger (sagt man das so ^^) angehört.

Kann es sein da ich, ein 10liter Kanister immer stehen habe das was durch den Schnorchel oder co, in den Tank gelangte und im Vergaser hängt ?
Oder liegt es an der HD?
Zuletzt geändert von copcat am 03.01.2019, 19:21, insgesamt 2-mal geändert.

copcat
Crashtest-Dummy
Beiträge: 6
Registriert: 28.12.2018, 18:15
Hat sich bedankt: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Variomartikrollen

Beitrag von copcat » 03.01.2019, 19:16

edit: Kerze sieht super aus - und am Auspuff so im groben gucken nichts gesehen

Antworten

Zurück zu „Agility 50 City+ 2T“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast