HILFE, mein Kymco frisst Antriebsriemen !!

Hier steht alles zu Kymcos erstem 50er Sportroller mit Viertaktmotor . Komm rein !
Antworten
mdishere
Testfahrer
Beiträge: 23
Registriert: 18.10.2012, 06:14
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

HILFE, mein Kymco frisst Antriebsriemen !!

Beitrag von mdishere » 28.05.2019, 08:03

Hallo zusammen,

hab ein kleines großes Problem an meinem Super8: Neulich riss mir (nach 3 Jahren) der Varioriemen. Kein Problem: Am 14.04. hatte ich alles hübsch sauber gemacht und neu eingebaut:
1x Naraku Antriebriemen (Beschriftung von oben lesbar)
3x neue Gleitstücke
6x neue Variogewichte 6g (auch Naraku glaub ich)

Fuhr toll die Kiste, besser denn je, zusammen mit meinem 70cc, offener Hülse und Kabeltrick sowie strafferer Kupplung (war alles genauso schon vorher drin)

Letzte Woche bemerkte ich Leistungsverlust und Vmax nur noch mit viiiieeel Mühe und Geduld 63 km/h lt. Tacho (statt 70)

Dachte ich, guckste mal lieber nach, wer weiß wer weiß.
Und siehe da: Riemen stark beschädigt, Gewichte teilweise echt platt, Gleitstücke zerbröselt. nach nur knapp 500 km !!!

Mir kommt es so vor, als ob der Riemen bei Vmax oben am Anlasserritzel schleift und dadurch die Schäden nimmt. Mein Frage ist nun, wie kann ich das verhindern? Ideen?

Martin

PS: Nicht wundern, den Riemen habe ich nur zur leichteren Demontage zerschnitten
Dateianhänge
IMG_20190526_171649.jpg
IMG_20190526_171649.jpg (885.46 KiB) 611 mal betrachtet
IMG_20190526_171641.jpg
IMG_20190526_171641.jpg (593.92 KiB) 611 mal betrachtet
IMG_20190526_171531.jpg
IMG_20190526_171531.jpg (707.45 KiB) 611 mal betrachtet
IMG_20190526_171521.jpg
IMG_20190526_171521.jpg (781.01 KiB) 611 mal betrachtet
IMG_20190526_171509.jpg
IMG_20190526_171509.jpg (847.83 KiB) 611 mal betrachtet
IMG_20190526_171459.jpg
IMG_20190526_171459.jpg (1.05 MiB) 611 mal betrachtet

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14632
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 400 Mal
Danksagung erhalten: 696 Mal
Kontaktdaten:

Re: HILFE, mein Kymco frisst Antriebsriemen !!

Beitrag von MeisterZIP » 28.05.2019, 08:14

Ich würde mal den Wandler prüfen .
Es kann durchaus sein , dass der nicht mehr korrekt verstellt , also ausbauen , Kupplung entfernen und die Schutzhülse entfernen ( kann man abhebeln ) , unter denen die fettgeschmierten Gleitstifte stecken . Es kann sein , das hier Korrosion eine Verstellung erschwert .

Kann aber auch sein , dass die innere Wandlerscheibe von der zentralen Hülse abgerissen ist .

Ich gehe davon aus , dass dein Billigriemen wenigstens von der Länge her korrekt war ...

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

mdishere
Testfahrer
Beiträge: 23
Registriert: 18.10.2012, 06:14
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: HILFE, mein Kymco frisst Antriebsriemen !!

Beitrag von mdishere » 28.05.2019, 08:32

Danke, das ist schon mal ein sehr interessanter Ansatz. Was dagegen spricht ist, dass bis Anfang letzter Woche Vmax 70 problemlos möglich war. Von irgendwelchen Verklemmungen aufgrund Korrosion o.ä. keine Spur. Motor zog kräftig und gleichmäßig, alles wie es sein soll.

Und es erklärt nicht die im Verhältnis zur Laufleistung überaus starke Abnutzung der Gleitstücke und Gewichte...

Riemenlänge ist korrekt.

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14632
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 400 Mal
Danksagung erhalten: 696 Mal
Kontaktdaten:

Re: HILFE, mein Kymco frisst Antriebsriemen !!

Beitrag von MeisterZIP » 28.05.2019, 09:22

Wenn der Wandler hängt , dann gibt es keinen Längenausgleich mehr und dann wird alles ziemlich heiß . Ich hatte solche Fälle schon und da war es immer der Wandler .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Benutzeravatar
dieter
Testfahrer de luxe
Beiträge: 291
Registriert: 11.03.2008, 21:43
Wohnort: Neuss / Rheinland
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: HILFE, mein Kymco frisst Antriebsriemen !!

Beitrag von dieter » 28.05.2019, 19:28

Hallo Martin,
der Riemen schleift offenbar, vermutlich tatsächlich am Anlasser-Ritzel.
Das heisst dann auf jeden Fall er steigt in der Vario zu hoch.
Das wiederum kann am fehlenden Längenausgleich durch eingetretenen Wandlerdefekt liegen - der Wandlerdefekt könnte auch nach zeitweiliger normaler Fahrt eingetreten sein.
Vielleicht lieht es aber aber auch daran, dass der Riemen etwas breiter ist als der vorherige.
Im Zusammenspiel mit einer offenen, vielleicht auch etwas zu kurzen Hülse (sie sollte 38mm sein) in der Vario steigt der Keilriemen dann enorm hoch und könnte schleifen.
Das würde die ausgefranste Seite am Keilriemen erklären.
Lies hierzu auch mal den Beitrag von Meister ZIP "Rennsportbuchse, kurze Ausführung" hier im 50er S8 4 T Forum .... viewtopic.php?f=16&t=2014
----------------------------------------------------------------
Die tatsächlichen Keilriemenmaße haben enormen EInfluss auf den Speed.
Ich habe an meinem S8 vergangenes nach knapp 8000km auch mal einen neuen Keilriemen einbauen lassen - das alte noch erste Original ließ nach, konnte man am Speed (nur noch 62 kmh Tacho, vorher 68 kmh) und beim Anfahren merken. :(
Ich habe dann einen Keilriemen Malossi X-Kevlar (besonders Reissfest) besorgt und einbauen lassen, der - so der Anbieter - geringfügig breiter ist und dadurch etwas höher steigt = mehr Speed. :idea: :!: Die Maßangaben sind B=18 / H=9 / L=743 / W=30°
Und tatsächlich :shock: , mit dem neuen Keilriemen ging der Roller auf Anhieb wieder 70kmh Tacho mit unverändert 50ccm, offene = glatte Hülse 38mm , neue 6,0 g Gewichte, neue Zündkerze, Kabeltrick = DZB Signal aus. Mit diesem Keilriemen fahre ich jetzt schon 1 Jahr .... keine Probleme. :D
Grüße aus dem Rheinland
Dieter K
nur noch 1 Kymco Super 8 50ccm 4 T in rot/schwarz Bj.09/2007

mdishere
Testfahrer
Beiträge: 23
Registriert: 18.10.2012, 06:14
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: HILFE, mein Kymco frisst Antriebsriemen !!

Beitrag von mdishere » 20.06.2019, 13:30

Hallo zusammen,
nachdem ich die letzten Tage/Wochen keine Zeit hatte mich drum zu kümmern...
erstmal danke für die guten Erklärungen und Ideen!

Ich hatte gestern versucht den Wandler zu öffnen aber in Ermangelung geeigneten Werkzeugs wieder aufgegeben - keine Ahnung wie ich einst die straffere Feder da rein gekriegt hab. :shock:

Die Hülse ist übrigens die teure superduper-Hülse hier vom Meister Zip, natürlich 38mm.
Was mir dabei aber auffällt: Die Variomatik hat auf der Hülse ordentlich Spiel, gefühlt vielleicht fast nen halben Millimeter (d.h. der Durchmesser der Hülse ist kleiner als der Durchmesser der Buchse der Variomatik). Ist eine Malossi Variomatik mit vermutlich Messing-Buchse. Ist das Spiel normal? Vermutet hätte ich als Laie ja, dass die Hülse schon bündig passen müsste, ohne zu kippeln.

Der Riemen hat die Maße 737x18, ist also ein winziges Stück kürzer, kann also eigentlich nicht zu weit steigen wie mit 743 mm :roll:

Beste Grüße
Martin

Benutzeravatar
People Rider
Profi
Beiträge: 893
Registriert: 29.05.2012, 10:25
Wohnort: Frankfurt am Main
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Kontaktdaten:

Re: HILFE, mein Kymco frisst Antriebsriemen !!

Beitrag von People Rider » 20.06.2019, 18:54

Die Hülse muss saugend in die Vario passen. Da darf kein, oder höchstens minimalstes Spiel vorhanden sein. Kippeln darf da nix...
Gruss,
Rolf
People S200i Bj. 2013

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14632
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 400 Mal
Danksagung erhalten: 696 Mal
Kontaktdaten:

Re: HILFE, mein Kymco frisst Antriebsriemen !!

Beitrag von MeisterZIP » 24.06.2019, 06:10

Stimmt , da darf kein Spiel sein , also bitte Vario tauschen .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

mdishere
Testfahrer
Beiträge: 23
Registriert: 18.10.2012, 06:14
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: HILFE, mein Kymco frisst Antriebsriemen !!

Beitrag von mdishere » 27.06.2019, 07:13

Es ist vollbracht: Vario + Kupplung + Wandler getauscht. Neue Rollen 5,7g und natürlich neuer Riemen rein - die Bude rennt wieder als gäbs kein morgen.
Den alten Wandler hab ich noch nicht geöffnet bekommen, aber das mach ich bei Gelegenheit noch - bin gespannt ob da was zu sehen ist.
Ansonsten wird die Zeit zeigen ob das Setup jetzt so haltbar ist.

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Martin

Antworten

Zurück zu „Super 8 50 4T“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste