von 0 auf 100 in 7 - 8 Sek. K-XCT 300 mit Mallossi Variomatik und Dr. Pulley Rollen

Hier steht alles zum KXCT 300i , dem sportlichen Pendant zum DT300i ... Komm rein !
Benutzeravatar
Überflieger
Testfahrer
Beiträge: 39
Registriert: 11.07.2017, 14:56
Wohnort: Feldbach/Österreich
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

von 0 auf 100 in 7 - 8 Sek. K-XCT 300 mit Mallossi Variomatik und Dr. Pulley Rollen

Beitragvon Überflieger » 03.04.2018, 17:10

Hallo meine lieben Kymco Rider!

Vorerst ein herzliches Danke an Meister ZIP und an Dirk für die kompetente Beratung!
Ohne euren "Senf" hätte ich den Umbau auf die Pulleyrollen sicher nicht gemacht. :?

Ich hab nun beim 8 Tausender Service, in meine bereits vorhandene Malossi Multivar Variomatik, Dr. Pulley Rollen samt Gleitstücken eingebaut und zusätzlich eine Iridium Zündkerze. ( das Rollengewicht entzieht sich leider meiner Kenntnis, das hat mein Mechaniker eruiert).

Was soll ich sagen: Der Pott beschleunigt wie der Teufel, von 0 auf 100 km/h zwischen 7 und 8 Sekunden (lt. Handymessung mit einer Navihalterung), eine genauere Aussage ist mit dieser Methode leider unmöglich.

Noch besser wirken sich diese Komponenten auf den Durchzug aus. Ab 30 km/h beschleunigt die Kiste sensationell, die Vordergabel wird so richtig schön hochgehoben dass es eine Freude ist. Es macht echt Spaß andere Zweiräder, oder gar Sportautos, beim Ampelstart :lol: zu verblasen. Auch beim Überholen, bei Geschwindigkeiten über 100 km/h, macht sich dieser Umbau sehr positiv bemerkbar. Die Kiste hängt bis zum Erreichen der Endgeschwindigkeit von ca. 150 Sachen (lt. Tacho) voll am Gas.

Ich freue mich schon drauf auf einer selektiven Bergstrecke die Sau wieder einmal so richtig rauszulassen, sobald es das Wetter wieder zuläßt!
(Das hab ich übrigens heute am 8. April 2018 gemacht) :lol: ! Es war ein Haufen Motorradfahrer unterwegs und mindestens die Hälfte hat :roll: mich gegrüßt!
Ich weiß nicht wie die Brüder das machen bei vollem Speed die Pfote zu heben? Für mich ist das keine Option in voller Schräglage die Hand vom Lenker zu nehmen.
Also sorry meine liebe Motarradfahrer dass euch ein Rollerer nicht zurückgrüßt!

Ich denke dass dieses "natürliche Tuning" durch die Malossi Multivar, in Verbindung mit den Pulleys, wesentlich Motor schonender und auch effektiver ist wie ein Sportauspuff oder Sport - Luftfilter etc.

Eine Überlegung wäre noch der Einbau einer TPX4k Kupplung um die Beschleunigung aus dem Stand nochmals zu optimiere (lt. Empfehlung von Dirk ist diese für den K-XCT noch besser geeignet als die HIT Kupplung).

Frage an Meister ZIP, an Dirk, oder andere Profischrauber

Würde dieser Umbau voraussichtlich dazu führen das sogenannte "Anfahrloch" zu minimieren, ganz abgesehen von den Vorteilen beim Bergfahren?

Ich würde nämlich zu gerne einen mir bekannten "T-MAX
Snob" beim Ampelstart :mrgreen: verblüffen!
Ich bräuchte dazu noch ca. 1 Sekunde, dann hätte ich ihn bei den "Löffeln"!

Ich wünsche euch eine tolle, unfallfreie "Rollersaison"!
Nichts reparieren was funktioniert!

Benutzeravatar
Dirk
Profi
Beiträge: 1291
Registriert: 05.03.2008, 05:55
Wohnort: Überlingen, Bodensee
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: von 0 auf 100 in 7 - 8 Sek. K-XCT 300 mit Mallossi Variomatik und Dr. Pulley Rollen

Beitragvon Dirk » 08.04.2018, 16:22

Hallo Überflieger,
die HIT oder die neue verbesserte TP Kupplung bringt dir in erster Linie kräftigere Beschleunigung und Wiederbeschleunigung, z.B. in den Bergen nach Kurven. Das deshab, weil die Schleifphase der Beläge an der Glocke deutlich kürzer wird. Man hat schneller volle Kraft am Hinterrrad. Ob du damit einen TMAX schaffst, weiß ich nicht-auf jeden Fall bist du zumindest kurz schneller weg als ein Motorrad. Der muss halt erst seine Gänge schalten. Auf der Strecke hat er dich dann natürlich wieder...
Beii der TP Kupplung sind alle Federn auf der Außenseite, das vereinfacht den Wechsel. Sonst ist sie der HIT sehr ähnlich.Wir empfehlen für den normalen sportlichen Fahrer die TP.
Grüße vom Bodensee! Dirk
mit Myroad 700i, Dr.Pulley 26g, Gleitstücke, HIT Kupplung

www.drpulley.info Infos,shop und Forum
www.photos-of-asia.blogspot.com

Benutzeravatar
Überflieger
Testfahrer
Beiträge: 39
Registriert: 11.07.2017, 14:56
Wohnort: Feldbach/Österreich
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

vielen Dank, lieber Dirk! : von 0 auf 100 in 7 - 8 Sek. K-XCT 300 mit Mallossi Variomatik und Dr. Pulley Rollen

Beitragvon Überflieger » 10.04.2018, 10:56

Lieber Dirk!
Vielen Dank für die rasche und auch sehr aussagekräftige Antwort!
Nichts reparieren was funktioniert!

sale82
Crashtest-Dummy
Beiträge: 4
Registriert: 05.06.2018, 19:43
Kontaktdaten:

Re: von 0 auf 100 in 7 - 8 Sek. K-XCT 300 mit Mallossi Variomatik und Dr. Pulley Rollen

Beitragvon sale82 » 18.06.2018, 21:51

Hey Pertl,
vielen Dank für die Aufstellung der unterschiedlichen Drehzahlen. Ich würde mir jetzt die 13 oder 14 Gramm Pulley Rollen samt Gleitstücken bestellen um diese in der originalen Vario zu testen. Hast du mit der Sportvario auch mal andere Gewichte gefahren? Wenn ich 10-15% leichtere Rollen nehmen soll dann kämen ja eher die 14 Gramm Rollen in Frage. 63€ für alles sind aber mal eine Ansage...
Tobias

Benutzeravatar
Überflieger
Testfahrer
Beiträge: 39
Registriert: 11.07.2017, 14:56
Wohnort: Feldbach/Österreich
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: von 0 auf 100 in 7 - 8 Sek. K-XCT 300 mit Mallossi Variomatik und Dr. Pulley Rollen

Beitragvon Überflieger » 18.06.2018, 22:36

Hallo Tobias!
Nein, ich hab nur jene Pulley verwendet die mir mein Mechaniker eingebaut hat (Gewicht ist mir leider nicht bekannt).
Ich hab jetzt ca. 2.000 km mit den Pulley Rollen absolviert und die Kiste geht immer besser.
Vor allem beim Bergauffahren macht sich das sehr positiv bemerkbar.

Ich bin schon auf deinen Bericht gespannt!

lg
Pertl
Nichts reparieren was funktioniert!

sale82
Crashtest-Dummy
Beiträge: 4
Registriert: 05.06.2018, 19:43
Kontaktdaten:

Re: von 0 auf 100 in 7 - 8 Sek. K-XCT 300 mit Mallossi Variomatik und Dr. Pulley Rollen

Beitragvon sale82 » 01.07.2018, 23:03

Die Rollen kamen letzte Woche und heute habe ich mich ran gewagt. Ich muss dazu sagen, dass ich solche Eingriffe noch nie vorgenommen habe. Ich hab zwar ein gewisses handwerkliches Geschick aber auch Respekt davor gehabt. Youtube hat geholfen und gezeigt was mich erwartet. Ich habe bei Amazon ein Haltewerkzeug für die Vario gekauft und kann das jedem wärmstens empfehlen.
Alles in allem war es einfacher als erwartet. Plastik ab, Varioabdeckung demontiert und los gings. Ich habe kaum 30 Minuten Gebraucht und die 13g Pulleys samt Gleitlagern warn drin.
Ich bin heute Abend nur eine kleine Testrunde gefahren die aber bereits ausgereicht hat mir ein grinsen ins Gesicht zu zaubern. Das Ansprechverhalten ist sofort besser, die Drehzahlen werden schneller erreicht und es gibt keine Leistungslöcher mehr. Im Bereich zwischen 50 und 65 kmh hat mich das bisher immer geärgert.
Ich bin sehr zufrieden und freu mich schon auf längere Ausfahrten.

Ich hab immer wieder gelesen, dass die Rollen eingefahren werden müssen. Kannst du das bestätigen? Ich nehme natürlich gerne noch mehr Durchzug aber bin jetzt schon sehr zufrieden.

VG Tobias

Benutzeravatar
Überflieger
Testfahrer
Beiträge: 39
Registriert: 11.07.2017, 14:56
Wohnort: Feldbach/Österreich
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: von 0 auf 100 in 7 - 8 Sek. K-XCT 300 mit Mallossi Variomatik und Dr. Pulley Rollen

Beitragvon Überflieger » 02.07.2018, 08:20

Ja, lieber Tobias, die Rollen werden im Laufe der Zeit tatsächlich immer besser!
Ich hab sie jetzt ca. 2.000 km drinnen und mein Grinsen wird immer breiter. :D

Es ist aber auch logisch, denn kauf dir z. B. neue Bergschuhe und mach damit gleich eine mehrtägige Bergtour :x ! Kein vernünftiger Mensch wird das machen bevor die Schuhe richtig eingegangen sind, oder?

Dasselbe gilt auch bei neuen Reifen, wer die nicht behutsam mindestens 200 km einfährt bevor er in die Schräglage geht wird halt auch einen ungeplanten Besuch in der Botanik abstatten, falls er das Glück hat und nicht ein festeres Hindernis im Weg ist.

Ich wünsche dir daher viel Vergnügen mit deinem "Spaßgerät" und hoffe wieder einmal von dir zu hören wie sich die Sache entwickelt hat!

Roller Heil!
Pertl
Nichts reparieren was funktioniert!

Benutzeravatar
Überflieger
Testfahrer
Beiträge: 39
Registriert: 11.07.2017, 14:56
Wohnort: Feldbach/Österreich
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Mallossi Variomatik und Dr. Pulley Rollen sind geil!

Beitragvon Überflieger » 18.09.2018, 15:11

sale82 hat geschrieben:Die Rollen kamen letzte Woche und heute habe ich mich ran gewagt. Ich muss dazu sagen, dass ich solche Eingriffe noch nie vorgenommen habe. Ich hab zwar ein gewisses handwerkliches Geschick aber auch Respekt davor gehabt. Youtube hat geholfen und gezeigt was mich erwartet. Ich habe bei Amazon ein Haltewerkzeug für die Vario gekauft und kann das jedem wärmstens empfehlen.
Alles in allem war es einfacher als erwartet. Plastik ab, Varioabdeckung demontiert und los gings. Ich habe kaum 30 Minuten Gebraucht und die 13g Pulleys samt Gleitlagern warn drin.
Ich bin heute Abend nur eine kleine Testrunde gefahren die aber bereits ausgereicht hat mir ein grinsen ins Gesicht zu zaubern. Das Ansprechverhalten ist sofort besser, die Drehzahlen werden schneller erreicht und es gibt keine Leistungslöcher mehr. Im Bereich zwischen 50 und 65 kmh hat mich das bisher immer geärgert.
Ich bin sehr zufrieden und freu mich schon auf längere Ausfahrten.

Ich hab immer wieder gelesen, dass die Rollen eingefahren werden müssen. Kannst du das bestätigen? Ich nehme natürlich gerne noch mehr Durchzug aber bin jetzt schon sehr zufrieden.

VG Tobias


Hallo Tobias!
Laß mal bitte hören wie es dir mit den Pulley Rollen bisher ergangen ist?

Meine Kiste zischt damit immer besser ab dass es eine echte Freude ist.
Vor einigen Tagen bin ich mit einem Freund auf die Weinebene gefahren (ist eine geile Bergstrecke in der Weststeiermark), er mit einer Honda TransAlp.
Was soll ich sagen, ich konnte sowohl bergauf als auch auf ebener Strecke locker mithalten :lol:

Auch jede Menge anderer Motorräder haben wir locker geschnupft, aber das lag wohl mehr an den Fahrern, :roll: denke ich ?
Nichts reparieren was funktioniert!


Zurück zu „KXCT 300i“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast