Tote Hose auf dem K-XCT 300 Forum?

Hier steht alles zum KXCT 300i , dem sportlichen Pendant zum DT300i ... Komm rein !
Benutzeravatar
Überflieger
Testfahrer
Beiträge: 35
Registriert: 11.07.2017, 14:56
Wohnort: Feldbach/Österreich
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Tote Hose auf dem K-XCT 300 Forum?

Beitragvon Überflieger » 01.06.2018, 13:53

Hallo ihr K-XCT Driver? :roll:

Ich wundere mich dass außer mir niemand mehr Beiträge postet :?: Wo seid ihr alle geblieben???

Es stellt sich für mich daher die Frage ob alle K-XCT 300 ausser Betrieb genommen wurden, oder ob eure Kisten einfach so gut und problemlos funktionieren daß ihr keinen Anlaß habt euch auf diesem Forum Rat zu holen und euch mit anderen Leuten auszutauschen :lol:

Ich persönlich finde dieses Forum unglaublich gut und symphatisch, weil man wirklich quer über alle Materien nützliche Infos bekommt und auch Problem- und sonstige Anfragen von wirklich kompetenten und hilfsbereiten Personen beantwortet werden! :D

Liebe Grüße aus der Steiermark (Österreich)!
Nichts reparieren was funktioniert!

nitrofridi
Crashtest-Dummy
Beiträge: 3
Registriert: 10.06.2018, 04:15
Kontaktdaten:

Re: Tote Hose auf dem K-XCT 300 Forum?

Beitragvon nitrofridi » 10.06.2018, 04:35

Hallo Überflieger,

ich habe mich jetzt extra angemeldet um dir zu schreiben. Du bist nicht alleine. Ich habe schon das eine oder andere mal hier gelesen.
Technisch mehr im DT300 Teil.
Ich habe auch einen K-XCT 300i in blau. BJ2014

Bin damals mehr oder weniger zufällig durch das Kymco Jubiläum beim K-XCT gelandet. War vorher begeisterter Motorradfahrer aber mangels Zeit.... 50er Roller und große Supersportler verkauft. Jahre lang hab ich immer wieder mit einem großen geliebäugelt. Aber da waren mir die ganzen bekannten Maxiscooter einfach zu unhandlich.
Als ich die Anzeige vom Örtlichen Kymco Händler sah und die Proportionen vom K-XCT in der Anzeige neugierig machten musste ich mir das einmal live anschauen. Wie es der Zufall wollte Stand ein 300er in meiner gewünschten Farbe auch noch genau beim Händler.
Ich hatte zufällig ein paar Scheine mit für eine Anzahlung. Es folgte die Probefahrt. Danach hat der Händler seine rote Nummer erst wieder zurück bekommen als er mir die Papiere fertig gemacht hat :mrgreen:

Nutze den Roller im Sommer für die Stadt und bin immer noch bestens zufrieden. Wobei er nun irgendwie "langsamer" geworden ist. Daher bin ich wieder hier aufgeschlagen und habe mir gerade die Dr.Pulley Rollen bestellt.
In Zukunft möchte ich auch den Service selber machen. Ist ja eigentlich kein Hexenwerk. Zur Jugendzeit wurde da am 50er ganz andere Sachen angestellt.....

Gruß nitrofridi

Benutzeravatar
Überflieger
Testfahrer
Beiträge: 35
Registriert: 11.07.2017, 14:56
Wohnort: Feldbach/Österreich
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Doch keine tote Hose auf dem K-XCT 300 Forum!

Beitragvon Überflieger » 10.06.2018, 11:20

Hallo nitrofridi!

Freut mich dass es doch noch K-XCT ler gibt!
Wenn deine Kiste langsamer wird könnte es dafür sehr banale Gründe geben. Z. B. wechsle ich alle 5.000 km automatisch den Luftfilter, das wirkt manchmal Wunder. Eh klar, wenn dir jemand die Luftröhre zudrückt geht deine Leistung auch in den Keller :oops:
Miese Kerzenleistung (ich hab daher eine NGK Iridium drin) könnte auch eine Ursache sein, oder ein verstopfter Kraftstoff Filter?

Bei mir kommt beim nächsten 15 Tausender Service eine TP Kupplung rein (= noch besser geeignet wie die HIT Kupplung, siehe dazu die Info von Dirk im K-XCT Forum), dann bin ich mit Malossi Multivar Variator und Dr. Pulleyrollen komplett, denke ich.

Durch diese Aufrüstungen hat meine Kiste enorm an Punch gewonnen. Dies merke ich besonders wenn ich bergauf beschleunige.
Ich fahre bei uns in der Nähe gern auf einer sehr kurvenreichen Bergstrecke, mit einer max. Steigung von 15%, mit teilweise zwei Fahrspuren. Wenn mich vor Steigungsbeginn kein Schleicher einbremst, zisch ich dort mit 100 - 110 km/h durch die Kurven.
Einmal hat es ein BMW Fahrer offenbar nicht verwunden dass ich ihn überholt hab und hat versucht sich ein Rennen mit mir zu liefern, aber sorry, hat nicht geklappt für ihn (vielleicht hat ihn aber auch nur seine Alte eingebremst?).
In der Zwischenzeit hab ich mich auch dran gewöhnt daß mich die meisten Motorradfahrer grüßen. Dies liegt offenbar daran daß unsere Kiste, vor allem bei hohen Geschwindigkeiten, von vorn wie eine "Supersport" aussieht 8)

In extremer Schräglage und bei Vollspeed merke ich, z. B. bei Bodenwellen in einer Kurve, natürlich die Grenzen des Fahrwerks, obwohl ich die Hinterradfederung auf die härteste Stufe eingestellt habe.

Im Großen und Ganzen bin ich aber mit meinem "Schnuckel" sehr zufrieden. Es ist für mich ein Fahrzeug mit einem hohen Nutzen, verbunden mit einem großen Spaßfaktor (wie ich aus eigener Erfahrung weiß ist es im Sommer bei über 30° nicht lustig mit der Lederkluft herumzulaufen).

In diesem Sinne wünsche ich dir viel Spaß und laß mal wieder von dir hören!

liebe Grüße aus Feldbach!

Pertl
Zuletzt geändert von Überflieger am 12.06.2018, 14:46, insgesamt 1-mal geändert.
Nichts reparieren was funktioniert!

nitrofridi
Crashtest-Dummy
Beiträge: 3
Registriert: 10.06.2018, 04:15
Kontaktdaten:

Re: Tote Hose auf dem K-XCT 300 Forum?

Beitragvon nitrofridi » 10.06.2018, 14:36

Danke für die Anregungen.
Du machst mich jetzt neugierig.
Die Malossi Multivar habe ich mir auch erst angeschaut. Aber in dem langen Dr.Pulleyt hread hier wird für die Downtown´s die Pulley und die Gleiter als ausreichend beschrieben.

Wie viel Gramm fährst du die Pulleys in Kombi mit der Malossi? Ich habe mir 13g. bestellt. Die Gleitstücke (SP2012-AA) passen auch auf die Multivar?

Wenn du beides kombiniert hast musst du mich mal beraten. Einmal verfallen kann man ja gleich mehrere Sachen upgraden.
Das mit der Kupplung (hauptsächlich die HIT) habe ich mir auch grob angeschaut. Bin da aber eigentlich (im moment) Zufrieden.

Das mein K-XCT gefühlt langsamer ist könnte auch am Umstand liegen. Früher bin ich hauptsächlich in der Stadt unterwegs gewesen. Da kommt man sehr selten dazu übermäßig zu Beschleunigen. Nun bin ich aber viel auf einer Schnellstrasse unterwegs. Limit ist da bei 120. Da nervt mich das Leistungsloch bei 80 sehr. Man kann sogar am Display erkennen wie die Drehzahl stockt bzw. sogar einen Strich absinkt bevor es weiter geht. Gerade beim überholen ist da die Geschwindigkeit oft genau bei ca. 80 und es stört mich einfach.

Das komische ist auch das es anfangs nicht immer vorkam. Nun ist das Standard. Daher erhoffe ich mir mehr von den Pulleys. Aber warum nicht auch mehr.
Den Luftfilter zu reinigen ist denke ich auch mal keine schlechte Idee. Der Benzinfilter ist laut Rechnungen noch nie gewechselt worden. Ich muss aber auch dazu sagen das er bisher eignetlich nur Jährlich neues Öl bekommen hat. Bei aktuell <5000km auf dem Tacho. Schönwetterfahrer halt :mrgreen:

ich werde mir mal die Sachen für den Service besorgen und mal austauschen. Auch wenn der gute kaum Km hat...

Gruß nitrofridi

Benutzeravatar
Überflieger
Testfahrer
Beiträge: 35
Registriert: 11.07.2017, 14:56
Wohnort: Feldbach/Österreich
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: nur Pulley Rollen in der Originalvario?

Beitragvon Überflieger » 11.06.2018, 07:51

Guten Morgen!

Wieviel Gramm meine Pulley Rollen haben entzieht sich leider meiner Kenntnis weil das hat mein Mechaniker ausbaldowert.
________
Tieferstehend die Stellungnahme auf eine Anfrage von mir vom Generanimporteur DIRK:
(Ein Video über PULLEY findest auch auf Youtube)
Meine Frage war: Ist der Einbau von Dr. Pulleyrollen in eine Originalvario möglich?

Dirk
Profi
Re: Dr. Pulley Rollen Einbau in Malossi Multivar Variomatik?
Beitrag30.11.2017, 08:41

Das ist kein Problem.
Bezüglich Gewicht gilt nicht die übliche minus 10-15% Formel. Wenn du mit den aktuellen Drehzahlen der Malossirollen zufrieden bist, bleibe bei dem Gewicht. Hättest du gerne etwas mehr Drehzahlen, dann nimm Gleitrollen vielleicht 0,5-1g leichter. Dreht er dir schon jetzt zu hoch, mache sie geringfügig schwerer.
________
Ein Auszug aus der Beschreibung der Vorzüge einer Multivar aus dem Malossistore:

Mit einem solchen technologisch hochentwickelten Drehwandler werden Sie mit Ihrem Motorroller mehr Fahrspaß erleben als je zuvor. Ruckfreies Anfahren, größeren Schaltkomfort, mechanische "Stille" auch bei hoher Geschwindigkeit und konstante Fahrleistungen.
_________

Ich hab zuerst die Multivar mit original Malossirollen einbauen lassen und hab daraufhin signifikante Verbesserungen im Antritt und auch im Durchzug festgestellt. Auch das Drehzahlloch im mittleren Geschwindigkeitsbereich war Vergangenheit.
Meine Kiste zieht seither vom Start bis ca. 130 Sachen (lt. Tacho läuft die Kiste dann knapp 150) voll durch dass es eine Freude ist. Die Pulley Rollen samt Gleitstücken, waren dann das Sahnehäubchen! Ich kann daher zur Aussage dass die Aufrüstung der originalen Vario mit Pulleys ausreicht keine Aussage treffen, das mußt selbst herausfinden.

Ich fahr leidenschaftlich gern eine sehr kurvenreiche, bis zu 15 % steile Bergstrecke im Vollspeed und mit extremer Schräglage, dass brauch ich anscheinend als ehemaliger Motorradfahrer, und dabei kommen diese Leistungsverbesserungen eklatant zum Tragen.

Ich wünsche dir einen schönen Tag und halte mich bitte auf dem Laufenden wenn du deinen Umbau abgeschlossen hast!
Nichts reparieren was funktioniert!

Harry
Testfahrer
Beiträge: 39
Registriert: 17.06.2012, 06:53
Wohnort: Düsseldorf
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tote Hose auf dem K-XCT 300 Forum?

Beitragvon Harry » 12.06.2018, 10:05

Hallo, ja der KXCT ist wohl leider nur eine Randerscheinung geblieben. Vor einiger Zeit habe ich hier auch schon mal geschrieben , ob ich der einzige bin.
Zum KXCt bin ich durch Zufall gekommen , früher bin ich Motorrad gefahren , dann auf Roller umgestiegen, allerdings nur 125er. Dann hat mein Sohn den Fühererschein gemacht und sich einen 125 Takter geholt, dieser ist natürlich deutlich schneller als mein Like. Für gemeinsame Touren war das blöd.
Irgentwie bin ich dann auf den KXCt aufmerksam geworden und wie es der Zufall will , hatte mein Händler einen da. Der Roller gefiel mir , weil er auch nicht ein typischer " Sofaroller " ist . Also gekauft und seit dem Spass gehabt. Ich fahre ihn allerdings nur hobbymäßig , also für kleinere Touren , aber er macht mir viel Spass. Ich werde jetzt hier öfter mal reinsehen .

Gruß
Harry
Kxct 300
Like 125
Peugeot Speedfigth AC

Fipps
Profi
Beiträge: 987
Registriert: 22.04.2014, 21:01
Wohnort: Nähe Stuttgart
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tote Hose auf dem K-XCT 300 Forum?

Beitragvon Fipps » 12.06.2018, 12:53

@ Harry : ist doch egal wieviel u. welche Buchstaben u. Bindestriche auf dem Roller stehen . WICHTIG ist dass DU zufrieden bist damit . Sollte mal etwas sein wird auch dir geholfen werden . Schlieslich muß man " sein " Modell ja nicht unbedingt an jeder Hausecke stehen sehen .
Lebe so , daß jeder Tag der Letzte sein kann .

Benutzeravatar
Überflieger
Testfahrer
Beiträge: 35
Registriert: 11.07.2017, 14:56
Wohnort: Feldbach/Österreich
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tote Hose auf dem K-XCT 300 Forum?

Beitragvon Überflieger » 12.06.2018, 13:20

Hallo Harry!
Schön von dir zu hören!

Die Taiwanesen haben sich bei der Konstruktion offenbar gedacht dass auch alle Europäer solche "Mittelzwerge" sind wie sie!

Ich bin 170 cm hoch und wiege ca. 73 kg, also die Idealmaße für den K-XCT, aus meiner Sicht. Ich hab das Glück gehabt daß mein Vorbesitzer einerseits zu groß war und ausserdem offenbar über zuviel Geld, aber zuwenig Hirn verfügte.

Ich stieß vor einem verlängerten Wochenende durch den Willhaben Bikespion auf meinen K-XCT, denn ich wollte als ehemaliger Motorradfahrer keine Sofakiste sondern eher ein Rennpferd.
Umgehend vereinbarte ich mit dem Händler per E - Mail (Antwort erfolgte trotz des Feiertages) für den ersten Arbeitstag einen Probefahrttermin. Du kannst dir nicht vorstellen wie aufgeregt ich war ob wohl alles wunschgemäß klappen würde, denn meinen 125er Derbi Rambla hatte ich bereits verkauft.

Gott sei Dank klappte alles hervorragend bis auf einen nachträglichen Strafbescheid über € 50 wegen Schnellfahrens :roll:

Bei meiner Rückkehr warteten allerdings zwei weitere :mrgreen: :mrgreen: Interessenten, aber bekanntlich beißen den Letzten die Hunde. So kam ich zu meinem K-XCT und ich habe den Kauf niemals bereut.

Der Vorbesitzer verkaufte die Kiste nach einem halben Jahr (Erstzulassung im August 2016 - Verkauf Anfang April 2018, mit 1.200 km am Tacho), um läppische € 2.950, bei einem Anschaffungspreis von ca. € 5.000! :lol:
Er tauschte angeblich gegen einen BMW 650 Roller ein.
Ich wünsche ihm mit seinem Roller alles Gute, denn ich bin mit seinem EX wirklich glücklich und zufrieden.

Laß bitte mal wieder etwas von dir hören!

Pertl
Nichts reparieren was funktioniert!

sale82
Crashtest-Dummy
Beiträge: 4
Registriert: 05.06.2018, 19:43
Kontaktdaten:

Re: Tote Hose auf dem K-XCT 300 Forum?

Beitragvon sale82 » 14.06.2018, 23:17

Hallo zusammen, ich bin vor kurzem ebenfalls auf den K XCT 300 umgestiegen. Ich nutze den Roller um täglich ca 10km durch die Stadt auf Arbeit zu pendeln. Bei zweispurigen Stadtverkehr und stets nervösen Autofahrern waren mir 125ccm und 13 PS zu wenig. An den Wochenenden bin ich auch auf kurvigen Landstraßen unterwegs. Der rote hat bisher 3500 km gelaufen und ich bin grundsätzlich zufrieden.

Die beschriebenen Drehzahllöcher kann ich absolut bestätigen. Ich habe hier schon fleißig mitgelesen und werde auf die Malossi Multivar mit den Pulley Rollen zurückgreifen.

Dazu habe ich auch meine erste Frage. Ich habe meine Drehzahl nicht zu einhundert Prozent beobachtet aber es fällt auf, dass der Bock beim beschleunigen kaum 7000 Umdrehungen schafft. Da muss doch mehr gehen. Wie ist Eure Erfahrung mit der maximalen Drehzahl ohne bauliche Veränderungen am Motor? Topspeed sind laut Tacho 155km/h danach läuft er in den Begrenzer.

Grüße Tobias

Benutzeravatar
Angel II
Testfahrer de luxe
Beiträge: 105
Registriert: 29.05.2011, 08:54
Wohnort: Dorsten
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tote Hose auf dem K-XCT 300 Forum?

Beitragvon Angel II » 16.06.2018, 08:58

Hallo k-xctler,

nachdem mich mein Metropolis immer im Stich gelassen hatte, viel die Trennung nicht schwer. Es war nur die Frage was nu? Da stand in der Garage noch dieses schmucke Stück, abgelegt von meinem Sohn (fährt jetzt Ninja 636). Die Sache hatte nur einen Haken, mein alter antiquarischer 3er Führerschein reichte dafür nicht.

Mit Junior und Roller zum Verkehrsübungsplatz und probiert wie ich mit dem Roller zurecht komme, das hat mir schon gut gefallen. Jetzt mußte ich nur noch all meinen Mut zusammennehmen und mit knapp 63, also 45 Jahre nach der Auto-Führerscheinprüfung noch mal zur Fahrschule. Das ist jetzt 2 Jahre her, ich könnte noch aufstocken, aber ich bin so jetzt zufrieden.

Hat geklappt und ich bin froh über diese Entscheidung. Aber, wenn es ums Schrauben geht, bin ich raus, dafür habe ich meinen Home-Schrauber, den nerve ich dann, wenn ich hier was gelesen habe.

LG
Angel

nitrofridi
Crashtest-Dummy
Beiträge: 3
Registriert: 10.06.2018, 04:15
Kontaktdaten:

Re: Tote Hose auf dem K-XCT 300 Forum?

Beitragvon nitrofridi » 16.06.2018, 10:20

Schön,
es gibt sie doch doch :mrgreen:

Ein kurzes Feedback. Roller hatte letztens die 5000km erreicht. Sonst hatte ich bisher nur jährlich den notwendigen ölservice machen lassen. Diesmal wollte ich selber Hand anlegen. Keine Ahnung warum ich das nicht vorher schon selber gemacht habe. Ganz easy....
mit Frischem Öl inkl. Gings dann an die Vario.
Auch da ganz easy. Im hätte ich das schon viel früher machen sollen. Immer diese Angstmache mit den umfallanden Pulleys. (mein Händler hätte die mir gegen ordentlich Geld ohne Garantie eingebaut). Ein Witz der "Aufwand".

Das Universalhaltewerkzeug mit 5mm Zapfen fur ca. 15€ ist bestens geeignet. Rest hat man sowieso.

Ich habe mich für die 13gr. Pulleys mit original Vario entschieden. War die richtige Wahl bei mir mit 100Kg. Nach dem Edding test war der Strich nur noch ganz außen fast schon auf der Stirnseite sichtbar an dem Kegel der Vario. Wenn ich Blödsinn schreibe korrigiert mich bitte.

Das Loch ist weg und er beschleunigt durch!

Zur Sitzposition kann ich auch was sagen. 184cm rum bin ich. Kurzstrecken sind egal. Touren fahre ich eher weniger. Gestern war ich 2x150km unterwegs. Mal ohne Stau durchkommen mit dem staujoker ist auch mal toll. Da hab ich es schon gemerkt. Bisher dachte ich auch irgendwo "ist halt so" jetzt habe zufällig nach einer Sitzbank ohne den Höcker gesucht und es hat ein neues günstig bei den Kleinanzeigen auf much gewartet. Sieht perfekt aus und passt. Hat sogar automatische heber. Wusste gar nicht das es bei rollern sowas gibt. Bin gespannt ob es nun auf langeren Strecken besser passt. Werde berichten.

Edit: gibt es irgendwo eine Anleitung oder hat wer einen Rat wie man die Seitenverkleidung abbekommt? Hab es versucht aber mich nicht weiter getraut. Auch weil mein Assistent und gelernter Kfzler (Schwiegervater) kleinere Hände hat als ich und von unten die Zündkerze wechseln konnte.


Gruß nitrofridi

Benutzeravatar
Überflieger
Testfahrer
Beiträge: 35
Registriert: 11.07.2017, 14:56
Wohnort: Feldbach/Österreich
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: 8.000 Touren bei 155 km/h Topspeed (Tote Hose auf dem K-XCT 300 Forum)?

Beitragvon Überflieger » 16.06.2018, 17:13

sale82 hat geschrieben:Hallo zusammen, ich bin vor kurzem ebenfalls auf den K XCT 300 umgestiegen. Ich nutze den Roller um täglich ca 10km durch die Stadt auf Arbeit zu pendeln. Bei zweispurigen Stadtverkehr und stets nervösen Autofahrern waren mir 125ccm und 13 PS zu wenig. An den Wochenenden bin ich auch auf kurvigen Landstraßen unterwegs. Der rote hat bisher 3500 km gelaufen und ich bin grundsätzlich zufrieden.

Die beschriebenen Drehzahllöcher kann ich absolut bestätigen. Ich habe hier schon fleißig mitgelesen und werde auf die Malossi Multivar mit den Pulley Rollen zurückgreifen.

Dazu habe ich auch meine erste Frage. Ich habe meine Drehzahl nicht zu einhundert Prozent beobachtet aber es fällt auf, dass der Bock beim beschleunigen kaum 7000 Umdrehungen schafft. Da muss doch mehr gehen. Wie ist Eure Erfahrung mit der maximalen Drehzahl ohne bauliche Veränderungen am Motor? Topspeed sind laut Tacho 155km/h danach läuft er in den Begrenzer.

Grüße Tobias


________
Hallo Tobias!
Ich hab heute eine 100 km Tour gemacht und einmal meinen Drehzahlmesser dabei beobachtet, um deine Frage beantworten zu können

KM/H. DREHZAHL
________________________
80 km/h 6.000
90 km/h 6.500
100 km/h 7.000
125-130 km/h 7.500

Heute hab ich die Autobahnspritzfahrt nachgeholt!
Facit: 155 km/h lt. Tacho bei 8.000 Touren
Beim rasanten Beschleunigen schlägt der Drehzahlmesser bei rund 8.000 Touren an und zieht, ohne Beschleunigungsloch, dynamisch bis zur Höchstgeschwindigkeit durch :lol:
_______________________

Es handelt sich natürlich um circa Werte, da ich hauptsächlich auf kurvigen Landstrassen unterwegs war und daher nur kurze Blicke auf den Drehzahlmesser riskieren konnte (aber ich hab einige Wiederholungen beobachtet um eine relativ fundierte Aussage treffen zu können). Durch die digitale Strichanzeige wird das zusätzlich erschwert da die Anzeige bei der Beschleunigung ziemlich rasch springt und die Drehzahldifferenzen pro Strich relativ hoch sind.

Also 8.000 Touren waren kein Problem, nachdem der Bock lt. Tacho ca. 150 läuft könnte noch mehr drin sein.

Wenn deine Mühle 155 lt. Tacho läuft (= überdurchschnittlich) aber nur 7.000 Touren schafft, könnte es ev. an zu schweren Rollen liegen?
Wenn diese Diagnose zutrifft müßte er auch vom Stand weg schlecht beschleunigen?

Aber die Pulleyrollen samt Gleitern bringen dir sicherlich eine Verbesserung.

Ich wünsche dir gutes Gelingen!
Pertl
Zuletzt geändert von Überflieger am 23.06.2018, 19:08, insgesamt 1-mal geändert.
Nichts reparieren was funktioniert!

sale82
Crashtest-Dummy
Beiträge: 4
Registriert: 05.06.2018, 19:43
Kontaktdaten:

Re: Tote Hose auf dem K-XCT 300 Forum?

Beitragvon sale82 » 18.06.2018, 21:41

Hey Überflieger,
ich wechsel mal rüber in der Malossi Multivar Thema.
Tobias


Zurück zu „KXCT 300i“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast