Baujahr anhand Fahrgestellnummer herausfinden

Hier steht alles zu Kymcos neuem 400er ... Komm rein !
Benutzeravatar
Blinki
Testfahrer
Beiträge: 72
Registriert: 16.07.2017, 16:29
Wohnort: Region Hannover
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Baujahr anhand Fahrgestellnummer herausfinden

Beitragvon Blinki » 21.07.2017, 11:24

Mein neuer Xciting 400i ABS ist beim Händler niegelnagelneu eingetroffen. Ich war gerade da und habe ihn bar bezahlt.
Auf den Reifen steht die DOT Nummer 43 16. Die Reifen sind also von Ende Oktober letzten Jahres. Die Reifen werden dem Kymco Herstellungswerk zugeliefert. Ich würde gerne wissen ob der Rest vom Fahrzeug in 2017 zusammengebaut und produziert worden ist. Es geht mir also um das genaue Baujahr bzw Produktionsdatum des Fahrzeuges. Ich habe die 17 stellige Fahrgestellnummer notiert. Wie bzw wo kann ich damit herausfinden was ich wissen möchte?

Meisenkaiser
Testfahrer de luxe
Beiträge: 187
Registriert: 15.01.2015, 19:47
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Baujahr anhand Fahrgestellnummer herausfinden

Beitragvon Meisenkaiser » 21.07.2017, 13:07

Hallo Blinki,

ich weiß nicht so recht, was du dabei eigentlich herausfinden willst.
Die chinesischen Reifen werden sicherlich in sehr, sehr großen Stückzahlen produziert und in Zwischenlagern gelagert, bevor bevor sie dann für die Montage an verschiedensten Fahrzeugen von einer großen Anzahl unterschiedlicher Hersteller in China/Asien verwendet werden (die meisten Marken von östlichen Großrollern und Motorrädern dürften bei uns im Westen sowieso wohl unbekannt sein, da gibt es wohl immens viele). Man muß auch wissen, daß Rohkautschuk, also der pllanzliche Grundstoff für den Reifengummi, mehr oder weniger starken Preisschwankungen unterworfen ist. Alle Reifenhersteller sichern sich im Einkauf von Kautschuk durch Warentermingeschäfte ab, aber vermutlich produzieren sie auch bei insgesamt niedrigen Kautschukpreisen vermutlich recht stark auf Halde. Da ist es ganz normal, daß Reifen auch mal ein bißchen "älter" sind, weil sie monatelang in einem Lager lagen. Das ändert die Qualität der Reifen wohl in keinster Weise. Und falls dein Fahrzeug wie die Reifen auch von 2016 wäre, so stellt sich doch überhaupt erst mal die Frage, ob es zwischen 2016er- und 2017er-Typen irgend einen Unterschied gibt. Ich weiß keinen.

Falls du immer noch Fragen zu deiner Fahrgestellnummer bzw. den Datenbankeinträgen dazu hast, dann kannst du ja mal Heinz Streckenbach vom Importeur MSA kontaktieren (info[ät]..., glaube ich). Oder du kannst einem Kymco-Händler auf die Nerven gehen (was sich vielleicht durch die Spende eines Fünfers für die Kaffeekasse vermeiden läßt), denn die können auch alle die Daten abrufen.

Grüße
Werner

Benutzeravatar
Blinki
Testfahrer
Beiträge: 72
Registriert: 16.07.2017, 16:29
Wohnort: Region Hannover
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Baujahr anhand Fahrgestellnummer herausfinden

Beitragvon Blinki » 21.07.2017, 15:18

Danke für die Antwort.
Mir geht's nur darum dass ich auch wirklich ein Fahrzeug mit Baujahr 2017 erhalten habe und keines, was schon länger irgendwo lagerte und Baujahr 2016 ist.

Ich habe MSA eine Mail geschrieben und ein Herr Heinz Streckenbach hat mir gleich geantwortet und die Fahrgestellnummer entschlüsselt. Ich habe das neueste Modell mit neuestem Fertigungsabschluss aus Sommer 2017 erhalten. Ohne Lagerung. Das ist auch in der Schlüsselnummer monatsgenau vermerkt. Sehr gut, genau das wollte ich wissen.
Jetzt freue ich mich noch mehr. Ich kann es kaum erwarten das Fahrzeug zuzulassen. Es steht seit heute beim Händler, aber die Papiere fehlen noch per Post und kommen Montag oder Dienstag.


Zurück zu „Xciting 400i ABS“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Peter-Bochum und 2 Gäste