Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Hier steht alles zu Kymcos neuem 400er ... Komm rein !
Benutzeravatar
mopedfreak
Kymco-King
Beiträge: 5852
Registriert: 29.02.2008, 18:27
Wohnort: Rabenau bei Dresden
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von mopedfreak » 09.05.2019, 09:15

Nachtrag:

Wer Wissen will, was eine "Inspektion" beudeudet,welchen Umfang sie aufweisen kann! (nicht immer muss :wink: ), der sollte sich mal die Videos von Martin Clas anschauen.

https://www.youtube.com/channel/UCtqoRx ... KOA/videos

Sortiert auch unter www.zamschannel.de

Viele Grüße, Alex
Bild-GT200i
Bild-NC750X
Bild-Sat400

Benutzeravatar
Jörnoh
Testfahrer de luxe
Beiträge: 170
Registriert: 06.04.2019, 21:37
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von Jörnoh » 09.05.2019, 16:48

mopedfreak hat geschrieben:
09.05.2019, 09:15
Nachtrag:

Wer Wissen will, was eine "Inspektion" beudeudet,welchen Umfang sie aufweisen kann! (nicht immer muss :wink: ), der sollte sich mal die Videos von Martin Clas anschauen.

https://www.youtube.com/channel/UCtqoRx ... KOA/videos

Sortiert auch unter www.zamschannel.de

Viele Grüße, Alex
Mensch Alex, Du bist echt einer von den Guten :wink:

Mir ist schon klar, dass jeder irgendwo/wann an seine Grenzen kommt.
Und wenn das bei mir und meinem Kumpel der Fall ist, dann wird das Gefährt für diesen Eingriff auch in die Werkstatt gebracht.

Aber besagter Kumpel weiß mehr über PKWs, LKWs, Motorräder und Traktoren, als viele KFZler inna Werkstatt.
Er weiß halt wirklich wie was zu machen ist und ist sehr gut ausgerüstet.
Ich habe mit ihm darüber gesprochen, denn das kostet natürlich auch seine Zeit.
Er sagte, dass wir fast alles bei ihm machen können, auch Reifen aufziehen.
Das Einzige was fehlt, ist das passende Diagnosegerät zum Fehlerauslesen und löschen...
Ich rede hier nicht von mir, deswegen ist es auch kein "auf die Kacke hauen", aber dieser Mann
ist wirklich ein Genie was Technik, Motoren, Schweißen usw. betrifft.
Der baut problemlos ein ganzes Fahrzeug aus seinen Einzelteilen zusammen.

Er hat halt richtiges Werkzeug, die Halle sieht aus wie eine richtige Werkstatt, auch mit all diesen festinstallierten großen Geräten, da gibt es für jedes Problem eine Lösung.

Und er sagte mir ganz sachlich, dass wir alles anstehende bei ihm machen können, ich soll bloß die Teile selbst bestellen und muss mich zeitlich nach ihm richten...

Hätte ich diese Voraussetzungen nicht gehabt, dann hätte ich mir garkeinen Maxiroller gekauft :wink:

Und jetzt schwing ich mich nochmal ne halbe Stunde auf den Bock.
Man gönnt sich ja sonst nichts..

LG Jörn

Benutzeravatar
Ulrich
Kymco-King
Beiträge: 5178
Registriert: 17.07.2008, 16:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von Ulrich » 09.05.2019, 17:23

Na, dann ist alles "im Lack"...
Bessere Voraussetzungen kannst Du Dir nicht wünschen, und so steht vielen "Spaß-Kilometern" nichts im Wege.

Aprospos:
Die beste "Pflege" für ein Fahrzeug ist - Fahren, deshalb heißt es ja so...
Die Kymcos zeigen sich (sinnvolle Wartung vorausgesetzt) als fast "unkaputtbar"....
Aus gesicherter Quelle ist bekannt, das ein Kymco-Pilot über 130 000 auf seinen DT125 drauf geballert hat - und der 125er Motor dreht ja noch deutlich höher, als der 400er.
Dennoch zeigte sich bis dahin zumindest der Motor völlig unbeeindruckt...

Mein Gaul hat bisher in 4 Jahren gut 37 000 weg , das meiste auf Touren die schon mal 2 500 - 3 000 km haben...
Dieses Jahr wird´s etwas ruhiger:
1 Tour (1 500 - 2 000 km), und einige kleinere "Ausfahrten" (500 - 800 km)..., denn ich muß auch sparen:

Schließlich will ich dieses Jahr meine Freundin nochmal besuchen...,
:wink:
der Ulrich
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...

Benutzeravatar
Jörnoh
Testfahrer de luxe
Beiträge: 170
Registriert: 06.04.2019, 21:37
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von Jörnoh » 09.05.2019, 18:57

Ulrich hat geschrieben:
09.05.2019, 17:23
Na, dann ist alles "im Lack"...
Bessere Voraussetzungen kannst Du Dir nicht wünschen, und so steht vielen "Spaß-Kilometern" nichts im Wege.

Aprospos:
Die beste "Pflege" für ein Fahrzeug ist - Fahren, deshalb heißt es ja so...
Die Kymcos zeigen sich (sinnvolle Wartung vorausgesetzt) als fast "unkaputtbar"....
Aus gesicherter Quelle ist bekannt, das ein Kymco-Pilot über 130 000 auf seinen DT125 drauf geballert hat - und der 125er Motor dreht ja noch deutlich höher, als der 400er.
Dennoch zeigte sich bis dahin zumindest der Motor völlig unbeeindruckt...

Mein Gaul hat bisher in 4 Jahren gut 37 000 weg , das meiste auf Touren die schon mal 2 500 - 3 000 km haben...
Dieses Jahr wird´s etwas ruhiger:
1 Tour (1 500 - 2 000 km), und einige kleinere "Ausfahrten" (500 - 800 km)..., denn ich muß auch sparen:

Schließlich will ich dieses Jahr meine Freundin nochmal besuchen...,
:wink:
der Ulrich
Ist das wirklich so?
Braucht so ein Motörchen es auch mal gescheucht zu werden?
War grad 135 Kilometer unterwegs, einfach weil es mir gut tut.
Macht unwahrscheinlich den Kopf frei.
Und da habe ich mich gefragt, ob mein Röllerchen auf gerader Strecke nur 145 laut Tacho macht, weil die Kiste nie richtig "gefahren" wurde?

Wie gesagt, mir reichen 120km/h aus (noch), aber irgendwas stimmt doch dann mit dem Teil nicht.
Deine Karre nehme ich ja garnicht als Vergleich, das ist was anderes :wink:
Aber ich habe bislang immer nur was von 165+ nach Tacho auf gerader Strecke gelesen.
Davon bin ich Dimensionen entfernt.

Falls ich wirklich nochmal schnell fahren will, dann nehme ich halt das Motorrad von nebenan.
Das ein Roller keine Motorradfahrwerte hat war mir ja völlig klar, darum geht es nicht.
Nur fährt meine Möhre ja schon sehr "langsam" im Vergleich zu den anderen.

Landstraßen und Stadt machen mit dem Xciting echt unglaublich Laune...

Benutzeravatar
Jörnoh
Testfahrer de luxe
Beiträge: 170
Registriert: 06.04.2019, 21:37
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von Jörnoh » 09.05.2019, 19:12

mopedfreak hat geschrieben:
09.05.2019, 09:15
Nachtrag:

Wer Wissen will, was eine "Inspektion" beudeudet,welchen Umfang sie aufweisen kann! (nicht immer muss :wink: ), der sollte sich mal die Videos von Martin Clas anschauen.

https://www.youtube.com/channel/UCtqoRx ... KOA/videos

Sortiert auch unter www.zamschannel.de

Viele Grüße, Alex
Der Typ hat´s ja mal so richtig drauf.

Danke für den Link, sehr interessant!

Solche Menschen liebe ich:
Haben echt Plan und sind aber nullkommanull prollig damit.
Der Mann weiß was er kann und erklärt ruhig und sachlich ohne den dicken Louie raushängen zu lassen, top.

Benutzeravatar
Ulrich
Kymco-King
Beiträge: 5178
Registriert: 17.07.2008, 16:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von Ulrich » 09.05.2019, 22:01

Ein "sehr verhalten" eingefahrenes Fahrzeug kann auch schon mal recht lahm sein...,
dazu kommt es auch auf die "Fahrzyklen" an:
Wer viel Kurzstrecke fährt, ohne mal auf ´ner längeren Strecke "Zunder" zu geben, muß sich nicht wundern, wenn der Gaul bei Topspeed hinkt...
Als Beispiel dient das Auto meiner alten Mutter, ein Kia Piccanto, 65 PS, Automatic....
Meine Mutter fuhr überwiegend Kurzstrecke, und das "sehr vorsichtig"....

Als ich das Auto im Winter übernommen habe, war erst mal ´ne Insp. fällig, danach gin es "auf Strecke":
Die ersten 100 km ließ ich es bei 120 bewenden, danach gab ich Gas bis zum Anschlag...
Zunächst war bei 140 Schluß, nach langem Anlauf waren 150 drin...
Also am nächsten Tag nochmal - dieses mal "volles Rohr" nach sorgsamem warm fahren (Öl-Temp.!)...
Dann habe ich die Karre "ausgequetscht, wie ´ne Zitrone"...
Danach lief das Fahrzeug, wie es soll:
Spritzig im Antritt, Topspeed knapp 170...

Na also, geht doch...

Auch bei modernen Motoren hat sich daran nichts geändert:
Ab und an ein wenig "Zunder" hält frisch, jung und leistungsfähig....

Ein weiteres Beispiel:
Der Mensch...: Der hält sich fit und jung mit sportlicher Bewegung - oder mit der Liebe....
Meine Ex hatte mit ersterem gar nichts "am Hut", und auf "Zweites" hatte die auch keine Aktie...
Meine Freundin ist da ganz anders:

Die hat mich "in Bewegung" gehalten - und das in jeder Beziehung... - ein echter "Jungbrunnen"...

Also:
Sorgsam warm fahren - und dann den "Ofen" voll knallen.... - dann klappt´s auch mit der Topspeed...,
:mrgreen:
der Ulrich
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...

Benutzeravatar
apple65
Testfahrer de luxe
Beiträge: 252
Registriert: 16.03.2016, 20:18
Wohnort: Essen, grüner Kohlenpott
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von apple65 » 09.05.2019, 22:30

Was soll uns das bloß schon wieder sagen...wenn die Alte rattig ist, läuft der Roller besser?? :?
Motorradabstinent seit 04.08.2016, Kymco Xciting 400i, Cube HPA 120, 29" mit Bosch Performance Line und Nutrail mit Bosch CX...Hauptsache 2 Räder und 'nen Motor ;-)

laeuferheini
Testfahrer de luxe
Beiträge: 164
Registriert: 21.01.2011, 10:25
Wohnort: Olfen, Tor zum Münsterland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von laeuferheini » 10.05.2019, 06:05

Hallo Jörn

Wir schweifen hier so langsam vom Thema ab. Dennoch: Kann es vielleicht auch an Deinem Gewicht liegen, dass der Roller „nur“ 145 km/h fährt? Ulrich scheint ja eher ein Leichtgewicht zu sein… Meiner fährt auch nur knapp 150-155 km/h, aber wenn ich bedenke, dass ich ´nen Zentner Kartoffeln hinten drauf binden müsste, um an Dein Gewicht (130kg) zu kommen, sind doch 145 km/h ziemlich gut, oder? Für mich ist das ein wenig „Jammern auf hohem Niveau“.
Gruß aus dem Münsterland
Heiner

XCiting400Bild

Benutzeravatar
r103
Testfahrer de luxe
Beiträge: 276
Registriert: 03.12.2016, 07:54
Wohnort: Augsburg
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von r103 » 10.05.2019, 06:46

Mit Gewichten kann man eine Fahrzeug mit Variomatik nie schneller machen sondern allenfalls langsamer! Das liegt daran, dass irgendwann die Endübsetzung erreicht ist. Die ist mechanisch begrenzt und kann durch Gewichte nicht verändert werden außer ins Negative wenn die Gewichte zu leicht sind um die Endübersetzung zu erreichen.

@Jörn:
Die Endgeschwindigkeit hängt im Wesentlichen vom Luftwiderstand und der Motorleistung ab. Bedeutet: Verbesserst du die Aerodynamik oder erhöhst die Motorleistung und hier zwingend auch die Drehzahl, dann wird er schneller. Beim Luftwiderstand ist gar nicht mal die Stirnfläche des Fahrzeugs die entscheidende Größe sondern wie laminar die Strömung nach hinten ohne Verwirbelungen auslaufen kann . Da schaut ein Zweirad immer eher schlecht aus. Ein großer Fahrer ist auch eher hinderlich.

Mit deinem Setup aus allen Parametern kannst du davon ausgehen, dass du auf einer absolut ebenen Strecke bei absoluter Windstille nach einigem Anlauf die im Schein angegebene HG erreichst - nicht nach Tacho sondern nach GPS. Das Gewicht ist dabei nur dafür verantwortlich wie schnell du da hinkommst.

Jetzt wage ich mal zu behaupten, dass man diese Voraussetzungen (eben und Windstille) nicht wirklich findet. Es gibts immer leichte Höhendifferenzen und i.d.R. hast du auch immer eine ganz leichte Luftbewegung. Bei diesen mager motorisierten Fahrzeugen spielt das dann eine erhebliche Rolle. Das sind durch diese Einflussgrößen leicht mal 10km/h +/- drin. Bei stärkerem Wind und Gefälle auch deutlich mehr. Mein 40PS C-Kadett ist damit seinerzeit mal 165 km/h gelaufen - nach Tacho.... :mrgreen:
Aus meiner Sicht erklärt das die hohe Geschwindigkeit, die manche Forumsteilnehmer mal erreicht haben.

Jetzt gibts diese lahmen Fahrzeuge, die Ulrich beschreibt tatsächlich. Allerdings nicht bei Variomatikfahrzeugen, weil man mit denen die Drehzahl gar nicht vermeiden kann. Und noch ein Erfahrungswert. Fahrzeuge, die immer am Anschlag gefahren werden laufen im ersten Drittel ihres Lebenszyklus tatsächlich manchmal etwas besser. Nach meiner Erfahrung brechen sie dann allerdings irgendwann ein und finden sich i.d.R. unter dem Normalniveau wieder.
Honda Integra, KTM 1050 Adventure

Benutzeravatar
KDO
Testfahrer
Beiträge: 78
Registriert: 05.03.2019, 21:26
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von KDO » 10.05.2019, 07:02

Manchmal funktioniert auch Luftfilter säubern.
Gruß Karl
Wer später bremst, ist länger schnell.

Benutzeravatar
Tordi
Testfahrer
Beiträge: 92
Registriert: 09.05.2018, 08:30
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von Tordi » 10.05.2019, 07:31

Man darf halt auch nicht vergessen, dass es sich hier um einen 36-PS-Roller handelt, bei dem auch noch einiges an Leistung in der Variomatik verloren geht.

Selbst mit Tuning-Tacho :D muss ich da über so manche vmax-Heldentat, die man hier zu lesen bekommt, innerlich schmunzeln. Blöd ist halt wenn jemand das alles ernst nimmt und glaubt sein Scooter sei kaputt, weil er mit den vielleicht 30 PS am Rad keine 180 läuft.

Kymco gibt 140 km/h als Höchstgeschwindigkeit an. Wenn er die tatsächlich (GPS!) in der Ebene ohne Rückenwind läuft, kann man einen Haken dran machen und zufrieden sein.

Benutzeravatar
Jörnoh
Testfahrer de luxe
Beiträge: 170
Registriert: 06.04.2019, 21:37
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von Jörnoh » 10.05.2019, 10:42

laeuferheini hat geschrieben:
10.05.2019, 06:05
Hallo Jörn

Wir schweifen hier so langsam vom Thema ab. Dennoch: Kann es vielleicht auch an Deinem Gewicht liegen, dass der Roller „nur“ 145 km/h fährt? Ulrich scheint ja eher ein Leichtgewicht zu sein… Meiner fährt auch nur knapp 150-155 km/h, aber wenn ich bedenke, dass ich ´nen Zentner Kartoffeln hinten drauf binden müsste, um an Dein Gewicht (130kg) zu kommen, sind doch 145 km/h ziemlich gut, oder? Für mich ist das ein wenig „Jammern auf hohem Niveau“.
Da gibt es einen Unterschied:

Ich jammer nicht, ich wollte nur wissen woran das liegen kann und ob es überhaupt auffällig ist.
Die Höchstgeschwindigkeit reicht mir doch völlig aus.
Aber dank der Antworten bin ich nun beruhigt.
Klar, wenn jemand 80kg wiegt und seine 1,70m gut wegducken kann, ist das was Anderes als 130kg und dazu 1,90m.

Ich wollte euch garnicht volljammern, wirklich nicht, ich wollte nur etwas Austausch bzgl. unseres gemeinsamen Hobbys :wink:
Bei so Zahlen wie 180km/h wurde mir einfach immer etwas schwindelig, mehr nicht.

Meine Möhre beschleunigt so, wie ich mir 37PS vorgestellt habe, nicht mehr, nicht weniger.
Ich bin zufrieden und sehr flott (wenn gewünscht) da, wo ich hin will.

Und nun mache ich da´n Haken dran ✔️

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und eine sichere Fahrt.

LG Jörn

Benutzeravatar
apple65
Testfahrer de luxe
Beiträge: 252
Registriert: 16.03.2016, 20:18
Wohnort: Essen, grüner Kohlenpott
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von apple65 » 10.05.2019, 12:35

Von meiner Kiste weiss ich noch nicht mal, wie schnell die läuft.
Auf der BAB bin ich damit quasi nie unterwegs und auf der Landstr. kam ich bisher nicht über 145 km/h.
Da ich eigentlich immer mit Jethelm mit "Schirm" unterwegs bin, werde ich wegen der Wirbel wahrscheinlich auch nie erfahren, wie schnell er wirklich ist.
Schlaflose Nächte habe ich deshalb aber nicht.
Motorradabstinent seit 04.08.2016, Kymco Xciting 400i, Cube HPA 120, 29" mit Bosch Performance Line und Nutrail mit Bosch CX...Hauptsache 2 Räder und 'nen Motor ;-)

Benutzeravatar
Tordi
Testfahrer
Beiträge: 92
Registriert: 09.05.2018, 08:30
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von Tordi » 10.05.2019, 13:29

So schauts aus. Auf die Autobahn fahr ich selbst mit größeren Moppeds nicht, deshalb heißt die ja Autobahn.
Auf einer freien übersichtlichen Landstraße hatte ich mit der XCiting mal ganz kurz 130 drauf und schon ein schlechtes Gewissen.
Was die wirklich Topspeed läuft werde ich voraussichtlich nicht erfahren.

Wichtig ist mir der Durchzug, damit ich auch mal Bummler/Lkw/sonstige Hindernisse überholen kann. Das ging nämlich mit meinem bisherigen Großroller (300er Honda) eher nicht so dufte. Jetzt mit der XCiting absolut proper. Das reicht mir völlig.

Benutzeravatar
melmag
Testfahrer de luxe
Beiträge: 350
Registriert: 02.09.2016, 16:33
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von melmag » 10.05.2019, 15:10

Neulich nach Witterschlick hatte ich keine Lust 5 Stunden über Landstrassen zu gondeln, was mir ansonsten grosses Vergnügen bereitet. War auf der BAB mit 120, 130 unterwegs. Bei Bedarf halte ich es wie Maximus in Gladiator: Auf mein Zeichen lasst ihr die Hölle los... Der XC stürmt dann nochmal richtig voran. Das ist ein durchaus ernstzunehmendes Sportgerät.
Ja, ja.. die echten Biker lachen sich scheckig bei soner These. Neulich geb ich zum Besten, dass der Roller Tacho 160 läuft, meint mein Kumpel mit Schaltmoped: Echt, da mach ich so den 4. Gang rein...
Schon frech, aber richtig. :mrgreen: Ich lasse mich aber nicht verdriessen, mir passt es so.
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)

Benutzeravatar
Tordi
Testfahrer
Beiträge: 92
Registriert: 09.05.2018, 08:30
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von Tordi » 10.05.2019, 16:19

Sag Deinem Kumpel einen schönen Gruß, es gibt Moppeds, da hat man bei 160 grad mal mit dem zweiten Gang angefangen :mrgreen:

Benutzeravatar
melmag
Testfahrer de luxe
Beiträge: 350
Registriert: 02.09.2016, 16:33
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von melmag » 10.05.2019, 17:13

Schneller geht immer, aber nicht schöner.
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)

Benutzeravatar
Ulrich
Kymco-King
Beiträge: 5178
Registriert: 17.07.2008, 16:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von Ulrich » 10.05.2019, 21:36

Na ja, für mich ist damit klar:
Ihr glaubt offensichtlich meinen Erfahrungs-Berichten nicht...
Dabei habe ich jeweils die GPS-Ergebnisse bei gefügt, denn wir wissen ja alle, das die "Instrumente" spinnen...

Ich wollte halt wissen, was das Fahrzeug wirklich "kann" - und diese Erfahrungen mit euch teilen, nicht mehr, und nicht weniger...
Also habe ich die Mühle "ausgequetscht wie ´ne Zitrone"...

Wenn ich nun also von "Heldentaten" in Sachen Topspeed lese, erscheint das doch ein wenig befremdlich...
Ich habe ganz sicher keinen Grund, euch "Märchen" auf zu tischen...

Anyway:
Ihr seid wohl eher "gemütlich" mit dem Xciting unterwegs - ich nutze ihn so, wie er konzipiert wurde:
Als "Sport-Tourer"... - denn:

"Schnell fahren" macht mit dem Gaul durchaus Spaß...

Nun ja, glaubt, was ihr wollt - von mir gibt bis auf weiteres keine Erfahrungen mehr.
Im Übrigen heißt das nicht "rattig", sondern "rollig" - und nein, "schneller" geworden ist der Roller nicht.

Schulterzuckend....

der Ulrich
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...

Benutzeravatar
Tordi
Testfahrer
Beiträge: 92
Registriert: 09.05.2018, 08:30
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von Tordi » 10.05.2019, 23:08

Ulrich hat geschrieben:
10.05.2019, 21:36
von mir gibt bis auf weiteres keine Erfahrungen mehr
Schade. Ich fand die Erzählungen vom 180-km/h-Power-400er immer recht unterhaltsam :mrgreen:

P.S.: "Rattig" passt.

Benutzeravatar
Ulrich
Kymco-King
Beiträge: 5178
Registriert: 17.07.2008, 16:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von Ulrich » 10.05.2019, 23:27

...paßt nicht...
...und ich hatte auf gerader Strecke 181 auf der Uhr, was das Navi mit 165 entlarvt (gleiche Strecke hin und zurück)....

"Unterhaltsam"..., ja, aber:
Ich habe berichtet, was ich auf den Anzeigen gesehenhabe, und ich muß das jetzt nicht noch mal aufwändig dokumentieren...

Fahrt es doch selber aus...,

zuckt die Schultern
der Ulrich
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...

Benutzeravatar
Tordi
Testfahrer
Beiträge: 92
Registriert: 09.05.2018, 08:30
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von Tordi » 10.05.2019, 23:50

Was soll ich mit jemand diskutieren, dessen 36-PS-Roller 181 läuft und der von sich permanent in der dritten Person spricht?

Wunderlich.

Benutzeravatar
r103
Testfahrer de luxe
Beiträge: 276
Registriert: 03.12.2016, 07:54
Wohnort: Augsburg
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von r103 » 11.05.2019, 07:25

Ich glaub ich will auch sonen ixseiting. Meine Interga läuft mit 52 PS nach Tacho 169 was wahrscheinlich nicht mal den angegebenen 165 entspricht... :mrgreen:

Aber im Integraforum ist einer nach GPS 199 gefahren!

:? :? :mrgreen:

Ist natürlich schwierig zu testen weil ich ja hauptsächlich Grosstadtverkehr damit fahre. Aber zwischen zwei Ampeln geht einfach nicht mehr... :D :D :D :D
Honda Integra, KTM 1050 Adventure

Benutzeravatar
melmag
Testfahrer de luxe
Beiträge: 350
Registriert: 02.09.2016, 16:33
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von melmag » 11.05.2019, 09:45

Gibt offensichtlich zwei Sorten Roller.
Solche wie meinen, der kommt über 160 Tacho nicht raus, Bremse rubbelt, die Vario tendiert zum schnarren beim Gas wegnehmen weils werksmässig ein Scheissteil ist.
Und es gibt die XCs die fliegen können und keinerlei Anlass zur Klage geben. So einen hätte ich auch gern... :wink:

Der XC ist ohne Zweifel fürn Roller ein schneidiges Gerät. Damit ist man in Stadt und Land mehr als flott unterwegs. Die Diskussion, ob der 162 oder 169 fährt ist akademisch, man fährt diese Geschwindigkeit mit den kleinen Rädern mal, aber nicht lange.
Mit meiner Kawa war ich abschnittsweise mit gemessenen 260 km/h unterwegs. Das ist echte ARBEIT. Schön das sowas geht, spielt im Alltag aber keine Rolle.

Ich mache grad das Gegenteil. Ich versuche stets unter 5000 Touren zu bleiben und schaue auf den Verbrauch. Meiner liegt so bei 4,2 bis 4,4, weil ich so gerne am Hahn reisse. Hab auch schon 3,8 geschafft, das war aber vor den Pulleys.
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)

Benutzeravatar
Peter-Bochum
Profi
Beiträge: 600
Registriert: 05.09.2013, 20:16
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von Peter-Bochum » 11.05.2019, 10:31

Vergesst nicht, dass das Gewicht des Fahrers eine wesentliche Rolle spielt.
Ein 70 KG Fahrer und ein 130 KG Fahrer erreichen schon sehr unterschiedliche Werte.
Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!
....oder Steine.
Hauptsache du triffst!

Benutzeravatar
melmag
Testfahrer de luxe
Beiträge: 350
Registriert: 02.09.2016, 16:33
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von melmag » 11.05.2019, 11:18

Dann müßte meiner 200 schaffen. Ich wiege 140 auf 2 Meter verteilt. :wink:
Das Argument ist zweifellos richtig.
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)

Benutzeravatar
Tordi
Testfahrer
Beiträge: 92
Registriert: 09.05.2018, 08:30
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von Tordi » 11.05.2019, 11:32

Das Gewicht spielt bei der Beschleunigung eine Rolle, bei der Höchstgeschwindigkeit nicht so sehr, da ist in erster Linie die Aerodynamik entscheidend.
Der Luftwiderstand steigt von 100 km/h auf 150 km/h um mehr als das Doppelte.

Benutzeravatar
melmag
Testfahrer de luxe
Beiträge: 350
Registriert: 02.09.2016, 16:33
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von melmag » 11.05.2019, 11:55

Bergab hätte ich sogar Vorteile... :idea:
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)

Benutzeravatar
melmag
Testfahrer de luxe
Beiträge: 350
Registriert: 02.09.2016, 16:33
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von melmag » 11.05.2019, 15:04

Ich mache grad das Gegenteil. Ich versuche stets unter 5000 Touren zu bleiben und schaue auf den Verbrauch. Meiner liegt so bei 4,2 bis 4,4, weil ich so gerne am Hahn reisse. Hab auch schon 3,8 geschafft, das war aber vor den Pulleys.
Puhh... wenn ich geahnt hätte wie schwer das ist...
Es sind schier übermenschliche Kräfte vonnöten in allen Situationen unter 5000 Touren zu bleiben, LANGSAM zu beschleunigen (was für ein Oxymoron...), und nicht mit leichter Hand davon zu spurten.
Aber ich ziehs durch, unsere Oma hat noch Beruhigungsmittel hinterlassen.. :mrgreen:
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)

Benutzeravatar
KDO
Testfahrer
Beiträge: 78
Registriert: 05.03.2019, 21:26
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von KDO » 11.05.2019, 15:19

Unter 5000 zu bleiben bringt hier nix...Spritverbrauch steigt wieder an der roten Ampel. Neuerdings haben sie am Beginn einer Straßenbahnhaltestelle eine und danach auch eine für die Fußgänger....toll.
Gruß Karl
Wer später bremst, ist länger schnell.

Benutzeravatar
melmag
Testfahrer de luxe
Beiträge: 350
Registriert: 02.09.2016, 16:33
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von melmag » 11.05.2019, 15:46

Du meinst rote Ampeln sind zu meiden, weil beim anhalten der Verbrauch steigt? Bei mir steigt da nur der Adrenalinpegel..
Ich denke schon, dass verhaltenes Anfahren und moderate Drehzahlen das Spritfass entlasten.
Wenn ich die Schaltempfehlungen im Auto sehe... da liegt die Schaltschwelle bei 2000 Touren, von 8000 möglichen.
Witzig, wie unfassbar langsam einem 50 km/h vorkommen. 30 sind ohne umfallen eigentlich nicht zu realisieren. :mrgreen:
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)

Benutzeravatar
Jörnoh
Testfahrer de luxe
Beiträge: 170
Registriert: 06.04.2019, 21:37
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von Jörnoh » 11.05.2019, 16:36

Ulrich hat geschrieben:
10.05.2019, 21:36
Na ja, für mich ist damit klar:
Ihr glaubt offensichtlich meinen Erfahrungs-Berichten nicht...
Dabei habe ich jeweils die GPS-Ergebnisse bei gefügt, denn wir wissen ja alle, das die "Instrumente" spinnen...

Ich wollte halt wissen, was das Fahrzeug wirklich "kann" - und diese Erfahrungen mit euch teilen, nicht mehr, und nicht weniger...
Also habe ich die Mühle "ausgequetscht wie ´ne Zitrone"...

Wenn ich nun also von "Heldentaten" in Sachen Topspeed lese, erscheint das doch ein wenig befremdlich...
Ich habe ganz sicher keinen Grund, euch "Märchen" auf zu tischen...

Anyway:
Ihr seid wohl eher "gemütlich" mit dem Xciting unterwegs - ich nutze ihn so, wie er konzipiert wurde:
Als "Sport-Tourer"... - denn:

"Schnell fahren" macht mit dem Gaul durchaus Spaß...

Nun ja, glaubt, was ihr wollt - von mir gibt bis auf weiteres keine Erfahrungen mehr.
Im Übrigen heißt das nicht "rattig", sondern "rollig" - und nein, "schneller" geworden ist der Roller nicht.

Schulterzuckend....

der Ulrich
Lieber Ulrich,

ich glaube Dir deine Angaben, warum solltest Du hier rumspinnen?!
Mir ging es wirklich nur darum, dass ich etwas besorgt wegen meines Rollers war, mehr nicht.
Inzwischen bin ich aber zufrieden und das Thema Höchstgeschwindigkeit ist für mich durch :)

Ich wollte Dich in keinster Weise angreifen oder gar als Lügner darstellen.
Mit "schwindelig" meinte ich lediglich, weil mein Roller davon Welten entfernt ist.
Du hast mir hier als erster geholfen, gibst Dir sehr viel Mühe und scheust auch nicht davor zurück, jedem Neuling mit Rat und bei mir sogar Tat (Angebot zusammen zu fahren) zur Seite zu stehen.
Dafür möchte ich Dir herzlich danken!

Liebe Grüße

Jörn

Benutzeravatar
Ulrich
Kymco-King
Beiträge: 5178
Registriert: 17.07.2008, 16:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von Ulrich » 11.05.2019, 18:32

Das weiß ich, Jörn...
Du warst auch nicht gemeint...

Wenn Du noch weitere, Tips oder Anregungen benötigst, kannst Du mich jederzeit per pn oder whats app "löchern"...
Damit habe ich kein Problem...
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...

Benutzeravatar
Peter-Bochum
Profi
Beiträge: 600
Registriert: 05.09.2013, 20:16
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von Peter-Bochum » 11.05.2019, 21:00

Ich weis, was dein 400er Rollator bringt....
Bremen - Osnabrück in Nullzeit...bei Regen.
Lese gerne mit, aber die die Diskussionen sind müßig.
Übrigens, der schnellste 400er bringt 196 laut Tacho.
Ein Fahrer, ohne CW Wert und mit kleiner Scheibe (wie Ulrich) in der Türkei.
Habe versucht, drann zu bleiben.
Wenn Du mit Jörn eine Tour planst, kommen Wir mit 2 Motorrädern.
Außer ich bin auf Dienstreise oder im Türkei Urlaub (Roller fahren).

Peter
Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!
....oder Steine.
Hauptsache du triffst!

Benutzeravatar
Ulrich
Kymco-King
Beiträge: 5178
Registriert: 17.07.2008, 16:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von Ulrich » 11.05.2019, 22:23

Jederzeit...,
wenn ich dann nicht gerade in Saigon bin...
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...

Benutzeravatar
apple65
Testfahrer de luxe
Beiträge: 252
Registriert: 16.03.2016, 20:18
Wohnort: Essen, grüner Kohlenpott
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von apple65 » 11.05.2019, 23:01

Ulrich hat geschrieben:
10.05.2019, 21:36

Nun ja, glaubt, was ihr wollt - von mir gibt bis auf weiteres keine Erfahrungen mehr.
Im Übrigen heißt das nicht "rattig", sondern "rollig" - und nein, "schneller" geworden ist der Roller nicht.
Jeder hat seinen eigenen Stil und sollte dazu stehen, wie auch zu eventuellen Reaktionen anderer darauf.
Da wir hier doch alle keine Mädchen sind, muss dann auch keiner heulen.
Falls doch:
Aufstehen...Krönchen richten...weitermachen :mrgreen:

Btw: Da wo ich herkomme sind die Hunde rollig. Weiss nicht, ob ich daraus jetzt auf Deine Vorlieben schließen sollte... :wink:
Motorradabstinent seit 04.08.2016, Kymco Xciting 400i, Cube HPA 120, 29" mit Bosch Performance Line und Nutrail mit Bosch CX...Hauptsache 2 Räder und 'nen Motor ;-)

Benutzeravatar
Tordi
Testfahrer
Beiträge: 92
Registriert: 09.05.2018, 08:30
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von Tordi » 12.05.2019, 07:02

Peter-Bochum hat geschrieben:
11.05.2019, 21:00
Übrigens, der schnellste 400er bringt 196 laut Tacho.
Wird ja immer besser hier. :lol:
Obacht, bei 250 hebt er ab! :mrgreen:
Dateianhänge
1.jpg
1.jpg (12.65 KiB) 283 mal betrachtet

Benutzeravatar
Peter-Bochum
Profi
Beiträge: 600
Registriert: 05.09.2013, 20:16
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von Peter-Bochum » 12.05.2019, 08:35

https://youtu.be/3yY2beKjATs

Ist bestimmt irgendwas dran auszusetzten, oder.
Der Fahrer hat bestimmt ein gutes Bildbearbeitungsprogram.
Und ja, es geht bergab.
Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!
....oder Steine.
Hauptsache du triffst!

Benutzeravatar
melmag
Testfahrer de luxe
Beiträge: 350
Registriert: 02.09.2016, 16:33
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von melmag » 12.05.2019, 09:09

Sicher, immer top mit Photoshop.
Tordi ist aber auch scheinbar auf einer Mission... lass den Jungs doch ihren Spass. Offensichtlich ist da einer tatsächlich mit 192 auf seinem XC unterwegs. Freier Fall ist es nicht. Also nicht übel fürn Roller, auch wenn meiner das so nicht hinkriegt.
Aktuell: Xciting 400i Bj. 2015
Gehabt: Grand Dink 125, Movie XL 125 (2), Honda Transalp (2), Kawasaki GPZ 900 (1)

Benutzeravatar
Tordi
Testfahrer
Beiträge: 92
Registriert: 09.05.2018, 08:30
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von Tordi » 12.05.2019, 11:20

melmag hat geschrieben:
12.05.2019, 09:09
Tordi ist aber auch scheinbar auf einer Mission...
Ich bin im Auftrag des Herrn unterwegs.

https://www.youtube.com/watch?v=dTczq6rhmvE

Jäger
Profi
Beiträge: 573
Registriert: 13.11.2015, 17:43
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von Jäger » 12.05.2019, 14:10

Peter-Bochum hat geschrieben:
12.05.2019, 08:35
https://youtu.be/3yY2beKjATs

Ist bestimmt irgendwas dran auszusetzten, oder.
Der Fahrer hat bestimmt ein gutes Bildbearbeitungsprogram.
Und ja, es geht bergab.


Ja klar ... bergab ...

Achtet mal auf die überholten Pkw ... wenn der da gerade 190 fährt, dann fahren die (Kleinwagen!) ihre 170 ... 8)

Benutzeravatar
r103
Testfahrer de luxe
Beiträge: 276
Registriert: 03.12.2016, 07:54
Wohnort: Augsburg
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von r103 » 12.05.2019, 14:48

Jäger hat geschrieben:
12.05.2019, 14:10

Ja klar ... bergab ...

Achtet mal auf die überholten Pkw ... wenn der da gerade 190 fährt, dann fahren die (Kleinwagen!) ihre 170 ... 8)
Stimmt das fand ich auch lustig. Wenn ich im richtigen Leben 190 fahre kommt es mir vor als ob die Landschaft etwas schneller vorbeizieht.

Die Beschleunignung von 0- 180 in etwa 30 Sekunden ist auch stark. In der Zeit erreichen die normalen Roller noch lange nicht ihre 140 :mrgreen: :mrgreen:

Grundsätzlich sind solche Fahrleistungen natürlich schon möglich, aber halt nicht mit einem serienmäßigen Gerät und ganz sicher nicht wegen leichteren Gewichten... :D
Honda Integra, KTM 1050 Adventure

Benutzeravatar
Peter-Bochum
Profi
Beiträge: 600
Registriert: 05.09.2013, 20:16
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von Peter-Bochum » 12.05.2019, 15:51

Die Fahrbahnmakierungen geben doch Auskunft, wenn man rechnen kann.
Weißer Teil 6 m ungefärbter Teil 12 m.
3 weiße Markierungen schafft er.
Sind also ca. 50 m pro Sekunde...

Das dieser Roller nicht serienmäßig ist, ist klar.

Verbaut sind:

Aracer ECU 
DNA FILTER
AKRAPOVIC EXHAUST
TECHPULLEY x4 kiss clutch
NGK iradium
Multivar MALOSSI with 
84gram total weight
4pcs 10g+4pcs 11g

Also Spielzeug für ca. 2000,-
Das dabei die Haltbarkeit der Maschine ein wenig leidet, ist auch klar.

Peter
Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!
....oder Steine.
Hauptsache du triffst!

Benutzeravatar
Ulrich
Kymco-King
Beiträge: 5178
Registriert: 17.07.2008, 16:43
Wohnort: Ibbenbüren
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten Inspektion, lohnt scheckheftgepflegt?

Beitrag von Ulrich » 15.05.2019, 21:58

Der hat seinen Scooter zu ´nem "Racer" umgebaut....
Mein Gaul ist das, was er sein soll:
Ein "Sport-Tourer", eine Art GT also:
Sportliches Design, gepaart mit einem fein abgestimmten Antrieb, dennoch Platz genug für die große Reise...

Yep, meiner rennt so, wie er soll - und zuverlässig ist er auch.
Ich will keine "Rekorde" brechen, aber ich will schon wissen, was mein Fahrzeug "kann".
2003er GD125, 2015er Xciting 400
____________
Carpe noctem...

Antworten

Zurück zu „Xciting 400i ABS“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast