Wasserpumpe leckt

Hier steht alles über den 2012 neuen Grand Dink 300 i mit Einspritzung .

Komm rein !
Antworten
Benutzeravatar
Ewald82
Testfahrer de luxe
Beiträge: 264
Registriert: 18.11.2016, 10:17
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:

Wasserpumpe leckt

Beitrag von Ewald82 » 02.01.2018, 16:46

Wohl aus der Bohrung, muss ich aber noch genau prüfen. Konnte im Dunkeln keinen Unterschied zwischen Flansch und Bohrung feststellen. Wenn es die Prüfbohrung beim G-Dink 300i überhaupt so deutlich gibt. Kühlwasserstand hat auch abgenommen - Öl muss ich noch prüfen.

Kommt man ja auch wieder so klasse dran :evil: Um das Getriebegehäuse abzubauen, muss wohl die untere, seitliche Verkleidung ab. Auspuff und Schwinge usw. - das ganze Programm.

Benutzeravatar
Ewald82
Testfahrer de luxe
Beiträge: 264
Registriert: 18.11.2016, 10:17
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wasserpumpe leckt

Beitrag von Ewald82 » 07.01.2018, 11:05

Der Fall ist dann wohl klar: Flanschdichtung. Die Bolzen habe ich geprüft.

Für alle, die rechts unter dem Roller mal einen Fleck haben, und etwas Informationen zum Thema beim G-Dink suchen, noch ein Foto:
wasserpumpe-g-dink300i.png
G-Dink300i Wasserpumpe_Waterpump
wasserpumpe-g-dink300i.png (1.43 MiB) 946 mal betrachtet
Öl aus der Kontrollbohrung hinten hätte bedeutet, dass der Gehäusedeckel abgebaut und die Porzellandichtung erneuert werden muss. So ist es "nur" ein bisschen Kühlwasser. Solange der Pegel noch ausreicht, kann ich die Dichtung im Frühjahr erneuern. Der neue Spiegel hat sich damit bereits bezahlt gemacht :D

Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 9658
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wasserpumpe leckt

Beitrag von Daxthomas » 07.01.2018, 19:11

Ich würde es sofort machen bevor doch noch was größeres passiert.
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"

Bild

Benutzeravatar
Ewald82
Testfahrer de luxe
Beiträge: 264
Registriert: 18.11.2016, 10:17
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wasserpumpe leckt

Beitrag von Ewald82 » 08.01.2018, 15:47

Sehe ich auch so Thomas. Dichtung ist bestellt. Der Zulieferer hat aber leider noch Betriebsferien :?

Nachtrag: Dichtung ist gekommen, muss mir aber noch Curil besorgen, damit ich nicht ständig wieder nachsehe, ob doch wieder etwas leckt :P

Benutzeravatar
Ewald82
Testfahrer de luxe
Beiträge: 264
Registriert: 18.11.2016, 10:17
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wasserpumpe leckt

Beitrag von Ewald82 » 30.03.2018, 09:33

Na ja, den Deckel habe ich dicht bekommen, aber bei der Wiederbefüllung dafür auch Probleme. Hier geht's weiter: http://zzip.de/forum/viewtopic.php?f=151&t=21107

Antworten

Zurück zu „Grand Dink 300i“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast