Im Schaltplan entdeckt: Angle Detect bzw. Roll Sensor

Hier steht alles über den 2012 neuen Grand Dink 300 i mit Einspritzung .

Komm rein !
Antworten
Benutzeravatar
Ewald82
Testfahrer de luxe
Beiträge: 286
Registriert: 18.11.2016, 10:17
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Im Schaltplan entdeckt: Angle Detect bzw. Roll Sensor

Beitrag von Ewald82 » 05.02.2020, 19:37

Was macht der Sensor?

Soll er bei Schräglage bzw. Hinfaller den Motor abstellen oder wie jetzt? Es gibt dafür doch den Notaus-Schalter.

Startet der Motor danach wieder normal? Weiss das jemand?

Hasi
Profi
Beiträge: 517
Registriert: 14.02.2015, 12:43
Wohnort: Sponholz
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal
Kontaktdaten:

Re: Im Schaltplan entdeckt: Angle Detect bzw. Roll Sensor

Beitrag von Hasi » 05.02.2020, 20:37

Damit die Pumpe nicht weiter pumpt im liegen. Falls der Killschalternicht ktiviert wurde. Am Wochenende gerade in Meisters Buch (beiliegende PDF) gelesen.
Zuletzt geändert von Hasi am 06.02.2020, 05:41, insgesamt 1-mal geändert.
People 50s 4t; Grand Dink 50; Grand Dink 125i; Burgman 125

Benutzeravatar
mopedfreak
Kymco-King
Beiträge: 6110
Registriert: 29.02.2008, 18:27
Wohnort: Rabenau bei Dresden
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal
Kontaktdaten:

Re: Im Schaltplan entdeckt: Angle Detect bzw. Roll Sensor

Beitrag von mopedfreak » 05.02.2020, 21:05

Hi,

Einspritzung und Zündung werden unterbrochen.
Nachdem sich das Fahrzeug wieder in der Ausgangsstellung befindet :D und nachdem die Zündung aus war, kann man den Motor wieder starten.

Viele Grüße, Alex
Bild-GT200i
Bild-NC750X
Bild-Sat400

Benutzeravatar
Ewald82
Testfahrer de luxe
Beiträge: 286
Registriert: 18.11.2016, 10:17
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: Im Schaltplan entdeckt: Angle Detect bzw. Roll Sensor

Beitrag von Ewald82 » 09.02.2020, 10:33

So dann wohl der offizielle Tenor, Alex. Keine Woche, nachdem ich hier einen Thread zu den Reifen aufgemacht habe, lag ich auf der Seite. Der bis jetzt einzige, wirklich heftige Glatteis-Tag hier in Hamburg und ich muss morgens im Brausebrand mit dem Zweirad los zur Arbeit.

In der Kurve zur BAB lag ich dann auch sofort auf der Seite, bin ca. 40 Meter gerutscht und unter einer Leitplanke eingequetscht zum Halten gekommen. Klar, das hätten keine Reifen der Welt verhindert, aber seitdem hasse ich die "Stollenreifen" noch mehr. Ich kann den Wechsel kaum erwarten. Das nur nebenbei. Alles gut, nur der Roller und mein linkes Knie waren entsprechend demoliert. Das Knie ist wieder geheilt und der Roller zu ca. 80%. Den Rest mach ich im Frühling mit der Wartung :D

Wie auch immer, ca. 5 Minuten nach dem Unfall hatte ich den Kopf wieder klar und bemerkte, dass der Roller noch lief :? Ich habe ihn natürlich sofort abgestellt und hatte schon Angst, er hätte das nicht überstanden. Ölmangel usw., aber bisher läuft er problemlos.

So viel mal zum "Angle Detector" :shock:

Übrigens gab es dazu auch keinen gespeicherten Fehler in der ECU. Da war ich gestern neugierig und hab die mal ausgelesen.

Benutzeravatar
mopedfreak
Kymco-King
Beiträge: 6110
Registriert: 29.02.2008, 18:27
Wohnort: Rabenau bei Dresden
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal
Kontaktdaten:

Re: Im Schaltplan entdeckt: Angle Detect bzw. Roll Sensor

Beitrag von mopedfreak » 09.02.2020, 16:14

Hi,

oho... :shock: Nun gut, scheint nicht so dramatisch (verletzung) gewesen zu sein.
Lag der Roller auf der "richtigen" seite, kann die Ölpumpe trotzdem Öl ansaugen und zu den Lagerstellen liefern.

Stellt sich nur die frage, warum der Umkippsensor nicht ausgelöst hat.

Viele Grüße, Alex
Bild-GT200i
Bild-NC750X
Bild-Sat400

Benutzeravatar
Ewald82
Testfahrer de luxe
Beiträge: 286
Registriert: 18.11.2016, 10:17
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: Im Schaltplan entdeckt: Angle Detect bzw. Roll Sensor

Beitrag von Ewald82 » 14.02.2020, 19:18

Am schlimmsten war, dass der Roller unter der Leitplanke eingeklemmt war. Ich hatte versucht den ADAC anzurufen, was mir nicht gelang. Irgendwann wurde ich dann so sauer auf mich selbst, dass die Wut reichte, um den Roller mit Gewalt stückweise raus zu ziehen.

Das hat mich dann auch die Verkleidungsteile auf der rechten Seite gekostet, wäre aber auch dem ADAC nicht besser gelungen :x

Als die Polizei eintraf stand der Roller endlich wieder. Ich bin dann mit defekten LKL und Blaulicht von der Polizei zu nächsten Ausfahrt eskortiert worden.

Antworten

Zurück zu „Grand Dink 300i“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste