Zylinderkopf Yager GT, woran erkennt man den?

Kymco erster 50er Tourenroller mit Viertaktmotor wird hier besprochen . Komm rein !
Antworten
Joke123
Crashtest-Dummy
Beiträge: 2
Registriert: 07.05.2020, 23:42
Wohnort: Schweinfurt
Kontaktdaten:

Zylinderkopf Yager GT, woran erkennt man den?

Beitrag von Joke123 »

Hallo,

Bin neu hier, 50 Jahre und aus Unterfranken. Bin letztes Jahr zufällig an einen Sym Fiddle II 50ccm geraten und habe bemerkt, daß das Roller fahren verdammt viel Spaß machen kann.
Als mein Sohn, mit dem ich normalerweise Touren fahre mir den Yager GT gezeigt hat, war mir klar: den brauch ich.
Vor ca 2 Wochen hab ich einen günstigen bekommen, der mir allerdings ganz schön Probleme bereitet:
Vergaser von Citomerx mit Düsen die nicht beschriftet sind.
Fehlende Plastikteile: Spritzschutz über Hinterrad, Abdeckung zur Batterie im Helmfach, und die Batterieabdeckung selbst.
Weiterhin fehlte die Variodichtung, wodurch der Deckel natürlich nicht richtig schließt (Anlasser).
Da an dem Roller anscheinend einiges herumgepfuscht wurde und die Kraft im Vergleich zu meinem Fiddle nahezu nicht vorhanden ist, denke ich mir, daß am ende auch noch der Zylinderkopf getauscht wurde.
Auf der Kipphebelbrücke steht zwar Kymco, was aber nicht unbedingt dafür sprechen muss, daß der originale Yager GT 50 Kopf eingebaut ust.

Woran kann ich den Original Kopf erkennen?

Wäre schön, wenn ich das einigermaßen schnell herausfinden könnte, zumindest bevor ich Zylinder und Kolben auf Zustand überprüfe.

Vielen Dank im Voraus.

jens1971
Testfahrer de luxe
Beiträge: 128
Registriert: 07.03.2019, 11:54
Wohnort: Kreis Offenbach
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zylinderkopf Yager GT, woran erkennt man den?

Beitrag von jens1971 »

Erstmal Glückwunsch zu dem tollen Roller!

Egal wie...ich würde als erstes da mal das Ventilspiel sowie die Kompression messen, BEVOR man den Kopf runterreisst.

Dann: Der Kerle ist schon sehr schwer. Glaub so um die 118KG, ne Rennsemmel wirds nicht unbedingt, ABER:
ich habe meinem statt der Variorollen die Dr.Pulley "Käseecken" in der 6gramm Version verpasst, und die Vario mittels Drosselring auf knapp 55km/h laut GPS eingestellt. Damit zieht der dann doch ganz ordentlich den Berg rauf, konnte so nicht klagen.

Spritzschutz Hinterrad: das war glaube erst ab einem gewissen Baujahr Serie. Ich habe meines nachgerüstet, musste auch dazu die Halter und die Stütze für den hinteren Stoßdämpfer ersetzen (das ist eine andere Version).

Was bei meinem dann noch ein paar µ brachte, war die programmierbare CDI, welche den Zündzeitpunkt abhängig von der Drehzahl verstellt. Die hatte ich aber nur eingebaut, weil die originale CDI defekt war (kein Zündfunke wenns unter 10 Grad war). Diese Programmierbare werde ich übrigens demnächst veräussern :-)

Ansonsten ein wirklich tolles Teil...oftmals wurde ich damit sogar von "richtigen" Motorrädern gegrüßt :D
Kymco Yager GT50 Baujahr 2008

Joke123
Crashtest-Dummy
Beiträge: 2
Registriert: 07.05.2020, 23:42
Wohnort: Schweinfurt
Kontaktdaten:

Re: Zylinderkopf Yager GT, woran erkennt man den?

Beitrag von Joke123 »

Ventilspiel hab ich bereits eingestellt.
Vario ist eine ziemlich neue Pollini mit neuen 5,6g Gewichten.
Der Riemen ist neu. Der Wandler dürfte der Originale sein, Kupplung zieht bei ca 4000 U/min.
Die Kompression hab ich noch nicht gemessen werde ich versuchen dieses Wochenende zu machen.
Den Viertaktmotor zu zerlegen ist kein großes Problem Dichtungssatz hab ich schon da. Aber das mit der Kompression ist eine wirklich gute Idee, eigentlich mach ich das immer, nur beim Yager hab ich überhaupt nicht dran gedacht.
Wegen dem Gewicht. Ja ich weiß, der Yager ist verdammt schwer, aber mein Yager und ich ist ungefähr gleich schwer wie der Sym Fiddle II (2,35kW) und mein Sohn, also jeweils ca 180kg, was bedeuten sollte, daß ich meinem Sohn im ersten Moment davon fahren sollte, denn er hat zudem schwerere Rollen als ich verbaut.
Es wäre nur wirklich super, wenn ich den Kopf identifizieren könnte.

jens1971
Testfahrer de luxe
Beiträge: 128
Registriert: 07.03.2019, 11:54
Wohnort: Kreis Offenbach
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zylinderkopf Yager GT, woran erkennt man den?

Beitrag von jens1971 »

Hmm..weiss jetzt nicht, ob da irgendwo Kymco draufgeprägt/gegossen sein muss.

Das kann Dir wohl am besten der Meister oder evt. Daxthomas beantworten. Ich hatte bei meinem Yager zwar vor, nen 80ccm Kit einzubauen; allerdings kam dann die B196 Regelung und so hab ich mir nun einen 125er geholt, und mein Yager soll nun verkauft werden.

Somit hab ich bei meinem nicht mal die Kunststoff-Luftführung abgehabt...
Kymco Yager GT50 Baujahr 2008

Antworten

Zurück zu „Yager GT 50 4T“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste