50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Hier steht alles zu Kymcos größtem Fuffieroller , dem Grand Dink 50 . Komm rein !
Antworten
Benutzeravatar
SaVoSch
Crashtest-Dummy
Beiträge: 14
Registriert: 30.01.2021, 20:25
Wohnort: Porta Westfalica
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von SaVoSch »

Moin zusammen,

seit heute gehöre auch ich zu den (glücklichen?) Besitzern eines großen amtlichen Kennzeichens für meinen 50er Roller. Es gab diverse Informationen im Netz, dass dieses möglich sei und ganz ehrlich, unkomplizierter als erwartet.

Bild

Bild


Kosten:

Anmeldung beim Straßenverkehrsamt mit Wunschkennzeichen: ca 80 Euro
Teilkasko der Versicherung im Jahr: steht noch aus, noch keine Info (Huk-Coburg)

Bei der Versicherung nach freiwilliger Anmeldung (Anleitungen in diversen Foren, bei Google zu finden) gefragt und etwa 2 Wochen später die Unterlagen bekommen. Damit heute zum Straßenverkehrsamt, ca. 1 Stunde gewartet und ich bekam meinen Fahrzeugschein mit dem HInweis "ohne TÜV" zugelassen. Das Nummerschild hatte ich mir vorsichtshalber noch nicht stanzen lassen, da ich nicht wußte ob es überhaupt funktioniert. Dieses dann schnell geholt und die Papiere entgegen genommen.

Vorteile (subjektive eigene Wahrnehmung):
- Hoffentlich bessere Akzeptanz bei den Autofahrern
- Optisch besser mit großem Kennzeichen
- Einmalige Anmeldung und kein jährliches Wechseln (vor allem in den Farben). Kennzeichen nach Wunsch (sofern Vorhanden) und dauerhaft.


Nachteile:

- die ersten 3 Jahre teurer als Versicherungskennzeichen
- ein Magnet für die Polizei da keine TÜV Plakette vorhanden (legt sich hoffentlich dann wenn es sich rumspricht, dass sowas legal ist)


Das Wetter lädt noch nicht wirklich zum Fahren ein, von daher berichte ich meine Erfahrungen zum Frühjahr/Sommer


Nachtrag:

Falls jemand das auch probiert und bei der Zulassungsstelle auf ratlose Gesichter blickt hilft vlt was die bei mir berechnet und belegt haben:
Bild
Zuletzt geändert von SaVoSch am 11.02.2021, 17:04, insgesamt 1-mal geändert.
Mehr als zwei Ventile braucht kein Roller...Eines im Vorder- und eines im Hinterreifen :wink:
Benutzeravatar
mopedfreak
Kymco-King
Beiträge: 6403
Registriert: 29.02.2008, 18:27
Wohnort: Rabenau bei Dresden
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal
Kontaktdaten:

Re: 50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von mopedfreak »

Hi,

feine sache. Der Roller ist nun offen?

Viele Grüße, Alex
Bild-GT200i
Bild-NC750X
Bild-Sat400
Benutzeravatar
SaVoSch
Crashtest-Dummy
Beiträge: 14
Registriert: 30.01.2021, 20:25
Wohnort: Porta Westfalica
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: 50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von SaVoSch »

mopedfreak hat geschrieben: 11.02.2021, 16:52 Hi,

feine sache. Der Roller ist nun offen?

Viele Grüße, Alex


Nein bleibt weiterhin ein 49 ccm Kleinkraftrad.
Mehr als zwei Ventile braucht kein Roller...Eines im Vorder- und eines im Hinterreifen :wink:
Fipps
Profi
Beiträge: 1186
Registriert: 22.04.2014, 22:01
Wohnort: Nähe Stuttgart
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal
Kontaktdaten:

Re: 50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von Fipps »

Auserdem baust du Prozente bei der Versicherung auf.
Lebe so , daß jeder Tag der Letzte sein kann .
Benutzeravatar
SaVoSch
Crashtest-Dummy
Beiträge: 14
Registriert: 30.01.2021, 20:25
Wohnort: Porta Westfalica
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: 50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von SaVoSch »

Fipps hat geschrieben: 11.02.2021, 17:17 Auserdem baust du Prozente bei der Versicherung auf.
Genau, hab seit ewig kein Auto angemeldet (über 10 Jahre), immer nur mit Roller gefahren. Heißt aber ich fange wieder ganz vorne mit der SF an.
Mehr als zwei Ventile braucht kein Roller...Eines im Vorder- und eines im Hinterreifen :wink:
Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 10167
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 363 Mal
Kontaktdaten:

Re: 50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von Daxthomas »

Da fehlt der Tüv Stempel

Also wenn schon dann richtig !!!!
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"

Bild
Rick
Profi
Beiträge: 1478
Registriert: 23.04.2017, 07:46
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal
Kontaktdaten:

Re: 50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von Rick »

Daxthomas hat geschrieben: 11.02.2021, 18:39 Da fehlt der Tüv Stempel
Den gibt's in diesem Fall nicht, müßte man also drauf malen — was aber verboten ist.
Im Straßenverkehr kannst Du nie so blöd denken wie andere handeln.
----------------------------------------------------------
(Herkunft des Namens? Ursprung des Akzents? Grund der Hautfarbe?)
Entweder ist es egal oder es ist Diskriminierung!
Benutzeravatar
SaVoSch
Crashtest-Dummy
Beiträge: 14
Registriert: 30.01.2021, 20:25
Wohnort: Porta Westfalica
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: 50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von SaVoSch »

Daxthomas hat geschrieben: 11.02.2021, 18:39 Da fehlt der Tüv Stempel

Also wenn schon dann richtig !!!!
Ich weiß was du meinst, aber richtiger geht in so einem Fall nicht. Für die Behörden ist das so richtig genug und für mich ist es gefühlt richtig.
Mehr als zwei Ventile braucht kein Roller...Eines im Vorder- und eines im Hinterreifen :wink:
Rick
Profi
Beiträge: 1478
Registriert: 23.04.2017, 07:46
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal
Kontaktdaten:

Re: 50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von Rick »

SaVoSch hat geschrieben: 11.02.2021, 20:01 [...] aber richtiger geht in so einem Fall nicht. Für die Behörden ist das so richtig genug und für mich ist es gefühlt richtig.
Geil formuliert, solche Dinger gehen mir wie Honig runter! 👌 😄
Im Straßenverkehr kannst Du nie so blöd denken wie andere handeln.
----------------------------------------------------------
(Herkunft des Namens? Ursprung des Akzents? Grund der Hautfarbe?)
Entweder ist es egal oder es ist Diskriminierung!
Benutzeravatar
Bastian90
Testfahrer de luxe
Beiträge: 282
Registriert: 31.12.2016, 22:09
Wohnort: Bergisch Gladbach
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: 50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von Bastian90 »

Wie ich sehe war das teil auch mal als Mofa Gedrosselt... Hammer das dies mit in die neuen Papiere übernommen wurde, ich dachte das funzt nur ab 45/50er :mrgreen: .

Wäre ich nicht gerade am Lappen würde ich das machen, viel bringen tut es mir nicht da ich eh mit SF Klasse 2 anfangen werde.
»»»» Kymco Yager 50 - EZ01 - 44tKm. ««««
Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 10167
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 363 Mal
Kontaktdaten:

Re: 50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von Daxthomas »

Ich finde es trotzdem verwirrend. Mach mal ne Tour und komm in eine Kontrolle. Ich selbst hab auch blöd :shock:
Bin mal gespannt was die Rennleitung meint. Kannst ja berichten.
Und wenn er Tacho 60 läuft, ab auf die Autobahn !!
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"

Bild
Benutzeravatar
0816
Testfahrer
Beiträge: 65
Registriert: 03.01.2017, 19:49
Wohnort: Mölln
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: 50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von 0816 »

Moin,

Als ich meinen Dicken zugelassen habe, habe ich in der Zulassungsstelle für ein bisschen Unruhe gesorgt. Der Sachbearbeiter fand meine Idee zwar sehr spannend (weil selber begeisterter Simsonfahrer), hatte aber keine Ahnung wie er das jetzt ordungsgemäß umsetzen soll. Nach gut einer halben Stunde durch die Flure fragen ging es doch recht schnell und unkompliziert. Allerdings durfte er mir keinen Verweis in den Schein schreiben, dass hier keine Tüv-Pflicht vorliegt. Das hat er mir netterweise auf einen extra Zettel mitgegeben. Ich glaube, er ist jetzt der Zweite hier im Kreis, der seine Semmel freiwillig zugelassen hat. :D

Ich bin auch bei der HUK. Eingestiegen bin ich mit 66€ Haftplicht in der SF 1/2, da ich bis dahin kein KFZ auf mich versichert hatte. Mittlerweile stehe ich bei SF5 und zahle irgendwas bei 20 Euro. TK lohnt sich für meinen mittlerweile sechszehn Jahre alten Kübel nicht mehr. :mrgreen:
Wichtig ist bei der HUK, dass man bei denen direkt anruft und nicht einen der lokalen Vertreter fragt. Ging bei mir innerhalb einer Woche.

Mit der Rennleitung hatte ich bisher noch keine Probleme, eher im Gegenteil. Man ist nicht mehr Kontrollzielgruppe Nr.1. :lol:
Nur einmal fuhr ein dunkler Passat mit auffällig unauffälligen Insassen eine lange Zeit kreuz und quer durch die Sadt hinter mir her, ließ dann aber doch von mir ab.
Probleme hatte ich aber zweimal mit den parkraumüberwachenden Knöllchendamen, die mir ein Besagtes verpassten, weil ich mit einem Zweirad mit "abgelaufenem" TÜV auf städtischem Grund geparkt hatte. Bin dann immer mit meinen Papieren zur Stadt und hab das leicht klären können. Aber hin musste ich erstmal.

Was man allerdings recht häufig hat, sind Fragen von anderen Zweirad- meist 125er-Fahrern, die sich wundern, dass da kein Stempel drauf ist. Man kommt so aber echt gut ins Gespräch.

Im Straßenverkehr selber wurde es besser. Ich werde zwar immernoch an den dämlichsten Stellen überholt und geschnitten, obwohl mein Sofa gute echte 60kmh rennt, aber deutlich weniger als vorher. Die, die da so beschissen fahren, würden sich bestimmt auch mit einer ZZR anlegen...
Liebe Grüße
Robert

Wir machen's wie die Sonnenuhr - Wir zähl'n die heit'ren Stunden nur!
Benutzeravatar
0816
Testfahrer
Beiträge: 65
Registriert: 03.01.2017, 19:49
Wohnort: Mölln
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: 50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von 0816 »

SaVoSch hat geschrieben: 11.02.2021, 20:01
Daxthomas hat geschrieben: 11.02.2021, 18:39 Da fehlt der Tüv Stempel

Also wenn schon dann richtig !!!!
Ich weiß was du meinst, aber richtiger geht in so einem Fall nicht. Für die Behörden ist das so richtig genug und für mich ist es gefühlt richtig.
Funfact. Es geht doch.
Man kann zum Tüv und auch bestehen, muss dann aber alle zwei Jahre hin, wenn man einmal damit angefangen hat.
Liebe Grüße
Robert

Wir machen's wie die Sonnenuhr - Wir zähl'n die heit'ren Stunden nur!
Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 15779
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 665 Mal
Danksagung erhalten: 1152 Mal
Kontaktdaten:

Re: 50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von MeisterZIP »

Also , um das nochmal zu rekapitulieren :

- Es handelt sich hier um ein Fahrzeug mit 45km/h , korrekt ?
- Das Fahrzeug ist jetzt amtlich zugelassen , als was ?
- Gut , keine TÜV Pflicht , daher kein Siegel . Und keine KFZ-Steuer , da unter 125ccm . Korrekt ?

Kannte ich garnicht ...

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !
Benutzeravatar
0816
Testfahrer
Beiträge: 65
Registriert: 03.01.2017, 19:49
Wohnort: Mölln
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: 50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von 0816 »

MeisterZIP hat geschrieben: 12.02.2021, 09:36 Also , um das nochmal zu rekapitulieren :

- Es handelt sich hier um ein Fahrzeug mit 45km/h , korrekt ?
Jup

- Das Fahrzeug ist jetzt amtlich zugelassen , als was ?
Kleinkraftrad 50ccm

- Gut , keine TÜV Pflicht , daher kein Siegel . Und keine KFZ-Steuer , da unter 125ccm . Korrekt ?
Korrekt

Kannte ich garnicht ...

MeisterZIP
Man kann nahezu alles, was sich motorisiert auf der Straße bewegt freiwillig zulassen. Als ich mich damit beschäftigte, hab ich sogar ein Gabelstapler mit Kennzeichen gefunden.

Früher, als Gemeinden und Ämter noch viel auf Mopeds als Fortbewegungsmittel gesetzt haben, war das sogar recht häufig.
Liebe Grüße
Robert

Wir machen's wie die Sonnenuhr - Wir zähl'n die heit'ren Stunden nur!
Benutzeravatar
SaVoSch
Crashtest-Dummy
Beiträge: 14
Registriert: 30.01.2021, 20:25
Wohnort: Porta Westfalica
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: 50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von SaVoSch »

MeisterZIP hat geschrieben: 12.02.2021, 09:36 Also , um das nochmal zu rekapitulieren :

- Es handelt sich hier um ein Fahrzeug mit 45km/h , korrekt ?
- Das Fahrzeug ist jetzt amtlich zugelassen , als was ?
- Gut , keine TÜV Pflicht , daher kein Siegel . Und keine KFZ-Steuer , da unter 125ccm . Korrekt ?

Kannte ich garnicht ...

MeisterZIP
Moin Meister,

alles genau so wie du sagst. Ich habe das selber auch erst durch ein Youtube-Video gesehen und mich dann durch diverse Foren gelesen um dann auch diverse Anleitungen zu finden. Das die Mofa-Drosselung mit übernommen wurde hat mich auch irritiert, da er offiziell als 50er angemeldet war. Habe aber zur not noch die TÜV-Bescheinigung der 25er dabei.

Sicher wird das super Verwirrung bei einigen hervorrufen, insbesondere in der ersten Zeit bei den kontrollierenden Behörden. Lt denen die das auch schon gemacht haben, aber nur solange bis es sich rumgesprochen hat, das sowas völlig legal ist.

Über den Sinn und Unsinn einer solchen Sache kann man sicher streiten, aber was mich freut ist, das es einfach funktioniert. Immer die Hoffnung den Autofahrer hinter mir nicht sofort in "Agrostellung" zu haben, nur weil er dieses kleine Versicherungskennzeichen mit seinen Augen erblickt und weiß das er jetzt nicht einfach mit seiner Geschwindigkeit weiterfahren kann, sondern ich ihn ausbremse. Die Wahrnehmung als "Pseudo"-Motorrad ist mir somit wohl erstmal gewiss.

Klar hätte ich auch gerne einen 1er Lappen, aber ganz ehrlich bin ich froh das ich die 3er Prüfung von 88 heute nicht nochmal machen muss. Hab nur mal die Theorie in einer App geübt....oje...wie hab ich meinen Lappen damals eigentlich bekommen. Aber ich würde heute in der Praxis auch intuitiv bei Vorfahrtsstraßen handeln, die Erfahrung, der Blickkontakt mit anderen Verkehrsteilnehmern ist anders als die Antwortmöglichkeiten einer Prüfungsapp. Aber das nur am Rande.

Die Überlegung den 125er Zusatz ohne Prüfung zu machen klang für mich erstmal verlockend, aber Kostentechnisch und Ausbeute der Geschwindigkeit einfach nicht ausreichend. Dann die Idee einer Piaggio MP3 oder Vergleichbar, aber auch hier einfach zu teuer in der Anschaffung und bei meiner Kymco weiß ich was ich wo machen muss.

Von daher wenigstens optisch den Eindruck erwecken, man habe ein großes Sofa unterm Hintern :mrgreen:



Zu Daxthomas: Jepp, hoffe ich kann zumindest kurz mal eine Bundesstraße für 1 km benutzen ohne für das selbe Ziel einen Umweg über die Dörfer von 3-5 km zu machen. Aber Autobahn....lol...nee eher nich.

Zu 0816: Ich hab der Huk eine Mail mit meinem Anliegen geschrieben und dann kam erstmal 2 Wochen lang gar nichts, so dass ich kurz drauf war schon bei meinem Huk-Vertreter im Dorf meine Plakette für 2021 zu holen. Zum Glück war er Mittwoch nicht erreichbar und gestern kam das Schreiben von der Huk mit den Papieren. Direkt zur Zulassungsstelle und fast Problemlos (vlt war ich nicht der erste) innerhalb von 1 1/2 Stunden in der Kälte die Unterlagen mit Nummernschild in der Hand....Ein großes Smilen im Gesicht.

Nun muss ich nur noch das Wetter abwarten um meine ersten Eindrücke zu sammeln. Meine rote Lady hat noch Winterreifen, die neue wartet zur Zeit, da auf Grund der Witterung und C19 sich die Winterreifenanschaffung etwas schwieriger gestaltet als erwartet.

Danke im Übrigen für eure Meinungen und Gedanken...
Mehr als zwei Ventile braucht kein Roller...Eines im Vorder- und eines im Hinterreifen :wink:
Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 15779
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 665 Mal
Danksagung erhalten: 1152 Mal
Kontaktdaten:

Re: 50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von MeisterZIP »

Also im Prinzip einfach bei der Versicherung anrufen und eine EVB beantragen , oder ?

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !
Benutzeravatar
SaVoSch
Crashtest-Dummy
Beiträge: 14
Registriert: 30.01.2021, 20:25
Wohnort: Porta Westfalica
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: 50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von SaVoSch »

Genau, nur das ich mein Anliegen per Email beschrieben hatte. Erschien mir einfacher :-)... Hab dann meine EVB Nummer bekommen und den vorausgefüllten Versicherungsantrag mit dem Eintrag Kleinkraftrad. Denn das soll es ja bleiben.

Nur die Sache mit der eingetragenen Drossel hat mich jetzt etwas stutzig gemacht. Leider habe ich die ausgebauten Drosselungen nicht mehr und der TÜV braucht die wohl für den in Deutschland notwendigen schriftlich festgehaltenen Rückbau auf original Zustand. Das echt shit. Hoffe das sie ihn einfach neu abnehmen können. Ansonsten werde ich wohl die Drosselungen neu bestellen, etwas verschmutzen und als ausgebaute Teile zeigen. Umständlich und zusätzliche Kosten. Alleine für ein neues Gutachten :roll: . Ich will doch einfach nur fahren :mrgreen:

Und da ich ihn schon zugelassen habe, werde ich wohl auch über eine Änderung beim Straßenverkehrsamt nicht drum herumkommen. War ich wohl ein Hauch zu voreilig mit meiner Euphorie gestern. Nuja, ich schau mal wie das ganze weiter geht. Mit 25 km/h möchte ich zumindest nicht über die Straßen schleichen.

Die Hoffnung bleibt, das unter "T" im FZ eine 45 steht, was dann die Höchstgeschwindigkeit bedeutet. Weiß aber nicht ob die, oder die eingetragene Drossel vorrangig gilt. Möglicher Weise heißt "T" nur das es bauartlich möglich wäre, mit der Geschwindigkeit von 45 km/h...also Werkszulassung
Mehr als zwei Ventile braucht kein Roller...Eines im Vorder- und eines im Hinterreifen :wink:
Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 15779
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 665 Mal
Danksagung erhalten: 1152 Mal
Kontaktdaten:

Re: 50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von MeisterZIP »

Wo steht das mit der Mofadrossel ? Ich sehe es nicht .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !
Benutzeravatar
SaVoSch
Crashtest-Dummy
Beiträge: 14
Registriert: 30.01.2021, 20:25
Wohnort: Porta Westfalica
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: 50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von SaVoSch »

MeisterZIP hat geschrieben: 12.02.2021, 13:35 Wo steht das mit der Mofadrossel ? Ich sehe es nicht .

MeisterZIP
steht beides drin...das grün-unterstrichene zeigt den Passus mit der 25er

Bild

weiß nicht ob er sowohl als auch gefahren werden kann. Ich denke ich warte die Versicherungsunterlagen ab, ob der mit 45 oder 25 km/h versichert ist.
Mehr als zwei Ventile braucht kein Roller...Eines im Vorder- und eines im Hinterreifen :wink:
Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 15779
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 665 Mal
Danksagung erhalten: 1152 Mal
Kontaktdaten:

Re: 50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von MeisterZIP »

Achso , nein , das ist alles normal . Es geht da um die EU-Richtlinien und das ist ein Fahrzeug ÜBER 25km/h .
Mofa ist BIS 25km/h . Ein kleiner , aber feiner Unterschied .

Also alles gut .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !
Benutzeravatar
0816
Testfahrer
Beiträge: 65
Registriert: 03.01.2017, 19:49
Wohnort: Mölln
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: 50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von 0816 »

MeisterZIP hat geschrieben: 12.02.2021, 12:58 Also im Prinzip einfach bei der Versicherung anrufen und eine EVB beantragen , oder ?

MeisterZIP
Ich brauchte einen kleinen schriftlichen Antrag. Ein simpler freiformulierter Zweizeiler reicht dafür.
Die Behörde wäre ja keine Behörde, wenn man keinen Antrag einreichen/zum Termin dabei haben müsste. :mrgreen:
Liebe Grüße
Robert

Wir machen's wie die Sonnenuhr - Wir zähl'n die heit'ren Stunden nur!
Benutzeravatar
SaVoSch
Crashtest-Dummy
Beiträge: 14
Registriert: 30.01.2021, 20:25
Wohnort: Porta Westfalica
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: 50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von SaVoSch »

Ja, hab ich jetzt auch so gelesen. Bin mir auch sicher, dass ich zum Straßenverkehrsamt nur mit der ABE vom Roller hingefahren bin und das Drosselgutachten gar nicht mitgenommen hatte. Und das es sich um Emissionswerte handelt. Das UEB natürlich überlesen. Dann sehe ich dem jetzt positiv entgegen und warte geduldig auf die Schneeschmelze im Weserbergland.
Mehr als zwei Ventile braucht kein Roller...Eines im Vorder- und eines im Hinterreifen :wink:
Benutzeravatar
SaVoSch
Crashtest-Dummy
Beiträge: 14
Registriert: 30.01.2021, 20:25
Wohnort: Porta Westfalica
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: 50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von SaVoSch »

0816 hat geschrieben: 12.02.2021, 14:31
MeisterZIP hat geschrieben: 12.02.2021, 12:58 Also im Prinzip einfach bei der Versicherung anrufen und eine EVB beantragen , oder ?

MeisterZIP
Ich brauchte einen kleinen schriftlichen Antrag. Ein simpler freiformulierter Zweizeiler reicht dafür.
Die Behörde wäre ja keine Behörde, wenn man keinen Antrag einreichen/zum Termin dabei haben müsste. :mrgreen:


Dachte ich auch, aber bei mir hab ich ihr das am Schalter nur gesagt, dass ich aus versicherungstechnischen Gründen das machen wollte. Hatte den Zweizeiler in der Tasche aber nicht gebraucht. Vlt von Straßenverkehrsamt zu Straßenverkehrsamt unterschiedlich. Oder falls die keine Erfahrung mit sowas haben. Besser ihn mitnehmen.
Mehr als zwei Ventile braucht kein Roller...Eines im Vorder- und eines im Hinterreifen :wink:
Benutzeravatar
SaVoSch
Crashtest-Dummy
Beiträge: 14
Registriert: 30.01.2021, 20:25
Wohnort: Porta Westfalica
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: 50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von SaVoSch »

Erste Erfahrungen...

Bin auch bei dem Winterwetter mal die ersten Runden gefahren und die Begegnungen mit den anderen Verkehrsteilnehmern sind durchaus positiv. Der Abstand vom hinterherfahrenden Fahrzeugen blieb größer und das Überholen schien weniger genervt. Auf Grund der Witterungsverhältnisse aber eigentlich kein verwertbares Ergebnis. Aber das Gefühl "gleichberechtigter" behandelt zu werden war vorhanden.

Gestern fuhr auch die Rennleitung mal hinter mir, sind aber irgendwann abgebogen. Hatte kurzzeitig erhöhten Puls, da ich ziemlich sicher war, dass sie mich wegen der fehlenden TÜV-Plakette kontrollieren würden... Schauen wir mal wie sich die Sache weiterentwickelt.
Mehr als zwei Ventile braucht kein Roller...Eines im Vorder- und eines im Hinterreifen :wink:
Benutzeravatar
mopedfreak
Kymco-King
Beiträge: 6403
Registriert: 29.02.2008, 18:27
Wohnort: Rabenau bei Dresden
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal
Kontaktdaten:

Re: 50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von mopedfreak »

"Da hat der Trottel schon ein Mopped was schneller fahren kann und dann schleicht der hier so rum..."
Der Blick in den Kopf eines hinterherbummelnden Autofahrers.
:D

Viele Grüße, Alex
Bild-GT200i
Bild-NC750X
Bild-Sat400
Benutzeravatar
SaVoSch
Crashtest-Dummy
Beiträge: 14
Registriert: 30.01.2021, 20:25
Wohnort: Porta Westfalica
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: 50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von SaVoSch »

mopedfreak hat geschrieben: 17.02.2021, 09:11 "Da hat der Trottel schon ein Mopped was schneller fahren kann und dann schleicht der hier so rum..."
Der Blick in den Kopf eines hinterherbummelnden Autofahrers.
:D

Viele Grüße, Alex
Joa..lol...genau das passiert bei dem schönen Wetter im Moment wohl in den Köpfen der "hinter-mir-her-fahrenden"...vor allem auf der Landstraße. Frei nach dem Motto...welcher Motorradfahrer schleicht bei dem schönen Wetter so dermaßen langsam :-)....

Aber passt schon. Berg runter geht der Roller immerhin 78 bei meinem Setup Sportvario, 9gr und Rest original. Bin aber direkt am Überlegen ob ich den125er Zusatz (Schlüssel 196) machen sollte und dann einfach auf 70ccm aufrüsten und...natürlich dann zum TÜV. Aber im Moment reicht mir das Setup wie es ist.
Mehr als zwei Ventile braucht kein Roller...Eines im Vorder- und eines im Hinterreifen :wink:
Benutzeravatar
RollerTobi
Testfahrer de luxe
Beiträge: 352
Registriert: 19.11.2019, 03:31
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: 50er Roller mit großem amtlichen Kennzeichen

Beitrag von RollerTobi »

Ist noch nicht so lange her da wollten die kleinen Jungs mit den 80er gerne ein großes Kennzeichen und die großen Jungs mit den Motorrädern ein kleineres.

Das ist irgendwie die Kennzeichen-2.0-Challenge mit nem 50er :mrgreen:

Aber schön wenn es klappt und auch wirklich einen Unterschied in der Wahrnehmung der anderen Verkehrsteilnehmer macht.
Lieben Gruß :D
Tobi


Aktuell:
Kymco AK550
Antworten

Zurück zu „Grand Dink 50 / 50 S“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste