Blinker Frequenz unregelmäßig

Hier steht alles zu Kymcos größtem Fuffieroller , dem Grand Dink 50 . Komm rein !
Stefankant
Crashtest-Dummy
Beiträge: 9
Registriert: 11.05.2018, 06:04
Kontaktdaten:

Blinker Frequenz unregelmäßig

Beitragvon Stefankant » 11.06.2018, 08:53

Guten Tag
Bei meinem G-Dink 50 tritt folgendes Problem auf.
Während der Fahrt blinken meine Blinker unregelmäßig schnell. Bei voller Fahrt ist alles normal, sobald ich aber den Bremshebel betätige erhöht sich die Blinkfrequenz. Nach loslassen der Bremshebel normalisiert sich die Frequenz wieder.
Bei langsamer Fahrt blinken sie auch schneller.
Ich habe schon eine neue Batterie und ein neues Blink Relais eingebaut. Leider tritt das Problem noch immer auf.
Vielleicht kann mir jemand helfen!
Lg

Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 9644
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blinker Frequenz unregelmäßig

Beitragvon Daxthomas » 11.06.2018, 11:54

Versuch es mal mit einer Funkentstörten Zündkerze. Bei Piaggio ist es normal. Wenn da keine R drin ist, spinnen auch die Blinker.
Wär ein Versuch wert !!
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"

Bild

Stefankant
Crashtest-Dummy
Beiträge: 9
Registriert: 11.05.2018, 06:04
Kontaktdaten:

Re: Blinker Frequenz unregelmäßig

Beitragvon Stefankant » 11.06.2018, 12:26

Ich habe eine NGK BR8HSA verbaut.
Die sollte entstört sein.

Jäger
Testfahrer de luxe
Beiträge: 442
Registriert: 13.11.2015, 17:43
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blinker Frequenz unregelmäßig

Beitragvon Jäger » 11.06.2018, 13:26

Sind deine Masse-Kabel in Ordnung?

Vielleicht eine zusätzliche Masseverbindung ans Rücklicht verlegen.

Benutzeravatar
KarateRider
Testfahrer
Beiträge: 49
Registriert: 27.03.2018, 11:54
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blinker Frequenz unregelmäßig

Beitragvon KarateRider » 11.06.2018, 14:10

das mit dem schnelleren Takt bei gezogener bremse hab ich auch. Meine aber mal irgendwo gelesen zu haben, dass das normal ist.
OSS!
Der KarateRider :mrgreen:

Stefankant
Crashtest-Dummy
Beiträge: 9
Registriert: 11.05.2018, 06:04
Kontaktdaten:

Re: Blinker Frequenz unregelmäßig

Beitragvon Stefankant » 11.06.2018, 14:30

Wenn das normal ist, brauche ich mir ja keine Sorgen machen.
Kann das noch jemand bestätigen?
Tritt das bei mehreren auf?

Benutzeravatar
0816
Testfahrer
Beiträge: 42
Registriert: 03.01.2017, 19:49
Wohnort: Mölln
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blinker Frequenz unregelmäßig

Beitragvon 0816 » 11.06.2018, 17:06

Meiner verschluckt sich manchmal, wenn ich bremse. Wie eine Extrasystole. Danach läufts dann normal weiter.
Liebe Grüße
Robert

Wir machen's wie die Sonnenuhr - Wir zähl'n die heit'ren Stunden nur!

Benutzeravatar
Daxthomas
Kymco-King
Beiträge: 9644
Registriert: 06.12.2011, 18:29
Wohnort: 67227 Frankenthal (die Perle in der Pfalz)
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blinker Frequenz unregelmäßig

Beitragvon Daxthomas » 11.06.2018, 17:33

Ja, Kerze ist richtig. Dann Tip ich auch mal auf Masse. Normal ist es nicht. Du kannst auch mal ein Elektronisches Relais verbauen. 1-100 Volt. Dann sollte es weg sein.
"Gesendet von einem C-64 mit DOS1.0 auf Breitband-UKW"



Bild

Stefankant
Crashtest-Dummy
Beiträge: 9
Registriert: 11.05.2018, 06:04
Kontaktdaten:

Re: Blinker Frequenz unregelmäßig

Beitragvon Stefankant » 11.06.2018, 18:26

Danke für die Tips.
Das mit dem Massekabel bekomme ich wohl hin.
Aber welches Relais ist gemeint? Wo sitzt das? Kann ich da eventuell mal einen Link zu dem Artikel bekommen?

Benutzeravatar
Frank67
Kymco-King
Beiträge: 5430
Registriert: 14.06.2010, 13:38
Wohnort: Parchim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blinker Frequenz unregelmäßig

Beitragvon Frank67 » 11.06.2018, 18:40

Kontrolliere die Masse-Verbindung und messe mal die Spannung an der Batterie und die Spannung am Blinkgeber. Nicht, dass hier diverse Kontakte oxidiert sind und nicht straff genug sitzen oder einer der Kontakte in den Steckern nach hinten raus gerutscht ist. => Spannungsschwankungen

Wie hoch steigt die Spannung am BG auf schwarz, wenn der Motor über 4000 Umdrehungen kommt? (muss zwischen 13,8 und 14,4V DC liegen.

Nicht, dass der Regler zu wenig Spannung auf rot liefert und somit die Batterie nicht ordentlich geladen wird. (wird ja beim Bremsen höher belastet).
Dann würde ich mir auch gleich mal die Kontakte des Reglers anschauen und den Regler-Stecker ggf einige Male auseinanderziehen und wieder zusammenstecken und anschließend noch einmal schauen, wie hoch die Spannung zw rot und grün ansteigt.
Gruß Frank


Was ist Elektrizität?

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

DAS ist Elektrizität!

Stefankant
Crashtest-Dummy
Beiträge: 9
Registriert: 11.05.2018, 06:04
Kontaktdaten:

Re: Blinker Frequenz unregelmäßig

Beitragvon Stefankant » 11.06.2018, 18:56

Die Batterie ist nagelneu und frisch geladen.
Das Blinkrelais habe ich gerade neu gekauft und beim Einbau alle Kontake überprüft.
Vom Messen habe ich keine Ahnung und auch keine Geräte dafür.
Von welchem Regler ist die Rede? Wo finde ich den ?

Benutzeravatar
Ghosti
Testfahrer de luxe
Beiträge: 103
Registriert: 11.04.2017, 22:15
Wohnort: Freiburg i. Breisgau
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blinker Frequenz unregelmäßig

Beitragvon Ghosti » 11.06.2018, 21:31

Gemeint ist der Spannungsregler. Der sitzt unter der Sitzbank rechts am Rahmen. Sieht so aus:

https://www.racing-planet.de/regler-gle ... =1&slide=0
>>>>> Kymco Grand Dink 50 S9 Bj. 05 (der gemütliche Dicke); Explorer Spin GE 50 Bj. 09 (die rasende Isolde) <<<<<

Benutzeravatar
Frank67
Kymco-King
Beiträge: 5430
Registriert: 14.06.2010, 13:38
Wohnort: Parchim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blinker Frequenz unregelmäßig

Beitragvon Frank67 » 12.06.2018, 15:07

Wenn dieser Regler zu wenig Spannung/Strom -also unter 13,8V- liefert, entlädt sich die Batterie entsprechend, weswegen sich bei den lastabhängigen Blinkgebern dann auch die Blinkfrequenz mit der Motordrehzahl und der Last verändert.
Geht das Bremslicht an, werden 21W gezogen. Dann hast du ja schon 45W für das Fahrlicht. Jetzt kommen noch die 20W fürs Blinklicht dazu. - Macht runde 85W aus, die von der Lima gezogen -aber zum Teil von der Batterie gepuffert- werden.
Die Lima liefert runde 100W bei einer Leerlaufspannung (ohne Last) von 13,8-14,4V … Auch wenn die Lima noch Reserven hat, so sinkt dabei schon die Ladespannung minimal ab.
Ist jetzt noch die Batterie nicht richtig geladen, geht ein Teil des Lima-Stromes noch in diesen Stromkreis, was die Spannung noch weiter absenkt und was man im Dunkeln auch an der "mitblinkenden" Scheinwerferhelligkeit erkennt.

Daher würde ich schon messen, was der BG auf rot zur Batterie liefert.


nebenbei bemerkt:
Multimeter ("Vielfachmessgeräte") gibt es z.B. recht günstig in der Bucht zu kaufen.
Und die Handhabung dieser Dinger erlernt man im Nuh, wenn man da kurz eingewiesen wird.

Ein einfaches MM kostet in der Bucht um die 5-8 Euro (leider nur Ampere-Messung in DC), ein besseres (Ampere-Messung in AC/DC), oder eines mit automatischer Messbereichsauswahl (nachdem du das eingestellt hast, was du messen willst: A oder V oder Ihm usw) kostet ab 7,95 in der Bucht.
Dann gibt es die Geräte mit "True RMS", welche noch jenseits der 50 Herz sehr genau anzeigen, wenn es um "Wechselspannungen/-Ströme" geht. Diese steigen bei ca 24 Euro in der Bucht ein. (Es gibt auch Fehlbedienungssichere MM, die nur die Buchsen freigeben, was man messen will oder umgedreht den Drehschalter sperren, solange die Kabel noch gesteckt sind)
Im Laden sind diese Geräte etwas teurer und haben unter Umständen andere Bezeichnungen.


Da du ja Spannungen und Widerstandswerte - aber äußerst selten mal Ströme- messen musst, wird dir ein einfaches MM für "ab 5 Euro" (in der Bucht --- im Laden/Baumarkt: um die 15 Euros für das selbe/optisch und technisch gleiche Gerät!) völlig ausreichen. :wink:

Ein MM für die (elektrische) Fehlersuche am Roller, ist aus meiner Sicht eine gute Investition.
Gruß Frank


Was ist Elektrizität?

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

DAS ist Elektrizität!

Stefankant
Crashtest-Dummy
Beiträge: 9
Registriert: 11.05.2018, 06:04
Kontaktdaten:

Re: Blinker Frequenz unregelmäßig

Beitragvon Stefankant » 14.06.2018, 17:38

Vielen Dank für die ausgiebige und verständliche Antwort.
Ich werde mir dann mal ein Multimeter zulegen.
Falls ich eine zu geringe Spannung messe, ist dann der Regler oder die Lichtmaschine defekt?
Gruß Stefan

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14074
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 506 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blinker Frequenz unregelmäßig

Beitragvon MeisterZIP » 15.06.2018, 10:29

Entweder oder , oder sowohl als auch :lol:

Meistens ist es der Regler . Aber erstmal messen .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Stefankant
Crashtest-Dummy
Beiträge: 9
Registriert: 11.05.2018, 06:04
Kontaktdaten:

Re: Blinker Frequenz unregelmäßig

Beitragvon Stefankant » 18.06.2018, 18:54

Ich bin kurz vorm Verzweifeln !
Das Helmfach habe ich ja noch herausbekommen...... aber der Regler sitzt so versteckt zwischen Rahmen und Verkleidung, das ich da nicht rankomme.
Wie zum Teu*** bekomme ich die hintere Verkleidung ab?
Gibt es in dem Handbuch Kymco 2T vom Meister dafür eine Beschreibung?

Rick
Testfahrer de luxe
Beiträge: 398
Registriert: 23.04.2017, 06:46
Wohnort: 22145 Hamburg
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blinker Frequenz unregelmäßig

Beitragvon Rick » 18.06.2018, 20:13

MeisterZIP hat geschrieben:Entweder oder , oder sowohl als auch :lol:


Geiler Satz, Meister, ein soo geiler Satz -- der ist mir wie Musik rein und wie Öl runter gegangen!

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14074
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 506 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blinker Frequenz unregelmäßig

Beitragvon MeisterZIP » 19.06.2018, 06:07

Man nehme eine kleine Ratsche und etwas Geduld . Ich mache es genauso , man muss die Verkleidug nicht abbauen .

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Benutzeravatar
Ghosti
Testfahrer de luxe
Beiträge: 103
Registriert: 11.04.2017, 22:15
Wohnort: Freiburg i. Breisgau
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blinker Frequenz unregelmäßig

Beitragvon Ghosti » 20.06.2018, 01:49

Also ich hab meinen Regler erst neulich ausgetauscht. Mit Helmfach raus nehmen war das in paar Minuten erledigt. Kleine Ratsche mit 10er Nuss passt da wunderbar rein.
>>>>> Kymco Grand Dink 50 S9 Bj. 05 (der gemütliche Dicke); Explorer Spin GE 50 Bj. 09 (die rasende Isolde) <<<<<

Stefankant
Crashtest-Dummy
Beiträge: 9
Registriert: 11.05.2018, 06:04
Kontaktdaten:

Re: Blinker Frequenz unregelmäßig

Beitragvon Stefankant » 27.06.2018, 05:31

Danke für die vielen Tips.
Ich habe mir ein MM zugelegt, die Spannung (12,7V)gemessen und für zu niedrig befunden.
Ich habe einen neuen Regler verbaut und ein zusätzliches Massekabel verlegt.

Das Problem ist damit jetzt zu 90% behoben.
Die Blinkerfrequenz ändert sich bei gezogenem Bremshebel jetzt nur noch geringfügig.

Falls noch jemand etwas weiß.........

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14074
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 506 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blinker Frequenz unregelmäßig

Beitragvon MeisterZIP » 27.06.2018, 06:16

Bau doch einfach mal eine neue Batterie ein . Wenn die als Spannungspuffer schwach macht , geht die Blinkfrequenz hoch -

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Stefankant
Crashtest-Dummy
Beiträge: 9
Registriert: 11.05.2018, 06:04
Kontaktdaten:

Re: Blinker Frequenz unregelmäßig

Beitragvon Stefankant » 27.06.2018, 07:51

Das war ja schon meine erste Amtshandlung.
Die ist neu, und zeigt am MM 13,7V an

Benutzeravatar
MeisterZIP
Site Admin
Beiträge: 14074
Registriert: 08.02.2008, 15:14
Wohnort: Meckenheim
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 506 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blinker Frequenz unregelmäßig

Beitragvon MeisterZIP » 27.06.2018, 08:17

Das ist gut.

MeisterZIP
Kymco : Born for fun and speed !

Benutzeravatar
Frank67
Kymco-King
Beiträge: 5430
Registriert: 14.06.2010, 13:38
Wohnort: Parchim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blinker Frequenz unregelmäßig

Beitragvon Frank67 » 27.06.2018, 14:52

Wenn die Batterie (ohne laufenden Motor) nach ca 6-8h (eine Nacht) noch 13,7V anzeigt, ist diese definitiv heil,
Kommt aber am BG die "etwas geringe Spannung" von 12,7V an, würde ich mit dem MM überprüfen, ob an den Steckern auf schwarz und grün ggf ein Spannungsabfall vorhanden ist (also zweiseitig messen) und Batterie-Minuspol als "Referenzmasse" nehmen - heißt also 2x je Steckerseite messen: 1x schwarz gegen grün und 1x schwarz gegen Batterie-Minus messen).

Stecker wären folgende:
- der Anschlussstecker vom BG selbst
- dann unter der Front den 6-poligen Stecker
- Sicherungshalter am Zündschloss (eine Seite schwarz, die andere schwarz/blau)
- Zündschlossstecker (Kabelbaumseitig schwarz/blau, ZS-seitig einfarbig schwarz
- dann geht es weiter mit rot am ZS
- Die 7A-Sicherung (beidseitig rot)
- Batterie-Anschlüsse (+ und -) => sind diese ggf oxidiert oder sitzen vielleicht lose?

Du kannst die Kontakte der Stecker von der Kabelseite aus erreichen: wenn du schaust, findest du in der "Kammer" den Kontakt, den du mit der Messspitze treffen musst.
Aber Vorsicht! => Vermeide Kurzschlüsse und direkten Kontakt zu den anderen Kabeln! - Sonst könnte eine der Sicherungen auslösen.

==> Da, wo du einen Spannungsabfall feststellst, musst du den Stecker reinigen (einige Male trennen und wieder zusammenstecken)

Letztendlich sollte dann auch am BG die Batteriespannung zu messen sein.

Ach ja: Prüfe gleich mal, ob ggf einer der Kontakte nach hinten rausgedrückt wurde! => Steht dann etwas nach hinten raus.
Gruß Frank


Was ist Elektrizität?

Morgens mit Hochspannung aufstehen,
mit Widerstand zur Arbeit gehen,
den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
geladen nach Hause kommen,
an die Dose fassen
und eine gewischt bekommen!

DAS ist Elektrizität!


Zurück zu „Grand Dink 50 / 50 S“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast